ForumW246 & W242
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Mal wieder Kennzeichen-Beleuchtung

Mal wieder Kennzeichen-Beleuchtung

Mercedes B-Klasse W246
Themenstarteram 6. März 2015 um 8:22

Seit gestern leuchtet das linke LED-Modul meiner Kennzeichen-Beleuchtung deutlich schwächer als das Rechte. Es ist auch ein deutlicher "Blaustich" zu erkennen.

Nach Rückfrage beim Freundlichen wurde für nächste Woche ein Termin vereinbart.

Da hier keine Reparatur/Diagnose auf die Schnelle möglich sei, soll ich einen Leihwagen bekommen - mein Fahrzeug wird für längere Zeit (= mehrere Stunden) benötigt.

DAS muss man sich mal überlegen, wie weit wir es mittlerweile gebracht haben mit diesem elektronischen Schnick-Schnack. Früher genügte ein Schießbuden-Schraubenzieher und ne neue Birne für ein paar Pfennig.

Bin mal gespannt ob hier wenigstens die "Junge Sterne Garantie" greift - so ein LED-Teil sollte ja das Autoleben aushalten ....

Gruß Peter

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 11. März 2015 um 16:41

Hier noch die Rückmeldung:

Beleuchtung funzt wieder - zur Verwunderung des KD-Beraters gibts das einzelne LED-Modul doch!!!

Das schimpft sich unlogischerweise "Streuscheibe" im ETK (sollte die Nr.: A2468201566 sein - hab ich am Altteil abgelesen).

Da wegen des nun raschen Austauschs eigentlich kein Leihwagen nötig gewesen wäre (ich ihn aber genutzt hab) hat mir der Händler

die 2 Zeiteinheiten für den Aus-und Einbau erlassen - ich zahl also nur das Modul (etwa 16 €) und den Leihwagen - diesmal also etwa 38,- € - wenn es wieder passiert kann man das Teil leicht selbst wechseln - ist nur geclipst.

Gruß Peter

56 weitere Antworten
Ähnliche Themen
56 Antworten
Themenstarteram 6. März 2015 um 8:22

Hier noch die Rückmeldung:

Beleuchtung funzt wieder - zur Verwunderung des KD-Beraters gibts das einzelne LED-Modul doch!!!

Das schimpft sich unlogischerweise "Streuscheibe" im ETK (sollte die Nr.: A2468201566 sein - hab ich am Altteil abgelesen).

Da wegen des nun raschen Austauschs eigentlich kein Leihwagen nötig gewesen wäre (ich ihn aber genutzt hab) hat mir der Händler

die 2 Zeiteinheiten für den Aus-und Einbau erlassen - ich zahl also nur das Modul (etwa 16 €) und den Leihwagen - diesmal also etwa 38,- € - wenn es wieder passiert kann man das Teil leicht selbst wechseln - ist nur geclipst.

Gruß Peter

Habe kürzlich auch beide LED-Module der Kennzeichenleuchte (3 Jahre B-Klasse) beim MB-Service austauschen lassen müssen und Kostenfaktor 97€ :rolleyes:

Zitat:

@cray_it schrieb am 6. März 2015 um 10:21:10 Uhr:

Habe kürzlich auch beide LED-Module der Kennzeichenleuchte (3 Jahre B-Klasse) beim MB-Service austauschen lassen müssen und Kostenfaktor 97€ :rolleyes:

Das beweist doch: auch LEDs haben nicht das ewige Leben, auch wenn einige Leute etwas anderes behaupten.

Ich weiß z.B. von VW, daß beim Golf Plus mit den runden LED-Rückleuchteinheiten, immer wieder Ausfälle mehrerer LEDs zu verzeichnen sind, gut sichtbar bei den gelben Blinkerleuchten.

Hallo Oltti

Zitat:

Bin mal gespannt ob hier wenigstens die "Junge Sterne Garantie" greift - so ein LED-Teil sollte ja das Autoleben aushalten ....

Gemäß "Junge Sterne" Garantie MB 100 Punkt 2.2, sind LED's auch ausgenommen.

http://www.motor-talk.de/.../gwg-2-i207768516.html

Ob deine Werkstatt es ggf. trotzdem gut mit dir meint, wird sich ja zeigen.

P.S.

Die Unterschiede zwischen "Neuwagen" und "Junge Sterne" Garantie, sind auf unserer W246 FAQ Seite, Teil "B", als Kapitel 5.2 als Beitrag hinterlegt.

 

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 6. März 2015 um 13:18

Na ja - mal wieder typisch hier - 80% salmen rum (Oh Gott er hat "KZ" gesagt) und ein paar themenbezogene Antworten...

Hier nochmal zur Beruhigung der empfindlichen Gemüter ...

http://abkuerzungen.woxikon.de/abkuerzung/kz..php

Wenn dem so ist (LED ausgenommen), dann frag ich mich, wieso der KD-Meister (hoffentlich gabs dieses Kürzel nicht im 3-ten Reich...) nicht gleich sagte - "ist von der Garantie oder von der Jungen-Sterne-Garantie ausgeschlossen".

Ob es die Werkstatt gut meint wird sich zeigen - bin dort Ersttäter (wenn sie es gut meinen dürfen sie auch mal beim KD ran)

Gruß Peter

Hallo zusammen,

Zitat:

@Oltti schrieb am 6. März 2015 um 13:18:52 Uhr:

Na ja - mal wieder typisch hier - 80% salmen rum (Oh Gott er hat "KZ" gesagt) und ein paar themenbezogene Antworten...

für die Suche ist das Ausschreiben von Abkürzungen im Thementitel eh besser, insbesondere wenn es um eine in der Praxis nicht wirklich gebräuchliche Abkürzung geht.

