ForumSeat
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Marbella 10Liter /100KM!!

Marbella 10Liter /100KM!!

Themenstarteram 25. Oktober 2003 um 21:10

Hallo ,

ich habe mir letzte Woche einen 91er Marbella (ohne Kat, 850ccb, 25kw, 101TKM) gekauft. jetzt habe ich das erste mal getankt und bin fast umgefallen. Der hat tatsächlich fast 10Liter auf 100 KM verbraucht. Das erscheint mir ein wenig übertrieben hoch.Habe Super getankt. Da ich leider nicht so Fit bin , aber was unternehmen muss, woran liegt das?

PS Öl hat er nicht verbraucht, Reifen waren mit 1,6Bar deutlich unter normal (man sagte mir 2Bar). Das allein kann doch nicht den Verbrauch so hochschrauben!?

Ich wollte nun Zündkerzen, Öl-und Filterwechsel vornehmen.

Was kann ich noch machen? Vergaser einstellen lassen, Benzinpumpe oder Bezinleitung prüfen oder was sonnst ??

Wer kann mir bitte, einige Tipps geben.

Ähnliche Themen
9 Antworten

Also ich würde die karre sofort verkaufen ,du hast ja mit dem 2.8 V6 204Ps bei hoher geschwindigkeit kaum höheren verbrauch,evtl.ist was am motor nicht in ordnung ..

Also der niedrige Luftdruck kann höchstens 0,5 l ausmachen.

Nur 2 Möglichkeiten, entweder hast du die Karre immer nur 2-3 Kilometer bewegt und den Motor wieder ausgemacht bevor er warm war und bist durchgehend überladen gefahren eventuell noch die Handbremse leicht angezogen, oder

An dem Wagen ist was schrott, dass ist die wahrscheinliche Variante, daher würde ich den Wagen, sofort!!!, dem Verkäufer zurückgeben, da sich eine Reperatur wohl kaum lohnt ( bei dem Wagen wäre das deutlich teurer, als der Wagenwert )

Und so einen Wagen kauft man sich doch, weil man einen Spritverbrauch von ca. 5-6 Litern anpeillt, oder etwa nicht ???

Also gib ihn zurück, ist besser. Egal ob Händler oder Privatverkauf, laut geltendem Recht müssen beide den Wagen zurücknehmen ( das ist eindeutig ein Mangel ).

Hallo ,

ich weiß nicht so recht!

Es muß ja nicht immer direkt was kaputt sein, nur weil der Wagen ca.10l verbraucht! Ich mein mein erster Kadett E 1,3 60 PS hatte damals ca. 13l auf 100 gebraucht! Gut, da war auch die Zylinderkopfdichtung und das Steuergerät kaputt!

Ich gebe Dir den Tipp, mach mal nen kompletten Ölwechsel! Also Öl, Ölfilter, Zündkerzen, vorallendingen Luftfilter wechseln! Wenn die Motorhaube eh einmal auf ist, dann schau direkt mal nach, ob eventuell die Zylinderkopfdichtung undicht ist!

Sollte nach dem Ölwechsel weiterhin ein zu hoher Verbrauch sein, dann würde ich mal mit dem Verkäufer in Kontakt treten!

Themenstarteram 31. Oktober 2003 um 21:06

Danke / Info wie es weiter gehen soll

 

Also Danke erst einmal für eure Infos!

Zwischenzeitig hab ich den Wagen mal in eine Werkstatt so mal zum Anschauen vorgefürt.

Die sagten mir das am Auspufflansch die Dichtung (soll in der Nähe am Krümmer liegen) wohl nicht ok sei. Dadurch zieht der Motor zu viel Luft und das Gemisch passt nicht mehr.

Da die Dichtung nur 6 Euro kostet werd ich das machen lassen. Der Zündverteilerdeckel ist OK , der Finger darunter auch noch in Ordnung. Die Kabel zu den Zündkerzen sind nur ein wenig Verhärtet.

Aussserdem haben die festgestellt , dass der Öl verliert. so wie es aussieht von der Ventildeckeldichtung(3Euro). Wenn es die Zylinderkopfdichtung ist, wäre die Reparatur wohl sehr teuer/nicht lohnenswert??. Ich werde noch die Zündkerzen wechseln und den Luftfilter. PS muss ich noch auf die Verfärbung der Zündkerzen oder sonnst was achten, damit man genauere Schlüsse ziehen kann?

