ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN TGA D20 Ladedruck unter 15001/min zu gering

MAN TGA D20 Ladedruck unter 15001/min zu gering

Themenstarteram 4. April 2011 um 17:59

Hallo auch,

seit 3Tagen zieht mein TGA 18430 nicht mehr sauber von unten hoch. Der Druck setzt erst bei 1500 1/min ein, drüber läuft er normal.

Im Automatikmodus schaltet er sofort hoch und dann bricht bei geringerer Drehzahl die Leistung ein.

Werkstatt findet nichts, keine Fehler angezeigt,Ladeluftkühler und Schläuche i.o., Abgasdrossel ist offen, Filter neu, AGR schon probehalber abgeklemmt, Partikelfilter ist offen, Ventile eingestellt.....

Hat einer eine Idee??

Grüße vom blaumann

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. April 2011 um 21:18

Hallo erstmal ! Nachdem ich den Turbo und die Krümmerdichtungen vom 5. und 6. erneuert hab gings auf zur Probefahrt ! Und siehe da ..... nix gebracht !( ziemlich langes Gesicht) !Nach nem Telefonat mit dem MAN Meister meines Vertrauens sollte es demnächst auf den Prüfstand nach Quickborn gehen !(Lizenz zum Geld drucken)! Der Beitrag von LKW-Reppi hat mich dazu erwogen auch mal den Ladedruck Sensor zu tauschen ! Zum Glück war gerade nen anderer D20 aufm Hof und soviel Arbeit ist es ja nicht das Teil mal umzustecken ! Tatsächlich war die Karre im Winter mal eingefroren ! Gelesen - getan und siehe da - nu geht er wieder ! Jippie ! Und da soll mal einer sagen es gibt keine Helden mehr ! LKW- Reppi du bist einer !!!! Danke !

32 weitere Antworten
Ähnliche Themen
32 Antworten
am 4. April 2011 um 22:25

Dann Ihn einfach mal freifahren........

Habe ähnliches Problem in Nigeria, verbloggter PM Kat. Bis Ich denen Erklärt habe das Sie den mal gemäß Anweisung Hersteller frei fahren müssen (in Englisch das Bordbuch-EN is dort einer der Hauptlandessprachen) ist etwas Zeit vergangen.

Trotzdem kannste sagen was Du willst, da ist was anderes.....warum bekommt man keine SPN mal oder Detail genaue Fehlerbeschreibung.

Dann heizen sie wieder mit 65 durchn Dschungel :D

am 4. April 2011 um 22:34

So sieht es aus.....Steffen erstmal vor Wut was macht is Ende mit brennen

Wenn das ursprünglich Euro 3 war hat er doch garkeinen Abgasdifferenzsensor oder? Den gibts doch erst an Bord ab Euro 4, richtig?

am 5. April 2011 um 8:25

Bist du mal im Winter liegen geblieben wegen eingefrorenen Ladeluftkühler. Manchmal wird dadurch der Ladedrucksensor beschädigt. Bevor ich den Turbolader neu machen würde, sollte der Sensor als Fehlerquelle ausgeschlossen werden. Eigentlich halten die Turbos mittlerweile sehr gut beim D20.

am 6. April 2011 um 8:48

Ein interesantes thema hier. meine vermutung würde auch in richtung des nachrüstkat´s gehen. möglich aber auch ein agr schaden ähnlich dem von steffen.

achso, abgasdiffdruck hat er nicht da ja ursprünglich mal euro 3 war wie power schon sagte.

haben auch gerade 2 fzg in betreuung die umgerüstet wurden und jetzt nach einiger zeit mehr kraftstoff brauchen. über leistung klagen sie nicht aber denke mir das es auch damit zusammenhängt.

am 6. April 2011 um 19:45

Wenn der Nachrüstfilter dermaßen zusitzt, sollte das doch eigentlich mit Rauchentwicklung einhergehen?!

nicht unbedingt,

 

Aber bevor ich auf die Idee komme die Nockenwelle auf verdacht zu tauschen würde ich eher mal wieder den alten Auspuff drunter schrauben.

am 6. April 2011 um 20:28

Man könnte auch mal einfach den Nockenwellenhub prüfen wenn man so darauf pocht, ist keine große Sache.

Themenstarteram 6. April 2011 um 21:18

Hallo erstmal ! Nachdem ich den Turbo und die Krümmerdichtungen vom 5. und 6. erneuert hab gings auf zur Probefahrt ! Und siehe da ..... nix gebracht !( ziemlich langes Gesicht) !Nach nem Telefonat mit dem MAN Meister meines Vertrauens sollte es demnächst auf den Prüfstand nach Quickborn gehen !(Lizenz zum Geld drucken)! Der Beitrag von LKW-Reppi hat mich dazu erwogen auch mal den Ladedruck Sensor zu tauschen ! Zum Glück war gerade nen anderer D20 aufm Hof und soviel Arbeit ist es ja nicht das Teil mal umzustecken ! Tatsächlich war die Karre im Winter mal eingefroren ! Gelesen - getan und siehe da - nu geht er wieder ! Jippie ! Und da soll mal einer sagen es gibt keine Helden mehr ! LKW- Reppi du bist einer !!!! Danke !

Ist doch mal schön ein positives Ergebniss zu hören

am 7. April 2011 um 19:43

@Blaumann007

Freut mich, dass es die günstige Variante war. Der Schrauber, der den Ladedruck gemessen hat, falls überhaupt geschehen, bitte ein mal kräftig in den Hintern treten mit Gruß vom Reppi. Der hätte es merken müssen. ;)

am 7. April 2011 um 23:39

Holla die Waldfee, ein Lkw mit 15001 u/min ??? Wohl ne Heli-Turbine in dem Geschoss? :rolleyes: 

Also meiner schafft allerhöchsten 2500. Und kann man bei 15001 die 1 letzte Drehzahl gewährleisten ? ;)

Themenstarteram 9. April 2011 um 10:28

Zitat:

Original geschrieben von LKW-Reppi

@Blaumann007

Freut mich, dass es die günstige Variante war. Der Schrauber, der den Ladedruck gemessen hat, falls überhaupt geschehen, bitte ein mal kräftig in den Hintern treten mit Gruß vom Reppi. Der hätte es merken müssen. ;)

Jau - der hätte es merken müssen ! Die haben sogar ne Lastfahrt mit Rechner gemacht und nix gemerkt ! Schade , dann brauch man garnicht hinzufahren wenn man sich auf nichts verlassen kann ! Das hätte mächtig teuer werden können ! DANKE nochmal du HELD des Monats !! Grüße vom Blaumann007

aber ein Manometer haben sie nicht in Ansaug geschraubt und mal die Werte mit dem Sensor verglichen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. MAN TGA D20 Ladedruck unter 15001/min zu gering