Forum5er G30, G31, F90
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. M550i, jetzt mit 530 PS, wieder bestellbar, braucht es da noch den M5

M550i, jetzt mit 530 PS, wieder bestellbar, braucht es da noch den M5

BMW 5er G30
Themenstarteram 3. Juli 2019 um 13:49

Man kann jetzt wieder den M550i im Konfigurator zusammenstellen, jetzt aber mit der neuen Maschine mit 530 PS. Diese bin ich im M850i bereits ausgiebig probegefahren, ein Hammer Motor. Auch soll er laut Werksangabe jetzt in 3,8 sec. auf 100km/h gehen. Preislich ist das ganze auch noch überschaubar, ein sehr gut ausgestatteter M550i kommt um die 120K. Da frage ich mich gerade, was da noch für den normalen M5 F90 spricht, der ja doch nochmal eine spürbare Preissteigerung hat. Und wer keinen Track fährt, wird das Leistungsplus doch nur selten auskosten können und ob das dann in Relation zum Preis steht, ich weiß nicht.

Beste Antwort im Thema
am 27. Juli 2019 um 10:21

Ich stelle mal in frage ob das so sinnvoll für die autobahn ist?

Die meisten fahren max 200, und das ist schon eine verdammt große differenzgeschwindigkeit zu üblichen pkws die lkw überholen wollen, mit 120-140

Kaum einer rechnet damit, dass eine Kanonenkugel angeballert kommt, die 260 meter Bremsweg für 300-100 kmh hat.

260 Meter! Das is okay für die Rennstrecke, und genau dafür wird der M5 ja gebaut. Jedenfalls sollte man verantwortungsvoll damit auf der strasse umgehen. Crashtests sind schliesslich auch nur auf 64kmh ausgelegt.

Ich liebe auch die beschleunigung, aber diese highspeed racer auf der bab finde ich eine gefährung für alle anderen und sich selbst

104 weitere Antworten
Ähnliche Themen
104 Antworten

Beim M5 F90 kann man das X-Drive komplett abschalten - das lohnt schon alleine den Aufpreis :D

Themenstarteram 3. Juli 2019 um 14:13

Wyatt,

ich kenne den Xdrive vom „alten“ M550i und vom M850i, glaube mir, das Thema mit Verschränkungen oder gar fahrdynamischen Einschränkungen ist mit der IAL ein fast gegessener Drops. Der M850i ließ sich um ein 1-Eurostück dirigieren, so handlich war der, trotz seines enormen Gewichtes.

Zitat:

@harald335i schrieb am 3. Juli 2019 um 13:49:26 Uhr:

Man kann jetzt wieder den M550i im Konfigurator zusammenstellen, jetzt aber mit der neuen Maschine mit 530 PS. Diese bin ich im M850i bereits ausgiebig probegefahren, ein Hammer Motor. Auch soll er laut Werksangabe jetzt in 3,8 sec. auf 100km/h gehen. Preislich ist das ganze auch noch überschaubar, ein sehr gut ausgestatteter M550i kommt um die 120K. Da frage ich mich gerade, was da noch für den normalen M5 F90 spricht, der ja doch nochmal eine spürbare Preissteigerung hat. Und wer keinen Track fährt, wird das Leistungsplus doch nur selten auskosten können und ob das dann in Relation zum Preis steht, ich weiß nicht.

Stück weit kann ich dein Argument sogar verstehen!

 

Aber hier stehen immer noch 70 PS im Raum beim Competition sogar noch mehr...

 

selbiges Problem besteht doch beim M2C wie M3/M4 auch... da ist es sogar ein unterschied von nur 20 PS... und der M2 fährt dem M3/M4 in gewissen Situation echt um die Ohren!

 

Von daher stellt sich da die Frage definitiv noch extremer!?

 

Aber ich bin der Meinung dass ein M immer noch ein M ist und er sich auch „prestigetechnisch“ gar nicht weg diskutieren lässt.

 

 

;)

PS kauft man, Drehmoment fährt man...

Für mich ist wegen des M550i voraussichtlich ein M5 auch aus dem Rennen. Zwei Dinge stören mich doch sehr, es ist keine Standheizung bestellbar und man muss sich entscheiden, entweder ein Schiebedach oder das nette CFK Dach.

Das sind mir zwei Kompromisse zu viel. Preislich wären es 20 TSD Unterschied, daran würde es nicht scheitern.

Jetzt warte ich auf das FL.

