ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Lincoln Zephyr / Continental V12

Lincoln Zephyr / Continental V12

Lincoln
Themenstarteram 27. Januar 2017 um 15:19

Hallo zusammen,

Hat oder hatte einer von euch mal einen Lincoln Zephyr V12, welcher in mehreren Abschnitten zwischen 1936 und 1948 gebaut wurde?

Ich bin auf der Suche nach Informationen und Erfahrungensberichten zu diesem Fahrzeug, in Deutschland scheinen die (Zephyrs und Erfahrungen damit) aber extrem selten zu sein.

Ich habe schon ein paar Foren durchsucht, aber zu den Suchbegriffen "Zephyr" und "V12" gibt es kaum Ergebnisse. Zumindest nicht in Deutschland.

Danke

Matthias

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@Weird_Earp schrieb am 27. Januar 2017 um 17:11:52 Uhr:

Hab die Tage was auf DMAX gesehn, ich meine bei den Auto Messies ham se ein Vorkriegsteil neu aufgebaut, kuck doch da mal, ob de noch an weitere Infos rankommst, die waren auch auf nem Schrottplatz der nur Zephyr Teile hatte bei denen im Eck!!!

In der Tat haben die beiden Honks von den Auto Messies einen wunderbar vollständigen! Lincoln Zephyr Survivor zu einem Hot Rod ruiniert (ich verbeiße mir jeden weiteren Kommentar dazu)

Ansonsten fürchte ich muss man sich mit Amis über diesen wirklich hübschen Exoten unterhalten. Ein Wrack neu aufzubauen, halte ich für unmöglich, wenn man nicht jahrelang amerikanische Schrottplätze vor Ort durchforsten will. Die wenigen Survivor und Restaurationen. die vielleicht mal gelegentlich in den USA für viel Geld angeboten werden, sind als Veteranen jenseits von Fragen von Wartungsaufwand und Arbeitsqualität.

Wenn es was zu ersetzen gibt, muss man es wohl für viel Geld einzeln nachfertigen . Vielleicht kann man für den V12 mit ein bisschen Glück ein paar Ersatzteile, die baugleich mit dem Ford V8 sind, finden. Ansonsten heißt es bei Rost an der selbsttragenden Karosserie, die entsprechenden Teile anfertigen lassen.

Ich denke das Sinnvollste ist es, sich einen gut erhaltenen oder restaurierten zu besorgen und den Verkäufer entsprechend auszuhorchen. I.d.R. sollten die existierenden alle in seriösen Liebhaber-Händen sein und die Verkäufer geben bestimmt gerne Auskunft.

48 weitere Antworten
Ähnliche Themen
48 Antworten

Zitat:

@cadillacmuseum schrieb am 30. Januar 2018 um 17:13:11 Uhr:

Zitat:

@Manitoba Star schrieb am 31. Mai 2017 um 16:59:23 Uhr:

@TE:

Ich habe das Handbuch "The Lincoln Continental", Originalausgabe 1963 von Clymer Publications (als Nachdruck von 1974). In S/W, mit Geschichte, Modellen, Variantentabelle, Abmessungen, Produktionszahlen, Spezifikationen, Eigentümerberichten, zahlreichen Photos und als Kapitel auch das Repair Manual für die H-Serie mit V12-Motor von 1936-1947.

Wenn Du etwas bestimmtes wissen willst, kann ich gerne nachgucken.

Hast Du ne Ahnung wie man den Motorölstsnd kontrolliert?

Sorry, das ist dort leider nicht ersichtlich.

Zitat:

@S6Avant schrieb am 27. Januar 2017 um 15:19:11 Uhr:

Hallo zusammen,

Hat oder hatte einer von euch mal einen Lincoln Zephyr V12, welcher in mehreren Abschnitten zwischen 1936 und 1948 gebaut wurde?

Ich bin auf der Suche nach Informationen und Erfahrungensberichten zu diesem Fahrzeug, in Deutschland scheinen die (Zephyrs und Erfahrungen damit) aber extrem selten zu sein.

Ich habe schon ein paar Foren durchsucht, aber zu den Suchbegriffen "Zephyr" und "V12" gibt es kaum Ergebnisse. Zumindest nicht in Deutschland.

Danke

Matthias

Hallo Mattias

ich habe alles über diese Baureihe Originale Parts Cataloge

einfach nachfragen was du suchst !

Ford Mercury Lincoln Thunderbird alle Unterlagen

Mit freundlichen Grüssen aus der Schweiz

Conti64

Hallo Mattias

ich bin am vorbereiten für MFK =Tüv

Lincoln Continental Cabrio 1948 sehr schön zum Fahren

anbei ein Foto

Gruss Conti64

Dscn0076-5

Ja, so ein antiker Lincoln, das ist schon was feines!

Letztes Modelljahr mit dem V12.

Hallo an alle Schreibenden,

ich beabsichtige zeitnah einen Lincoln Continental Baujahr 1948 zu kaufen.

Bin ihn schon gefahren und der Gesamteindruck ist gut.

