ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M272 DE35 Kurbelgehäuseentlüftung - Ersatzteile - Schlauch

M272 DE35 Kurbelgehäuseentlüftung - Ersatzteile - Schlauch

Mercedes E-Klasse S211, Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 23. Januar 2020 um 12:53

Hallo in die Runde,

bei meinem E350 CGI (M272 DE35) geht fast täglich die Motorkontrolllampe (gelb) an.

Auslesen der Fehler ergibt P0171 und P0174 (Gemisch zu mager). Gleichzeitig riecht es leicht nach Abgasen oder verbranntem Öl. Die Endrohre des Auspuffs sind schwarz mit Ruß, wobei das bei dem DE eher "normal" ist. Ich sehe aber kein ausgetretenes Öl am oder unter dem Motor, ebenso finde ich keinen defekten Luftschlauch. Inwieweit der Luftmassenmesser in Ordnung ist, kann ich nicht feststellen.

Luftfilter, Luftfiltergehäuse habe ich ausgebaut und geprüft. Insoweit auf den ersten Blick O.K.

Nun möchte ich gern die Schläuche, Dichtungen und ggf. Ventil der Kurbelgehäuseentlüftung prüfen und ggf. erneuern.

Leider finde ich keine Ersatzteile für einen DE 35 ;-(

Für den "normalen" M272 gibt es diese, für den DE nicht.

Kann mir hier jemand behilflich sein die richtigen Ersatzteile zu finden und/oder den Fehler zu lokalisieren?

Habe hier schon einiges gelesen, betrifft aber nicht den 3,5 Liter Direkteinspritzer.

Bin für jeden Tipp dankbar.

Viele Grüße

Dirk-s

Ähnliche Themen
48 Antworten

Ich meine nicht den Ölverbrauch, sondern den Ölverlust ;) auch Inkontinenz genannt ...

Inspiziere den kompletten Motor wie bereits oben geschrieben :

vorn

Hinten

links

rechts

oben und unten

Themenstarteram 25. Januar 2020 um 17:42

Danke werde ich machen

Deine beiden Codes kommen und können oft durch folgende Dinge erzeugt werden:

  • Falschluft (Rauchtest durchführen)
  • Dreckiger oder Zubehör MAF
  • Verdreckte Injektoren
  • Defekte Kraftstoffpumpe

Würde definitiv mal mit einem Rauchtest und dem MAF anfangen.

Hallo zusammen,

ich beziehe mich auf eine kleine Textpassage, die der TE ganz am Anfang dieses Threads geschrieben hatte.

Zitat:

Leider finde ich keine Ersatzteile für einen DE 35 ;-(

Für den "normalen" M272 gibt es diese, für den DE nicht.

Kann mir hier jemand behilflich sein die richtigen Ersatzteile zu finden und/oder den Fehler zu lokalisieren?

Das immer leidiger werdende Thema der nicht mehr erhältlichen Teile scheint für die Baureihe 211 immer größer zu werden.

@Mackhack: Du kennst Dich da ja recht gut aus. Ist da noch Besserung zu erwarten, oder wird es eher immer schwieriger, Ersatzteile zu bekommen?

An den TE: Viel Erfolg und alles Gute bei der Reparatur!

Themenstarteram 26. Januar 2020 um 22:03

@RG 570, vielen Dank :-) Ich glaube nicht, dass es für den 272 DE 35 (350 CGI) wenig Ersatzteile gibt. Der Motor wurde auch im 212, 204, SL, SLK, CLK und anderen Modellen verbaut. Das Problem ist nur, das es recht wenig günstige Teile am Markt gibt und die Fehlersuche wohl nicht trivial ist.

Ich berichte, wenn ich den Fehler gefunden habe und was erneuert oder gewechselt werden musste. Ich denke, es wird auf neue Dichtungen für den oder die Injektoren und einen neuen Benzinfilter hinauslaufen.

Viele Grüße

Dirk-S

Wenn die Teile mal in den Daimler Classic kommen wird's wieder besser. Sieht man ja. 1965er bis zu den 1980er Teile liegen auf Halde beim Daimler und sind sofort lieferbar. Erst kürzlich hörte ich wie bei einem Hersteller von irgendwelchen Kunststoff und Gummiteilen eine komplette Lieferung von sämtlichen Teilen erfolgte. Die liegen also nicht mal 20 Jahre im Regal sondern aktuell lediglich ein paar Wochen. "Sind also frisch aus der Presse."