Themenstarteram 3. Juli 2019 um 14:29

Wenn es um Prestige geht, keine Frage, dann M.

Aber damit erkaufe ich mir doch eigentlich auch einen gewissen Verlust an Alltagstauglichkeit. Zumindest war es bei mir

bei den ganzen M3 und jetzt auch beim M2 zu M240i so, dass beim Einsteigen in ein M-Fahrzeug man ein anderer Autofahrer wird, wie bspw., wenn ich in meinen 650i einsteige. Sozusagen eine kleine kostenlose Adrenalin-Spritze, die da erfolgt.

Mir gefiel beim M850i gerade dieses aus beiden Welten, einerseits echter Hammer aber andererseits auch lammfromm und ein herrlicher Cruiser auf der Langstrecke, ohne jetzt gleich wieder vom M-Feeling überrannt zu werden, jeder M-Fahrer weiß hoffentlich, was ich meine, angespannte Muskulatur, fester Griff am Lenkrad, etc.

Moin,

bezüglich der reinen Leistungsdaten benötigt man vermutlich beide nicht.

 

Für den M5 spricht die sportliche Performance mit der entsprechenden Abtimmung Motor, Getriebe Fahrwerk und die individuellen Einstellmöglichkeiten.

Wenn Du einmal einen "M" gefahren bist,- dann weisst Du, was ich meine.

 

Der M550i ist, sofern man definitiv understatement braucht, sicherlich eine gute Alternative.

Aus anderen Erlebnissen 335i / M3 und 235i / M2 kann ich nur sagen, dass dazwischen "Welten" liegen.

... und nicht vergessen: Beim M550i gibt´s kein Driver´s Package. Du bist also immer auf 250km/h begrenzt.

Wenn man in der Gewährleistung bleiben möchte.

Zitat:

@madmaexchen schrieb am 22. Juli 2019 um 14:11:41 Uhr:

... und nicht vergessen: Beim M550i gibt´s kein Driver´s Package. Du bist also immer auf 250km/h begrenzt.

wäre für mich nur noch ein psychologisches Moment, komme ja kaum noch dazu überhaupt mal den Begrenzer zu erreichen geschweige denn ein wenig darin zu bleiben

Bin gerade aus Berlin zurück, d. H. Über die A2 gefahren.

Ich musste mich sehr zusammenreißen … nicht nochmal tanken zu müssen …bis Hannover …

Also… Begrenzer ist relativ schnell machbar.… :-))

Zitat:

@Martin964 schrieb am 22. Juli 2019 um 22:23:55 Uhr:

Bin gerade aus Berlin zurück, d. H. Über die A2 gefahren.

Ich musste mich sehr zusammenreißen … nicht nochmal tanken zu müssen …bis Hannover …

Also… Begrenzer ist relativ schnell machbar.… :-))

beneidenswert, ich schaffe es vielleicht noch auf 2-3 Touren im Jahr.

 

wenn das so weiter geht, kann ich auch nen Stromer fahren

 

mehr News zum gepimpten 50i?

Zitat:

@AgentMax schrieb am 22. Juli 2019 um 16:55:20 Uhr:

Wenn man in der Gewährleistung bleiben möchte.

Und auf freien fuß...

Hallo Harald,

BMW sollte die M Performance Fahrzeuge anstatt bei 250 bei z.B. 270km/h begrenzen. Aktuell ist es möglich, dass Fahrzeuge wie Golf R, Seat / Cupra, Honda Type R... mit 230 PS (!) weniger auf freier Bahn am M550i vorbeifahren. Ich bin vollkommen bei Dir. Die M Performance Fahrzeuge sind im Vergleich zu den M Modellen angenehmeren Daily Driver. Mit der jetzigen seitens BMW noch gelebten vmax Begrenzung sprechen einige Argumente für ein Alpina Modell.

Zitat:

@Schottenrock schrieb am 23. Juli 2019 um 08:02:56 Uhr:

Hallo Harald,

BMW sollte die M Performance Fahrzeuge anstatt bei 250 bei z.B. 270km/h begrenzen. Aktuell ist es möglich, dass Fahrzeuge wie Golf R, Seat / Cupra, Honda Type R... mit 230 PS (!) weniger auf freier Bahn am M550i vorbeifahren.

Aber nicht bergab....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er G30, G31, F90
  7. M550i, jetzt mit 530 PS, wieder bestellbar, braucht es da noch den M5