Forum1er F20 & F21
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. M140i Standhaftigkeit mit Leistungssteigerung

M140i Standhaftigkeit mit Leistungssteigerung

BMW 1er F20 (Fünftürer)
Themenstarteram 4. August 2020 um 21:33

Hallo zusammen,

Ich möchte mir demnächst gerne einen M140i ohne OPF (Heckantrieb) zulegen und mir wäre da auch schon ein recht schöner ins Auge gestochen.

Der 1er hätte einen anderen Luftfilter, Chargepipe, Akrapovic Downpipe und M Perfomance Endschalldämpfer verbaut. Zudem kommt noch eine Softwareoptimierung / Leistungssteigerung auf 430 Ps und 690 Nm.

Jetzt stelle ich mir bloß ein paar Fragen, auf die ich von euch hoffentlich hilfreiche Antworten bekomme :)

1. Macht der Motor die 430 Ps und 690 Nm auf Dauer mit? Oder muss ich mit irgendwelchen (schnelleren) Materialermüdungen oder ähnlichem von bestimmten Bauteilen rechnen?

2. Wie schauts da mit der Standhaftigkeit / Langlebigkeit vom Getriebe und allgemein dem ganzen Antriebsstrang etc. aus? Stellt die Leistung und vorallem auch das Drehmoment eine Gefahr dar?

3. Sollte es doch mal Probleme mit dem Motor, Getriebe und so weiter geben, muss ich dann für die Reperaturen eher komplett selber aufkommen oder hätte ich noch irgendwelche Chancen, dass mir BMW auf Kulanz noch das ein oder andere dazusteuert?

Vielen Dank schonmal??

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 6. August 2020 um 17:43

Okay dann sage ich schon mal vielen lieben Dank euch allen :)

Ich hab mir das alles jetzt nochmal etwas besser durchdacht und mich dafür entschieden, wenn dann einen "normalen" M140i zu nehmen, sprich ohne Leistungssteigerung oder ähnliches. Das erhöhte Risiko von einem Motorschaden, Getriebeschaden, etc. ist mir das ganze am Ende dann doch nicht Wert... Da kaufe ich mir lieber einen 140er in Serienzustand und bin auf der sicheren Seite.

Wer weiß, vielleicht hole ich mir später ja dann mal noch was größeres. Der M2 Competition wäre momentan so mein Traumauto aber dafür reicht das Geld leider noch nicht ganz :/

Naja, mal schauen was sich Zukunft noch so alles ergibt und nochmal vielen Dank euch!

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

@jonas.irber schrieb am 4. August 2020 um 21:33:55 Uhr:

1. Macht der Motor die 430 Ps und 690 Nm auf Dauer mit?

Wie definierst du denn für dich "auf Dauer" (in Kilometer ausgedrückt)?

Themenstarteram 4. August 2020 um 21:41

Ich greife jetzt mal etwas höher und sag zwischen 40.000 - 50.000km

Zitat:

@jonas.irber schrieb am 4. August 2020 um 21:33:55 Uhr:

3. Sollte es doch mal Probleme mit dem Motor, Getriebe und so weiter geben, muss ich dann für die Reperaturen eher komplett selber aufkommen oder hätte ich noch irgendwelche Chancen, dass mir BMW auf Kulanz noch das ein oder andere dazusteuert?

Ich gehe davon aus, dass Du in diesem Fall keinerlei Kulanz von BMW zu erwarten hast.

Hallo!

Ich wage mal eine Prognose, das Getriebe macht das mit Sicherheit nicht lange mit, wenn das nicht an 190 Nm mehr Drehmoment angepaßt bzw. getauscht wurde. Knapp 100 PS mehr Leistung ist auch zuviel, ich würde den Wagen nicht kaufen.

Ganz klar gibt es von BMW keine Garantie oder Kulanz mehr auf den Wagen, das wäre auch den "regulären" Kunden unfair gegenüber, wieso sollte das die Kundschaft diese "Spielereien" bezahlen?

Gruß

Hi.

