ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Lincoln Continental Mark V

Lincoln Continental Mark V

Themenstarteram 15. Juni 2010 um 15:57

Hallo zusammen,

ich spiele seit einiger Zeit mit dem Gedanken, mir so einen Apparat zuzulegen. Allerdings ist mir klar, dass ein 6,6l V8 mit Vergaser und 182PS zusammen mit einer 3-Gangautomatik in einem 2t-Schiff ziemliche Leidensfähigkeit vorraussetzt. Bevor ich mich also mit einem Verbrauch, der in keinem Verhältnis zur Leistung (ja ich weiß, Drehmoment hat er satt) steht, anfreunde, würde ich mich gerne informieren, ob jemand Erfahrung mit der Transplantation eines moderneren Antriebsstranges in so ein Schätzen hat. Da Lincoln ja ne Ford Marke ist, müßte doch der Einbau einer Ford crate engine einigermaßen machbar sein. Dass man dafür einiges an Kohle in die Hand nehmen muss weiß ich, aber ich hoffe mit ca. 20k€ sowohl Wagen als auch Motor zu bekommen. Bin für alle Tipps und Anregungen offen und dankbar!

Beste Antwort im Thema

Ein Lincoln baut man nicht um, den erhält und pflegt man so wie er ist. Alles andere ist eine Schande.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten

Wenn ich mir Dein Posting so durchlese, kann ich Dir nur von einem Kauf abraten.

Es handelt sich bei diesen Autos um historische Fahrzeuge. Modifikationen wie Du sie vorhast führen direkt zur Aberkennung des H-Status.

Wenn Du moderne Technik willst, kauf Dir ein modernes Auto.

Also wenn du dir einen Mark V inkl. Crate-Enigne bis zu 20k€ leisten kannst, dann kannst du dir auch einen 1A Mark V für 10k€ leisten mit originalem Motor.

Leiden tust du nur, wenn du erwartest, dass der Wagen ein Drag-Racer ist.

Wenn du das von dem Wagen erwartest was er wirklich ist (ein Personal Luxury Car zum Cruisen) wirst du sehr glücklich damit.

Und du wirst die Leute, die sich an jeder Sekunde aufgeilen, die ihre rollende Chipfabrik schneller von 0-100 ist, nur bemitleiden.

Der Verbrauch steht natürlich in keinem Verhältnis zur Leistung.... und wayne interessierts ?

Schau mal in originalen Broschüren. Verbrauch und die Zeit von 0 auf 100 werden dort weit und breit nicht erwähnt.

Wozu auch ? Der Lincoln ist als komfortables Luxusauto gebaut und für den Verbrauch gibt es auf der großen weiten Erde kaum andere Autos die ein ähnlich gemütliches, sorgenfreies Dahingleiten untermalt mit einem angenehmen V8-Flüstern ermöglichen.

So gesehen ist dieses Auto verdammt effizient und der Verbrauch mehr als angemessen !

Zitat:

Original geschrieben von Zin-Azshari

(...) und für den Verbrauch gibt es auf der großen weiten Erde kaum andere Autos die ein ähnlich gemütliches, sorgenfreies Dahingleiten untermalt mit einem angenehmen V8-Flüstern ermöglichen.

Höhöhöh...

:D

Na ja, hast ja "kaum" geschrieben, das mag stimmen. :)

Themenstarteram 15. Juni 2010 um 20:06

Dass ne H-Zulassung nur mit Originalmotor möglich ist weiß ich. Ich hätte halt gerne nen sleeper auf Mk-V-Basis und würde gerne die Zulassungsvorschriften von 1979 ausnutzen was z.B. die Geräuschemissionen angeht ;). Wenn moderne Autos so ein Design und so eine Individualität böten, dann würd ich mich darauf konzentrieren; tun sie aber nicht. Muscle cars werden mittlerweile auch gerne mit modernisierten Motoren und Getrieben ausgestattet, Hot Rods sowieso.