Ich hab's dann mal auch im Beitrag geändert und die auf die vormalige Abkürzung bezugnehmenden Beiträge abgetrennt.

Ach ja, typisch finde es nicht, wenn man sich über unpassende, weil nicht gebräuchliche Abkürzungen unterhält, die eine eindeutig negative Geschichte haben. Warum gehört diese Buchstabenkombination wohl zu den auf Kennzeichen verbotenen Kombinationen?

Viele Grüße

Peter

MT-Moderation

Hallo in die Runde,

ich hatte das Thema gerade mit der linken Kennzeichenbeleuchtung.

Sie fiel immer wieder aus und die Funktionszeiträume wurden immer kürzer.

Also bei der Werkstatt vorbei.

"Das hatten wir noch nie, da ist ja ein LED Modul verbaut"

War nicht auf Lager. Abends dann Einbau. Im System wurde nachgeschaut, ob der Austausch kostenpflichtig ist. Es wurden Kontaktprobleme eingegeben, da durchgebrannt nicht einzugeben war.

Antwort: Ohne Berechnung, da noch in der Garantie.

Es handelt sich um einen B200 von 05 / 2013 mit 71 000 km auf der Uhr.

Viele Grüße

Silberruecken 60

Themenstarteram 6. März 2015 um 14:55

@ Mod: Da sag ich doch Dankeschön!

@Silberrücken:

Hab gerade nochmal Rücksprache gehalten - es ist wirklich so, dass es ein einzelnes Modul nicht gibt - wenn also eine Seite der Beleuchtung ausfällt ist immer die komplette Leiste zu wechseln - kostet um die 67,- € + Mwst.

Teile werden in solchen Fällen erst nach Untersuchung des Altteils bestellt - d.h. ein Leihwagen wird fällig, der aber mit 20,- € recht günstig ist. Es wurde unverbindlich eine Regulierung auf Junge Sterne in Aussicht gestellt - Gut zu wissen, dass so etwas auch schon praktiziert wurde.

Gruß Peter

Hallo ins Forum,

Zitat:

@Oltti schrieb am 6. März 2015 um 14:55:30 Uhr:

Es wurde unverbindlich eine Regulierung auf Junge Sterne in Aussicht gestellt - Gut zu wissen, dass so etwas auch schon praktiziert wurde.

Vorsicht, beim Kollegen war's die Neuwagengarantie (Fahrzeug <2Jahre) und nicht die JS-Garantie. Da sind schon deutliche Unterschiede dazwischen. Ich drücke Dir aber die Daumen, dass es klappt, denn normal sollten die LED-Module ja durchhalten.

Viele Grüße

Peter

Hallo nochmal,

ja bei mir gilt noch die Neuwagengarantie.

Der Mechaniker pulte das Modul aus einer kleinen Plastiktüte, wo es allein wohnte.

Also kein Set, sondern ein Einzelteil.

Ich konnt.e auch drauf warten, denn es war ja kaputt und das neue Teil leuchtete.

Ausbau mit Hilfe eines Phasenprüfers <5 Sekunden, Einbau ebenso.....

Ein sonniges Wochenende

silberruecken60

P.S. Hätte unter 13,- € brutto gekostet.

Hallo Silberrücken60

Im Ersatzteilkatalog habe ich keine einzelnen LED Module für einen Wechsel gefunden.

Des Weiteren ist in der Betriebsanleitung ist kein Wechsel einer LED Lampe im Bereich der Kennzeichenbeleuchtung aufgeführt/dargestellt.

Wenn ein Defekt an der LED Kennzeichenbeleutung vorliegt, dann wird meines Wissens die gesamte Leiste ausgetauscht.

P.S.

Welche Hauptscheinwerfer = Halogen, Xenon oder ILS, hat dein Wagen?

.

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 7. März 2015 um 9:55

Die komplette Leiste soll angeblich durch die beiden Torx-Schrauben gehalten werden, die man von Außen lösen kann - dann sollte man auch ein einzelnes Modul ausclipsen können (was es aber nicht einzeln gibt).

Ich vermute da hat sich obiger Meister ein eignenes "Lager" durch das Ausschlachten noch funktionsfähiger Module von ausgewechselten Komplettleisten angelegt.

Gruß Peter

Hallo Oltti

Bezüglich der benannten Torx-Schrauben, schaue ich noch mal in die Reparaturanleitung hinein.

Bisher kannte ich nur, dass für einen Wechsel der Leiste die Innenverkleidung der Heckklappe abgenommen werden muß.

Auch wenn die Werkstatt von @ Silberrücken60 handwerkliches Geschick entwickelt hat um die LED Lampen zu wechseln, wäre es trotzdem für mich nicht nachvollziehbar, wie die Werkstatt dann eine (fehlende) defekte Leiste über MB an den Zulieferer, zwecks Übernahme der Garantiekosten (Ein-/Ausbau + Teilekosten) verschickt.

Gruß

wer_pa

Themenstarteram 7. März 2015 um 10:15

Vielleicht wurde die Teile ja nicht auf Garantie ausgetauscht - der Kunde zahlte die Rep., hatte wieder ne funktionierende Leiste und das Altteil wurde "entsorgt"...

Gruß Peter

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. B-Klasse
  6. W246 & W242
  7. Mal wieder Kennzeichen-Beleuchtung