ForumW204
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. maximale Beladung Staufach unterm Kofferraum

maximale Beladung Staufach unterm Kofferraum

Themenstarteram 18. Juli 2010 um 6:58

Da ich demnächst wieder in den Süden fahre, interessiert es mich, wieviel kg man in das Staufach untern Kofferraum packen kann.

Bei unserm 211er steht etwas in der Betriebsanleitung von max. 20 - 25 kg. Beim 204er hab ich noch nix gefunden, es scheint mir auch stabiler zu sein. Weiß jemand mehr?

Danke und Gruß

Ähnliche Themen
17 Antworten

Hallo,

ich denke, dass das 20- max.25Kg ein realistische Wert ist.

Ich packe auf der Heimreise meist Getränkeflaschen (Zollfreier Einkauf in der Schweiz, da muss ich während der Fahrt nich dran ;)), und sonstigen Kleinkram wie z.B Schuhe in die "Reserveradmulde". Ich weiss zwar nicht was da so an Gewicht zusammen kommt, aber da die Mulde nicht so riesig ist, denke ich dass es deutlich unter 25 Kg liegt, man packt ja eher kein Ersatzgetrieb oder ähnliches da rein und somit sollte die maximale Belastung wohl nicht erreicht werden.

 

MfG

vocka

 

Hallo stilo1985,

genau diese Frage habe ich letztes Jahr bei der Übernahme im Werk gestellt. Mir wurde gesagt, dass ich die Reserveradmulde (Staufach) mit max. 20 kg beladen darf. In der Betriebsanleitung habe ich allerdings dazu auch nichts gefunden.

Gruß Simone9009

Ich habe im letzten Jahr einen kompletten Koffer dort eingeladen. 

Gewicht ca 25-30 kg.

Ist aus Hartplastik und anscheinend stabil.

Gegenfrage:

Da ist ein Stopfen zum "Wasser lassen" drin.

Ist in diesem Stopfen bei Euch auch ein Loch, das heißt könnt Ihr dadurch kucken?

Themenstarteram 18. Juli 2010 um 19:56

Zitat:

Original geschrieben von visitor-x

Ich habe im letzten Jahr einen kompletten Koffer dort eingeladen. 

Gewicht ca 25-30 kg.

Ist aus Hartplastik und anscheinend stabil.

Gegenfrage:

Da ist ein Stopfen zum "Wasser lassen" drin.

Ist in diesem Stopfen bei Euch auch ein Loch, das heißt könnt Ihr dadurch kucken?

naja ich hatte vor zumindest einen Kasten Bier in Einzelflaschen reinzupacken, nimmt so am wenigstens Stauraum weg. Sonst ist noch halt ein Abschleppseil, Überbrückungskabel drin. Also 24x0,5 = 12 kg + Glas dürfte schon hinkommen.

Bei mir ist auch ein Loch. Letztes Jahr nach der Inspektion hatten die mir die angebrochen Flasche hinten unten reingelegt. Bin dann nachdem ich wieder zur Arbeit bin nach der Arbeit zu meinem Auto hingelaufen und dann war eine Öllache unterm Auto. Dachte schon an das Differenzial etc. Nun zum Glück ist nur die Flasche ausgelaufen. aber so hab ich bemerkt, dass da ein Loch ist :)

ich kann zur beantwortung nichts beitragen, nur dumm fragen...was sollte schon passieren, wenn ich es irgendwie schaffe da unten 100 kg reinzupacken ?

je tiefer das gewicht liegt, umso weniger verändert sich das fahrverhalten negativ...

besser 100 kilo weit unten, als oben im dachkoffer

Hallo Fatter,

vielleicht hängt es damit zusammen, dass die Reserveradmulde aus Kunststoff ist und diese keine zu hohe Belastung aushält. :confused::confused::confused: Das ist nur eine Vermutung meinerseits.

Gruß Simone9009

Zitat:

Original geschrieben von Fatter

ich kann zur beantwortung nichts beitragen, nur dumm fragen...was sollte schon passieren, wenn ich es irgendwie schaffe da unten 100 kg reinzupacken ?

je tiefer das gewicht liegt, umso weniger verändert sich das fahrverhalten negativ...

besser 100 kilo weit unten, als oben im dachkoffer

sehe ich auch so,denn 100 Kilo auf dem Dach möchte ich auch nicht haben

abgesehen von der Optischen Erscheinung der Raketen Startrampe auf dem Dach, würde ich das auch nur im Urlaub nutzen.

 

Das Staufach im Kofferraum ist schon groß, da passt schon was rein. Halt nichts sehr schweres.

Zitat:

Original geschrieben von Simone9009

Hallo Fatter,

vielleicht hängt es damit zusammen, dass die Reserveradmulde aus Kunststoff ist und diese keine zu hohe Belastung aushält. :confused::confused::confused: Das ist nur eine Vermutung meinerseits.