Ich brauchte ein neues ESP für jemanden. Gibt's nicht mehr für den Vormopf 211. Auch wenn ich kein Verfechter von gebrauchten SG bin (günstig und hilft auch irgendwie der Umwelt indem ein weiteres Stück Elektronikschrottteil nicht auf der Deponie landet) so gibt es bestimmte auf die ich nicht auf gebrauchte ausweichen will. Auch sieht man leider dass viele gebrauchte SG einfach eben alt sind und man tauscht sich dann ein altes gegen ein zum Teil noch älteres aus und hat damit nur kurzzeitig etwas Zeit herausgeholt.

Nur weil man im Internet keine Teile findet, heißt das ja nicht, das es keine gibt.

 

Es gibt eben auch diverse Baugruppen, wo es sich für den Freien Handel mangels Nachfrage einfach nicht lohnt, sowas nachzufertigen.

 

Der Freundliche hätte die angefragten Teile sofort ermitteln können und zum nächsten Morgen am Lager gehabt.

 

@dirk-s

 

Der Benzinfilter beim CGI ist so wie bei den anderen Motoren auch in der Kraftstoffpumpe im Tank verbaut. Der CGI ist jedoch der einzige, bei dem der Hersteller dafür einen Intervall von 4 Jahren/100tkm vorsieht.

Nur zur Vervollständigung. Mir ging es nicht um die Förderpumpe. Die wird es sicherlich geben, vom Daimler. Das Ersatzteilproblem ist eher allgemeingültiger Natur. Ich wollte schön öfters einige Teile auch an meinem präventiv tauschen und erfahre dann: Wird nicht mehr geliefert.

Zitat:

@RG570 schrieb am 26. Januar 2020 um 21:51:06 Uhr:

Hallo zusammen,

ich beziehe mich auf eine kleine Textpassage, die der TE ganz am Anfang dieses Threads geschrieben hatte.

Zitat:

@RG570 schrieb am 26. Januar 2020 um 21:51:06 Uhr:

Zitat:

Leider finde ich keine Ersatzteile für einen DE 35 ;-(

Für den "normalen" M272 gibt es diese, für den DE nicht.

Kann mir hier jemand behilflich sein die richtigen Ersatzteile zu finden und/oder den Fehler zu lokalisieren?

Das immer leidiger werdende Thema der nicht mehr erhältlichen Teile scheint für die Baureihe 211 immer größer zu werden.

@Mackhack: Du kennst Dich da ja recht gut aus. Ist da noch Besserung zu erwarten, oder wird es eher immer schwieriger, Ersatzteile zu bekommen?

An den TE: Viel Erfolg und alles Gute bei der Reparatur!

Kann ich so nicht bestätigen. Bis auf die Sportpaket Fußmatten, war die Ersatzteilversorgung bisher 1a. In 98% der Fälle waren die Teile am nächsten Tag da. Vielleicht ist das LC .öln einfach nur riesig und die sind froh, wenn ich es pö a pö leer mache.

Zitat:

@chruetters schrieb am 27. Januar 2020 um 06:05:27 Uhr:

Zitat:

@RG570 schrieb am 26. Januar 2020 um 21:51:06 Uhr:

Hallo zusammen,

ich beziehe mich auf eine kleine Textpassage, die der TE ganz am Anfang dieses Threads geschrieben hatte.

Zitat:

@chruetters schrieb am 27. Januar 2020 um 06:05:27 Uhr:

Zitat:

@RG570 schrieb am 26. Januar 2020 um 21:51:06 Uhr:

 

Das immer leidiger werdende Thema der nicht mehr erhältlichen Teile scheint für die Baureihe 211 immer größer zu werden.

@Mackhack: Du kennst Dich da ja recht gut aus. Ist da noch Besserung zu erwarten, oder wird es eher immer schwieriger, Ersatzteile zu bekommen?

An den TE: Viel Erfolg und alles Gute bei der Reparatur!

Kann ich so nicht bestätigen. Bis auf die Sportpaket Fußmatten, war die Ersatzteilversorgung bisher 1a. In 98% der Fälle waren die Teile am nächsten Tag da. Vielleicht ist das LC .öln einfach nur riesig und die sind froh, wenn ich es pö a pö leer mache.

Bisher hast du aber auch noch nichts exotisches gebraucht. ;)

Offensichtlich kommt es wohl stark darauf an, was man braucht. Was selten kaputt geht, wird wohl wenig nachproduziert. Und wenn man es dann benötigt, muss man wahrscheinlich eine längere Lieferzeit akzeptieren oder original tief in die Tasche greifen :-)

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 8:27

Update:

Es wurden alle Schläuche der Sekundär- und Primärluftansaugung, der Luftfilter, das Luftfiltergehäuse, die Abgasanlage, Zündkerzen, Einspritzdüsendichtungen und der Ölabscheider der Kurbelgehäuseentlüftung geprüft. Keine Fehler oder Undichtigkeiten gefunden :-( Das Kurbelgehäuse und der Entlüfter sehen aus wie neu, das Öl selbst ist nach fast 12.000 km noch transparent Bernsteinfarbig.

