ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Loch im RFT Reifen :-(

Loch im RFT Reifen :-(

BMW X3 F25
Themenstarteram 3. Oktober 2011 um 18:26

Hallo zusammen!

900km auf dem Tacho und dann ist es passiert :mad:

Bin scheinbar über einen Nagel gefahren.

Die Reifendruckkontrollanzeige hat gleich losgelegt und mich zur nächsten Werkstatt geschickt. Dachte zuerst, vielleicht nur ein technischer Defekt aber dann wurde der Nagel gefunden. Die Werkstätte (bei einem BMW Händler) hat gleich einen neuen Reifen bestellt, der innerhalb von 20min(!) geliefert wurde. Der ganze Spaß hat mich 346€ gekostet. :(

Ein Arbeitskollege meinte dann, warum ich den Reifen bzw. das Loch nicht vulkanisieren habe lassen, das wäre weit billiger gekommen. Da ich in den letzten 12 Jahren keinen Platten hatte, wusste ich auch nicht, dass es die Möglichkeit gibt.

Habe daher heute noch einmal den Händler angerufen und gefragt, warum es gleich ein neuer Reifen sein musste? Der Mann beim Service meinte, dass vulkanisieren bei einem RFT nicht möglich sei, da dieser unter einem höheren Druck als ein normaler Reifen steht.

Blödsinn oder Wahrheit?

LG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von LordH81

Hallo zusammen!

900km auf dem Tacho und dann ist es passiert :mad:

Bin scheinbar über einen Nagel gefahren.

Die Reifendruckkontrollanzeige hat gleich losgelegt und mich zur nächsten Werkstatt geschickt. Dachte zuerst, vielleicht nur ein technischer Defekt aber dann wurde der Nagel gefunden. Die Werkstätte (bei einem BMW Händler) hat gleich einen neuen Reifen bestellt, der innerhalb von 20min(!) geliefert wurde. Der ganze Spaß hat mich 346€ gekostet. :(

Ein Arbeitskollege meinte dann, warum ich den Reifen bzw. das Loch nicht vulkanisieren habe lassen, das wäre weit billiger gekommen. Da ich in den letzten 12 Jahren keinen Platten hatte, wusste ich auch nicht, dass es die Möglichkeit gibt.

Habe daher heute noch einmal den Händler angerufen und gefragt, warum es gleich ein neuer Reifen sein musste? Der Mann beim Service meinte, dass vulkanisieren bei einem RFT nicht möglich sei, da dieser unter einem höheren Druck als ein normaler Reifen steht.

Blödsinn oder Wahrheit?

LG

Hallo,

hier einmal ein Link, in dem über Reparaturen von Runflats sinniert wird.

http://www.georgblenk.com/tl_files/Downloads/10_14_run_flat_gbl.pdf

Reparatur immer nur an der Lauffläche möglich. Näheres in der Beschreibung!

schwarzzenti

Noch 2 Tage??

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von LordH81

Hallo zusammen!

900km auf dem Tacho und dann ist es passiert :mad:

Bin scheinbar über einen Nagel gefahren.

Die Reifendruckkontrollanzeige hat gleich losgelegt und mich zur nächsten Werkstatt geschickt. Dachte zuerst, vielleicht nur ein technischer Defekt aber dann wurde der Nagel gefunden. Die Werkstätte (bei einem BMW Händler) hat gleich einen neuen Reifen bestellt, der innerhalb von 20min(!) geliefert wurde. Der ganze Spaß hat mich 346€ gekostet. :(

Ein Arbeitskollege meinte dann, warum ich den Reifen bzw. das Loch nicht vulkanisieren habe lassen, das wäre weit billiger gekommen. Da ich in den letzten 12 Jahren keinen Platten hatte, wusste ich auch nicht, dass es die Möglichkeit gibt.

Habe daher heute noch einmal den Händler angerufen und gefragt, warum es gleich ein neuer Reifen sein musste? Der Mann beim Service meinte, dass vulkanisieren bei einem RFT nicht möglich sei, da dieser unter einem höheren Druck als ein normaler Reifen steht.

Blödsinn oder Wahrheit?

LG

Hallo,

hier einmal ein Link, in dem über Reparaturen von Runflats sinniert wird.

http://www.georgblenk.com/tl_files/Downloads/10_14_run_flat_gbl.pdf

Reparatur immer nur an der Lauffläche möglich. Näheres in der Beschreibung!

schwarzzenti

Noch 2 Tage??

