ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M272 DE35 Kurbelgehäuseentlüftung - Ersatzteile - Schlauch

M272 DE35 Kurbelgehäuseentlüftung - Ersatzteile - Schlauch

Mercedes E-Klasse S211, Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 23. Januar 2020 um 12:53

Hallo in die Runde,

bei meinem E350 CGI (M272 DE35) geht fast täglich die Motorkontrolllampe (gelb) an.

Auslesen der Fehler ergibt P0171 und P0174 (Gemisch zu mager). Gleichzeitig riecht es leicht nach Abgasen oder verbranntem Öl. Die Endrohre des Auspuffs sind schwarz mit Ruß, wobei das bei dem DE eher "normal" ist. Ich sehe aber kein ausgetretenes Öl am oder unter dem Motor, ebenso finde ich keinen defekten Luftschlauch. Inwieweit der Luftmassenmesser in Ordnung ist, kann ich nicht feststellen.

Luftfilter, Luftfiltergehäuse habe ich ausgebaut und geprüft. Insoweit auf den ersten Blick O.K.

Nun möchte ich gern die Schläuche, Dichtungen und ggf. Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung prüfen und ggf. erneuern.

Leider finde ich keine Ersatzteile für einen DE 35 ;-(

Für den "normalen" M272 gibt es diese, für den DE nicht.

Kann mir hier jemand behilflich sein die richtigen Ersatzteile zu finden und/oder den Fehler zu lokalisieren?

Habe hier schon einiges gelesen, betrifft aber nicht den 3,5 Liter Direkteinspritzer.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße

Dirk-s

Ähnliche Themen
48 Antworten

Willkommen bei den M272DE geplagten... das liegt daran, das es nur gut 800 Stück 211er mit dem Motor gab. Davon wohl so 300 Limos. Aktuell zugelassen Limousine mit Schlüsselnummer 1313/ADE sind Stabd 01.01.2019 noch 191 Stück in Deutschland.

 

Meine KGE am Ventildeckel hinten rechts sah damals siehe Anhang aus. Die Schläuche wurden geprüft und waren i. O.

 

Abdichtung Injektoren von Zylinderkopf zum Ventildeckel war auch undicht, Dichtung ausgehärtet. Darüber hatte ich Ölverlust, welcher dann rechts auf den Krümmer tropfte.

 

Dein genannter Fehler hat imho damit nichts zu tun.

 

Oberhalb des Motorblockes und abgesehen der Anbauteile gibt es fast keine Gleichteile vom DE zum normalen. Das macht alles teuer.

 

Endrohre schwarz hat meiner auch, aber das dauert wirklich Wochen bis sich da was niederschlägt. Und der kriegt leider fast nur Kurzstrecke.

Asset.JPG
Themenstarteram 23. Januar 2020 um 21:05

@GT-Liebhaber. Vielen Dank für die tröstenden Worte und den Tipp. Ich hatte 192.000 km lang einen S212 mit dem gleichen Motor und keine Probleme. Jetzt im 211 er macht er wohl welche. Was mich wundert ist, er hat keinerlei Leistungsverluste oder sonstige Probleme. Auch der Verbrauch liegt im normalen Bereich zwischen 10,3 und 11,5 im Durchschnitt. Aber er riecht nach verbranntem Öl und es qualmt aus dem Auspuff. Wenn ich den Fehlerspeicher lösche ist die MKL aus und bleibt Stunden oder auch Tage aus. Komisch. Ich werde die KGE und alle Schläuche prüfen und ggf. Ersetzen wenn ich die passenden Ersatzteile habe.

 

Nochmals danke und Gruß

Dirk-s

Ich hatte letzte Woche auch meine Motorentlüftung zerlegt, aus Gründen von Inkontinenz.

Wollte dann bei MB schon mal die Dichtung besorgen, aber das Gehäuse des Ölabscheiders ist mit Dichtmasse eingeklebt.

