ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Lima im BMW 320d touring E46

Lima im BMW 320d touring E46

BMW 3er E46
Themenstarteram 11. Dezember 2020 um 0:34

Hallo,

ich fahre den BMW 320d touring, Modell E46, Bj.07/2005, 150 PS.

Die Lima liefert im Stand 13,60 - 14,10 Volt.

Während der fahrt bei einer Drehzal von 2000 u/min. (mit Abblendlicht) liefert sie 14,20 Volt

Ab 2500 - 3000 u/min. werden es dann 14,25 - 14,28 Volt.

Nun ja, besonders die Daten im Stand bereiten mir etwas Probleme. Könnte es möglich sein, das die Kohlestifte verschlissen sind ? So das dadurch möglicherweise diese unterschiede zustande kommen?

Die Messung wurde an 3 verschiedenen Tagen durchgeführt. Jeweils 3 x wurde ein ähnlicher Wert gemessen. Im höheren Drehzahlbereich sind die Werte ja wieder o.k. Wenn ich eine neue Lima benötigen sollte, welche Marke mit welcher Leistung könnt Ihr mir da empfehlen? Was meint Ihr dazu?

Ähnliche Themen
39 Antworten

@Sprinter019

Da du nicht alle hier vorgeschlagenen Messungen selbst durchführen möchtest, bleibt dir nur den Fehler von einem Fachmann suchen und beseitigen zu lassen, wo immer du auch diesen Fachmann findest.

 

Gruß

Uwe

Ich weiß nicht, wann das Fahrzeug zuletzt eine BMW-Werkstatt gesehen hat, ob daher tatsächlich erst mal 150 € fällig werden, kann ich nicht einschätzen, es kommt mir allerdings merkwürdig vor.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 12:47

Die Batteriespannung wurde bereits längerere Zeit (ca.2-3 Wochen) während der Fahrt überwacht.

Die Lima liefert dann eine Spannung von 14,15 - 14,25 Volt. Das schwangt schon mal und ist drehzahlabhängig. Im leerlauf zum Beispiel an der Ampel ist die niedrigste Voltzahl, die sie liefert.

Dazu hatte ich zwischen die Autobatterie ein Voltmeter geschaltet, welches per bluetooth app mit dem Handy nachverfolgt werden kann. Die Genauigkeit beträgt 0,1 Volt weniger als mit dem Multimeter gemessen.

Im Leerlauf wurde die Spannung an der Batterie mit einem Multimeter gemessen, und dann mit den vom Bordcomputer (an der OBDII Schnittstelle wurde ein Läptop angschlossen. Die Spannung wurde dann per BMW-Inpa Software ausgelesen) angezeigten Werten verglichen. Die Messwete stimmen so auf 0,1 Volt schon überein.

Der Ruhestrom, das heißt, das Messgerät an die Batterie anklemmen, den Kofferraum und alle anderen Türen verriegeln, erschien mir schon etwas sehr hoch. Er lag im 2 stelligen Amp. Bereich. Das war mir absolut unverständlich, da alle Verbraucher ja offensichtlich ausgeschaltet waren.

Wenn ich jedoch die Spannungsapp anschaue, passt es schon überein. die Spannungskurve singt langsam aber immer kontinuierlich ab.

Die Kofferraumbeleuchtung hatte ich bereits untersucht. Sie ist definitiv nicht an, wenn der Kofferraum geschlossen ist. Zur Zeit habe ich da auch mal 2 LED Sofiten Leuchen reingesetzt. Das gegibt ein schönes bläuliches, helles Licht. Am eigendlichen Problem des Spannungabfalls ändert sich jedoch nichts. Wenn der Kofferraum geschlossen ist, kann man auch gut von innen sehen, ob beide Leuchten aus sind. Dies ist jeweils der Fall.

Ja die Leuchen hatte ich bereits draussen. Ebenfalls das ganze Heckschloss mit der Abschaltung und er Notentriegelung. Klar das ganze wurde bereits mehrere Tage kontrolliert.

um den Ruhestrom zu messen braucht es Geduld.

Hatte es schon geschrieben. siehe 1. Seite.

Das nur "halb" zu machen ist sinnlos.