Der Fehler tritt immer wieder sporadisch, meist am Ende einer Fahrt von 30 - 40 km und einer Motortemperatur von um die 99 Grad auf. Als neue Fehlercodes legt die OBD die Fehler "Herstellerspezifisch 80" (081 und 082) "Kraftstoffeinspritzung Überwachung Bank 1 und Bank 2, Wert zu hoch. Erlaubt sind -4,50 bis +4,50. Der gemessene Wert liegt bei 5,62 Bank 1 und 5,81 Bank 2.

Siehe beigefügte Fotos der OBD.

Was kann das nun sein? Doch die Hochdruckpumpe? Der Benzinfilter (Pumpe und Dichtungen) wurden - nach Aussage des Vorbesitzers - bereits nach Wartungsvorschrift bei Mercedes erneuert. Ich bin ratlos, da der Motor völlig normal läuft, der Verbrauch innerhalb normaler Parameter liegt und auch sonst keine Geräusche oder sonstiges stören. Aber, wenn der Fehler auftritt riecht es nach Abgasen außen und im Innenraum.

Wer hat noch eine Idee?

Gruß

Dirk-s

Img
Img
Img
+2

Die Gemischselbstanpassung versucht das Kraftstoffgemisch anzureichern, da er zu mager läuft und erhöht dazu die Einspritzzeit auf beiden Bänken um mehr als 4,5%. Die Fehler 0171 & 0174 sind die Folge des überschrittenen Wertes für die Einspritzzeit.

Wenn Falschluft soweit ausgeschlossen werden kann, wäre evtl. auch denkbar das der LMM defekt ist und falsche Werte an das MSG liefert, was die Gemischselbstanpassung fälschlicherweise beeinflusst.

Solltest Du beabsichtigen den LMM zu erneuern, dann rate ich zu einem original MB-Teil, auch wenn der Preis jenseits von Gut und Böse ist. Dazu am Besten auch gleich die Dichtungen (Luftfilter zum LMM; LMM zum Übergangsstück, Übergangsstück zur Drosselklappe) mit machen. Wenn die im Alter porös und brüchig werden, kann unter Umstände darüber auch Falschluft (nach LMM) auftreten.

Themenstarteram 29. Januar 2020 um 9:58

@burky 350: vielen Dank, den LMM und die Dichtungen hatte ich auch geprüft und mit Bremsenreiniger auf Funktion getestet. War insoweit unauffällig und die Dichtungen weich und in Ordnung. Der Schlauch am LMM ist auch fest und nicht porös. Es ist echt zum ko... dieser Fehler :-(

Aber es kann ja durchaus sein, dass der LMM immer bei stehendem Fahrzeug nach einer Fahrt nicht richtig misst oder einen falschen Wert an die Drosselklappe liefert. Wird denn der LMM nicht auch diagnostiziert? Der sollte doch im Bereich Fehlercode 0101 an die OBD "melden"?

Gruß

Dirk-s

Ich denke, solange die Werte die der LMM liefert innerhalb von irgendwelchen Toleranzen sind, wird der LMM selber auch keine Fehler ausspucken. Aber was ist, wenn z.B. die gelieferten Werte nicht zum tatsächlichen Gemisch passen und durch falsche Werte eine Abmagerung oder Anreicherung des Kraftstoffgemisch verursacht wird, die eigentlich nicht erforderlich ist?

Ich stecke bei der Diagnose des LMM leider nicht genug im Detail. Kann nur aus Erfahrung sagen, dass wir bei unserem damaligen C230 mit dem M272 Sauger einen Fehler wegen Gemisch zu fett hatten. Die Werkstatt hat strikt nach Vorgaben in vordefinierter Reihenfolge angefangen Teile zu tauschen.

Erst die Lambda-Sonden, dann die AGR-Ventile. Danach wurden die Einspritzdüsen gereinigt und Quergetauscht, alles ohne Erfolg. Nach Rückfrage der Werkstatt im Werk wurde dann auf Empfehlung aus Stuttgart ein neuer LMM eingebaut und siehe da, der Fehler war weg. War in Summe ein teurer Spaß.

Muss bei Deinem Wagen nicht auch so sein, aber wäre möglicherweise ein Ansatzpunkt mit dem LMM (MAF). Hatte ja @Mackhack auch hier schon mal geschrieben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M272 DE35 Kurbelgehäuseentlüftung - Ersatzteile - Schlauch