ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. MB 100 Anschluss an JS (GLK 350 cdi)

MB 100 Anschluss an JS (GLK 350 cdi)

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 9. Mai 2018 um 9:07

Guten Morgen zusammen,

ich habe jetzt tatsächlich Post von MB bekommen, dass bald meine JS-Garantie für meinen GLK 350 cdi aus 2013 abläuft und man mir eine Anschlussgarantie anbietet. km-Stand bei mir momentan rd. 115 t km.

Würde gerne mal ehrliche Meinungen hören, ob sich die Garantie tatsächlich "lohnt". :confused: Das bedeutet natürlich nur, ob sich garantieabgedeckte Fehler wirklich erfahrungsgemäß häufen, ob durch die sinkende km-Staffelung der Kostenübernahme der Materialkosten die Garantievorteile noch lohnen oder ob die sowieso einen Großteil von Defekten ablehnen.

Einen defekten DPF hab ich schon hinter mich gebracht, den die JS-Garantie übernommen hat (rd. 2.000 EUR netto wenn ich mich recht erinnere) während ich die abgefallene Motorhaubendämmmatte und unerklärliche Aussetzer der Motorsteuerung/Motorkontrollleuchte/Notfahrprogramm selbst bezahlen durfte . Insofern fällt es mir selbst schwer, eine "richtige" Entscheidung zu treffen.

Vielen Dank und Gruß - /Pecco

Beste Antwort im Thema

hier 2016

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo,

 

auch wenn es viel Geld auf einen Schlag, habe ich die Anschlussgarantie gleich für 3 Jahre abgeschlossen.

 

Wenn etwas kaputt geht, wird es in der Regel richtig teurer und kostet mehr als die Anschlussgarantie.

Meine Meinung.

 

Ich muss aber auch dazu sagen, dass ich einen 220 CDI und habe die 100 Tkm längst noch nicht erreicht,

 

Je nach dem, wie lange du das Fahrzeug noch fahren und der noch zu erwartenden Laufleistung würde ich die Anschlussgarantie evtl. für einen kürzeren Zeitraum abschließen (diese kostet m.E. beim 350 mehr als beim beim 200/220/250).

 

Ich wünsche allen einen schönen Feiertag!

 

VG

 

SternfahrerJH

Themenstarteram 9. Mai 2018 um 11:32

Moin Moin,

Danke schonmal für die gute Empfehlung. Da der GLK das Fahrzeug ist, mit dem ich am absolut zufriedensten bin (und ich hatte schon echt viele Autos), möchte ich den eigentlich noch für bestimmt 24 Monate weiter fahren. Liegt auch einfach daran, dass ich keine coole Alternative im Moment sehe (off-topic: mich würde im Moment nur ein Alfa Stelvio Quadrigoglio ernsthaft als Alternative reizen, selbst die neue G-Klasse zündet mich nicht an und alle anderen sind eh nur "Einheitskisten", egal welches Markenlogo vorne dran klebt).

Die MB100 kostet 'n guten Tausender (netto) für 24 Monate für den 350er, der 220 würde gute 150 EUR netto weniger kosten, also rund 14 % günstiger.

Ich schaue mal, ob MB noch mit sich handeln lässt, die akt. Preisliste (hab sie einfach mal angehängt) weist nämlich nur eine unverbindliche Preisempfehlung aus... ;)

Wünsche ebenfalls allen hier schonmal im Voraus einen netten Feiertag!

Soll man oder soll man nicht, eine Glaubensfrage. Meiner hat jetzt ca. 83000 Kilometer gelaufen, Baujahr 10.2013.

Ich werde keine Garantiverlängerung abschließen, allerdings mache ich meine ganzen Wartungen selber. Ich werde dieses Jahr mein Getriebeöl wechseln lassen (Spülung mit Öl), Bremse, Ölwechsel usw. wird von mir mehr als pünktlich ausgeführt. Am besten mal das kleingedruckte lesen was wirklich an Kosten im Schadensfall übernommen wird.

Den schönen Feiertag wünsche ich auch allen!

@ linekai schön für dich wenn du deine Wartungen selber durchführst. Habe ich bislang auch immer gemacht. Leider bewahrt es nicht davor das teure Fahrzeugkomponenten trotz guter Wartung unverhofft aussteigen. ZB immer wieder das Getriebe mit horrenden Reparaturkosten. Oder das abdichten der Motorölwanne.

Sowie diverse Elektronikbausteine.

Mein GLK 2015 hat vom Händler für 100,00 Euro die Garantieverlängerung bekommen. Somit werde ich bis

2020 leider auch die Originalmercedes Wartung durchführen müssen. Hätte ich die volle Summe zahlen müssen hätte ich es nicht gemacht.ko

Meine vorherigen Fahrzeuge haben 2 Jahre die Assyst von Mercedes bekommen.

