ForumTransit, Connect & Courier
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Lieferwagen. Erfahrungen zu Transit Custom 2.0 130PS ab Facelift gesucht

Lieferwagen. Erfahrungen zu Transit Custom 2.0 130PS ab Facelift gesucht

Ford Transit Custom
Themenstarteram 28. Februar 2019 um 9:48

Moin Leute,

ich (privat) will mir einen Kasten, Transporter kaufen.

Neufahrzeug.

Ich will den nicht zum Camper ausbauen.

Ich will die Kiste länger fahren.

Kandidaten die meine prinzipiellen Anforderungen besitzen wie 2.0l Motor, 120 bzw 130PS, 2,5t Anhängelast, Manuelle Schaltung

Ford Transit Custom L1H1 (6b-Norm ohne Start&Stopp))

Citroen Jumpy M (6d-Norm also mit Start&Stopp Murks)

Toyota ProAce L1 (6d-Norm also mit Start&Stopp Murks)

Der Ford verkauft sich offenbar wie geschnittenes Brot zumindest sieht man den jederzeit und überall.

Vielleicht gibt es hier im Forum ein paar Kollegen die mir ihre Erfahrungen im harten Handwerkeralltag mitteilen können ? Natürlich sind auch private Erfahrungen (auch mit dem Kombi) sehr willkommen.

Was ich mitbekommen habe ist der totale Murks mit den Schlössern (zumindest in Gross-Britannien ) aber wie sieht es Motor, Fahrwerk, Elektronik aus?

Vielen Dank

Rainer

 

Ähnliche Themen
41 Antworten

Zitat:

@macspeed schrieb am 18. Dezember 2019 um 21:48:01 Uhr:

Nachteile

Habe extra den langen genomen, aber die Ladelänge ist sehr dürftig mit knapp 1,80 Meter

Beim Vorgänger ( MK6 bis 2013 ) hatte ich dieses Maß schon fast beim kurzen Radstand

Es gibt auch keine "Durchreiche" bei der Trennwand

Bist du dir sicher mit der Angabe, oder wolltest du 2,80 m sagen? Beim Tourneo Custom L1 stellt man die dritte Sitzreihe in die Schiene der zweiten Reihe und hat am Boden etwa 148 cm, am obersten Rand der Sitze etwa 140 cm bis zur Heckklappe. Du müsstest im L1 gesamt auf etwa 2,40 m kommen, sonst würde nicht ein einziger Camping Ausbau funktionieren.

 

Zitat:

Der 2.0 Motor ist relativ schwach, für seine 170 PS und der nutzbare Drehzahlbereich sehr eng

Pausenloses schalten ist angesagt

Das ist quasi Klassenstandard. Der einzige, der das besser kann, ist der Mercedes mit Wandler-Automatik. Der hat erstens ne schrägere und kleinere Front mit weniger Windwiderstand und zweitens kompensiert der Wandler jegliches "da kommt nix"-Gefühl. Ein T6 mit 150 PS macht weder als Schalter noch als DSG ne bessere Figur. Das DSG kam mit Steigungen kaum klar (im kalten Zustand zwischen Gang 2, 3 und 4 springt es dann wild hin und her, warm wird's etwas besser) und musste im Gespannbetrieb mit S angefahren werden. "D" für "dauert ewig, bis zu vom Fleck kommst" und "S" für "Schwer beladen" sind vermutlich die Bedeutungen der beiden Fahrstufen.

 

Zitat:

Klimaanlage ist ausreichend, aber schlecht zu justieren, da es keine Einstellung gibt Windschutzscheibe und Düsen

Dafür kann man sich aber die Zehen einfrieren lassen, diese Einstellung ist möglich in Verbindung mit der Frontscheibe

Fast jeder Hersteller hat in dieser Preisklasse Klimaautomatik, wo man nur die Temperatur einstellt.

