ForumFormel 1
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. M.Schumacher+D.Patrick im Red-Bull nächste Saison

M.Schumacher+D.Patrick im Red-Bull nächste Saison

Themenstarteram 13. Oktober 2005 um 11:59

Moin,

habt ihr es gelesen. RBR hat in nem offizielen Text auf f1total bestätigt, des nächste Saison Michael Schumacher und Danica Patrick im Red-Bull fahren werden.

Damit wird auch für Rossi ein PLatz bei Ferrari frei.

Ähnliche Themen
39 Antworten
Themenstarteram 13. Oktober 2005 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von Tecci6N

Logisch geht das, sonst stellst du dich doch auch net so an.....also, die Meldung ist ne Ente, fertig, Ende, Schluß und gut jetzt.....

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

 

@vali: Das müsste doch gehen in dem du die news in einem "neuen Fenster" also nem extra Fenster öffnest und diesen Link dann hier reinsetzt. Oder täusch ich mich da? Naja meinetwegen kannst auch die News kopieren. Ich fände es ja ganz nett wenn die News wirklich stimmen würde. Ich meine ich traue dir schon, nur nicht der News ;)

Es ist keine News sondern nen ganzer Artikel, aber der Link klappt net, hab´s beim ersten Post getestet, es ging aber net. Schwups landete man damit auf der Startseite.

Aber der Artikel is als noch online....

Testlink

Und was soll da jetzt nicht funktionieren?? :rolleyes: Komm schon, is wirklich gut jetzt....

des glaub i niemals und überhapt hat Rossi seinen Vertrag bei Yahama schon unterschrieben

Naja, der Vali will halt au mal bissi verarschen wie ich damals ;)

Lasst ihn doch, er hat bald kein I-Net mehr nun muss er alles nützen zum spammen :D :p

Achja ... aber was haltet ihr eigentlich von der Coca-Cola Sache?

130Mille für die F1 ... und vielleicht bald "Coca-Cola Formula 1 Championship" oder so ähnlich ... !

Das Geld wär kein Problem (die verdienen ja 1 Milliarde!!! am TAG!!!) ... aber da merkt man wieder wie Geld alles regiert :(

Naja lassen wir uns überraschen was passiert

Themenstarteram 13. Oktober 2005 um 14:50

Zitat:

Original geschrieben von Stuggi-Civic

Achja ... aber was haltet ihr eigentlich von der Coca-Cola Sache?

130Mille für die F1 ... und vielleicht bald "Coca-Cola Formula 1 Championship" oder so ähnlich ... !

Hab ich auch gelesen. Eher lahm, aber wenn der Bernie bald mit nur Ferrari und Jordan seine Rennen veranstaltet ist es mir eh wurscht.

Themenstarteram 13. Oktober 2005 um 14:51

Zitat:

Original geschrieben von Stuggi-Civic

Naja, der Vali will halt au mal bissi verarschen wie ich damals ;)

Lasst ihn doch, er hat bald kein I-Net mehr nun muss er alles nützen zum spammen

Sucht mal bei f1total den Artikel, den gibt es, aber keiner macht sich offentsichtlich die Mühe.....

am 13. Oktober 2005 um 14:58

Zitat:

Original geschrieben von Stuggi-Civic

Naja, der Vali will halt au mal bissi verarschen wie ich damals ;)

Lasst ihn doch, er hat bald kein I-Net mehr nun muss er alles nützen zum spammen :D :p

Achja ... aber was haltet ihr eigentlich von der Coca-Cola Sache?

130Mille für die F1 ... und vielleicht bald "Coca-Cola Formula 1 Championship" oder so ähnlich ... !

Das Geld wär kein Problem (die verdienen ja 1 Milliarde!!! am TAG!!!) ... aber da merkt man wieder wie Geld alles regiert :(

Naja lassen wir uns überraschen was passiert

Ich finde es gut. Lieber ein Getränkehersteller (nicht-alkoholisch) wie die Zigarettenhersteller-Mafia, wenn man schon einen Seriensponsor unbedingt braucht. Zum Glück ists ja auch keine Konkurenz zu RedBull, also ich sehe da keine Probleme.

Klar, natürlich sagt man "da sieht man mal wie Geld die Welt regiert", aber das würde es ja bei anderen Investoren auch. Und da ist mir Coca-Cola weit lieber als auch nur irgendein Zigarettenhersteller. Natürlich hätte es auch Grenzen, ein Unternehmen, dass Hygieneartikel für Frauen herstellt, wäre im Rennsport unpassend.

Am passendsten wäre wohl ein Reifenhersteller oder ein Öl-Multi oder sonstige Firmen, die im Bereich Motorsport/Automobil o.Ä. zu tun hat.

Aber Coca-Cola ist schon in Ordnung, wobei dadurch die Seriösität der F1 etwas den Bach runter geht. Andererseits besteht die Chance, dass mit dem Geld etwas verünftiges gemacht wird. Man könnte z.B. dafür die Preise für TV-rechte und Eintrittskarten senken. Infrastrukturell gesehen ist die F1 ja schon ziemlich ausgereift, da braucht man nicht unbedingt weitere kostspielige Verbesserungen.

