ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Mal wieder Kennzeichen-Beleuchtung

Mal wieder Kennzeichen-Beleuchtung

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 6. März 2015 um 8:22

Seit gestern leuchtet das linke LED-Modul meiner Kennzeichen-Beleuchtung deutlich schwächer als das Rechte. Es ist auch ein deutlicher "Blaustich" zu erkennen.

Nach Rückfrage beim Freundlichen wurde für nächste Woche ein Termin vereinbart.

Da hier keine Reparatur/Diagnose auf die Schnelle möglich sei, soll ich einen Leihwagen bekommen - mein Fahrzeug wird für längere Zeit (= mehrere Stunden) benötigt.

DAS muss man sich mal überlegen, wie weit wir es mittlerweile gebracht haben mit diesem elektronischen Schnick-Schnack. Früher genügte ein Schießbuden-Schraubenzieher und ne neue Birne für ein paar Pfennig.

Bin mal gespannt ob hier wenigstens die "Junge Sterne Garantie" greift - so ein LED-Teil sollte ja das Autoleben aushalten ....

Gruß Peter

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. März 2015 um 16:41

Hier noch die Rückmeldung:

Beleuchtung funzt wieder - zur Verwunderung des KD-Beraters gibts das einzelne LED-Modul doch!!!

Das schimpft sich unlogischerweise "Streuscheibe" im ETK (sollte die Nr.: A2468201566 sein - hab ich am Altteil abgelesen).

Da wegen des nun raschen Austauschs eigentlich kein Leihwagen nötig gewesen wäre (ich ihn aber genutzt hab) hat mir der Händler

die 2 Zeiteinheiten für den Aus-und Einbau erlassen - ich zahl also nur das Modul (etwa 16 €) und den Leihwagen - diesmal also etwa 38,- € - wenn es wieder passiert kann man das Teil leicht selbst wechseln - ist nur geclipst.

Gruß Peter

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten

Hallo Peter

Wenn der User Silberrücken60 wirklich "Neuwagengarantie" = keine MB 100 "Junge Sterne" Garantie hat, warum sollte er dann für etwas bezahlen, was er nicht muß?

Für mich ist einiges an der Geschichte verwirrend.

In Frage käme aus meiner Sichtweise:

- es lag nur eine "Junge Sterne" Garantie vor, die ja den LED Austausch ausschließt und der User hat sich die LED Kennzeichenbeleuchtung durch die Werkstatt preiswert reparieren lassen

- es war eine Kennzeichenleuchte, bei der statt der Glühlampe ein LED Lampeneinsatz nachgerüstet wurde

P.S.

Hier der Link zu den Unterschieden zwischen "Neuwagen" und "Junge Sterne" Garantie

Gruß

wer_pa

Hallo in die Runde,

die Beleuchtung ist Xenon mit ILS. Das Teil musste bestellt werden und war nicht auf Lager. Es wirkte nicht so, dass es ein Schlachtteil war, da es in einer Tüte daherkam, wie auch andere Kleinteile. Es wurde nichts ausgebaut, sondern nur das Modul ausgeclipst, ohne besondere Bastelbemühungen des Mechanikers. Keine Schrauben lösen o.ä., kein Ausbau von Verkleidungen, einfach von aussen. Ich bin übrigens Augenzeuge gewesen.....

silberruecken60

Hallo silberruecken60

Besten Dank für deine Rückmeldung

Zitat:

da es in einer Tüte daherkam, wie auch andere Kleinteile. Es wurde nichts ausgebaut, sondern nur das Modul ausgeclipst

Da ich selbst sehr viele Jahre in einem großen namhaften deutschen Automobilzulieferbetrieb tätig war, könnte ich mir folgendes Szenario durchaus vorstellen....