Mein m140i ging im Juni 2019zu simon Motorsport stage1 auf 464ps und 664nm.Vmax gps 292kmh. Natürlich leidet das Material mehr aber man ruft die Leistung ja auch nicht ständig ab.Wenn der Wagen Serie 250.000km hält und mit Tuning vielleicht 150.000-180.000km die muss man ja auch erstmal fahren. Im Autobildtest hat der b58 Motor nicht mal 100.000gehalten.Kann keiner sagen wie lange es hält. Mit Kulanz wird wohl nichts mehr wenn die es merken..meiner geht trotzdem zum BMW service und meine Garantie wäre auch nächstes Jahr ausgelaufen. Hatte auch lange aber konnte nicht widerstehen.Ist wohl auch mein letzter wagen wo sich sowas lohnt. Autofahren wird ja immer teurer und leider werden ja auch viele Autos hässlicher. Wenn die Corona lüge vorbei ist kommt Greta wieder aus ihrem Loch..also wenn du selbst bei einem Motorschaden nicht total ruiniert bist, kaufen und geniessen. Wer weiß wie oft du noch die Gelegenheit bekommst

Zitat:

@BochumXX schrieb am 4. August 2020 um 22:11:05 Uhr:

...wenn die es merken...

Dazu reicht doch ein Blick in den Fahrzeugschein.

Zitat:

@Drahkke schrieb am 4. August 2020 um 22:13:14 Uhr:

Dazu reicht doch ein Blick in den Fahrzeugschein.

Ein Schelm wer... ;)

Ich würde wenn nur einen ohne irgendwelche Tuningmassnahmen und dann selber was machen. Man weiß nie ob der Wagen immer schön warm und kalt gefahren worden. Kulanz gibt es zu 100% nicht mehr auf Antriebsteile.

Grundsätzlich hätte ich damit nicht unbedingt ein Problem, für mich wären u a Fragestellungen zu beantworten.....

 

Seit wann ist die Leistungssteigerung verbaut?

Was ist der Vorbesitzer für ein Typ?

Fahrprofil des Vorbesitzers?

Trackday-Besuche (ist auch ein Sportfahrwerk verbaut)?

 

Wenn alles eingetragen ist, spricht es ja schon einmal für eine gewisse Weitsichtigkeit und Seriosität.

 

Gruß

Dirk

Ich würde mir kein leistungsgesteigertes Fahrzeug kaufen.. ist aber meine meinung..

Zitat:

@BochumXX schrieb am 4. August 2020 um 22:11:05 Uhr:

Autofahren wird ja immer teurer

Das ist faktisch falsch, Auto fahren ist so günstig wie noch nie. Aber mit Fakten hast du es offensichtlich eh nicht so, wenn man dein restliches Geschwurbel liest.

Der M140i meines Tuners stand bereits mehr als 60x auf dem Prüfstand, was ja auch dem Motor alles abfordert. Bei fast 500 PS und an die 700NM absolut keine Probleme. Diese permanente Hysterie hängt zum Hals raus.

Bei "normaler" Benutzung im Alltag sehe ich keinerlei Probleme, bei wöchentlichen Renneinsätzen schon eher, aber da wäre der Serienzustand genau so wenig geeignet.

Meine Empfehlung:

1. Immer mindestens 10km besser 15 km warm fahren

2. Super Plus 98 oder besser tanken

3. Alle Inspektionen einhalten (Öl Service rechtzeitig durch führen)

Zitat:

@BochumXX schrieb am 4. August 2020 um 22:11:05 Uhr:

Natürlich leidet das Material mehr aber man ruft die Leistung ja auch nicht ständig ab.

Ha! Da ist er wieder - der Mytos vom Tuning und dem "nicht ständigen abrufen" der Leistung. Tuning geht immer aufs Material! Selbst wenn du das Fahrzeug wie ein rohes Ei behandelst.

Mir wäre das alles zu heikel. Du kannst natürlich voll Glück haben und der Wagen hält ewig. Kannst dir aber auch ein finanzielles schwarzes Loch anschaffen. Glück eben. Immerhin hat er kein Xdrive.

Die Mühe eines Kulanzantrages bei BMW kannst du dir auf alle Fälle sparen. Da wird wenig bis nichts zu holen sein.

Zitat:

@chero90 schrieb am 5. August 2020 um 09:52:44 Uhr:

Zitat:

@BochumXX schrieb am 4. August 2020 um 22:11:05 Uhr:

Natürlich leidet das Material mehr aber man ruft die Leistung ja auch nicht ständig ab.

Die Mühe eines Kulanzantrages bei BMW kannst du dir auf alle Fälle sparen. Da wird wenig bis nichts zu holen sein.

Wenn heutzutage bereits 5 oder 6 Jahre alte Diesel weggeschmissen werden, brauchen wir über Kulanz oder Scheckheftgepflegt nicht mehr reden.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er F20 & F21
  7. M140i Standhaftigkeit mit Leistungssteigerung