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

Aber Coca-Cola ist schon in Ordnung, wobei dadurch die Seriösität der F1 etwas den Bach runter geht. Andererseits besteht die Chance, dass mit dem Geld etwas verünftiges gemacht wird. Man könnte z.B. dafür die Preise für TV-rechte und Eintrittskarten senken. Infrastrukturell gesehen ist die F1 ja schon ziemlich ausgereift, da braucht man nicht unbedingt weitere kostspielige Verbesserungen.

naja,... aber daran glaub ich irgendwie net :(

Glaub net das die sich dann denken werden "ach komm geh mer mit den Preisen runter" ... aber naja - vielleicht wird es ja was - man weiß es ja nicht. Aber Coca-Cola is sicher cooler als so nen Zigaretten-Mist, da haste Recht, und wenn eh Geld hast und net weiß wohin kannste sowas locker machen ...

Coca-Cola könnte eigentlich auch nen eigenen Rennstall machen, oder ne Fussballmannschaft :D

@ vali - dann sag doch nach was wir inna Suche suchen sollen ...?!

Wieso sollte durch Coca Cola die Seriösität der F1 den Bach runter gehn? Versteh i net ganz.

Die Seriösität würde leiden, wenn BILD einsteigt :D

Themenstarteram 13. Oktober 2005 um 15:16

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

Wieso sollte durch Coca Cola die Seriösität der F1 den Bach runter gehn? Versteh i net ganz.

Weil die F1 selbst ihren Namen verkauft, aber ihr würdet wahrscheinlich für genug Geld alle das gleiche mit eurer Mutter machen :D

Müßt ich Mutti mal fragen :D

Aber Wer, WIE; WO, WAS ist mir bei der F1 erhlich gsagt egal.

hauptsache wäre, das wir mal wieder gescheite Rennen sehn.

Meinetwegen auch ferngesteuert aus'm All :p

am 13. Oktober 2005 um 15:30

Zitat:

Original geschrieben von valium

 

Weil die F1 selbst ihren Namen verkauft,

Ja, die F1 definiert sich ja als Königsklasse des Motorsports. Wie siehts denn aus, wenn die Königsklasse auf einen Seriensponsor angewiesen ist und ihren Namen deshalb umbenennen muß. Und des weiteren ist ja Coca-Cola nicht unbedingt eine Exklusiv-Marke... Als gegenbeispiel mal dazu das Segeln. "Yachting"-Rennen oder Golf (eher für die reichen Leute vorbehalten) wird z.B. von Rolex gesponsort.

Und dann kommt die angebliche "Premium-Motorsportart" mit einem 0815-Produkt ala Coca-Cola daher? Ist halt schwer zu erklären, aber ich hoff ihr wisst trotzdem was ich damit meine...

So ist das aber heut nunmal.

Weißt wievile Teile bei VW, Audi, Mercedes usw. aus Ostblockstaaten stammen?

Trotzdem wird es noch als DEUTSCHES Produkt mit gutem Image verkauft.

Ui. Jetzt driften wir aber weit ab ;)

am 13. Oktober 2005 um 18:32

Zitat:

Original geschrieben von Cleandevil

So ist das aber heut nunmal.

Weißt wievile Teile bei VW, Audi, Mercedes usw. aus Ostblockstaaten stammen?

Trotzdem wird es noch als DEUTSCHES Produkt mit gutem Image verkauft.

Ui. Jetzt driften wir aber weit ab ;)

Wir driften ab, aber ich denke da müssen wir differenzieren.

Die Ostblockstaaten (zumindest viele davon) sind genauso gut in der Produktherstellung wie Deutschland. Teilweise sogar besser. Dort haftet nur ein Image an der Sache und auch ein gewisser Neid oder schlichtweg die Angst um Arbeitsplätze. Fakten sind aber nicht dahinter

Während es bei Coca-Cola kein schlechtes Image gibt, nur wird die "Exklusivität" hier durch den Fakt der Zugänglichkeit definiert. Coca-cola ist ja nicht ein minderwertiges Produkt mit schlechtem Image, aber da es preislich für jedermann mehr oder weniger zugänglich ist, ist es halt nicht so exklusiv wie eine Sache die sich nur gewisse Kreise leisten können oder was nur gewissen Kreisen angeboten wird. Zumindest in den Augen mancher Leute, mir ist das völlig egal. Cola ist ein Alltagsprodukt, während sich die F1 aber gleichzeitig als Exklusivprodukt definiert. Und daher könnte es einen Imageverlust der F1 bei den Leuten geben, die solche Premium-Ansichten haben.

Aber um etwas beim Thema zu bleiben:

Ich denke die Sache mit Schumi und Danica bei Redbull ist auch mehr eine Marketing-Sache, als dass wirklich ernsthafte sportlichen Ambitionen dahinter stehen, selbst wenn das Gerücht wahr sein sollte.

Zitat:

Original geschrieben von XetrO

Hahaha wie lustig! :D

Was will RedBull Team 2 schon mit M.Schumacher? Etwa hinterherfahren?! Ich dachte die wollten eher nach vorne.

unqualifiziertes gerede... :D :D

die tusse kann bleiben... aber ein MS bei RBR wäre das beste was denen geschehen kann, den KEINER !!! ist so ausgefuxt und so kompeten bei einer entwicklung von F1 boliden auf fahrer seite wie MS auch wenn es die permanent querolanten nicht zu geben wollne...

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorsport
  4. Formel 1
  5. M.Schumacher+D.Patrick im Red-Bull nächste Saison