Danke!!!

Jep wäre nett schlecht wenn du auf die verfärbung schaust. Z.B. wenn die Zündkerze an der Elektrode rehbraun ist verbrennt der Motor optimal. bei anderen Verfärbungen stimmt da irgendwas nciht. Die Werkstatt hat dir total den Bullshit erzählt. Dreh mal ne Kerze raus und poste welche Farbe die an der Spitze der Kerze hat.

Wenn der zuvbiel luft ziehen sollte und das gemisch nicht stimmt würdest du das beim fahren merken, d.h. der waagen läuft total unruhig.

Also poste einfach mal die farbe der kerze.

Gruß

Marco

Themenstarteram 3. November 2003 um 21:20

Farbe der Zündkerzen

 

So, ich hab mal selbst Hand angelegt und Öl gewechselt, Luftfilter gewechselt und vor allem die Zündkerzen.

Diese sind vorne an der Elektrode Tiefschwarz.

Naja , das er laut ist, stimmt auch und ruhig läuft er gerade auch nicht , den Choke darf ich nicht ganz reindrücken sonnst droht er auszugehen oder er hoppelt/rüttelt (der Motor).

Was hat den die schwarze Verfärbung eigentlich für eine Bedeutung?

Also richtig ideal wäre so ein braun, rehbraun schön gleichmäßig.

Aber tiefschwarz ist scheiße, das Gemisch ist viel zu fett.

Heißt so viel wie, das Verhältniss von Luftmenge und Spritmenge stimmt überhaupt nicht.

Möglichkeiten:

1. Der Choke ist auch nachdem Starten noch an. ( dadurch zu viel Sprit )

2. Steuergerät hat falsche Werte und fettet das Gemisch an.

3. Oder es kann sein, dass dein Motor Öl verbrennt.

Entweder war der Ölstand über maximum, dadurch ist Öl in den Brennraum gekommen. ( wenn das der Fall ist, sei froh, dass du einen alten Wagen ohne KAT hast, dadurch kann nichts kaputt gehen, sonst wäre dein KAT hinüber ).

Ich empfehle dir dringend: Fahr jetzt mal einige Kilometer und tanke nochmal, guck nach, ob der Spritverbrauch gesunken ist.

Wenn nicht, solltest du die Zünderzen und alles wieder zurückwechseln, die Karre zurückbringen, dir so einen Wagen wo anders holen und deine neuen Zündkerzen und so weiter dann in deinem Neuen einbauen.

Denn ca. 10l/100km ist absolut unwirtschaftlich und ne Reperatur würde schnell den Wert des Wagens um ein Vielfaches übersteigen.

ganz einfach der seat verbraucht höchstens 6 liter.kontrol die benzinleitungen ob sie feucht sind müßen ganz trocken sein sonst ist das gumi poorös.dann gleich neue machen.das selbe unterm auto leitungen und tank kontrol.Ich habe noch einen dichten tank da 50 euro

01deutsch-national@gmx.de

gemisch zu fett!

 

steuergerät??....SCHWACHSINN!!!!

da deine kerze schwarz ist, liegt bei der verbrennung zu viel CxHy (benzin) im dem zur verbrennung nötigen kraftstoff/luftgemischs vor!

da es sich bei dem marbella/panda motor NICHT um einen einspritzmotor handelt, sondern um einen vergaser-motor gibts es auch kein steurrgerät , was die einspritzmenge regelt, wie mein vorredner behauptet hat.

das einzige was es gibt ist die "zündundung", hierdoch würde ich jedoch die ungeübten hände lassen.

was du machen kannst, ist den motor starten und eine der beiden schrauben am vergaser drehen.

bei der ersten schraube sollte der motor im standgas besser oder schlechter laufen...

stell den motor so ein, das er ruhig läuft und das gas immer noch schnell annimmt.

danach machst du das selbe bei der 2. schraube!

wechsel noch die zündkerzen, und fahre mir 0,2bar überdruck in den reifen weil somit der rollwiderstand nachweißlich um 35% gesenkt wird...

viel glück!

PS: und lass die zündung vom fachman überprüfen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Marbella 10Liter /100KM!!