Ford nicht, auch nicht gegen Aufpreis

Bloß weil man das bestellen kann, heißt das nicht, dass es funktioniert. Im Tx-Board gibt's einen sehr langen Thread über die schlechte Klimaautomatik vom T6. Ich war auch immer am Nachregulieren und bin daher jetzt mit der Manuellen im TC zufrieden. Bei VW/Mercedes ist es eher so, dass man die Automatik bestellen MUSS, wenn man auch hinten die Kindersitze klimatisieren möchte. Und da liegt man direkt viereckiges Geld hin, was bei Ford manuell und preisgünstig geht.

 

Zitat:

 

Rückfahrkamera ist Schrott, da zu tief montiert, sehr kleines Sichtfeld und das wie "Fischauge"

Im direkten Vergleich von Vito und T6 ist die im Custom die beste, weil größtes Sichtfeld und beste Auflösung. Möglich, dass die V-Klasse mit dem großen Navi Bildschirm das besser kann, aber das ist für den Vito nicht lieferbar. Außerdem ist nur beim TC die Option vorhanden, auf den Kugelkopf der AHK zu zoomen und ohne fremde Hilfe den Bus millimetergenau unter die Deichsel zu lenken.

 

Zitat:

Beide hinteren Schiebetüren lassen sich, wenn man drinnensitzt, fast nicht schliessen, da absolut unpraktischer, sehr weit hintenliegende Griffe

Haben sie auch alle. Dafür gehen die vom TC im Vergleich sehr leicht und sind leiser. Außerdem ist der Fanghaken in Offen-Stellung besser gemacht. Da braucht's bei VW echt Gewalt, dass er einrastet. Leise kann VW nur, wenn du mindestens die elektrische Zuziehhilfe mit bestellst (gilt für die Heckklappe genauso). Leider gibt's dann bei Schnee und Eis Probleme, weil der Motor nicht aufhört mangels Einsicht.

 

Zitat:

Bei den LKW Varianten, gibt es keine geschlossenen Staufächer

So sieht es im Auto immer vermüllt aus, wenn Unterlagen ect drinnen liegen

Vor dem Fahrer / Beifahrer kann man fast gar nichts reinlegen, da sich alles in der Scheibe spiegelt und so die Sicht behindert

Im Nugget Forum gibt's ne schöne Lösung dafür mit Filz Matten, die man hinten im Staufach befestigt (in Fahrzeugrichtung eigentlich dann vorne) und zum Fahrer hin über das Gerümpel zuklappt.

Die Nugget Fahrer haben ja grundsätzlich das Problem, dass ihr gemütliches zweites Zuhause auf dem weniger wohnlichen Transit aufbaut. Deshalb findet man bei denen im Forum viele Lösungen.

@theqwertz

Es ist weder ein Nugget, noch ein Tourneo

1.

Limidet LKW Typisierung

Mit der DOKA ist das anders, max 6 Sitze

Ich kann nicht so einfach die Sitze irgendwo " hinschieben", die 2.te Bank ist verschraubt vor der Trennwand am Boden

Deine Rechnung mit 140 / 148 Ladelänge ist etwas seltsam, denn "schwupps" auf einmal sind es sogar 2,40

Wo ist auf einmal der Meter Mehrlänge hergekommen, nochdazu beim L1 .....rätsel rätsel....

180 Ladelänge mehr sind nicht, dass ist ja die Schei...

Trotz L2 Ausführung

Trennwand darf auch vom "Gesetz" nicht entfernt werden, da sonst Steuerbetrug

Dürfte in D nicht anders sein, ausserdem ist sie Teil der "Ladungssicherung" und bei entfernen wäre theoretisch die Zulassung "verwirkt"

In Österreich ist das noch schlimmer mit der Trennwand, da LKW keine Nova zahlen, nur PKW oder Kombi

Das sind vom Neupreis etwa, je nach Verbrauch , 10 - 20 % weniger Anschaffungskosten