Danach alles in Eigenregie.

Mit der Garantieverlängerung schlafe ich ruhiger.

am 9. Mai 2018 um 17:11

Hallo zusammen,

unsere MB 100 Garantie läuft noch bis Juli, dann wird unser GLK auch 4 Jahre.

Ich überlege auch, ob ich die Garantie nochmals verlängere, da erst letzten Monat ein Radarsensor den Dienst quittiert hat und so mal eben knapp 700€ über die Theke gegangen wäre.

Das 5. Jahr soll 569€ kosten.

Unsere ist von 07/2014 und hat derzeit 70.000km gelaufen.

Da ich ihn noch seeeehr lange fahren möchte, er aber auch die Fast-Vollausstattung hat, bin ich etwas ängstlich, dass noch weitere elektrische Helferlein den Geist aufgeben könnten.

Ich bin da auch hin- und hergerissen.

Apropos „gerissen“:

Der Fahrersitz weist schon auf der linken Flanke leichte Rissbildungen auf, was ich kurzfristig mal bei MB bemängeln werde.

Es ist eine alte Daimlerkrankheit quer durch alle Baureihen und eine Unverschämtheit, dass MB die Kosten dafür nicht übernehmen möchte.

Bei unserer 5 Jahre alten C Klasse abgelehnt!

Bei unserer 7,5 Jahre alten E Klasse abgelehnt!

Bei unserem 4 Jahre alten GLK ???

Darauf bin ich gespannt!

Gruß

Frank

Artico Dinamica von MERCEDES ist eine Frechheit.

Ich habe diesbezüglich schon mit einem Sattler vielen Ort zwecks Komplettbelederung gesprochen.

Ich würde erst mal schauen was deckt die Garantie alles ab? Undichtigkeiten ? Da das Verteilergetriebe beim GLK Anfällig ist, und schon mal 7000€ für ein neues Getriebe fällig ist. Sind 1000€ nicht viel, allerdings muss man bei steigender Laufleistung auch mehr dazu bezahlen.

700€ für einen Raddrehzahl Sensor ??

Zitat:

@Pecco schrieb am 9. Mai 2018 um 09:07:26 Uhr:

Guten Morgen zusammen,

 

Einen defekten DPF hab ich schon hinter mich gebracht, den die JS-Garantie übernommen hat (rd. 2.000 EUR netto wenn ich mich recht erinnere) während ich die abgefallene Motorhaubendämmmatte und unerklärliche Aussetzer der Motorsteuerung/Motorkontrollleuchte/Notfahrprogramm selbst bezahlen durfte . Insofern fällt es mir selbst schwer, eine "richtige" Entscheidung zu treffen.

Vielen Dank und Gruß - /Pecco

Hallo Mitleser und Interessierte,

Beide Fehler hatte ich auch schon: Die Aussetzer und Notfahrprogramme hat die MB 100 voll übernommen (Auto war zu der Zeit 4Jahre alt). die haben daran immerhin 2 volle Tage herumgebastelt bis sie es behoben haben. Es lag an der Drosselklappensteuerung.

Das mit der Motorhaubendämmatte zahlt nicht die MB100, obwohl es ein Konstruktionfehler des GLK ist: Bei höheren Geschwindigkeiten -daher tritt der Fehler öfter bei den stärker motorisierten Modellen auf, weil die häufiger auch schneller gefahren werden, beim GLK 200 cdi gibts das Problem kaum- weht der Fahrtwind derart zwischen Kühler und Motorhaube rein, dass er unter die Dämmmatte gelangt und diese abhebt. Für diesen Druck sind die verwendeten Dübel einfach zu klein, sodass sie ausreißen. Aber statt dass Mercedes reagiert und die Dübel und Matten ändern, lassen Sie die Kunden damit alleine und übernehmen nicht einmal den Ersatz. Nach lautstarkem Protest hat mit der Freundliche eine neue Matte nebst neuen Dübeln eingebaut, nicht ohne den üblichen Hinweis, dass sie das eigentlich ja nicht machen müssten, aber ausnahmsweise, weil ich ja so ein guten Kunde wäre.... Das Auto war damals keine 2Jahre alt.

Um dem erneuten Abreißen vorzubeugen habe ich den vorderen Rand der Matte einfach mit Panzerklebeband überklebt, sodass der Fahrtwind nicht der dazwischen kann. Sieht nicht gut aus, hält aber bis jetzt. Wenn ich Zeit habe, werde ich es versuchen mit Sikaflex zu verkleben und abzudichten.

Viele Grüße und einen schönen Vattertach...

