ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M272 E350 Unterdruckdosen Ansauggeweih wofür?

M272 E350 Unterdruckdosen Ansauggeweih wofür?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 30. September 2012 um 9:56

Tach zusammen,

wer kann mir sagen wofür die Unterdruckdosen sind die beim M272 E350 direkt oben vor Kopf wo man drauf schaut sind?

Es sind 3 verbaut von denen 2, die rechte und linke gleich sind.

Habe grad kein Photo aber versuch später mal eins zu machen.

Zum Hintergrund:

Bei mir ging letzte Tage die Störlampe an mit der Auslese, Gemisch zu mager.

Kurze Zeit später konnte man auch hören warum, Falschluft.

Die Klappe die von der Unterdruckdose angesteuert wird ist irgendwie innen im Ansauggeweih abgefallen oder abgebrochen.

Ein Anruf bei Mercedes egab das es für den gesammten Ansaugtrakt keine Einzelteile gibt. Also müßte nen neues Ansauggweih ca 600 € her plus jede Menge arbeit was fast noch schlimmer ist.

Nun ist mir damals von den 210ern eine ähnliche Problematik mit den Drallklappen bekannt auf welche man letztendlich gut verzichten konnte.

Ich habe die Falschluft erst mal abgestellt in dem ich die öffnung verschlossen habe, aber die Klappe oder was auch immer ist jetzt nicht mehr im Betrieb. Störlampe ist auch aus geblieben.

Wagen fährt soweit einwandrei allerdings rukt es ab und an bei wenig Last und niedrieger Drehzahl merklich.

Auch das runterschalten des Getriebes ohne Last ist irgendwie unsauberer als vorher.

Wer kann mich mit wissen füttern.

 

Beste Antwort im Thema

Hi,

Diese Steuern die klappen in der ansaugbrücke,die die Luft leiten. Für den Laien gesagt: kurzer weg...länger weg --> wenig Luft...viel Luft innere Aufladung etc.

Sind nicht einzeln tauschbar. Deshalb der Preis.

LG

19 weitere Antworten
Ähnliche Themen
19 Antworten
Themenstarteram 30. September 2012 um 10:06

Die Bilder zeigen die Klappe die von der Unterdruckdose angesteuert wird. Die Dose ist bereits demontiert.

Zur Orientierung.

Die schwarze Kappe ist der Oelfilter.

1348831951114
1348831951114
Themenstarteram 30. September 2012 um 10:08

Etwas näher

1348831913620
Themenstarteram 30. September 2012 um 14:09

Hier noch die Zeichnung von MB.

Ansauggeweih
Geweih-bearbeitet

Hi,

Diese Steuern die klappen in der ansaugbrücke,die die Luft leiten. Für den Laien gesagt: kurzer weg...länger weg --> wenig Luft...viel Luft innere Aufladung etc.

Sind nicht einzeln tauschbar. Deshalb der Preis.

LG

Hallo,

2 der U-Dosen sind für die Saugrohrumschaltung (auch Resonanzrohrumschaltung), damit du im unteren Drehzahlbereichbereich mehr Drehmoment hast.

MfG

Themenstarteram 30. September 2012 um 19:24

Gut sowas ähnliches hatte ich mir gedacht.

Jetzt weiss ich natürlich nicht auf welcher Stellung die Klappe steht. Da es nur ab und an aber auf jeden Fall regelmäßig ganz kurz ruckt denke ich die Klappen bewegen sich im Sauggeweih ungewollt. Kommt auch nur bei niedriger Last und Drehzahl vor. Mit viel Last oder höherer Drehzahl bemerkt man nichts.

Wäre es eine Option diese einfach festzusetzten?

Ich meine raus muss die Brücke wahrscheinlich jetzt ja sowieso.

Dann würde ich mir des Teil bei Mb holen und falls nicht benötigt wieder zurückbringen.

Vorschlag MBGTC.de versuchen,vielleicht liegt das Teil ja auf Lager.

am 1. Oktober 2012 um 14:50

Bei mir hat es die Dinger aktuell auch zerlegt. Gleiche Auswirkung nur ohne Störungslampe. Bei meinem Händler steht noch einer, bei dem sind die Klappen abgefallen und die Jungs holen jetzt die Einzelteile durch die Zündkerzenlöcher. Bei mir gab es übrigens Kulanz auf Material Und Leihwagen. 2007er mit 160.000km. Zusammen mit der MB100 keinerlei Kosten.

Themenstarteram 1. Oktober 2012 um 18:54

Sach bloß, noch Kulanz nach 5 Jahren und 160.000 Km?

Ist ja fast schon als merkwürdig einzustufen.

Nun ja so frech will ich nicht sein :-) bj. 06 und 250.000 km.