Wenn Du was zum Schnellsein suchst, ist ein Lincoln genauso daneben wie ein Cadillac.

Und laut ist für ein Personal Luxury Car einfach nur prollig.

Das ist als wenn Du aus einem fliegenden Teppich einen Jagdbomber machen möchtest.

Dann lieber ein Muscle Car.

Problematisch ist, dass das Auto so oder so einfach zu fett ist.

Kauf dir lieber was kleines leichtes wie Chevrolet Nova, Ford Torino oder Dodge Dart und setzt da einen dicken Motor rein.

Die Teile dürfen auch laut sein und gehen dann richtig ab :cool:

Themenstarteram 15. Juni 2010 um 20:28

Och Mädels, steht hier mein Geschmack zur Diskussion oder was? Nur weil ihr was prollig findet werd ich meine Meinung bestimmt nicht ändern. Ist wirklich nicht böse gemeint, aber wollt ihr was sachliches beitragen oder nicht?

Du kannst ja mit Deinem Geld machen, was Du willst.

Und was hier geschrieben wurde, ist sachlich.

Und Mädels waren bisher keine in diesen Thread involviert.

Wenn Du hier Tipps und Anregungen haben willst, musst Du Dich nicht wundern, wenn die auch kommen.

Und wenn die nicht so aussehen, wie Du es Dir vorgestellt hast, musst Du nicht gleich beleidigt sein.

am 15. Juni 2010 um 21:06

Fahr mal mit so einem Ding. Dann wirst Du sehen, dass es keinen Sinn macht die Motorenleistung zu steigern. Die Teils sind von der Grösse und der Masse und Aufhängung her nicht sportlich zu fahren. Ist reine Geldverschwendung

Die Kosten deines Projekts könnten aus folgenden Gründen ganz schön in die Höhe schnellen:

- unter der Motorhaube sollte wohl Platz für fast jeden Motor sein, also von dieser Seite her funktioniert es wohl, aber:

- evtl. willst du dann ein Handschaltgetriebe, dieser Umbau mit Getriebe etc. steht an

- um das Auto eher sportlich zu bewegen wäre es nötig die Aufhängungen, Dämpfer, Fahrwerk etc. anzupassen

- Umbau der Bremsanlage und diese der Motorleistung anzupassen

- andere Reifen bzgl. Querschnitt, Breite?

- Anpassung der Kühlung, Vergaser etc. das ganze drumherum um den Motor wirst du anpassen müssen

- je nach Motorausgestaltung und Einbau evtl. ein Anpassen der Motorhaube ....

- Zulassung? Wie soll der Wagen zugelassen werden? H-Zul. wird nix, die Rods haben meist eh keine Zulassung, also wird es schwierig. Schwierig heißt dabei meist kostspielig.

Wenn du selber die Umbauten vornehmen kannst, könnte das mit Budget funktionieren, ansonsten wird es mit den 20k schwierig.

Diese Dinge sind mal ganz unabhängig davon, ob es sinnvoll ist das einem Lincoln anzutun. Es ist dir ja immer selber überlassen. Aber für so ein Projekt gibt es wohl passendere Modelle.

Ein Lincoln baut man nicht um, den erhält und pflegt man so wie er ist. Alles andere ist eine Schande.

Spechti, wir warten alle auf dein Kommentar...

:^)

der Mark V bis 78 hat auch noch den großen Bruder drin, 460cui/7,5L Big Block. Vielleicht sag der dir mehr zu.

Aber es bleibt nur ein Schiff, kein Rennboot.

Gruß

am 20. Juni 2010 um 22:33

Ist es möglich das wir dem gleichen Troll auf dem Leim gehen, der eine ähnliche Nummer vor einigen Tagen mit dem 69 er charger und nem hemi motor abgezogen hat :):D

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. Lincoln Continental Mark V