Gruß Simone9009

Die den Nagel auf den Kopf treffen dürfte. Das Ding wird auf das Gewicht eines Ersatzrades plus Sicherheitsreserve ausgelegt sein. Wer die Wanne mit 100kg und mehr beaufschlagt, könnte mit Zitronen handeln.

Hallo bk.968,

danke, dass Du meine Vermutung bestätigst. :)

Gruß Simone9009

Hi,

das nenn ich ja mal wieder ne grandiose Erfindung ne Ersatzradwanne aus Kunststoff:rolleyes:

Ok da bekommt man normalerweise net soviel rein das der Kunstoff überfordert ist.

Aber es gibt doch bestimmt ein paar Spezialisten die da was zu großes einpacken sodas der deckel dann net sauber schließst.

Jetzt einen schönen großen und schweren hartschalenkoffer mit ordentlich schwung in den Kofferraum gewuchtet und die Plastikschale war einmal:rolleyes::D

Gruß Tobias

Zitat:

Original geschrieben von Turbotobi28

Hi,

das nenn ich ja mal wieder ne grandiose Erfindung ne Ersatzradwanne aus Kunststoff:rolleyes:

Ok da bekommt man normalerweise net soviel rein das der Kunstoff überfordert ist.

Aber es gibt doch bestimmt ein paar Spezialisten die da was zu großes einpacken sodas der deckel dann net sauber schließst.

Jetzt einen schönen großen und schweren hartschalenkoffer mit ordentlich schwung in den Kofferraum gewuchtet und die Plastikschale war einmal:rolleyes::D

Gruß Tobias

Da unten packt man keinen großen schweren Hartschalenkoffer rein !

Dafür ist der Kofferraum mit den entsprechenden Holzböden da - für soche Gewichte zugelassen bzw.

"konstruiert".

Es gibt ja auch Leute (selbst gesehen) , welche sich bei der LIMO lange Balken (6 mtr. ?) durch das Schiebedach stecken und so losfahren - Wahnsinn !!!!:):D:D

Und dann noch meckern weil .... .

Genauso ist das mit der Reserveradmulde , welche wofür ist :confused::confused::confused:

Leute , Leute ... .

Oder noch ein Bsp. : Golf Plus mit großen Pferdehänger hinter mit 2 Gäulen drinn und "stoff auf der Bahn" - der blanke Wahnsinn ! (Der Wagen darf das garnicht ziehen !) .

 

Gruß aus HB

Moinsen,

also ich hatte beim S203 (da war sie ja noch kleiner) auf den Fahrten in Urlaub immer die Sachen drin, die ich während der Fahrt nicht benötigt habe. Also Matraze vom Reisebett, Kiste Milch, Schnorchelset, IPod Docking Station und so. Auf Gewicht würde ich jetzt nicht wirklich achten...aber über 30 Kilo sollten es ja dann auch nicht sein. Am besten die Sachen rein, die oben das "strategische Beladen" stören. Damit hat es eigentlich immer ganz gut geklappt. Wir können ja froh sein, dass der Platz nicht irgendwie anders genutzt wir und bei dem 204 BE ist das wegen dem kleineren Tank ja noch grösser.

Gruss

der AirBaer

Zitat:

Original geschrieben von AirBaer

Moinsen,

also ich hatte beim S203 (da war sie ja noch kleiner) auf den Fahrten in Urlaub immer die Sachen drin, die ich während der Fahrt nicht benötigt habe. Also Matraze vom Reisebett, Kiste Milch, Schnorchelset, IPod Docking Station und so. Auf Gewicht würde ich jetzt nicht wirklich achten...aber über 30 Kilo sollten es ja dann auch nicht sein. Am besten die Sachen rein, die oben das "strategische Beladen" stören. Damit hat es eigentlich immer ganz gut geklappt. Wir können ja froh sein, dass der Platz nicht irgendwie anders genutzt wir und bei dem 204 BE ist das wegen dem kleineren Tank ja noch grösser.

Gruss

der AirBaer

Das ist alles nachvollziehbar.

Bei mir werden auch in vielen Hohlräumen Flaschen mit Wasser (Kunststoff) teilweise einzeln (palettenweise) verstaut. 2-3 Wochen Italien ... , da braucht man (meine Frau vorallem !) schon einiges.

Aber das sind keine Gewichte oder sperrigen Sachen, wodurch etwas kaputt gehen könnte.

Auf dem Rückmarsch werden dann die hochprozentigen Sachen (Schweiz - "Samnaun") dort gebunkert .

Da "stören" sie auch am wenigsten.:):D

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W204
  7. maximale Beladung Staufach unterm Kofferraum