Handschuhfachbeleuchtung gibts übrigens auch noch.

und reiner Spannungsabfall kann auch an einer defekten Batterie liegen.

bzw. wird sogar daran liegen.

Themenstarteram 27. Dezember 2020 um 23:32

Das es an der Batterie nicht liegt, steht jedoch zu 99% fest, das es mittlererweiler die Dritte ist. Varta, Bosch, Moll. Daher denke ich , das ".....und reiner Spannungsabfall kann auch an einer defekten Batterie liegen. bzw. wird sogar daran liegen....." der Spannungsabfall nach der 3 neuen Batterie von verschiedenen Herstellern ummöglich die Ausfallursache sein kann. Eine Batterie muß doch wohl länger als 12 - 18 Monate halten können.

Schließlich habe ich ja nicht aus blauem dunst versucht destilliertes Wasser in die 3 Batterie nach zu füllen.

O.K.-Wie lange sollte/muß denn eine Autobatterie heute halten? Bei meinem Opel Kadett E hatte eine Batterie damals ca. 8 - 10 Jahre gehalten. Die Plege ist nach wie vor die gleiche. Auch an den Polen ist nicht vergammelt. Mit der Ruhestrommessung komme ich ja auch nicht weiter. Da messe ich lediglich einen Spannungsabfall. Das ist ja da ganze übel an der Geschichte. Klar wurde die Batterie auch schon nachgeladen. Auch alös sie neu war wurde sie erstmal voll geladen, da sie ja nur vorgeladen war. Da wurde schon alles mit berücksichtigt.

bei der Ruhestrommessung wird Spannungsabfall gemessen?

Hatte ich seinerzeit nicht. Hatte mich auf den "Strom" konzentriert.

Das mit der Geduld hatte ich erwähnt.

.... wenn die Zeit nicht ist.... kann ich nicht helfen.

und egal wie neu eine Batterie ist.... übergekocht/tiefentladen mögen die nicht werden.

aktuell ist der thread für die Nachwelt nur bedingt hilfreich

Ich hatte damals nur eine neue Batterie gebraucht und das "Problem" beseitigt.

Natürlich kommst du mit der Ruhestrommessung weiter, wenn du sie denn mal durchführen würdest.

Wie ist denn der Ruhestrom sofort nach dem Verschließen des Fahrzeugs, eine Stunde später, 2 Stunden später, 3 Stunden später usw.

Wenn du die Messungen nicht durchführst, wirst du die Ergebnisse nicht kennen und auch nicht bewerten können, ob der Ruhestrom in Ordnung.

Hast du die Messungen schon durchgeführt, frage ich mich allerdings, warum du die Ergebnisse hier nicht mitteilst.

 

Gruß

Uwe

Themenstarteram 28. Dezember 2020 um 15:20

Hi, ja sorry bei der Ruhestrmmessung wurde natürlich auch nur ein Stromabfall gemessen. Den genauen Wert weiß ich jetzt nicht mehr. Könnte jedoch noch einmal nachmessen. Das wäre nicht das Problem.

So genau hatte ich die Ruhestrommessung noch nicht durchgeführt. Das werde ich dann noch nachholen.

Kennst du den Unterschied zwischen Spannung und Strom?

am Rande noch:

Zitat:

@Sprinter019 schrieb am 27. Dezember 2020 um 12:47:40 Uhr:

Der Ruhestrom, das heißt, das Messgerät an die Batterie anklemmen, den Kofferraum und alle anderen Türen verriegeln, erschien mir schon etwas sehr hoch. Er lag im 2 stelligen Amp. Bereich. Das war mir absolut unverständlich, da alle Verbraucher ja offensichtlich ausgeschaltet waren.

Zu "glauben" die Verbraucher wären abgeschaltet nach Verriegeln der Türen....

führt zu 100% auf Irrwege.

Gilt zumindest für E46 und andere Kisten die mehr an der Batterie nuggeln als man glauben mag.

Der eigentliche Ruhestrom von nur noch ca. 40-60 mA fliesst erst nach ca. 25 min ( frühestens )... ich wiederhole mich. sry.

Das ist normal.

bei meinem Benz und Golf ist dem nicht so. ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Lima im BMW 320d touring E46