ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kettenrad M272 und Garantie MB-100

Kettenrad M272 und Garantie MB-100

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 3. Januar 2012 um 11:12

Hallo,

ich fahre einen E350 mit M272 Motor und ca. 80.000 km. Ich überlege, vor allem wegen dem Kettenradproblems, die Car Garantie MB-100 abzuschließen. Laut meiner Interpretation der Vertragskonditionen ist dieser Schaden aber ausgeschlossen (sie unten). Seht ihr das auch so?

 

 

Auszug aus Garantiebedingungen MB-100:

§ 3 Garantieausschlüsse

Keine Garantie besteht ohne Rücksicht auf mitwirkende Ursachen für

Schäden:

.

.

.

i) für die ein Dritter einzutreten hat bzw. deren Behebung im

Rahmen der Herstellerkulanz erfolgt oder die auf einen Herstellungs- oder Materialfehler zurückzuführen sind, der beim

jeweiligen Fahrzeugtyp in größerer Zahl auftritt (Serienfehler)

und für den nach Art und Häufigkeit grundsätzlich Herstellerkulanz in Betracht kommt.

Ähnliche Themen
22 Antworten

Frag doch am besten direkt bei MB nach, wenn die Versicherung nicht bezahlt, wegen Serienfehler, dann müssten ja die bezahlen.

Weil entweder bezahlt die Versicherung, oder der Hersteller, da brauchst nur noch eine Rechtsschutzversicherung und einer muß bezahlen.

Servus,

ich kann dir diese Garantie nur empfehlen. Ungeachtet des Kettenradproblemes kann ja auch mal etwas anderes defekt gehen und dann ist eine Garantie plötzlich etwas ganz feines.;)

Dabei unterscheide ich in brauchbare und unbrauchbare Garantien. Das Unterscheidungsmerkmal liegt in dem Eröffnungssatz.

Steht da "folgende Teile sind versichert" kann man die Garantie in der Pfeife rauchen. Dem Satz folgt zwar eine lange Liste an versicherten Komponenten, jedoch die Liste der nicht aufgeführten Bauteile ist noch länger.

Brauchbare Garantien beginnen mit dem Satz "es ist alles versichert bis auf..." und man sieht genau, wann die Garantie nicht greift.

Bei dieser Garantie ist dies unter §2 der Fall, weshalb ich sie dir ans Herz lege.

beste Grüße

P.S. Ruf bei CarGarantie an und frag' dort direkt. Mach ich auch immer. Hat man sofort die richtige Antwort.

Themenstarteram 3. Januar 2012 um 13:30

Zitat:

Original geschrieben von Kater Mo

Frag doch am besten direkt bei MB nach, ...

Ja werde ich machen. Habe mir heute das Angebot mit den Konditionen durchgelesen und bin drauf gestoßen.

Hallo,habe die Junge Sterne bis 05/2013 und werde die Garantie weiter wegen dem Kettenrad verlängern und bin damit gezwungen bei MB Wartungen zu machen auch wegen Kulanz auf das Kettenrad.

Das nennt man Werkstattbindung :mad::D .

Mein Wagen ist fünf Jahre alt und möchte den noch ein paar Jahre fahren und auf das Scheckheft pfeife ich normalerweise ,Ölwechseln ,Filterwechseln kann man selbst machen oder für kleines Geld machen lassen.

Was ich damit sagen will ,dass ich echt verärgert bin wie Mercedes mit seinen Kunden umgeht ,wenn ein Serienfehler vorliegt sollen die es zugeben und bei einen Schaden 100% bezahlen unabhängig vom Scheckheft.

Es wird mit der Angst der Kunden Geld gemacht.

 

P.S: Ja ich kann mir das Auto sowie die Wartungen leisten.

Bei mir (M 273.960, Modelljahr 2008) haben sich Mercedes und Car Garantie geeinigt. Die Instandsetzung erfolgte bei 100 000km ohne Kosten für mich. Das Fahrzeug war dabei drei Jahre alt.

Themenstarteram 6. Januar 2012 um 21:12

Hallo,

ich habe meine Niederlassung gebeten, mir ein Angebot für das Paket MB-100 zu machen (noch im letzten Jahr). Da ich aber keine Post von der Niederlassung erhielt, bat ich sie vor einigen Tagen es erneut zu schicken. Jetzt habe ich zwei Angebote bekommen, da das erste nicht verlorengegangen war, sondern nur etwas länger brauchte.