Bin mittlerweile schon so sauer, wegen der kurzen Ladelänge, Dachtransport will ich nicht, dass ich dauernd überlege, mir eine günstigen Vorgänger MK6 mit kurzem Radstand zusätzlich zu kaufen, damit ich ETWAS TRANSPORTIEREN KANN

Gibt es ja ab 3000 €

Überzogen gesagt, ich will mehr als eine Gucci Handtasche transportieren :-)

 

2.Motor

Der 2.0er Motor ist ein Rückschritt

Der Vorgänger 2,2er mit nur 140 PS war deutlich besser im Anzug, Drehfreudig ect

Und Hubraum bringt Dynamik , vor allem im geringen Drehzahlbereichsband !!

Das Auto ist ja nicht zum spielen , aus diesem Grund keine Automatik

Die wenigsten "Privathandwerker" fahren Automat

Und ja, in den letzten 40 Jahren bin ich auch teilweise Automat gefahren, aber NIE in einem Transporter

Und wir haben 2 Audi A4 Avant, beide 177 PS, einmal Automat, einmal Schalter

Der Automat kann man sagen, zieht gefühlt nichteinmal die Wurst vom Brot, trotz S-Tronic und allem pipapo

Geschweigedenn die erheblichen Mehrkosten eines Automaten, im Reparaturfall, wenn sie einmal defekt ist, will ich gar nicht reden, an Mehrkosten

Ein Automatikschaden wäre beim Audi ein wirtschaftlicher Totalschaden, das so etwas dort etwa 13 000 € kostet, soviel wie ein Gebrauchter Audi A4 Avant Quattro mit 6 Jahren noch wert ist

3.Rüfakamera

Es gibt nichts zu´zoomen ect

Jeder Laie weiss, wenn sie wie beim Sprinter & Co am Dach montiert ist, ist das Sichtfeld erheblich besser

Und ich habe den großen Bildschirm, Darstellung ist wie "Lupe", absolut grauenhaft

Man bekommt fast Augenschmerzen, wenn man draufsieht

Für die "geile" Fraktion der Transitfahrer

Vielleicht habt ihr die Kamereinstellung und Positionierung aus dem Grund so gerne, weil ihr beim einkaufen der Blondine hinter eurem Transit unter den Rock schauen könnt

Darum hebst du das zommen beim Tourneo so hervor, verstehe...

Nochdazu mit "Nachverfolgemodus" da die Kamera ja mitschwenkt, wenn man das Lenkrad dreht

3.Türen

Kann ich nicht sagen, was VW ect da besser ist

Ich rede von einem Rückschritt, innerhalb der Transit Serie

Beim MK6 war das besser gelöst

Ergonomie von "jungen" Designern ohne Praxis, worauf ich diese Pfusch zurückführe

Und selbst schon einmal hinten gesessen??? Glaube nicht, man muss sich mit dem ganzen Körper verrenken um die Türen zu schliessen, doch total super soetwas, oder ?

Da spart man sich das Fitnessstudio....

Die Schiebetüren haben eine Arretierung , die ist noch nerviger, als ein Schleifstopper

Oftmals muss man wie ein Ochse anziehen , am mikrigen kleinen Zuziehgriff innen

4.Staufächer

Filzmatten Daunendecke, oder doch Kopfpolster......ist aber jetzt ein Scherz, oder ?

Ist ja wie bei den alten Omas, vielleicht noch ein Vorhängchen gefällig ???

Und jedesmal trage ich die "Mättchen" nach vorne und "hänge" sie drüber

Sry, wo lebst du denn, unter der Brücke ?????

Komplizierter geht es wohl nicht mehr

Nimm einmal ein Blatt Papier oder ähnliches, lege es vor dich aufs Armaturenbrett und fahr eine Runde

Du wirst durchdrehen, weil du die Strasse ect nicht mehr siehst, da sich sowas in der Scheibe spiegelt

5.Klima

Die Leistung ist ausreichend, da ja der Transporter nur vorne Klima hat, KEINE Doppelklima

Nur, wer sich etwas mit Klimatisierung / Luftströme auskennt, der weiss, dass kalte Luft fällt und warme Luft aufsteigt

Also, was soll ich mit einer Zehenkühlung ???