So schlimm wie oben auf dem Bild ist wirklich schrecklich, das zeugt wirklich von ständig kaltem Motor!

Genau dieser Schleim verklebt dann auch den Ölabscheider, welcher direkt an die Nockenwelle geflanscht ist - dieser funktioniert wie eine Art Zentrifuge.

Dann zieht das Drosselklappengehäuse den Dreck mit durch und das verursacht vermutlich die starke Rußbildung.

Wenn dein Motor selbst nach verbranntem Öl riecht, prüfe von allen Seiten auch von unten auf Inkontinenz.

Gern werden hinten an den FertigungsBohrungen des Nockenwellengehäuse die Stöpsel undicht, dann läuft das Öl nach unten und tropft auf den Kat.

Das sind jetzt MEINE Erfahrungen mit dem traditionellen M272. Vermute aber fast dass sich diese markanten Stellen auch bei dem DE35 wiederfinden lassen.

Das Teil 250 ist der zentrifugalabscheider.

Die Befestigungsschraube Nummer 255 ist übrigens ein M6 Links Gewinde!

20200124
Themenstarteram 24. Januar 2020 um 11:19

@ Mr. Wolfman.

Vielen Dank für die Antwort und die wichtige Info mit dem Linksgewinde.

Sonst kommt ja nach "fest", "ab" , wenn man(n) falsch herum dreht :-)

Bin gespannt, wie meins von Innen aussieht.

Schönes Wochenende

Dirk-s

Der Ölabscheider ist eigentlich nicht eingeklebt, meine ich... :o

 

Deckel Nockenwellenlager hinten gibt es nur zwei kleine 30mm - A0009986590

 

Deckel siehe Bild oben A2720100531

 

Oelfangschale A2730100162

 

Schlauch Teillastentlüftung A2720181482

 

Ölabscheider A2720160134

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 14:40

Super, die Ersatzteilnummern sind noch einmal eine gute Hilfe.

Es gibt da wohl im Zubehör verschiedene (eckige, runde, etc.)

Vielen Dank und viele Grüße

Dirk

Zitat:

@Mr.Wolfman schrieb am 24. Januar 2020 um 10:30:29 Uhr:

Das Teil 250 ist der zentrifugalabscheider.

Die Befestigungsschraube Nummer 255 ist übrigens ein M6 Links Gewinde!

Vielen Dank für die Bestätigung, ich hab im Rahmen der Erneuerung der überwiegenden Teile der KGH dort von abgesehen die Schraube normal wie gewohnt zu lösen, ging nämlich nicht und ich dachte nach los kommt ab;-)

Man sollte weiterlesen, Doppelpost......

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 15:53

Ja, das Teil A2720160134 habe ich abgeschraubt und es ist wie neu :-) original aus 2008 und keinerlei Rückstand drin! Die Schläuche sind auch - nach Sicht- und Knick- Probe dicht und noch flexibel! Mist ! Was kann es dann denn noch sein, das die Fehler 171 und 174 hervorruft? Doch der LMM? Kann man den

sinnvoll mit Bremsenreiniger säubern?

Ich hab ja gesagt deine Fehler werden nicht daran liegen.

 

LMM mit Bremsenreiniger sollte gehen, ansonsten gibt es extra LMM/Drosselklappenreiniger.

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 17:15

Was denkst du denn woran es liegen kann? Dichtung Einspritzdüsen? Auspuffkrümmer? Der Motor startet kalt und warm ohne Probleme, die Leistung ist immer vorhanden. Ab und zu riecht es nach Abgas und oder Öl und er qualmt. Dann ist wieder alles ok?

Hast du die Maschine schon auf Ölverlust untersucht?

Themenstarteram 24. Januar 2020 um 22:33

Auf den letzten 1.000 km kein messbarer Ölverbrauch... ich beobachte das weiter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M272 DE35 Kurbelgehäuseentlüftung - Ersatzteile - Schlauch