ForumLupo
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 3L TDI Fehler Steuerung Getriebe

Lupo 3L TDI Fehler Steuerung Getriebe

Themenstarteram 3. Juli 2005 um 17:39

Hallo.

Das Fahrzeug weist seit ca. 1 Jahr den folgenden Fehler auf, dessen Herkunft keine Werkstatt bisher gefunden hat. Steuergerät wurde mehrfach ausgelesen.

Während der Fahrt im Automatikbetrieb geht das Fahrzeug in eine Neutralstellung ohne Gang.

Es ist dann kein Gasgeben mehr möglich.

Fahrzeug muss angehalten und der Motor neu gestartet werden, dann funktioniert alles normal. Der Fehler tritt sporadisch auf, manchmal Tagelang nicht, dann wieder mehrmals täglich.

Mehrmaliger Vertragswerkstättenbesuch ohne Erfolg.

Vielen Dank Im Voraus, Gruss

Ähnliche Themen
64 Antworten
am 3. Juli 2005 um 20:47

steht irgendwas im fehlerspeicher ?

grüsse

Themenstarteram 5. Juli 2005 um 19:36

hallo, nein da steht nichts drin

gruss M

am 5. Juli 2005 um 20:10

hallo,

ich kenne das problem...

bei mir sprang der gang auch ab und zu raus, musste anhalten, neutral etc.

bei mir musste die komplette hydraulikpumpe gewechselt werden, war sehr teuer...

aber nun habe ich das problem, dass mein rückwärtsgang nicht reingeht, sobald mein auto richtig warm ist...der fehler hier liegt laut autohaus bei den zügen für die sensoren...

ciao heiko

am 5. Juli 2005 um 22:45

Zitat:

Original geschrieben von heikooo

hallo,

ich kenne das problem...

bei mir sprang der gang auch ab und zu raus, musste anhalten, neutral etc.

bei mir musste die komplette hydraulikpumpe gewechselt werden, war sehr teuer...

aber nun habe ich das problem, dass mein rückwärtsgang nicht reingeht, sobald mein auto richtig warm ist...der fehler hier liegt laut autohaus bei den zügen für die sensoren...

ciao heiko

hallo,

mich würde mal der genaue wortlaut von der werkstatt interessieren.

es gibt keine züge für irgendwelche sensoren.

es ist natürlich eine sehr komplzierte sache, wenn garnix im fehlerspeicher steht.

die erste empfehlung wäre eine andere werkstatt aufzusuchen und deren meinung zu hören.

es hat sich herausgestellt, das es viel inkompetenz bei werkstätten gibt, was den 3L angeht.

also ehrlich gesagt, wenn nix im fehlerspeicher steht, dann ist es fast zwecklos, irgendwie reparaturen anzufangen.

aber ich kanns fast nicht glauben, das nix im fehlerspeicher steht.

eine möglichkeit ist "stellglieddiagnose hydraulikeinheit gangsteller", so nennt sich das.

zur werkstatt fahren, denen sagen, das die mit der "geführten fehlersuche" eine "stellglieddiagnose hydraulikeinheit gangsteller" machen soll.

fals die nichts mit den begriffen anfangen können, rumdrehen und eine andere werkstatt aufsuchen.

eine weitere möglichkeit ist, das auto zu "ärgern" und hier und da was zu verstellen am getriebe und gangsteller um eventuell fehler zu provozieren um eventuell schleichende fehler zu entdecken. das ist aber aufwendig und auch nicht sicher.

grüsse

am 13. Juli 2005 um 7:35

na super neuigkeiten... ich wollte mir die tage auch einen Lupo 3L (6E) anlegen und wenn hier schon 2 leute auch schon das problem hatten.... sagt mal... was isn da fürne komplizierte technik drin in lupo bzw. was fürn komisches getriebe...? ich weiß das es sich um eine tiptronic handelt aber die soll ja ohne planetengetriebe sondern irgendwie anders funktionieren oder?

hoffentlich tritt dieses problem nicht bei meinem auf, denn ich wollte mir einen zulegen. bzw. ich habe einen in aussicht der bereits 100.000km runter hat....

man sagt ja, dass nach gewissen km die technik schon mal son bissel anfälliger ist.... deswegen....

würd mich echt mal freuen wenn mir hier jemand von euch lieben leuten das mit dem getriebe genau erklären könnte... irgendwie hab ich nämlich mal gehört das es sich um nen normales schaltgetriebe handelt was noch auf ein golf 2 (1G) getriebe basiert, nur dies halt mit stellmotoren funktioniert aber wozu dann ne hydraulikpumpe?.....

klärt mich mal auf, leute :D

 

lieben greez

jan

am 13. Juli 2005 um 10:48

Also grundsätzlich ist das Auto schon zu empfehlen.

Nach meiner Meinung ist es eben gerade Glück was du für eins bekommst...

Ich will dich nicht entmutigen, aber den sprit den ich durch den 3l lupo gespart habe ist bei reparaturen draufgegangen.

Seien es Radlager gewesen rechts und links, und das nach 2 bzw 3 Jahren, hydraulikpumpe, dessen wechsel sich meiner meinung nach aber nicht gelohnt hab, da o.g. probleme wieder auftauchen usw. lichtmaschine ging mir auch schon kaputt, ging aber glücklicherweise auf Kulanz...