Angebot 1: 629 Euro für 12 Monate

Angebot 2: 699 Euro für 12 Monate

Warum es zwei unterschiedliche Prämien sind, kann ich nicht sagen. Ich muss allerdings erwähnen, das das 2. Angebot den exakteren Kilometerstand enthält (Angebot 1 ca. 15000 km zu wenig). Der Meister sagte mir aber, das die Prämie vom Kilometerstand unabhängig sei.

 

Was haltet ihr davon?

Sind 629 Euro / 12 Monate für Bj. 2005, E350T i.O. oder zu viel?

Gibt es Erfahrungswerte?

Morgen...!

Ich habe hier leider nur die Daten vom Garantiepaket Stand 01/2011 da.

 

Hierbei wird in Klassen und Hubraum unerschieden. Deiner kostet in diesem Fall genauso viel/wenig wie der E500.;)

 

MB-100 für 12 Monate = 629€

MB-80 für 12 Monate = 529€

 

MfG André

Zitat:

Was haltet ihr davon?

Sind 629 Euro / 12 Monate für Bj. 2005, E350T i.O. oder zu viel?

Gibt es Erfahrungswerte?

Sicher sind 629€ viel Geld sollte Dir aber zb. nur ein Steuergerät flöten gehen haben sich die Euros schon gelohnt ;)

und es gibt noch viel mehr was hinüber gehen kann.

Ich werde dieses Jahr auch verlängern.

Ob oder ob nicht ist immer eine Gewissensfrage.

Mfg.

Mir wäre das zuviel Geld. Ich nehme an, dass da die "entfernteren" Verschleißteile wie Fahrwerksgelenke und -dämpfer auch ausgenommen sind, evtl. auch viele andere Kleinigkeiten (wie zB bei der Junge-Sterne-Garantie die Schlüssel).

Wie oft geht ein Steuergerät, Turbolader oder die ESP-Einheit flöten? Und nur dann zahlte sich die Garantie klar aus.

Ist wie mit einer Vollkasko-Versicherung: Auf Lebensspanne gesehen (zumindest in Österreich) ein teurer Spaß, verdienen tut sicher die Versicherung.

Zumindest bei mir hat die MB-100 sogar Fahrwerksteile beseitigt (Traggelenke und eine Querlenkerbuchse bei 125 000km). MB-100 und Mercedes teilten sich hierbei in die Kosten.

Immerhin!

Bei meinen beiden 210ern hatte ich in 11 Jahren in Summe geschätzt 4.000 Euro Investitionsbedarf in Nicht-Rost-Baustellen. Was hätte ich mit einer Garantie in dieser Zeit bezahlt?

Kommt darauf an. Bis 2010 war die MB-100 (damals noch Servicevertrag Garantie geschimpft / Europagarantie usw) auch deutlich günstiger. Der 500er kostete so "nur" 500 € pro Jahr. In 11 Jahren wären das gewesen: 4 000 €. Zwei Jahre Werksgarantie, acht Jahre Verlängerung zu 500 €. Leider kann man das elfte Betriebsjahr nicht mehr absichern.

Morgen...!

Ich hänge euch einfach mal das PDF an, dann kann jeder ja selbst lesen, was alles "abgesichert" ist.

Eins vorweg, viel ist es nicht;)

 

Meine Meinung lehnt sich stark an Austro-Diesel Aussage an. Man darf ja nicht vergessen, dass diese Garantie nur greift, wenn man seinen Service immer fleißig beim Freundlichen macht.

Ob es dann wieder zum Nachteil des Kunden ausgelegt wird, wenn man sein Öl selbst anliefert, weiß nur derjenige welcher sein Kettenrad schon hat wechseln lassen...!;)

 

Also wird man pro Jahr, wenn man das MB-100 Paket abschließt und jedes Jahr zum Service fährt, mit Sicherheit im Schnitt 1000€ (bei den "großen Maschinen") p.a. los!!!

 

Darüber hinaus sollte man auch an die Selbstbeteiligung bei Fahrzeugen ab 100 tkm denken.

 

Ob sich das dann alles soo rentiert?!?!?!

 

MfG André

Ich bringe mein Öl immer selbst mit. Meine Schäden traten alle bei über 100 000km auf. Ich habe noch keinen Cent zuzahlen müssen.

Defekte:

Bremssättel fest

Kettenrad

Traggelenke + eine Querlenkerbuchse vorne

Automatikgetriebe Steuereinheit

Alles auf MB-100. Eigenanteil auf Kulanz von MB. Hat es sich für mich gelohnt? Ja. Vor allem sehe ich das momentane Singen des Getriebes (ab und an) nun auch locker.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Kettenrad M272 und Garantie MB-100