- Es liegt ein zeitlich abgrenzbarer Produktionsfehler bei der Herstellung der LED Kennzeichenleuchte vor

- Aufgrund der ersten Feld-Reklamationen hat der Hersteller eine s. g. Reparaturlösung (O-Ton silberruecken60 => "da es in einer Tüte daherkam") mit MB entwickelt, um die Garantiekosten (Ein-/Ausbau + Teile) für den Hersteller/Lieferanten, und die Wartezeit (Nachbestellung und den Austausch der gesamten Leiste) für den "Neuwagenkunden" zu reduzieren.

- Wenn eine LED während der "Neuwagen" Garantie ausfällt, dann wird die defekte LED mit einer vom Hersteller/Lieferant kostenlos beigestellten Reparatur LED ausgetauscht.

- Wenn eine LED während der "Junge Sterne" Garantie (diese schließt LED´s ja aus) ausfällt, dann wird die Reparaturlösung nicht zur Verfügung gestellt, sondern der "Junge Sterne" = Gebrauchtwagenbesitzer muß eine vollständige neue LED Kenzeichenbeleuchtung erwerben.

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 7. März 2015 um 12:29

Du hast mich falsch verstanden.

Ich meinte, dass die Werkstatt vermutlich schon den ein oder anderen Fall hatte (ohne jegliche Garantie) wo der Kunde ne neue Leiste bezahlt hat und das Altteil ausgeschlachtet wurde (welcher Kunde nimmt sein Alt-Bauteil schon mit).

Bei BMW hatte ich sowas auch schon erlebt - da sollte wegen eines defekten Beleuchtungsbirnchens am Klima-Automatik-Bedienteil des E 34 das ganze Drum (sollte etwa 600 DM kosten) gewechselt werden - der Elektriker holte auch seine "Wundertüte" und gab mir das gesuchte Teil (das eben auch nicht als offizielles Ersatzteil erhältlich war) für eine Kaffeekassen-Spende.

Gruß Peter

Mann oder auch Frau sollten sich die ausgetauschten Teile - wenn es nicht gerade ein Getriebe :D ist in den Kofferraum legen lassen + nicht wie man mir früher mir bei VW sagte, dass das ausgetauschte Teil schon im Container entsorgt sei!

Hallo Oltti

Da der User Silberrücken60 ja noch die Neuwagengarantie hat, bin zu dem Zeitpunkt nicht davon ausgegangen, dass er auf den Neuteilanspruch der LED Leiste komplett verzichtet, und sich stattdessen eine alte "gebrauchte" LED aus einem anderen Schadteil einbauen läßt.

Aber jeder so, wie er es mag :-):-)

Gruß

wer_pa

Ach so!?.........Dann hat sich aber jemand grosse Mühe gegeben und das Altteil extra wieder in eine kleine Tüte zu packen, diese zuzuschweissen und einen Teileaufkleber mit vielen Buchstaben und Zahlen zu entwerfen und zu drucken.

Wenn sich soviel Mühe gegeben wird, nehme ich auch ein Altteil......

Einen schönen Sonntag noch.

silberruecken60

Themenstarteram 8. März 2015 um 11:46

Er pulte das Teil aus einer Plastiktüte ....

Von eingeschweißt, Nummern (die auch zu dem Artikel gehören??) war keine Rede - Tatsache ist jedenfalls, dass es ein einzelnes Modul als Ersatzteil nicht gibt.

Gruß Peter

Hallo Gemeinde

@silberruecken60

Zitat:

Dann hat sich aber jemand grosse Mühe gegeben und das Altteil extra wieder in eine kleine Tüte zu packen, diese zuzuschweissen und einen Teileaufkleber mit vielen Buchstaben und Zahlen zu entwerfen und zu drucken.

Meine letzte Annahme/Vermutung habe ich hier gepostet!

Wenn sich meine getätigte Annahme bewahrheiten sollte, dein letzter Beitrag unterstützt diese noch zusätzlich, dann würden alle W246 "Junge Sterene"/Gebrauchtwagen Besitzer einen mächtig dicken Hals bekommen, wenn ihnen diese preiswerte Reparaturmöglichkeit verwehrt werden sollte.