Habe (fast) das gleiche Problem. In meinem rechten Vorderreifen steckt eine Schraube. :mad:

Luft verliert er aber nicht. Fahre so schon über eine Woche herum, morgen bekomme ich einen neuen Gummi (430,- für 245er 19" :eek::()

Laut BMW dürfen RFT nicht repariert werden (Aussage vom Händler). Fühle mich mit einem neuen Reifen ehrlich gesagt aber auch sicherer.

Gruß Alex

Themenstarteram 3. Oktober 2011 um 18:51

Zitat:

Original geschrieben von schwarzzenti

Hallo,

hier einmal ein Link, in dem über Reparaturen von Runflats sinniert wird.

http://www.georgblenk.com/tl_files/Downloads/10_14_run_flat_gbl.pdf

Reparatur immer nur an der Lauffläche möglich. Näheres in der Beschreibung!

schwarzzenti

Noch 2 Tage??

Danke für den Link in unserem Reifen waren aber nur mehr 0,9 bar.

Wenn das Loch in der Mitte der Lauffläche ist, kann man es flicken. Das ist dann so eine Art Stopsel der von innen nach außen montiert wird und ähnlich einer Blindniet funktioniert. Ich hatte sowas bei meinem 530d mehrere 10tkm und keine Probleme.

Themenstarteram 4. Oktober 2011 um 8:13

Der Link von Schwarzzenti sagt, flicken theoretisch möglich, BMW macht es nicht, hat aber eine Liste von Fachwerkstätten die es können aber nur wenn das Loch auf der Lauffläche in einem bestimmten Bereich ist bzw. der Reifen nicht mit weniger als 1bar Reifendruck gefahren wurde. Alle Reifenhersteller haben aber noch nicht ihren Segen erteilt.

Wenn man den Informationen vertraut, dann ist es unter bestimmten Vorraussetzungen möglich, geht aber nicht immer.

Zitat:

...............Ich hatte sowas bei meinem 530d mehrere 10tkm und keine Probleme.

ansonsten würdest du auch nichts mehr posten können :D

Auf ein 2 Tonnen SUV mit Fahrleistungen jenseits der 200 km/h würde ich nie einen geflickten Reifen aufziehen .

Zitat:

Original geschrieben von treg4x4

Zitat:

...............Ich hatte sowas bei meinem 530d mehrere 10tkm und keine Probleme.

ansonsten würdest du auch nichts mehr posten können :D

Auf ein 2 Tonnen SUV mit Fahrleistungen jenseits der 200 km/h würde ich nie einen geflickten Reifen aufziehen .

Das sehe ich auch so. Ich kann sowieso nicht verstehen, wie man sich ein Auto für 55.000 - 60.000 € kauft und dann

so gravierende Abstriche bei der Sicherheit macht.

Noch 3 Tage!!

Themenstarteram 4. Oktober 2011 um 8:57

Naja auf Österreichs Straßen ist bei 130km/h theoretisch schluss, mehr als 150 fahre ich sowieso nie.

Ich denke, dass Reparaturen in der Lauffläche generell möglich sind, wie bei einem herkömmlichen Reifen. Das Problem liegt wohl eher daran, wie lange man vorher mit wieviel Luftdruck gefahren ist. Für einen luftleeren RFT Reifen werden in der BA genaue Angaben gemacht, wieviele km man mit welcher Beladung noch fahren kann, weil dadurch wohl die verstärkte Flanke gestresst wird.

Und da BMW nicht ausschliessen kann, was wir mit dem Reifen im Pannenfall alles Schlechte getrieben haben, wird eine Reparatur nicht befürwortet.

Zitat:

Original geschrieben von Tiguan1000

 

Ich kann sowieso nicht verstehen, wie man sich ein Auto für 55.000 - 60.000 € kauft und dann

so gravierende Abstriche bei der Sicherheit macht.

Auch Leute, die 150.000 für ein Fahrzeug ausgeben, fahren nicht Super Plus wenn der Motor für Super ausgelegt ist, obwohl ihnen augenscheinlich die Kohle nur so aus der Tasche quillt.

Ein professionell geflickter Reifen (so es geht und erlaubt ist) ist genau so einsatzfähig wie eine von Car Glas reparierte Windschutzscheibe.

Obendrein müsste man, wenn das Profil schon recht runter ist, beide Reifen erneuern, wegen der hier viel diskutierten Belastung des Antriebsstranges .... machen natürlich auch alle .... und die Erde ist eine Scheibe.

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

 

Auch Leute, die 150.000 für ein Fahrzeug ausgeben, fahren nicht Super Plus wenn der Motor für Super ausgelegt ist, obwohl ihnen augenscheinlich die Kohle nur so aus der Tasche quillt.

