ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Maschinengewehr - Schloss Fahrerseite defekt - Reparatur Stuttgart

Maschinengewehr - Schloss Fahrerseite defekt - Reparatur Stuttgart

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 11. Oktober 2011 um 9:47

Hallo ,

seit gestern gehöre ich auch zu den Glücklichen mit einem kaputten Fahrerschloß (S 211, E 220 CDi BJ. 2003).

Türpin fährt hoch und runter und klackert.

Nach dem was ich hier im Forum gelesen habe denke ich komme ich um einen Wechsel des Schlosses nicht herum.

Kann mir jemand im Großraum Stuttgart bei der Reparatur behilflich sein ? Habe gelesen, dass es aufwändig ist, Nieten aufbohren usw.

VIelen Dnak im Voraus

Gruss Vuberto

Beste Antwort im Thema

Guten Morgen!

Ich habe gestern mein "Maschinengewehr" mit dem Reparatursatz aus der Bucht (22,50 EURO + 5,50 EURO Versand aus Polen) repariert.

Dieser Reparatursatz (Bild 1) besteht aus einer Feder, einer "Zange" (Spielzeug!), und einer CD mit pdf's.

Die Anleitung zum Auseinandernehmen des Schlosses und Tausch der Feder ist gut beschrieben und bebildert.

Dank der SUPER Anleitungen hier im Forum habe ich die Innenverkleidung recht schnell abgebaut, habe die Nieten ausgebohrt und das Schloss ausgebaut.

Bei mir war tatsächlich "nur" die Feder gebrochen (siehe total verschwommenes Bild 2).

Feder getauscht, Schloss eingebaut, die Nieten durch zwei M5 x 100 mit Federringen ersetzt, da ich keine Nietzange habe...

Bild 3 ist das Innenleben vom Schloss.

Investitionsvolumen: 28 EURO für Material, 1 1/2 Stunden Lebenszeit, 2 Flaschen Warsteiner...

Der Tausch war sogar für einen Büromenschen wie mich unkompliziert und in einer guten Stunde erledigt.:cool:

Man sollte VOR dem endgültigen Einbau der Innenverkleidung den Seilzug für den inneren Türöffner einhängen, sonst fährt man - so wie ich - in die Garage und kommt nicht aus seinem Auto :rolleyes:

Ich also wieder rausfahren, Fenster auf, Tür von außen öffnen, Innenverkleidung runter, Seil einhängen, Innenverkleidung wieder anbauen, einsteigen, in die Garage fahren, aussteigen...

Gut ist's!:D

Grüße Andi

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

Hallo 211er gemeinde

Bei mir ist seit kurzem auch das Türschloss defekt.

es ist das bekannte problem das der Türstift beim öffnen hoch und runter rattert und dann meist in halb verschlossener position stehen bleibt und man die fahrertür nicht öffnen kann.

Alle anderen tür schlösser gehen ganz normal auf.

Türschloss tauschen soll um die 300€ beim freundlichen kosten.

Gibt es mittlerweile eine günstigere Reperatur variante die erfolgreich selbst durchzuführen ist ?

Ich habe mal etwas davon gelesen das das türschloss mit einem gummi versehen ist das man wechseln oder behandeln könnte?

 

Gruß

OleeMB

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Das selbe Problem ist hier im Forum auch schon des öfteren aufgetreten. Ich hatte es auch einmal. Ich hatte das Türschloss einfach ausgebaut ... Gehäuse geöffnet um evtl. zu gucken was sich da machen lässt. Hab es dann bisschen eingesprüht und bis jetzt funktioniert es wieder einwandfrei ! Aber es ist halt nicht bei allen das selbe Problem ;) Ich würde einfach mal ausbauen und nachgucken. Und wenn dann kannst du dir eins viel günstiger in der Bucht kaufen :)

Grüße

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Also es muss nicht zwangsläufig eine feder gebrochen sein?

Stimmt es denn das es so kompliziert ist das schloss ein & auszubauen???

Gruß

Ole

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Hallo, habe es erst gestern gemacht. Man braucht echt geduld und nerven...

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Also ich hatte auch schon dieses Problem und habe einfach zwei drei Tropfen säure- und harzfreies Öl über die Türpins laufen lassen und habe bis jetzt Ruhe !

Greets

*HW*

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Es ist eig. nicht besonders kompliziert man muss einfach nur die Türabdeckung abnehmen, dann befindet sich dahinter so schwarzer aufgeklebte pappe, die einfach entfernen und mit viel Geduld das Schloss ausbauen. Ich würde es an deiner Stelle einfach mal ausbauen das Gehäuse öffnen und mal nachschauen ob man dort irgendeine Beschädigung erkennen kann. Wenn nicht würde ich es mit einer Flüssigkeit behandeln und dann mal ausprobieren ob´s klappt.