Bisher kenne ich es nur, dass die LED Leiste komplett berechnet und ausgestauscht wird.

 

@Oltti

Vieleicht kannst du ja bei MB vor Ort direkt mal nachfragen, warum es (anscheinend) eine Reparaturlösung für Kunden mit "Neuwagengarantie" gibt, und für Junge Sterene"/Gebrauchtwagen Besitzer nicht.

 

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 8. März 2015 um 17:16

Mal sehen was daraus wird - pauschal würde ich die Junge Sterne-Garantie noch n icht aus dem Rennen werfen.

Ich hatte auch schon ne defekte TFL-Lichtleiste - die wurde auch komplett auf Junge Sterne-Garantie gewechselt.

Gruß Peter

Themenstarteram 11. März 2015 um 16:41

Hier noch die Rückmeldung:

Beleuchtung funzt wieder - zur Verwunderung des KD-Beraters gibts das einzelne LED-Modul doch!!!

Das schimpft sich unlogischerweise "Streuscheibe" im ETK (sollte die Nr.: A2468201566 sein - hab ich am Altteil abgelesen).

Da wegen des nun raschen Austauschs eigentlich kein Leihwagen nötig gewesen wäre (ich ihn aber genutzt hab) hat mir der Händler

die 2 Zeiteinheiten für den Aus-und Einbau erlassen - ich zahl also nur das Modul (etwa 16 €) und den Leihwagen - diesmal also etwa 38,- € - wenn es wieder passiert kann man das Teil leicht selbst wechseln - ist nur geclipst.

Gruß Peter

Hallo Peter

Besten Dank für die perfekte Rückmeldung :-)

Ich fixiere deinen abschließenden Beitrag auf unserer W246 FAQ Seite.

Gruß

Werner

Hallo,

bei mir wurden kürzlich (Fzg war etwas über 3 Jahre!) auch beide Kennzeichenleuchten gewechselt ohne die kpl. LED Leiste auszutauschen. Kostenpunkt war etwas über 50€. Auf meine Nachfrage wieso denn die "Streuscheiben" mit auf der Rechnung stehen würden, wo doch nur die LED / Module hinüber seien wurde mir erklärt das die LED Module fest mit der Streuscheibe verbunden sind und deshalb nur im Verbund gestauscht werden.

Die MB 100 Garantie schließt Leuchtmittel ja explizit aus und dementsprechend musste ich selbst zahlen ;-)

wie heißt es doch so immer schön: "LED-Lampen halten ein Lebenlang",die Lebensdauer der LED Beleuchtung ist um ein vielfaches besser,als die der Glühbirnen...

Ich bin nur gespannt,wenn die ersten Klagen über zu hohe Preise beim Austausch der SW oder anderer LED Blinker oder Standleuchten kommen. Da war der Austausch der Birnen ein Klacks.

Habe ja selber gesehen,was nur ein Scheinwerfer meiner B-Klasse mit ILS gekostet hat. Und es wurden bei mir gleich Beide gewechselt. :(

Zitat:

@Mahri schrieb am 13. März 2015 um 15:22:25 Uhr:

wie heißt es doch so immer schön: "LED-Lampen halten ein Lebenlang"

Halten sie ja auch, aber eben "das Leben einer LED-Lampe betreffend".

Und das muss mit der Länge eines Menschenlebens ja nicht einher gehen.

Da liegt der Hase des Mißverständnisses der Menschen im Pfeffer !!!

Wir denken die meinen "ein Menschenleben". Gemeint ist aber ein LED-Lampen-Leben.

Das verstehen wir Menschen nur immer falsch (Interpretationsprobleme) von der Industrie, wenn sie uns wieder reißerisch Dinge klar machen will um ihren Humbug an den Mann/die Frau zu bringen.

Alles besser, ja, aber auch die Kosten ...

bei kürzerem Teileleben erhöht das den Umsatz und vermutlich den Gewinn :) Da lacht der Händler

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Mal wieder Kennzeichen-Beleuchtung