ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. Long run M3 / M4

Long run M3 / M4

BMW
Themenstarteram 18. März 2017 um 11:32

Hallo,

demnächst stehen bei uns die ersten längeren Touren an.

Normalerweise rolle ich bei ca. 200 +- über die Autobahn,- wenn mehr geht,- auch gern mehr…

Wenn ich aber nur Vollgas fahre, dann muss ich mitunter einmal mehr tanken,- und das kostet Zeit. Da macht es manchmal Sinn, etwas Familienfreundlicher unterwegs zu sein…

Mein ex X5 50D fing ab 180 das "saufen" an…da war es manchmal schneller…10km/h langsamer zu fahren.

Es geht hier nicht ums Geld,- es geht mir eher um den übersichtlichen Tank…

Wie sind eure Erfahrungen?

Dankeschön

Grüße

Martin

P.S.: ich hätte jetzt zwischen 8,8L und 14,6 L alles…

Meist so um die 13 bei viel Stadt…

Ähnliche Themen
16 Antworten

Also wenn die Bahn frei ist, dann macht mir schnell fahren einfach Spaß. Bin kürzlich nachts von Düsseldorf nach Hamburg gefahren. Habe mit meinem M4 genau 2:32h gebraucht, war laut Bordcomputer eine Schnittgeschwindigkeit von 161. Das Stück von Bremen bin ich außerhalb der limitierten Strecken immer über 200 gefahren. Den Verbrauch zeigte der Reisebordcomputer mit 17,4l/100km an. Ist absolut viel, relativ aber wenig. Aus meiner Sicht.

Tanken muss ich sowieso auf der Strecke, wenn ich 150+ fahre, von daher lieber richtig schnell.

Anders rum bin ich häufiger in Holland. Da fahre ich Strich 135 mit Tempomat. Dann liege ich bei 7,2l/100.

Also so gesehen ist der M4 sehr effizient. Es liegt immer am rechten Fuß. Zeitlich bringt das nichts, vielleicht Nachts maximal 30 Min auf 400km (DUS-HAM). Ob einem das die 20€ - 30€ wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Wenn es mir das nicht wert wäre, hätte ich m. E. n. Das falsche Auto.

Hatte vorher einen 335i und danach einen M135iX. Die lagen beide gefühlt eher höher bei schnellem Fahren. Auch der 535d, den ich 2007 hatte, verbrauchte nicht weniger.

Tankgrösse ist gerade so ok, aber deutlich besser als beim 1er.

am 19. März 2017 um 20:52

Zitat:

@Robert2704 schrieb am 18. März 2017 um 23:37:10 Uhr:

Also wenn die Bahn frei ist, dann macht mir schnell fahren einfach Spaß. Bin kürzlich nachts von Düsseldorf nach Hamburg gefahren. Habe mit meinem M4 genau 2:32h gebraucht, war laut Bordcomputer eine Schnittgeschwindigkeit von 161. Das Stück von Bremen bin ich außerhalb der limitierten Strecken immer über 200 gefahren. Den Verbrauch zeigte der Reisebordcomputer mit 17,4l/100km an. Ist absolut viel, relativ aber wenig. Aus meiner Sicht.

Tanken muss ich sowieso auf der Strecke, wenn ich 150+ fahre, von daher lieber richtig schnell.

Anders rum bin ich häufiger in Holland. Da fahre ich Strich 135 mit Tempomat. Dann liege ich bei 7,2l/100.

Also so gesehen ist der M4 sehr effizient. Es liegt immer am rechten Fuß. Zeitlich bringt das nichts, vielleicht Nachts maximal 30 Min auf 400km (DUS-HAM). Ob einem das die 20€ - 30€ wert ist, muss jeder selbst entscheiden. Wenn es mir das nicht wert wäre, hätte ich m. E. n. Das falsche Auto.

Hatte vorher einen 335i und danach einen M135iX. Die lagen beide gefühlt eher höher bei schnellem Fahren. Auch der 535d, den ich 2007 hatte, verbrauchte nicht weniger.

Tankgrösse ist gerade so ok, aber deutlich besser als beim 1er.

halte das genau so,wenn AB dann mit Spaß ;)

Themenstarteram 19. März 2017 um 21:51

Erstmal Danke für die Antworten.

Ich halte es ja ähnlich …

Demnächst habe ich aber ca. 740 km vor mir,- und da wäre es interessant gewesen, zu wissen, ob ich 1 Tankstop oder 2 einplanen muss…

Bei meinem X5 konnte ich das einschätzen,- beim M noch nicht…

am 19. März 2017 um 21:55

Zitat:

@Martin964 schrieb am 19. März 2017 um 21:51:09 Uhr:

Erstmal Danke für die Antworten.

