ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo Fehler P0301 und P0404

Lupo Fehler P0301 und P0404

VW Lupo 6X/6E
Themenstarteram 18. März 2019 um 9:51

Guten Morgen,

ich habe für meinen Sohn einen günstigen VW Lupo AUC 1.0 gekauft.

Laufleistung 145000 Baujahr 2001

Ich habe hierzu ein paar Fragen, und hoffe auf Hilfe hier im Forum.

Ich schreibe unter die Fehler mal mein weiteres Vorgehen, sollte jemand hier Verbesserung haben, bin ich für jeden Tip dankbar.

Fehler 1

Motorkontrollleuchte Blinkt im Standgas

Motor läuft unruhig

Keine Leistung bei Beschleunigung

Fehler ausgelesen P0301

Weiteres Vorgehen

Zündkerzen, sowie Zündleitsatz erneuern.

Drosselklappe war mit Verkokungen versetzt, diese habe ich ausgebaut und komplett gereinigt.

 

Fehler 2

Der Verkäufer sagte mir das vor einem Halben Jahr das AGR getauscht wurde.

Dies wurde durch eine Freie Werkstatt gemacht.

AGR Sieht auch neu aus.

Trotz allem bei Fahrt leuchtet die Motorkontrollleuchte dauerhaft.

Fehler P0404

Weiteres Vorgehen

hier stehe ich ehrlich gesagt ziemlich bei einem neuen AGR auf dem Schlauch.

 

Kann der Fehler P0404 AGR vom ersten Fehler durch falsche Abgaswerte ausgelöst werden?

Beste Antwort im Thema

Nach Zündkerzen, sowie Zündleitsatz erneuern erstmal Fehlerspeicher löschen und Nachkontrolle machen.

Bei weiteren Verbrennungsaussetzern Zündtrafotausch in Betracht ziehen und Kompression mal prüfen, ob der 1. Zylinder evtl. schwächelt.

Falls auch weiterhin unruhiger Leerlauf, sämtliche Schläuche im Ansaugbereich auf schlechte Anschlüsse, Risse und poröse Stellen prüfen.

Ist das AGR-Ventil ein Original-VW (dann steht auch VW mit Nr. 030131503F drauf ) oder ein Noname aus Fernost ?

Wurde das Motorsteuergerät an das neue AGR-Ventil angelernt ?

96 weitere Antworten
Ähnliche Themen
96 Antworten

Nach Zündkerzen, sowie Zündleitsatz erneuern erstmal Fehlerspeicher löschen und Nachkontrolle machen.

Bei weiteren Verbrennungsaussetzern Zündtrafotausch in Betracht ziehen und Kompression mal prüfen, ob der 1. Zylinder evtl. schwächelt.

Falls auch weiterhin unruhiger Leerlauf, sämtliche Schläuche im Ansaugbereich auf schlechte Anschlüsse, Risse und poröse Stellen prüfen.

Ist das AGR-Ventil ein Original-VW (dann steht auch VW mit Nr. 030131503F drauf ) oder ein Noname aus Fernost ?

Wurde das Motorsteuergerät an das neue AGR-Ventil angelernt ?

Themenstarteram 18. März 2019 um 10:28

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 18. März 2019 um 10:19:23 Uhr:

Nach Zündkerzen, sowie Zündleitsatz erneuern erstmal Fehlerspeicher löschen und Nachkontrolle machen.

Bei weiteren Verbrennungsaussetzern Zündtrafotausch in Betracht ziehen und Kompression mal prüfen, ob der 1. Zylinder evtl. schwächelt.

Falls auch weiterhin unruhiger Leerlauf, sämtliche Schläuche im Ansaugbereich auf schlechte Anschlüsse, Risse und poröse Stellen prüfen.

Ist das AGR-Ventil ein Original-VW (dann steht auch VW mit Nr. 030131503F drauf ) oder ein Noname aus Fernost ?

Wurde das Motorsteuergerät an das neue AGR-Ventil angelernt ?

Hallo und Danke für deine Antwort.

Das AGR scheint billigteil aus Fernost. Schläuche habe ich alle ausgebaut und überprüft.

Keine Schäden Sichtbar. Ebenfalls alle mit Luftkompressor durchgeblasen.

Ich versuche es erstmal mit einem neuen Zündleitsatz, sowie einer neuen Spule.

Ob das AGR angelernt wurde kann ich nicht sagen, jedoch erwarte ich das von einer Meisterwerkstatt.

Werde dann berichten.

Leider habe ich grade beim Schrauben noch zwei Probleme enddeckt.

Getriebe Ölfeucht.

Vermutlich Schaltwellensimmering.

Kann man den Ohne Probleme selber erneuern, oder gibt es was dringendes zu beachten.

Kupplung sehr schwergängig.

Ich versuche mal im Motorraum neben der Batterie die Tülle von dem Kupplungszug zu entfernen,

dann ordentlich WD 40 rein.

Falls Ihr noch weitere Tipps habt, bin für alles dankbar, denn spart mir zeit beim Schrauben

Schaltwellensimmering:

Das Wichtigste ist, dass die Welle kratzerlos bleibt. (Wapu-Zange ist tabu)

Und wenn schon ein gewisser Ölverlust da ist, auf jeden Fall Ölstand kontrollieren.

Ich rate nach der Laufleistung allerdings bei dem Lupo-Getriebe (085) dringend zu einem kompletten Ölwechsel (2,7 L). (z.B. Castrol Syntrans Transaxle 75W-90)

Mit den billigen AGR-Ventilen für 100 oder noch weniger Euro klappt das in den seltesten Fällen.

Themenstarteram 18. März 2019 um 11:25

Ich würde den Simmerring mit einem kleinen 3er Bohrer vorsichtig anbohren, und dann kleine Schraube rein. Dann ausziehen. Das mit dem Getriebeöl werde ich mir mal anschauen. Ich denke, wenn ich die obere Imbusschraube löse, und mir nichts entgegen kommt, dann ist wohl zu wenig drinn.

Das auf jeden Fall - Ölmangel ist der schnelle Tod der 085er Getriebe.

Aber auch frisches Öl verlängert das Leben, da kannst Du jeden Getriebebauer fragen.

Moin.

Ich durchsteche mit einem Haken die Dichtlippe des Simmerrings und ziehe den Ring dann aus dem Getriebegehäuse. Vorher muß die Welle natürlich frei sein vom Schaltgestänge. Vorher klebe ich die scharfkantigen Stellen der Welle ab, so dass der Neue Simmerring beim draufschieben nicht gleich beschädigt wird. Dann geht der Wechsel schneller und es läuft auch nicht so viel Getriebeöl aus. Weniger Nachfüllmenge.

MfG

Torsten

Themenstarteram 18. März 2019 um 12:10

Danke für die Tips.

Gehe gleich mal zum Nachbarn der Hat VCDS. Werde dann mal das AGR neuanlernen.

Die Kupplung wird von Kilometer zu Kilometer besser nachdem ich WD 40 hab reinlaufen lassen.

Zündkerzenstecker werde ich nachher alle erneuern samt Kerzen.

Ich werde dann berichten....

Auch bei Zündteilen gilt am besten Premium (Beru, Bosch, NGK).

Themenstarteram 18. März 2019 um 14:20

Kleines update:

Mein Nachbar hat mir in das Getriebe Liqui Moly 1042 rein gedrückt.

Ich soll jetzt ein wenig fahren. Er sagte das zeug wirkt super. Kannte ich gar nicht.

Das Zeug soll wohl die Dichtungen wieder aufquellen lassen.

Hat jemand Langzeiterfahrungen mit dem zeug?

Das ist m.E. ein ähnlicher Schwachsinn wie dieses Kühlerdicht und füllt wie alle anderen Zusatzmittelchen für Kraftstoff und Öl nur die Kasse der Hersteller. Wenn Du Pech hast, schadet es dem Getriebe sogar. Frisches Premium-Öl ist allemal die beste Wahl.