Und das dauernde nachregulieren, geht mir am Nerv

Ein Themostat , wo die Temperatur auf den eingestellten Wert gehalten wird, kostet nichts

Nur Ford, bietet soetwas auch nicht für viele Taler an

Es gibt nur folgende Luftstromeinstellungen

Frontscheibe

Frontscheibe mit Fußraum

Fußraum mit Mitteldüsen

Die Einstelllung Frontscheibe / Düsen im Armaturenbrett, ist nicht möglich

Zusammenfassung

Der Transit ist bei mir Betriebsfahrzeug

Aufgrund der etwas verbesserten Qualität und Aussehen, wird er auch manchmal im Urlaub benutzt

Aber grundsätzlich muss er "arbeiten"

Ich will ja nicht im Auto wohnen...

Der TE möchte einen Transporter kaufen, so wie ich ihn habe

Keinen Camper, keinen Tourneo, keinen Nugget, keine Mondrakete, keinen fahrbaren Kinderwagen mit 9 Sitzen

....

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 00:28:56 Uhr:

*jammertirade*

Meine Empfehlung wäre, den Wagen möglichst schnell zu verkaufen und irgendetwas anderes zu kaufen.

Wer so unzufrieden ist mit seiner Kaufentscheidung (was sich gefühlt in mindestens jedem 2. deiner Posts niederschlägt), sollte das korrigieren damit die Lebensqualität wieder steigt. Dann wird es vielleicht auch wieder was mit der Toleranz gegenüber anderen Meinungen.

Ist natürlich nur eine Wahrnehmung und im echten Leben ist es vielleicht ganz anders.

Es interessiert niemand deine Empfehlung !!!

Genaus wie Qurtz dem TE einen Luxusbus "einreden " will

Aber klar, die Negerannten, die ihr Fahrzeug nur leasen / mieten können, weil sie kein Geld für den Vollkauf haben, spucken die größten Lobeshymnen

Bei anderen Markenhändlern hätten viele gar kein Fahrzeug bekommen

Den Eingangspost genau lesen, was ein User möchte, aber aufgrund der Pisa Studie, sind viele nicht mehr des lesens mächtig :-)

Ich glaube kaum, dass es hier Leute gibt, die so wie ich fast 40 Jahre Transit fahren, mehr über Details der Transe wissen, was gut / schlecht ist

Der Transit ist günstig, wird aber mit jeder Serie "biliger"

Zitat:

@kkl schrieb am 20. Dezember 2019 um 08:34:14 Uhr:

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 00:28:56 Uhr:

*jammertirade*

Meine Empfehlung wäre, den Wagen möglichst schnell zu verkaufen und irgendetwas anderes zu kaufen.

Wer so unzufrieden ist mit seiner Kaufentscheidung (was sich gefühlt in mindestens jedem 2. deiner Posts niederschlägt), sollte das korrigieren damit die Lebensqualität wieder steigt. Dann wird es vielleicht auch wieder was mit der Toleranz gegenüber anderen Meinungen.

Ist natürlich nur eine Wahrnehmung und im echten Leben ist es vielleicht ganz anders.

Zitat:

@theqwertz schrieb am 19. Dezember 2019 um 15:18:50 Uhr:

Zitat:

@macspeed schrieb am 18. Dezember 2019 um 21:48:01 Uhr:

Nachteile

Habe extra den langen genomen, aber die Ladelänge ist sehr dürftig mit knapp 1,80 Meter

Beim Vorgänger ( MK6 bis 2013 ) hatte ich dieses Maß schon fast beim kurzen Radstand

Es gibt auch keine "Durchreiche" bei der Trennwand

Bist du dir sicher mit der Angabe, oder wolltest du 2,80 m sagen? Beim Tourneo Custom L1 stellt man die dritte Sitzreihe in die Schiene der zweiten Reihe und hat am Boden etwa 148 cm, am obersten Rand der Sitze etwa 140 cm bis zur Heckklappe. Du müsstest im L1 gesamt auf etwa 2,40 m kommen, sonst würde nicht ein einziger Camping Ausbau funktionieren.