Kann ja auch ruhig mal was kaputt gehen. Aber ich hasse es wenn ich wegen minderwertigen 10 Cent Artikeln 1000 Euro reparaturkosten in Kauf nehmen soll.

Na mal sehen ich werde mal berichten nach der Rep ob man auch ohne die Klappen auskommen kann.

Die Stellung der Klappen scheint sich auch verändert zu haben. Bin heute fast 300 Km ohne Rucken gefahren. Normaler Verbrauch.

Keine Auffälligkeiten.

am 1. Oktober 2012 um 19:52

Wir hatten schon Leute im Forum, die haben bei 225.000km Kulanz bekommen. Volles Scheckheft + MB100 sind immer so Argumente, dass einem Vertragshändler und Mercedes selbst noch ein wenig entgegenkommen. Bei mir hat man ~600 € übernommen. Der Rest wäre sowieso Garantie gewesen. Ist ein 500er.

Morgen...!

Ich hoffe, du findest noch eine passende Loesung.

Bei der Laufleistung kann man nicht meckern, falls vorher nix anderes gewesen ist.:)

 

Die MB-100 Garantie kostet pro Jahr fuer >3000ccm immerhin:

 

Bis 6 Jahre / 200 tkm = 699 Euro

Bis 10 Jahre / 200 tkm = 829 Euro

 

MfG Andre

am 1. Oktober 2012 um 20:32

@Andre: Die Ansaugbrücke kostet schon 700 Tacken beim 500er. Dazu kommt noch der Lohn und vor allem die Fehlersuche (bei mir gab es keinen Code sondern nur die anderen beschriebenen Dinge wie "Verschalter" / Rucker durch Falschluft und vor allem einen minimal (!) anderen Sound von außen). Merkt man es nicht rechtzeitig - wie bei dem anderen 5.5er - und zerbröselt die Klappe, wird man schnell fünfstellig.

Zitat:

Original geschrieben von J.M.G.

@Andre: Die Ansaugbrücke kostet schon 700 Tacken beim 500er. Dazu kommt noch der Lohn und vor allem die Fehlersuche (bei mir gab es keinen Code sondern nur die anderen beschriebenen Dinge wie "Verschalter" / Rucker durch Falschluft und vor allem einen minimal (!) anderen Sound von außen). Merkt man es nicht rechtzeitig - wie bei dem anderen 5.5er - und zerbröselt die Klappe, wird man schnell fünfstellig.

Morgen...!

Die Kosten entsprechen quasi einem Jahr Versicherung + Service.;) Darüber hinaus kann man ja nicht immer vom schlimmsten Fall ausgehen (Tauschmotor)...wie im richtigen Leben!

Interessanter finde ich aber vorallem, das es bei den M272 und M273 Motoren einige "Standard" Probleme gibt. Zumal ich aber von diesem hier noch nie was gehört habe.

 

Positiver Punkt dieses Forums. Durch solche Fehler und die dazugehörigen Identifizierungsmöglichkeiten, lässt einem, im Falle eines Falles, den Fehler vielleicht schneller finden!

 

In den letzten zweieinhalb Jahren und knapp 50 tkm, hat meiner Reparaturkosten in Höhe von 35 Euro verursacht...!*Ich klopf weiter auf Holz und wünsch dem TE weiterhin viel Erfolg*;)

 

MfG André

am 1. Oktober 2012 um 21:42

Bei mir war es schon deutlich mehr:

60.000km

Motor Laderaumabdeckung

100.000km

Bremssättel ringsum neu (da fest) (was kostet ein Vorderer? 500 €?)

Stirnrad Umlenkrolle Steuerkette (Was kostet der Mist? 2.500 €?)

125.000km

elektrohydraulische Steuereinheit Automatikgetriebe verkohlt

160.000km

Ansaugbrücke fritte

Umlenkrollen Keilriemen mehrere fritte (jaulendes Geräusch)

Tjo. Kosten bislang für mich: 0 € Und was großes ist zum Glück noch nicht dabei gewesen.

Wir hatten jetzt an nem 280iger ein gebrochenes Klimakompressorrad - das ist auch so ne Sollbruchstelle. Gibt da schon einige an unseren Motoren - ich sag nur Nockenwellenversteller. In meinem Bekanntenkreis gibt es drei M 272 und davon sind die Nockenwellenversteller schon an zwei fritte gewesen - bei unter 100.000km. Ohne Fehlercode... Klar, der "Normalkunde" würde wahrscheinlich die Veränderung (ohne Kontrollleuchte) nicht mal merken, aber Auto-Enthusiasten sind da etwas sensibilisierter.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. M272 E350 Unterdruckdosen Ansauggeweih wofür?