Wenn das Interesse zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch noch besteht, könnte ich

hier über mein Kennenlernen des Autos berichten.

Vielleicht hilft dir das Matthias....

Beziehungsweise würde ich mich auch über den ein oder anderen Hinweis freuen.

 

Bis dahin - viele Grüße Olaf

Hallo Olaf

Bitte sende mir eine E-Mail

st-reichmuth@bluewin.ch

Gruss Stefan

Zitat:

@Manitoba Star schrieb am 31. Januar 2018 um 18:08:59 Uhr:

Zitat:

@cadillacmuseum schrieb am 30. Januar 2018 um 17:13:11 Uhr:

 

Hast Du ne Ahnung wie man den Motorölstsnd kontrolliert?

Sorry, das ist dort leider nicht ersichtlich.

Unter dem Vergaser Links hat es eine Skala und einen kleinen Stab der vom

Motor rauskommt er ist beweglich rauf und runter so sieht man den Oelstand !

Gruss Conti64

 

Einen schönen guten Abend in die Runde,

in meinem Lincoln befindet sich linksseitig neben der Lenkradsäule ein „Dreier Kombischalter“.

Wer kann mir schreiben wofür der mittlere Drehschalter ist. In den mir zur Verfügung stehenden Unterlagen kann ich nix finden.

Mit freundlichen Grüßen Olaf

Hallo Olaf

Bitte lade ein Bild hoch ich möchte sehen wie die Schalter

aussehen ob sie Original sind oder nachträglich eingebaut wurden.

Gruss Conti 64

Hallo Conti,

diese Leiste befindet sich linksseitig von der Lenksäule. Hab in anderen Fahrzeugen im Internet ebenfalls solche Leisten gesehen.

Habe heute die beiden Schläuche zur Heizung im Fußraum gewechselt- waren Knochenhart.

Noch eine Frage zum Vergaser: gibt es bestimmte Einstellwerte? Mein Lincoln nimmt wohl zu viel - ca.30 Liter.

Grüße Olaf

Bf381bf0-b2cb-4090-82d8-3c1a4793a7c4

Ich kann jetzt vlnr "vent" "switch" und "def" lesen, klingt nach Lüftung, l und r die klappen und in der Mitte die Stufen.

Vielen Dank - werde zwischen den Feiertagen etwas Zeit haben und mal forschen. Hatte schon vermutet das die Heizung unter der Fahrerbank durch den Wechsel des Kühlwassers noch Luft im System hat und deshalb keine Reaktion auf betätigen der Schalter erfolgt. Finde auch kein Entlüftungsventil für den Wasserkreislauf.

Zitat:

@EugenDt schrieb am 17. Dezember 2018 um 18:33:05 Uhr:

...()....

gibt es bestimmte Einstellwerte? Mein Lincoln nimmt wohl zu viel - ca.30 Liter.

...()...

Habe öfters mit solchen Kisten zu tun..., dass der viel nimmt dürfte klar sein, aber 30 L. , halte ich auch für zuviel.

Uralte,verdreckte Ölbadluftfilter sind oft ein Problem..,aber eher noch, eine lange nicht gewartete Zündandlage... ,speziell Schließwinkel = ZZP-Verstellung durch die beiden evntl. runtergebrannten Zündkontaktsätze.

Wartung ist hier ,genau wie bei den '32-'41FordflatV8 mit ihren Helmet-Style Distributors ,aufwändig.

Die beiden Kontaktsätze einzeln auf Abbrand zu prüfen, oder diese gar einzustellen,ist im Auto unmöglich, dafür muss der Verteiler (3 Schrauben) kpl. raus und ist nur auf der Werkbank machbar.

Neue Kontakte und nat. Kondensatoren sind verfügbar, aber hier,vermute ich,von mässiger Qualität des Schleifklotzes,heisst die müssen regelmäßig alle 500-1000 km kontrolliert bzw. nachgestellt werden,damit der Motor immer schön weich läuft.

Ich vermute, daß da der erhöhte Verbrauch herrührt.

Am Vergaser selbst ,sind sonst nur vorn unten die beiden LeerLauf-Gemischschrauben ...die haben aber mit dem Bereich ÜBER LL nichts mehr viel zu tun..., die Einstellung sollte aber natürlich auch mal kontrolliert werden, weiss der Geier wer da schonmal was dran rumgedreht hat und nicht selten,verschlimmbessert hat.

Und deine Chokeklappe der Startautomatic...,

geht ganz auf mit warmen Motor ?...nicht daß die immer auf halb zu "hängen" bleibt...,dann säuft er auch.

Frohes Fest und Gelingen... :-)

Jenz 38, frohes Fest und vielen Dank für die wichtigen Hinweise. Ich werde nach und nach alles überprüfen bzw. kontrollieren.

Eine Frage zum Benzin: müsste ich nicht auch anteilmäßig Bleizusatz während des Tankens zumischen?

Ich glaube mich zu erinnern, dass die Ventile der älteren Motoren das neuere Benzin nicht vertragen.

Mit freundlichen Grüßen

Olaf

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Lincoln Zephyr / Continental V12