Er hat Doppelkabine! Warum ihn allerdings die kurze Ladelänge jetzt so nervt verstehe ich nicht.

Denn die Fahrzeugabmessungen kann man ja VOR dem Kauf zu 100% objektiv erkennen.

Weil man nichteinmal ein Schaltafel reinbringt, die hat 2 mt Länge

Die wird aber oft benötigt, wenn man etwas mit Rädern transportiert, damit man es rein- rausrollen kann

Schon einmal wer versucht, ein 200 kg Gerät mit der Hand reinzuheben, oder mit einer 1 mt langen Hilfe reinzurollen

DAS GEHT NICHT !

Die meisten nutzen einen "Transporter" zum transportieren, sagt auch der Name bereits

Manche benötigen ihn aber scheinbar nur für ihre Aldi Einkäufe ;-)

Zitat:

@musher37 schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:45:50 Uhr:

Zitat:

@theqwertz schrieb am 19. Dezember 2019 um 15:18:50 Uhr:

 

Bist du dir sicher mit der Angabe, oder wolltest du 2,80 m sagen? Beim Tourneo Custom L1 stellt man die dritte Sitzreihe in die Schiene der zweiten Reihe und hat am Boden etwa 148 cm, am obersten Rand der Sitze etwa 140 cm bis zur Heckklappe. Du müsstest im L1 gesamt auf etwa 2,40 m kommen, sonst würde nicht ein einziger Camping Ausbau funktionieren.

Er hat Doppelkabine! Warum ihn allerdings die kurze Ladelänge jetzt so nervt verstehe ich nicht.

Denn die Fahrzeugabmessungen kann man ja VOR dem Kauf zu 100% objektiv erkennen.

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:49:13 Uhr:

Weil man nichteinmal ein Schaltafel reinbringt, die hat 2 mt Länge

Die wird aber oft benötigt, wenn man etwas mit Rädern transportiert, damit man es rein- rausrollen kann

Die meisten nutzen einen "Transporter" zum transportieren, sagt auch der Name bereits

Manche benötigen ihn aber scheinbar nur für ihre Aldi Einkäufe ;-)

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:49:13 Uhr:

Zitat:

@musher37 schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:45:50 Uhr:

 

Er hat Doppelkabine! Warum ihn allerdings die kurze Ladelänge jetzt so nervt verstehe ich nicht.

Denn die Fahrzeugabmessungen kann man ja VOR dem Kauf zu 100% objektiv erkennen.

Schon klar, aber dann hast du den falschen Transporter gekauft. Dann wäre der Transit (OHNE Custom) für dich die bessere Wahl. Und wie bereits gesagt: Die Abmessung sind nun wirklich das einfachste was man vor dem Kauf rausfinden kann.

Mit dem "normalen" Transit, kommt man in keine Tiefgarage mehr rein

Ist leider manchmal nötig für Arbeit

Auch sind die Aussenabmessungen extrem groß und nicht wirklich ein Urlaubsfeeling, mit so etwas mal in Urlaub zu fahren und vielleicht in eine Stadt reinfahren, KEIN Parkplatz ect

Kommt aber selten vor

Zitat:

@musher37 schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:58:27 Uhr:

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:49:13 Uhr:

Weil man nichteinmal ein Schaltafel reinbringt, die hat 2 mt Länge

Die wird aber oft benötigt, wenn man etwas mit Rädern transportiert, damit man es rein- rausrollen kann

Die meisten nutzen einen "Transporter" zum transportieren, sagt auch der Name bereits

Manche benötigen ihn aber scheinbar nur für ihre Aldi Einkäufe ;-)

Zitat:

@musher37 schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:58:27 Uhr:

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:49:13 Uhr:

 

Schon klar, aber dann hast du den falschen Transporter gekauft. Dann wäre der Transit (OHNE Custom) für dich die bessere Wahl. Und wie bereits gesagt: Die Abmessung sind nun wirklich das einfachste was man vor dem Kauf rausfinden kann.

