Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. Luftfederung BMW F11

Luftfederung BMW F11

BMW 5er F11
Themenstarteram 27. April 2019 um 9:20

Hallo zusammen,

ich habe seit Wochen das Problem mit meiner Luftfederung, entweder er steht nach Anhänger fahrt hinten komplett nach oben ( also lässt die Luft nicht ab ) oder wenn ich manuell die Luft auf Normale Höhe abgelasst habe am Ventilblock verliert er sie nach ein paar Tagen und geht Tag für Tag in die Knie ohne wieder Luft zu pumpen.

Nach Ventilblock und Höhenstandsensoren Tausch und Überprüfung des Kompressors hat sich nichts geändert, jedes mal haut es die Sicherung laut BMW raus beim versuch den Kompressor zu Starten.

BMW kann mir nur die komplette Luftfederung zum erneuern anbieten Kosten ca. 1200€ ohne einbau

 

meine Frage: wie könnte ich mein Auto auf normale Höhe bekommen sodass man damit fahren kann

Beste Antwort im Thema

Hab die Bälge von DUNLOP (top Qualität) und einen neuen Ventilblock (alles aus der Bucht) gestern verbaut.

Die alten Bälge waren unten an der Wulst etwas porös und daher undicht.

Der Wechsel war recht unproblematisch.

Auch nach 300km Fahrt alles Top.

 

Danke für den Tipp Kanne66, deine Wahlheimat finde ich super :-)

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

Zitat:

@menschle schrieb am 27. April 2019 um 09:20:18 Uhr:

 

oder wenn ich manuell die Luft auf Normale Höhe abgelasst habe

Wie macht man das denn?

Mit einem Laptop + E-net Kabel und Rheingold sollte dein Vorhaben umsetzbar sein. Dann könnte man mal den Fehlerspeicher prüfen und einen Höhenabgleich in RG durchführen. Ob das ausreicht zeigt sich dann, aber das sollte ja auch BMW bereits versucht haben.

Wenn es die Sicherung aber raus haut, dann dürfte hier ja der Verbraucher (Kompressor, Ventilblock) oder der Kabelbaum (Kabelbruch) ein Problem haben. Somit wäre die Ursache im Elektrischen System zu suchen.

Ist die Sicherung denn aktuell ganz, wenn du mit dem Fahrzeug gefahren bist? Er müsste in diesem Fall ja den Kompressor starten wollen und entsprechend die Sicherung wieder kaputt gehen. Das kannst du im Notfall provozieren indem du das Auto manuell ganz ablässt und ihn dann startest.

Du schreibst Luft Manuell abgelassen. Hast du die Schläuche am Ventilblock dazu geöffnet? Wenn ja, dann hast du hier evtl. eine Undichtigkeit erzeugt, aber das hat erstmal nichts mit der Sicherung zu tun.

Eine Ferndiagnose ist hier aber recht schwierig.

Zum Kompressor: Schau doch mal bei eBay nach einem gebrauchten Kompressor und tausche den aus. Hier vermute ich nämlich das Problem, dass der einen Treffer hat und den Druck nicht mehr bringt...

Themenstarteram 27. April 2019 um 10:41

Am Ventilblock am roten und blauen Schlauch aufdrehen dann merkt man gleich wie die Luft entweicht und das Auto sinkt

Dann ist es da jetzt wenigstens Undicht, dann weißt du schon mal warum die Luft dann weiter entweicht. Das steuert man per Software an...

Aber das ist jetzt eine zweite Baustelle, die Frage ist ja noch, warum der Kompressor nicht geht bzw. er nicht selber regelt.

Tausche das Relais.

Themenstarteram 28. April 2019 um 8:35

Ich habe die 40a sicherung gefunden die es dauernd raushaut, sobald ich eine neue reinmache pumpt er kurz das Auto hoch und dann haut es die Sicherung wieder raus.

Themenstarteram 28. April 2019 um 8:36

Habe ich mir gestern bestellt am Montag kann ich es abholen

Was kannst Du abholen, Relais oder Sicherung ? Dass das Relais der Grund ist glaube ich nicht. Denn das Relais schließt und öffnet nur den Stromkeis. Wenn Die Sicherung fliegt, dann fließt im Stromkreis ein zu hoher Strom. Würde die Sicherung sofort fliegen, dann würde ein Kurzschluß vorliegen (x-Mal Nennstrom). Wenn sie aber, wie in deinem Fall, erst nach einer gewissen Zeit fliegt, dann fließt "nur" ein Stom der etwas höher als der Nennstrom ist (also 50... 60... 70A). Dafür kann nur der Kompressor in Frage kommen. Entweder hat er einen Fehler an der Wicklung des Motor's, oder er läuft zu schwer.

Gruß Mike

Wir werden sehen was es ist... es gab vor kurzem hier im Forum genau den Fall, der Übertäter war das Relais...

Immer unter der Voraussetzung, das das System dicht ist und sich der Kompressor nicht den Wolf jodelt und heiss läuft.

idR schaltet der Kompressor bei Überlast ab.

So es doch der Kompressor sein sollte:

https://www.ebay.de/.../162949177213?...