Also an meinem auto ist ständig was, deshalb werde ich es jetzt auch verkaufen...gut möglich dass ich dann alle mängel beseitigt hab und der nachfolger damit glücklich ist...

am 14. Juli 2005 um 8:19

ja heiko... hast mich gott sei dank nicht entmutigt ;).... ne, ich bin den gestern probefahren und ich kann nur sagen: wunderbest :)...

war ne totale umgewöhnung mit der tiptronic... man kommt ja an sonem reflexpunkt dann das man zuerst vergeblich so nach ner kupplung sucht (weil ich es vom schaltwagen gewohnt bin) ... nur unglückerweise habe ich dann auf des bremspedal gedrückt :) - vollbremsung :(...

na ja, gute sache ist auch der ECO modus... da schaltet der ja verzögert nää und die leistung geht runter.... wußt erst garnicht das ich den aktiviert hatte, bis ich das gemerkt hatte nach der deaktivierung schon alles nen tickchen zügiger voran ging :)...

tankst du biodiesel, heiko?

am 14. Juli 2005 um 16:08

ne, ich tanke kein biodiesel, soll glaub nicht so gut sein...

Ich hatte gestern ein ähnliches Problem, habe bei laufenden Motor (Getriebe in Neutral) an der Heckklappenverriegelung gespielt um die Funktion der Kontrolllampe für die Heckklappe zu verstehen, habe dabei das Schloß der Heckklappe ein paar mal von Hand (bei offener Heckklappe) geschlossen und geöffnet, danach wollte ich losfahren, der Motor lief noch es ließ sich kein Gang einlegen, bzw. er nahm kein Gas an. ich habe den mototr aus gemacht und wollte neu starten, jedoch tat sich garnichts.

Ich habe Zündschlüssel abgezogen, habe den Wagen abgeschlossen, aufgeschlossen noch mal probiert, aber nichts.

Mir ist dann aufgefallen, das von der Hydraulischen Steuereinheit fürs Getriebe ein Laufgeräusch kam obwohl der Zündschlüssel abgezogen war. Ich habe dann die Batterie für ein paar Sekunden abgeklemmt, danach ließ sich der Motor wieder starten und es war allles wieder OK.

Ich weiß selber nicht so genau warum und wieso, ob sich ein Fehler in der Getriebe Steuereinheit eingeschlichen hat und das Getriebe blockiert hat oder ob es ein Fehler in der Wegfahrsperre sein kann???

Frank

am 20. Juli 2005 um 11:48

wahrscheinlich ist der kupplungsgeber ausserhalb der tolleranz. aufgrund zu lang nicht erfolgter grundeinstellung.

also mal in die werkstatt fahren und fehlerspeicher auslesen lassen und grundeinstellung machen lassen.

grüsse

am 3. August 2005 um 22:59

Hi mercedes,

wie schauts denn mit deinem Problem aus, habt ihr da inzwischen was gefunden??

Bei meinem 3l siehts leider genauso aus, nur das meine Werkstatt inzwischen der meinung ist im Getriebe seien 2 Ventile kaputt und ich bräuchte ein komplett neues Getriebe.(ca 3000Eur)

Bei der letzten Fehlerauslesung wurden Störsignale an 2 Ventilen und dem Geber für die Drehzahl festgestellt. Der Geber war verdreckt und wurde einfach gereinigt. hat nix gebracht.

Nach längeren Strecken, 40-70km fangen die Probleme an, manchmal tagelang nicht, dann kurz hintereinander. Ich fahr schon chonisch auf Tiptronik im 4.Gang, da passiert nix. Geht nur um den 5. ...

Bei meinem wurde inzwischen auch das steuergerät für nen schweinepreis (630Eur) ausgetrauscht, ohne Erfolg. Aufgetreten sind die Probleme erst kurz nachdem das Gehäuse des Gangstellers gerissen war. Der wurde für 900Eur repariert.

Bin völlig ratlos (und pleite), wär also klasse wenns bei dir was neues gäbe

hallo,

also im getriebe sind keine ventile.

das getriebe ist ein modifiziertes "normales" schaltgetriebe.

für die zukunft. direkt wenn man den auftrag gibt, dabei schreiben, das man den ausdruck vom fehlerspeicher haben will.

und dann hier wort für wort posten was im fehlerspeicher drin steht.

grüsse.

PS: es könnte der kupplungsnehmerzylinder sein.

hallo,

fals du 160 euro investtieren willst, dann lass mal den kupplungsnehmerzylinder tauschen.

grüsse

am 4. August 2005 um 8:26

Hi,

ich hab mir das Fehlerprotokoll geben lassen.

sind 4 sporadische Fehler, ich werds heut abend mal abtippen, habs natürlich wiedermal nicht hier aber grob im Kopf

auf jedenfall is es verdammt knapp ausgefallen, steht nur

Ventil3

Sporadisch kein signal

Ventil4

sporadisch kein Signal

Geber für die Drehzahl

sporadisch kein Signal

Das Original tipp ich später ab, viel mehr stand allerdings nicht.... Bei vw wurde mir erzählt, der Geber sei gaaaanz extrem verdreckt gewesen, sie hätten ihn erstamal gereinigt und hoffen das die Fehlersignale der Ventile dadurch verursacht wurden.

Ich habe keine Ahnung wo der sich im Motor befindet, aber da wir ca 600km mit dem kaputten Gangsteller gefahren sind, kann es durchaus sein das sich das verlorene Öl dort überall abgelagert hat.....

Mir wurde jedenfalls weiter gersagt, das diese Ventile im Getriebe liegen würden, gäbe 6 oder 8, und das diese nicht einzeln austauschbar seien. Es müsse das komplette Getriebe getauscht werden, sollten der Fehler wieder auftreten.

Achja, mir ist aufgefallen das der Wagen meistens, kurz bevor er den Gang völlig rausschmeißt, versucht zu schalten. er geht ganz kurz in den 4. und wieder hoch in den 5. Ne halbe minute später das gleiche, dann bleibt der Gang aber draußen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Lupo
  6. Lupo 3L TDI Fehler Steuerung Getriebe