ForumGolf 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 3
  7. max. erlaubte ET bei G3?

max. erlaubte ET bei G3?

Themenstarteram 29. Januar 2007 um 18:21

Hallo!

Wollte mal wissen was beim Golf 3 max. erlaubt ist an ET? Bis wieviel geht das genau, damit man das noch mühelos beim Tüv eingetragen bekommt?

Also ich habe gehört bis ET 0 - das heist man darf nicht in dne minus Bereich kommen! Stimmt das?

Habe Felgen die hinten ET 15 haben und will da noch ne Spurverbreiterung drauf packen - deshalb diese Frage, wie weit ich da gehen kann, damit es schön breit aussieht ;-)

Aber ich muss es exakt wissen also...nru wer sicher ist oder beim Tüv schonmal nachgefragt hat!!!!!

Vielen Dank schonmal im Voraus !

Herattic

Ähnliche Themen
23 Antworten

Frag mal Nrg :) Der fährt/hat mal ET -5 hinten gefahren.

Themenstarteram 29. Januar 2007 um 18:32

hey danke für den tipp....

aber wen soll ich fragen?

 

Nrg ? wer sol das sein? hat sich jmd so benannt?

Themenstarteram 29. Januar 2007 um 19:08

Weis da keiner definitiv bescheid??

es gibt kein maximum an et. das einzige worauf geachtet wird ist, das die kante der reifenlauffläche mit der karosse ein bestimmtes stück von oben gesehen, bündig abschliessen muss.

Zitat:

Original geschrieben von Herattic

hey danke für den tipp....

aber wen soll ich fragen?

 

Nrg ? wer sol das sein? hat sich jmd so benannt?

NRG :)

Zitat:

Original geschrieben von XtrimNRW

es gibt kein maximum an et. das einzige worauf geachtet wird ist, das die kante der reifenlauffläche mit der karosse ein bestimmtes stück von oben gesehen, bündig abschliessen muss.

so nicht ganz richtig: mittels distanzscheiben darfst du nur bis zu ner bestimmten et bzw. die spur nur um eine gewisse %-zahl verbreitern!

Steht aber in gutachten von distanzscheiben noch genauer!

Zitat:

Original geschrieben von sillyGolfer

so nicht ganz richtig: mittels distanzscheiben darfst du nur bis zu ner bestimmten et bzw. die spur nur um eine gewisse %-zahl verbreitern!

Steht aber in gutachten von distanzscheiben noch genauer!

richtig :D

edit: hatte es nur auf die felgen bezogen

Themenstarteram 29. Januar 2007 um 19:56

also wenn es daran liegt - mit spurverbreiterung /spurplatten meine ich natürlich ;-) auch distanzscheiben!!!

also bis zu einer bestimmten grenze 2% glaub ich, aber nagel mich da jetzt nicht drauf fest, kannste die spur verbreitern. ales andere erfordert ein festigkeitsgutachten vom spurplatten oder/und fahrwerkshersteller wars glaub ich und diese lassen sich die dinger sehr gut bezahlen.

hab auch et15 felgen und hinten 10er platten drinne. also et5 :D

mehr geht bei mir nicht

Hab ne ET15 Felge und 2cm Spurplatten / Seite drunter, also ET -5. Mein TÜV meinte nur, dass die Profillauffläche abgedeckt sein muss, ansonsten aber kein Problem.

Also zur Zeit der Rieger Golfs gab es Spurplatten mit 50mm pro Rad ohne Probleme eingetragen - alles eine Frage der Radabdeckung.

Offiziell: die Lauffläche 15cm über der Radnabe muss abgedeckt sein.

Erfüllt zwar kein mir bekannter Golf mit 9x16ET15 aber so lautet eigentlich die Spielregel.

Auf 9x16ET15 noch Spurplatten zu bauen finde ich ziemlich sinnlos - bei gebördelten Radläufen sehen die schon fett genug aus, mit Spurplatten muss man die Kotflügel weiter ziehen, optisch ändert sich dann im Bereich Radlauf im Verhältnis zum Rad nichts, ausser, dass die Form des Radlaufs nichts mehr mit Golf zu tun hat (meiner Meinung nach immer häßlicher wird je breiter man den zieht). Allenfalls von hinten würde man das sehen.

gerade von hinten siehts ja dann so schlimm aus, wenn da gerade mal so 9J felgen mit 215ern übelst weit raus stehen und in der mitte nix is, ausser viel viel platz^^ is schon recht lustig anzusehen :D

Naja, so schlimm siehts auch wieder net aus...

Deine Antwort
Ähnliche Themen