Martin

Zitat:

@Mercedeswieseldiesel schrieb am 9. Mai 2018 um 17:11:32 Uhr:

 

Das 5. Jahr soll 569€ kosten.

Unsere ist von 07/2014 und hat derzeit 70.000km gelaufen.

kleiner Tip von mir:

wenn es einigermaßen passt solltest du ev. die Garantieverlängerung vorher machen. Die Garantieverlängerung ist bis zum 5 Jahr ungefähr 460€, ab dem 6 Jahr kosts rund nen Hunderter mehr.

Wenn aber das 6. Jahr noch nicht angefangen hat gehts noch zu dem günstigeren Preis.

War bei mir im Frühjahr auch so, Bj. 4/12 und Service in 2/18 gemacht, ergo noch im 5ten Jahr, bei der Garantieverlängerung wollte der Freundliche auch den höheren Preis veranschlagen. Auf meinen Hinweis das er doch noch nicht das 6te Jahr angefangen hat wurde die Garantieverlängerung mit dem günstigen Preis eingegeben und das System hatte nichts dagegen! (Auch der Freundliche war "etwas" erstaunt, aber was solls, so sind halt die Vorgaben :-))

am 10. Mai 2018 um 10:37

Zitat:

@jupdida schrieb am 10. Mai 2018 um 10:22:08 Uhr:

Zitat:

@Mercedeswieseldiesel schrieb am 9. Mai 2018 um 17:11:32 Uhr:

 

Das 5. Jahr soll 569€ kosten.

Unsere ist von 07/2014 und hat derzeit 70.000km gelaufen.

kleiner Tip von mir:

wenn es einigermaßen passt solltest du ev. die Garantieverlängerung vorher machen. Die Garantieverlängerung ist bis zum 5 Jahr ungefähr 460€, ab dem 6 Jahr kosts rund nen Hunderter mehr.

Wenn aber das 6. Jahr noch nicht angefangen hat gehts noch zu dem günstigeren Preis.

War bei mir im Frühjahr auch so, Bj. 4/12 und Service in 2/18 gemacht, ergo noch im 5ten Jahr, bei der Garantieverlängerung wollte der Freundliche auch den höheren Preis veranschlagen. Auf meinen Hinweis das er doch noch nicht das 6te Jahr angefangen hat wurde die Garantieverlängerung mit dem günstigen Preis eingegeben und das System hatte nichts dagegen! (Auch der Freundliche war "etwas" erstaunt, aber was solls, so sind halt die Vorgaben :-))

Hallo und danke für den Hinweis :-)

Dann werde ich mal kurzfristig nach der Garantieverlängerung bei MB fragen.

Ich wollte ja sowieso wegen des Sitzes dort einmal hin und mir ferner noch ein Angenot für eine Motorvorwärmung erstellen lassen.

Bei der Gelegenheit kann ich ja direkt die Garantie abschließen.

Evt. mache ich es ja dann direkt für das 5. und 6. Jahr.

Mal sehen!

Gruß

Frank

am 10. Mai 2018 um 10:41

Hallo zusammen,

ich habe gerade nochmals in den Emails gestöbert.

Das 5. Jahr soll mich 459€ kosten und nicht, wie zuvor geschrieben, 569€!!!

Gruß

Frank

Hallöchen,

von mir nur ganz allgemein der kleine Hinweis, dass die Garantiebedingungen sich durchaus im Detail ändern können, in den Bedingungen 10/15 z.B. ohne Ölwanne, 12/16 dann mit Ölwanne (MB100 § 2 /2s), im Winter 17 habe ich noch die 16er bekommen, ob es derzeit neue 17er gibt, weiß ich nicht.

so, nun 'n schönen Tag:)

Grüße

prio

Zitat:

@prio3 schrieb am 10. Mai 2018 um 10:41:52 Uhr:

Hallöchen,

von mir nur ganz allgemein der kleine Hinweis, dass die Garantiebedingungen sich durchaus im Detail ändern können, in den Bedingungen 10/15 z.B. ohne Ölwanne, 12/16 dann mit Ölwanne (MB100 § 2 /2s), im Winter 17 habe ich noch die 16er bekommen, ob es derzeit neue 17er gibt, weiß ich nicht.

so, nun 'n schönen Tag:)

Grüße

prio

Meine Garantiebedingungen sind von 10.2015 ausgestelltam 08.2016 mit Ölwanne und Ölwannendichtung.

Lt. Karte von 04.2017 bis O4.2020. Gültig.

 

 

 

Guten Morgen

also ich meinte mit "ohne Ölwanne" dass die Ölwannendichtung bei den Ausnahmen von den Ausschlüssen 2015 nicht aufgeführt ist

Grüße

prio

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. MB 100 Anschluss an JS (GLK 350 cdi)