Grüße

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Hallo,

Wie oben schon erwähnt wurde das Thema schon sehr oft beandelt. Die einen probieren es mit Öl, die anderen schneiden den kleinen Gummisack am Gestänge ein bisschen ein. Bei den meiste tritt das Problem aber meistens nach kurzer Zeit wieder auf. Der eigendliche Fehler liegt an einen Microschalter im Türschloß;).

Das Problem hatte ich auch, alles versucht, aber letztendlich habe ich auch das Türschloß erneuert. Hat beim :) ca € 70,- Euro gekostet. Nur der Einbau ist sehr fummelig. Anleitungen findest du in der sufu, auch gibt es bei youtube eine Vidioanleitung zum Ausbau der Türverkleidung, ist allerdings auf Englisch.

Ich hoffe das ich dir helfen konnte, viel Spass noch:D

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Wenn es nur ein Microschalter ist, kann man den eventuell austauschen. Hatte ich bei meinem Vorgängerfahrzeug im Kofferraumschloß. neues Schloß wären 140 EUR, Microschalter aus dem Elektronikladen 2,50 und etwas Lötarbeit. Microschalter sind doch meistens eine Bauform mit unterschiedlichen Hebeln, die man umbauen kann.

Viel Erfolg beim Basteln

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

War bei mir auch defekt an der Fahrertür. Aufwand ca. 4 bis 5 hr. in der Werkstatt, kosten waren ca. 650 Dollar dafür mit Material. Ob es wirklich so einfach ist sei dahingestellt sonst wäre es sicherlich nicht so lange gegangen bis es fertig war und das sind ja angeblich gelernte Mechaniker die was von Ihrer Arbeit verstehen sollten.

Das Türschloss selbst ist nicht defekt. Es ist ein anderes Teil das über den Jordan ging bei diesem Problem. Ich kann auch gern mal die Teile Posten die bei mir verwendet wurden falls es jemanden interessiert.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

gehe in die Sufu unter "Maschinengewehr", da findest du alles weitere!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Guten Morgen!

Ich habe gestern mein "Maschinengewehr" mit dem Reparatursatz aus der Bucht (22,50 EURO + 5,50 EURO Versand aus Polen) repariert.

Dieser Reparatursatz (Bild 1) besteht aus einer Feder, einer "Zange" (Spielzeug!), und einer CD mit pdf's.

Die Anleitung zum Auseinandernehmen des Schlosses und Tausch der Feder ist gut beschrieben und bebildert.

Dank der SUPER Anleitungen hier im Forum habe ich die Innenverkleidung recht schnell abgebaut, habe die Nieten ausgebohrt und das Schloss ausgebaut.

Bei mir war tatsächlich "nur" die Feder gebrochen (siehe total verschwommenes Bild 2).

Feder getauscht, Schloss eingebaut, die Nieten durch zwei M5 x 100 mit Federringen ersetzt, da ich keine Nietzange habe...

Bild 3 ist das Innenleben vom Schloss.

Investitionsvolumen: 28 EURO für Material, 1 1/2 Stunden Lebenszeit, 2 Flaschen Warsteiner...

Der Tausch war sogar für einen Büromenschen wie mich unkompliziert und in einer guten Stunde erledigt.:cool:

Man sollte VOR dem endgültigen Einbau der Innenverkleidung den Seilzug für den inneren Türöffner einhängen, sonst fährt man - so wie ich - in die Garage und kommt nicht aus seinem Auto :rolleyes:

Ich also wieder rausfahren, Fenster auf, Tür von außen öffnen, Innenverkleidung runter, Seil einhängen, Innenverkleidung wieder anbauen, einsteigen, in die Garage fahren, aussteigen...

Gut ist's!:D

Grüße Andi

Reparatursatz
Gebrochene-feder
Innenleben-schloss
Themenstarteram 11. Oktober 2011 um 14:21

Hallo, eine aussagekräftige Anleitung zum Wechsel des Schloß wäre auch hilfreich.

Danke.

Hallo,

hier bitte schön

http://www.motor-talk.de/.../problem-mit-fahrertuer-t2134905.html?...

***edit***

Schließzylinder brauch nicht raus, nur das Kabel von abziehen

am 18. Januar 2012 um 17:28

Hatte auch das Problem. Leider sogar beidseitig. Mercedes wollte für ein neues Schloss und Einbau !!! 455 € haben.

Also Schloss bei Mercedes gekauft (85€ Netto) und zu meiner Werkstatt. Die haben es für 60€ eingebaut.

Alles? fertig :)

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Türschloss defekt selbst reperieren?' überführt.]

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Maschinengewehr - Schloss Fahrerseite defekt - Reparatur Stuttgart