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:41:11 Uhr:

Es interessiert niemand deine Empfehlung !!!

Genaus wie Qurtz dem TE einen Luxusbus "einreden " will

Aber klar, die Negerannten, die ihr Fahrzeug nur leasen / mieten können, weil sie kein Geld für den Vollkauf haben, spucken die größten Lobeshymnen

Bei anderen Markenhändlern hätten viele gar kein Fahrzeug bekommen

Den Eingangspost genau lesen, was ein User möchte, aber aufgrund der Pisa Studie, sind viele nicht mehr des lesens mächtig :-)

Ich glaube kaum, dass es hier Leute gibt, die so wie ich fast 40 Jahre Transit fahren, mehr über Details der Transe wissen, was gut / schlecht ist

Genau diese Reaktionen meine ich.

Du hast keine Argumente oder kannst andere Meinungen nicht stehen lassen und musst dann persönlich werden und versuchst andere mit Abfälligkeiten herabzusetzen. Fühlst du dich dann größer? Geht es dir dann besser?

Und vielleicht noch ein Life Hack für alle, die vorhaben einen Transit zu kaufen: _vor_ dem Kauf die Ladefläche abmessen, damit man sich hinterher nicht aufregen muss, dass diese zu kurz ist.

Lern einmal lesen, was der TE möchte, wie wärs damit !!!!

Der Titel des Threads heisst

Lieferwagen. Erfahrungen zu Transit Custom

Zitat:

@kkl schrieb am 20. Dezember 2019 um 10:02:27 Uhr:

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 09:41:11 Uhr:

Es interessiert niemand deine Empfehlung !!!

Genaus wie Qurtz dem TE einen Luxusbus "einreden " will

Aber klar, die Negerannten, die ihr Fahrzeug nur leasen / mieten können, weil sie kein Geld für den Vollkauf haben, spucken die größten Lobeshymnen

Bei anderen Markenhändlern hätten viele gar kein Fahrzeug bekommen

Den Eingangspost genau lesen, was ein User möchte, aber aufgrund der Pisa Studie, sind viele nicht mehr des lesens mächtig :-)

Ich glaube kaum, dass es hier Leute gibt, die so wie ich fast 40 Jahre Transit fahren, mehr über Details der Transe wissen, was gut / schlecht ist

Genau diese Reaktionen meine ich.

Du hast keine Argumente oder kannst andere Meinungen nicht stehen lassen und musst dann persönlich werden und versuchst andere mit Abfälligkeiten herabzusetzen. Fühlst du dich dann größer? Geht es dir dann besser?

Und vielleicht noch ein Life Hack für alle, die vorhaben einen Transit zu kaufen: _vor_ dem Kauf die Ladefläche abmessen, damit man sich hinterher nicht aufregen muss, dass diese zu kurz ist.

Zitat:

@macspeed schrieb am 20. Dezember 2019 um 10:03:41 Uhr:

Lern einmal lesen, was der TE möchte, wie wärs damit !!!!

Der Titel des Threads heisst

Lieferwagen. Erfahrungen zu Transit Custom

Geht es dir jetzt besser? Ich hoffe doch.

Auf jeden Fall ist eine Erfahrung hier, dass man sich den Wagen vor dem Kauf mal in echt anschauen sollte.

Ich gehe jetzt einfach mal davon aus, dass der TE Erfahrungen haben möchte, die _nicht_ im Prospekt des Herstellers stehen oder die man bei der Probefahrt sieht, und auch nicht wissen möchte, dass ein Audi unter massiven Wertverlust leidet.