Zitat:

@kanne66 schrieb am 28. April 2019 um 10:58:57 Uhr:

Wir werden sehen was es ist... es gab vor kurzem hier im Forum genau den Fall, der Übertäter war das Relais...

Immer unter der Voraussetzung, das das System dicht ist und sich der Kompressor nicht den Wolf jodelt und heiss läuft.

idR schaltet der Kompressor bei Überlast ab.

So es doch der Kompressor sein sollte:

https://www.ebay.de/.../162949177213?...

Je nach Alter der Luftbälge würde ich selbige tauschen, idR sieht man ob das Gummi porös und brüchig ist. Gummi altert...

Zitat:

@kanne66 schrieb am 28. April 2019 um 11:00:27 Uhr:[/]

sieht man ob das Gummi porös und brüchig ist. Gummi altert...

Also meine Gummipuppe welche ich zum

18 Geburtstag bekam sieht noch auch wie

am ersten Tag ... scheinbar qualitätsgummi aus peru

und nicht so n china mix gummi wie bei den bälgen.

Was mich wirklich interssieren täte aber vermutlich

wird darauf von euch experten keiner ne antwort

haben wäre ob die dicke und letztendlich steifigkeit

eines balges auch auswirkungen auf das federungsverhalten

an der HA hat ?

Welcher aftermarket balg fühlt sich denn

dahingehend recht ‘fest’ an und nicht so schlapprig ?

Qualitätsbälge zeichnen sich durch eine entsprechende Gummimischung, vor allem einem hochwertigen Trägergewebe aus, als auch einen in engen Grenzen definierten Vulkanisationsprozeß wie einhergehender QS.

die abfällig als "china mix gummi" bezeichneten Bälge soll wohl auf die günstigen Bucht-Bälge abzielen.

Die teuren Bälge von BMW und auch Arnott werden ebenso in China gefertigt.

Im Übrigen definiert der POS, wo Produkte gefertigt werden wie auch die Geiz-Mentalität.

Böss-Anzüge kommen tw aus Bangladesch... nur so am Rande...

Wesentlicher Unterschied bei den Bälgen -außer dem Preis - ist neben den verwendeten Materialien auch die nachgelagerte Qualitätssicherung.

BMW und Arnott-Bälge - als Beispiel - werden geprüft, Prinzip Fahrradschlauch... und zwar jeder einzelne Balg...

die Billig-Bälge können schon mal undicht sein, weil man eben auf eine Prüfung verzichtet.

Wer also ohne Garantie und ohne kostenlosen Rückversand nebst sowas wie einer Käufergarantie verzichtet, kann schon mal Pech haben und einen undichten Balg erwischen... kann... nicht muß...

gegen die billig Bälge ist also erst mal nichts einzuwenden, man kann auch Billig-Reifen und Billig-Sprit fahren, das mag jeder für sich entscheiden.

Qualitätsgummi kommt nicht aus "Peru", der Nature Rubber/NR zur Balgerstellung sicher auch nicht.

IdR wird die Backmischung vor Ort in China mastiziert und auch vulkanisiert.

Bälge sind für den Höhenausgleich zuständig, das Federungsverhalten wird imho wenn überhaupt nur geringfügig tangiert. Nicht die Dicke des Gummi sondern vielmehr das verwendete Trägergewebe sind für das Balgverhalten wichtig.

wer meine Beiträge kennt und verfolgt, weiß was ich als Günstig-Ersatz im Kofferaum habe.

Das Niveau meines F11 wird durch A-Bälge gehalten.

VG

kanne

Zitat:

@menschle schrieb am 28. April 2019 um 08:36:14 Uhr:

Habe ich mir gestern bestellt am Montag kann ich es abholen

gibt es schon Neuigkeiten, @menschle :confused:

Themenstarteram 17. Mai 2019 um 7:34

Zitat:

@menschle schrieb am 27. April 2019 um 09:20:18 Uhr:

Hallo zusammen,

ich habe seit Wochen das Problem mit meiner Luftfederung, entweder er steht nach Anhänger fahrt hinten komplett nach oben ( also lässt die Luft nicht ab ) oder wenn ich manuell die Luft auf Normale Höhe abgelasst habe am Ventilblock verliert er sie nach ein paar Tagen und geht Tag für Tag in die Knie ohne wieder Luft zu pumpen.

Nach Ventilblock und Höhenstandsensoren Tausch und Überprüfung des Kompressors hat sich nichts geändert, jedes mal haut es die Sicherung laut BMW raus beim versuch den Kompressor zu Starten.

BMW kann mir nur die komplette Luftfederung zum erneuern anbieten Kosten ca. 1200€ ohne einbau

 

meine Frage: wie könnte ich mein Auto auf normale Höhe bekommen sodass man damit fahren kann

So hatte mein Auto nun Bei Missler in Gernsbach nach monate langer Probleme kann ich einfach nur sagen wer ein Problem hat mit der Luftfederung soll nach Gernsbach sein Auto bringen das ist eine kleine Werkstatt und arbeitet 1 Mann der noch vom alten Handwerk ist also nix mit einstecken und Diagnise machen ich kann es einfach nur empfehlen super klasse

Deine Antwort
Ähnliche Themen