Ein professionell geflickter Reifen (so es geht und erlaubt ist) ist genau so einsatzfähig wie eine von Car Glas reparierte Windschutzscheibe.

Obendrein müsste man, wenn das Profil schon recht runter ist, beide Reifen erneuern, wegen der hier viel diskutierten Belastung des Antriebsstranges .... machen natürlich auch alle .... und die Erde ist eine Scheibe.

Nun, hier geht es um run-flat. Der Reifen ist erheblich belastet worden, wenn er wirklich drucklos läuft. Noch dazu ist seine "Run-flat-Reserve" massiv "angebruacht".

Ich bin ca. 220km mit einem drucklosen RFT gefahren. Den Reifen hätte ich NIEMALS geflickt. Schon nach ein paar km war er so heiss, dass man ihn nicht anfassen konnte und etwas später roch er deutlich nach Gummi. 100 Grad Celsius ist sicher nicht untertrieben. Das Laufgeräusch war an Ende "interessant".

Und ja - natürlich habe ich 2 Reifen aufziehen lassen. Für mich ein Grund, jedes Auto mit der kleinsten Reifengrösse zu nehmen, dann muss ich nicht um meine Sicherheit feilschen, weil mich das geld schmerzt. Klar hatte ich keine Lust die 440 EUR auszugeben, aber wenn ich dazu nicht bereit wäre, führe ich einen Polo.

Das einzige Problem mit dem RFT ist, dass niemand sie auf Lager hat. Selbst BMW musste sie aus der ca. 80km entfernten Filiale holen - so war ein Tag weg.

Amen

Bei einem einfachen Loch durch einen Nagel in der Lauffläche und ohne größere thermische oder mechanische Belastung durch Fahren ohne Luft, hätte ich keinerlei Sicherheitsbedenken. Vielleicht würde ich über dem vulkanisierten "Pilzstopfen" auch noch einen Flicken vulkanisieren (sozusagen Gürtel und Hosenträger). Die Dichtigkeit ist ja schon durch den Druck gegeben und mechanische Verletzungen der Struktur sind durch einen Nagel ausgeschlossen. Aber ich verstehe, dass BMW dies nicht macht. Das wäre ja "Handwerk" und dabei haftet man ja irgendwie für seine Arbeit, also wie immer: Tauschen. Gesetzliche Beschränkungen gibt es übrigens nicht, nur Empfehlungen der Reifenhersteller etc.

Zitat:

Original geschrieben von Amen

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

 

Auch Leute, die 150.000 für ein Fahrzeug ausgeben, fahren nicht Super Plus wenn der Motor für Super ausgelegt ist, obwohl ihnen augenscheinlich die Kohle nur so aus der Tasche quillt.

Ein professionell geflickter Reifen (so es geht und erlaubt ist) ist genau so einsatzfähig wie eine von Car Glas reparierte Windschutzscheibe.

Obendrein müsste man, wenn das Profil schon recht runter ist, beide Reifen erneuern, wegen der hier viel diskutierten Belastung des Antriebsstranges .... machen natürlich auch alle .... und die Erde ist eine Scheibe.

Nun, hier geht es um run-flat. Der Reifen ist erheblich belastet worden, wenn er wirklich drucklos läuft. Noch dazu ist seine "Run-flat-Reserve" massiv "angebruacht".

Ich bin ca. 220km mit einem drucklosen RFT gefahren. Den Reifen hätte ich NIEMALS geflickt. Schon nach ein paar km war er so heiss, dass man ihn nicht anfassen konnte und etwas später roch er deutlich nach Gummi. 100 Grad Celsius ist sicher nicht untertrieben. Das Laufgeräusch war an Ende "interessant".

Genau das hatte ich in einem Post vorher geschrieben, den du aber nicht zitiert hast.

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

....Das Problem liegt wohl eher daran, wie lange man vorher mit wieviel Luftdruck gefahren ist. Für einen luftleeren RFT Reifen werden in der BA genaue Angaben gemacht, wieviele km man mit welcher Beladung noch fahren kann, weil dadurch wohl die verstärkte Flanke gestresst wird...

hab in meinem RFT 255er M Sport ne Schraube stecken gehabt. Preis von nem neuen Reifen 350€ beim BMW Händler. Hab meinen Reifenhändler angerufen der es dann repariert hat. 300€ gespart, danach noch ca. 40.000km ohne Probleme gefahren. Soweit ich weiß ist der RFT nur auf der Seite etwas mit mehr Gummi beschichtet, also gäbe es keinen Grund das nicht nochmals zu tun...

Marko

Deine Antwort
Ähnliche Themen