Ich würde das Öl schon allein wegen der 145.000 km wechseln.

Außerdem war das Zeug bestimmt schon teurer als eine neue Wellendichtung. ;)

Themenstarteram 19. März 2019 um 8:05

Zitat:

@Talker1111 schrieb am 18. März 2019 um 15:37:30 Uhr:

Das ist m.E. ein ähnlicher Schwachsinn wie dieses Kühlerdicht und füllt wie alle anderen Zusatzmittelchen für Kraftstoff und Öl nur die Kasse der Hersteller. Wenn Du Pech hast, schadet es dem Getriebe sogar. Frisches Premium-Öl ist allemal die beste Wahl.

Ich würde das Öl schon allein wegen der 145.000 km wechseln.

Außerdem war das Zeug bestimmt schon teurer als eine neue Wellendichtung. ;)

Ja hast recht.

Ich werde trotz allem das Öl und den Simmering erneuern.

So nun zum Update:

Fehler P0301 bin ich los. Es war nur die Zündkerze des ersten Kolbens defekt.

Gestern Abend neue verbaut. Fehler gelöscht. MKL blinkt nun nicht mehr.

Fehler P0404 immer noch da. Werde hierzu probieren das AGR neuanzulernen. Ansonsten Neuteil von VW.

Noch eine Frage!

Wie schwierig ist es die Ventildeckeldichtung beim Lupo 1.0 AUC zu wechseln.

Meine sieht ziemlich versifft aus. Einfach Deckel ab und neumachen, oder muss der Zahnriemen runter?

Was gibt es da zu beachten.

LG aus dem kalten Flensburg -:)

Unser täglich AGR gib uns heute ;-)!

1. Schauen ob es original ist (irgendeine weiße Aufschrift 030131503F am schwarzen Gehäuse)

2. wenn nicht original, gleich raus und wegwerfen, ich hatte ein wahres Drama mit den (zwei) nachbauten. alles unter 120 Euro ist Schrott.

3. wenn original, ausbauen und reinigen, gerne mal die Spule bestromen und guggen ob sich das Ventil frei bewegen kann.

4. Anlernen indem man nach dem Einbau die Batterie für zehn min.... oder so absteckt, mehr is nicht.

5. bin selbst noch am eroieren: es soll sinnvoll sein liqui moly Systemreiniger Benzin dort regelmäßig reinzukippen um die Versiffung des AGR vorzubeugen. Es scheint sich immer wieder nur wegen Dreck festzuhängen. Eventuell soll auch hochwertiges Benzin gut sein.

6. bei meinem alten Lupo wer die Spule defekt, alle Werkstätten in denen der Vorbesitzer war haben neue Kerzen und Kabel für viel Geld erfolglos montiert. Deshalb hab ich ihn fast geschenkt bekommen ;-)

Themenstarteram 19. März 2019 um 9:49

So nun das zweite Update aus meinem Urlaub...

P0404 AGR ebenfalls beseitigt.

Es war nicht das AGR, sondern die Rohrzuleitung zur Drosselklappe.

Diese Leitung die vom AGR hinten herum zur Drosselklappe führt war total verkokt.

Habe diese dann mit Vergaserreiniger gereinigt, und dann mit einem Kompressor durchgeblasen.

Danach Fehler im Speicher gelöscht. Keine MKL leuchte seit 50 KM mehr vorhanden.

Vielen Dank an alle!

Kann mir trotzdem noch jemand einen Tip bzgl. des Ventildeckels geben?

Siehe meine Frage oben.

Die Suchfunktion bringt alles hervor.

https://www.motor-talk.de/.../...-ventildeckel-abdichten-t5898588.html

https://www.motor-talk.de/.../...eckel-abnehmen-1-0l-avn-t5993368.html

https://www.motor-talk.de/.../...ylinderkopfdichtung-t5942552.html?...

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo Fehler P0301 und P0404