ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Licht geht nicht nach Einbau neuer lampe

Licht geht nicht nach Einbau neuer lampe

Themenstarteram 10. September 2014 um 11:43

Hallo

Ich habe seit 1 Woche den REX Rs Classic 2009. Das Licht geht nicht also ab zum Händler. Der hat ein paar Kabel gelötet und eine neue Lampe eingesetzt. Danach ging das Licht jedoch 1 tag später ging es wieder nicht. Außerdem springt er schlecht über E Starter an. Der Händler meinte das irgendwas mit der Zündung defekt sei und es ca. 100€ kosten würde.

Hat jemand Erfahrung was es sein könnte.

Hab leider keine Ahnung von Rearatur allgemein.

MfG

Lano09

Beste Antwort im Thema
40 weitere Antworten
Ähnliche Themen
40 Antworten

hast du den roller beim händler gekauft? Wenn ja, dann muss dieser es kostenlos instandsetzen. Du hast auf ein gebrauchten Roller 1 Jahr Gewährleistung. In den ersten 6 Monten müsste er beweisen, dass es nicht schon beim Verkauf der Fehler vorhanden war und nach den 6 Monaten müsstest du es beweisen.

Also ab zum Händler und dem das mal auf die Brust setzen. Sollte er dann immer noch die 100€ haben möchten, dann setzt du ein Anwalt ein.

Grüße

Forster

Themenstarteram 11. September 2014 um 7:41

Danke für die Info aber nein er ist von Privat

Läuft der Motor, wenn er an ist, ruhig oder stottert er? Wenn er nur mit dem Starten probleme hat, dann liegt es nicht an der Zündung, sondern an der Spritversorgung, bzw. Spritaufbereitung, wenn er schlecht anspringt.

Bei der Lampe musst du mal das Messgerät in die Handnehmen und die Spannung am Lampensockel messen. Wenn da gar nichts ankommt, musst du die Kabel zurückverfolgen und an jedem Zweigpunkt messen. Am Besten mit einem Stromlaufplan und dann von der Stromführenden Seite zur Masse messen.

Grüße

Forster

Themenstarteram 11. September 2014 um 11:51

Die Werkstatt meinte das entweder der Spannungsregler oder die Lichtmaschine Defekt sei. Kann man sowas selber reparieren?

Bit es einen Händler für neue oder aber auch gebrauchte Rex RS Classic teile?

Themenstarteram 11. September 2014 um 11:51

Baujahr 2009

Ohne Messen, kommen wir hier nicht weiter. Du kannst natürlich die Wechselvariante nehmen und sämtliche Bauteile austauschen und hoffen, dass es das gewesen ist, aber da könntest du auch die 100€ beim Fachmann abgeben und gut ist. Oder du suchst nach dem Fehler. Dafür musst du aber auch das Messgerät in die Hand nehmen.

Was kommt also bei laufenden Motor an der Batterie an? Und was kommt bei laufenden Motor bei der Lampe an?

Grüße

Forster

Themenstarteram 15. September 2014 um 13:42

Hallo

Habe jetzt eine neue Lampe eingebaut. Standlicht, Abblendlicht und Fernlicht geht.

Nach einer Testfahrt ging erst das Abblendlicht kaputt und nach 1 Tag ging das Fernlicht auch nicht mehr. Standlicht geht aber nach wie vor.

Messe doch bitte mal die Spannung. Sonst ist es Rätselraten.

Grüße

Forster

Zitat:

Original geschrieben von lano09

Hallo

Ich habe seit 1 Woche den REX Rs Classic 2009. Das Licht geht nicht also ab zum Händler. Der hat ein paar Kabel gelötet und eine neue Lampe eingesetzt. Danach ging das Licht jedoch 1 tag später ging es wieder nicht. Außerdem springt er schlecht über E Starter an. Der Händler meinte das irgendwas mit der Zündung defekt sei und es ca. 100€ kosten würde.

Hat jemand Erfahrung was es sein könnte.

Hab leider keine Ahnung von Rearatur allgemein.

MfG

Lano09

Hi,

guck dir mal diesen Schaltplan an,

http://www.si-zweirad.de/.../Schaltplan_REX-RS450.jpg

da siehst du oben ein Bauteil mit "Widerstandseinheit" bezeichnet !!

DAS Teil wird defekt und verantwortlich dafür sein dass die Birnen durchbrennen !!

(und da der Roller schlecht anspringt, wohl auch für die Kaltstartautomatik)

kbw ;)

Das Widerstandspärchen kann gemäß Schaltplan nicht für den Birnentod verantwortlich sein. Der eine Widerstand ist in Reihe zur Kaltstarteinrichtung geschaltet und der zweite fungiert als Ersatzlast bei ausgeschaltetem Licht, weil der bei laufendem Motor ständig produzierte Strom irgendwo "verbraucht" werden muß.

Der Regler hat für das Fahrlicht einen die Höhe begrenzenden Wechselstromanschluß. Ist der Regler defekt oder abgezogen, es reicht auch schon ein schlechter Kontakt am Anschlußstecker des Reglers, steigt die Lichtwechselspannung bei hoher Motordrehzahl deutlich über 12V AC an und zerstört damit die Glühbirnen.

....und was würde passieren wenn dieser Widerstand kein Widerstand mehr ist, weil er kaputt ist ??? :rolleyes:

kbw :rolleyes:

Zitat:

Original geschrieben von kleiner_boeser_Wolf

....und was würde passieren wenn dieser Widerstand kein Widerstand mehr ist, weil er kaputt ist ??? :rolleyes:

kbw :rolleyes:

Der Widerstand hat nichts mit der Beleuchtung zu tun ist die Beleuchtung an, ist der Stromkreis vom Widerstand geöffnet.

SSomit kann er für diesen Fehler defekt sein, das stört nicht die Bohne.

Wie sieht es denn nun mit den Werten aus?

Grüße

Forster

Zitat:

Original geschrieben von Forster007

Zitat:

Original geschrieben von kleiner_boeser_Wolf

....und was würde passieren wenn dieser Widerstand kein Widerstand mehr ist, weil er kaputt ist ??? :rolleyes:

kbw :rolleyes:

Der Widerstand hat nichts mit der Beleuchtung zu tun ist die Beleuchtung an, ist der Stromkreis vom Widerstand geöffnet.

SSomit kann er für diesen Fehler defekt sein, das stört nicht die Bohne.

Wie sieht es denn nun mit den Werten aus?

Grüße

Forster

..Und was würde passieren.... war meine Frage !!

...dann könnte man ihn ja ausbauen und wegwerfen, wenn er zu nichts nutze ist !! ???

Also: Was passiert.....?

kbw :rolleyes:

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Licht geht nicht nach Einbau neuer lampe