 

Die Igno Taste für so Leute ist schon etwas feinde...hehe

Nur jetzt etwas komisch, von @kkl ,wenn man sich seine Einträge so durchliest

"Habe den 170 PS L2 mit Automatik und habe nie „lahmere“ 170 PS gefahren!

Wasserabläufe Problem

Wassereintritt Heckleuchte

Standheizungsproblem

usw usw

Und er hat das vor dem Kauf nicht gewusst, viele langbekannte Probleme, komisch komisch, der Schlaumeier

Und jetzt ist das alles nicht wahr, der Custom erste Sahne

So viel verlogenes habe ich noch nie gelesen !!!

Absolut unglaubwürdiger Typ

Moin,

dann werde ich auch mal.

Ich habe zwar noch keine Langzeiterfahrungen, habe mich aber vorab gut mit Fahrzeugvergleichen auseinandergesetzt und dafür eigens 2 Themen gestartet. 1x beim MB Vito und 1 x TC.

https://www.motor-talk.de/.../...oder-transit-custom-t6501349.html?...

https://www.motor-talk.de/.../...it-custom-oder-vito-t6500825.html?...

Nach 8 Monaten Lieferzeit (andere bekommen in der Zeit Kinder) habe ich seit 2 Wochen meinen TC 170PS Automatik, Lang als Limited und war die ersten 1.300KM damit in der Innenstadt unterwegs. Vorher 25 Jahren nur MB Sprinter.

Wir haben bei uns mehrere Vito im Fuhrpark, wo die Fahrer sehr neidisch meinen TC bewundern. Es sind viele Lösungen verbaut, die es bei MB nicht einmal für Geld gibt.

Ich bin begeistert.

Ohne die Argumente aus den 2 Themen alle aufzuzählen nur mal die Kurzform:

Positiv:

- Kleines schnelles Fahrzeug, mit dem es einfach Spaß macht zu fahren.

- Automatik schaltet absolut sauber und weich durch. Wozu ich "M" brauche, verstehe ich nicht.

- Distronik in Kombination mit Tempomat funktioniert zufriedenstellend.

- Laderaum mit Heavy Duty Bott Boden (sehr stabil) und den unvermeidbaren neumodischen Plastikseitenwänden vom Premiumhersteller Bott. Türen sehr leichtgängig

- mit zusätzlichem Bott Beifahrerassistent auch ausreichend Verstaumöglichkeiten in der Kabine

- in der Ltd-Version wertige Hochglanzoberflächen im Armaturenbrett und Türen (wie Tourneo)

- Cross-Traffic funktioniert gut

- Rückfahrkamera erstaunlich hell bei Dunkelheit. Sichtbereich ist ausreichend

- Navi und Spracherkennung arbeitet gut, Audioanbindungen vom Handy sehr gut

Negativ:

- Verbrauch recht hoch. 11l bei ca 500Kg Zuladung. Allerdings 99% Innenstadt.

- Sitze sehr schmutzempfindlich

- offene Ablagen oberes Armaturenbrett (war aber bekannt)

- adaptiver Tempomat/Verkehrszeichenerkennung möchte mich mitten in der Fußgängerzone mit 100Km/h losschicken. Scheint an der Navi-Software zu liegen, denn in der Stadt gibt es keine Tempo 50 Schilder, die die Kamera erkennen könnte.

- Standheizung arbeitet mit viel Getöse auch während der Fahrt und ist nicht abstellbar.

- Boden in der Kabine ist im Gegensatz zu MB (grau) schwarz. Man sieht wirklich jeden Fußabdruck.

Wünsche in die Zukunft:

- Keyless

- Head-Up

- elektrische Türen

Ich schaue mir das noch 2 Monate an und werde dann den Nächsten ordern.

Warum man sich ein zu kurzes Auto bestellt ist unklar.

Gruß

Thomas

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Transit, Connect & Courier
  6. Lieferwagen. Erfahrungen zu Transit Custom 2.0 130PS ab Facelift gesucht