Ich halte es ja ähnlich …

Demnächst habe ich aber ca. 740 km vor mir,- und da wäre es interessant gewesen, zu wissen, ob ich 1 Tankstop oder 2 einplanen muss…

Bei meinem X5 konnte ich das einschätzen,- beim M noch nicht…

einer wird da wohl reichen :D

Themenstarteram 19. März 2017 um 22:03

Danke

Dann muss er aber auch relativ leer gefahren werden.…zur Zeit halte ich immer nach 350-400 km an zum Tanken …und da weiß ich…wo die Tanke auf dem Weg liegt …;-)

Themenstarteram 19. März 2017 um 22:06

Mit dem 335D musste ich bei der Distanz auch immer nachtanken,- mit dem 320D kam ich durch,- wenn ich mich überwiegend im Griff hatte…

Beides E91

am 19. März 2017 um 22:12

wenn sich die Frage hier überhaupt stellt ist der M3 oder 4 wohl generell das falsche Auto ;):p

dann lieber der Sagenumwogene 20D :eek:;):p:D

Man muss sich vorher entscheiden und dann konsequent sein. Entweder man gibt richtig Stoff und man holt den zweiten Tankstop locker raus, oder man hält sich zurück. Aber der M3/M4 ist sparsamer als mein M135i und der Tank ist größer - von daher sollte 1 Stop mit einer zügigen Fahrweise gut funktionieren.

Themenstarteram 19. März 2017 um 22:44

Nein,- die Frage stellt sich nicht. Es geht auch nicht ums Geld.

Gefühlt ist der M3 sogar sparsamer als der E91 335i.

Und damit kam ich auch klar.

Der X5 lag auf dem Niveau vom M3,- nur halt Diesel und ein größerer Tank,- und bin ich noch verwöhnt …

Wenn ich an die 400km komme,- dann ist das mehr als gut.

Wenn du mit einem Verbrauch von <=13 Litern hinkommst, hast du eine realistische Reichweite von 400 km zwischen den Tankstopps (auf den letzten Tropfen leer fährt ja hoffentlich niemand auf der Bahn). Ich habe den M3 nur rund 700 km bewegt, würde aber behaupten, bei 13 Liter "Zielverbrauch" sind auch längere Passagen mit über 200 km/h möglich.

@Martin964 ich fahre mehrere male mit meinem m4 von dortmund nach münchen. ist ca. eine Strecke von 620KM und ich schaffe es niemals mit einem Tank. Dabei ist egal ob ich Feuer mache oder entspannt mit 170 km/h und Tempomat vor mich hin rolle.

Gruß

Themenstarteram 22. März 2017 um 12:06

@Sebis-Mondeo : .habe ich mir auch ausgrechnet....

@Steaav : danke. das war unsd ist aber auch nicht mein Ziel. Mein Ziel ist es, auf den ca. 734 km nicht 2x!! Tanken zu müssen....und schon gar nicht kurz vor dem Ziel....

Dann lieber richtig Feuer und von mir aus auch 3x Tanken....

Es gibt da diesen Break even Point.....das Tanken kann 10-15 Minuten dauern......und die Frage ist......was fahre ich an Zeit "raus", damit der zusätzliche Tankstop Sinn macht!!!

Zur Klarstellung: ich werde meinen Fahrstil nicht groß ändern,- und werde bei ca. 200 km/h "rollen"....wenn es erlaubt ist....

Es geht mir dabei nur darum, was der Tank zulässt,- und zur Not fahre ich eben nur 180 oder 190 km/h....um dann vielleicht 1 - 2 Liter zu "sparen". Beim sparnen spreche ich dann nicht von "€", sondern von der Zeiterspranis.

Allerdings habe ich noch die Hoffnung auf ca. 200 -220 km/h + den einen oder anderen kurzen "Sprint".....;-)))

Naja, die Geschwindigkeit alleine wird vermutlich nicht den Ausschlag geben. Wenn viele Pfosten unterwegs sind und Du viel bremsen bzw. beschleunigen musst, dann wird der Verbrauch sicherlich nochmal steigen.

Beim 435d ist es z. b. so, wenn ich gleichmäßig mit Tempo 200 dahin gleite, dann nimmt er gefühlt zwischen 9 und 10 Liter. Oft bremsen und beschleunigen kann dann schnell mal zwei Liter mehr bedeuten.

Achja, das Streckenprofil entscheidet ebenfalls mit. Fahr mal die A7 Kasseler Berge flott. Da kannst Du auch locker mit einem spürbaren Mehrverbrauch als auf flacher gerader Strecke rechnen.

Peter, ich glaube, das wusste der Maddin schon alles. ;) er ist ja auch schon große Gruppe :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen