ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. SYM Orbit II neuer Vergaser beschleunigt nach Vollgas.

SYM Orbit II neuer Vergaser beschleunigt nach Vollgas.

SYM Orbit II 50
Themenstarteram 23. März 2021 um 20:10

Guten Abend liebes Forum,

ich bin neu hier in dieser Gegend und hoffe ihr könnt mir helfen.

Zu Vorgeschichte, eine Person hat Letztes Jahr den SYM Orbit II 50 Verschenkt weil der Motor nicht mehr angesprungen ist.

Ich habe den Roller dann natürlich genommen um ihn wieder Fit zu machen.

Das Problem hatte ich schnell gefunden. da der Schlauch zwischen Oilcatcher und Luftfilterkasten Risse hatte, hatte er Falschluft gezogen.

Danach Lief er wieder an und konnte bis jetzt ohne Probleme den Roller fahren.

Habe in der Zeit ihm eine

neue Batterie gekauft,

die Variomatikgewichte gewechselt,

das Ventilspiel überprüft sowie Motor und Getriebeöl gewechselt.

Ein Problem hatte ich noch, beim Vergaser war der E-Choke defekt (Kopf gebrochen) und wenn er kalt war ist er bei Vollgas immer abgesoffen und lief insgesamt unruhig.

Da habe ich letzte Woche einen neuen Vergaser gekauft, es ist nicht der Originale Vergaser (der würde 230€ kosten) sondern ein Standard Ersatz für 50ccm 4T von 2Extreme.

Der Einbau war kein Problem und der Roller Springt auch sofort an und die Gasannahme ist deutlich besser als davor.

Bei der Probefahrt ist mir aufgefallen, dass wenn ich Vollgas fahre und dann komplett vom Gas gehe, er für ca. 5 Sekunden weiter beschleunigt und die Drehzahl hoch bleibt.

Nach den 5 Sekunden Normalisiert sich die Drehzahl wieder auf das normale Standgas Niveau, beim anfahren mit Vollgas ist es das selbe, er beschleunigt für ca. 5 Sekunden einfach weiter.

Wenn ich Halbgas fahre und dann komplett vom Gas gehe, tritt das Problem nicht auf sondern die Drehzahl normalisiert sich sofort.

Meine Frage ist nun, liegt es am Vergaser selbst, oder könnte die Bedüsung (HD) das Problem sein?

Weil ich denke mir halt, wenn ich vom Gas gehe und die Drosselklappe zu macht, sollte eigentlich vom Gemisch nicht mehr so viel durchkommen, dass er da noch so Beschleunigen will.

Weil was 4 Takt Vergaser betrifft, bin ich nicht der Profi.

Hatte mich in der Vergangenheit nur mit 2T Roller beschäftigt und da hatte ich noch nie so ein Problem.

Liebe Grüße :)

 

 

Ähnliche Themen
13 Antworten

Oh Mann !

5 Sekunden können im Ernstfall zu lange sein.

Bau das Helmfach wieder raus und schau dir die Seilzugscheibe vom Vergaser an.

Ohne den Motor zu starten, betätigst du jetzt den Gasgriff auf Vollgas und zurück (evtl mehrmals). Wenn du feststellst das sich die Seilscheibe nicht synchron zur Gasgriffstellung zurück bewegt, hängt hier etwas. Entweder zwickt sich die Seilscheibe irgendwo oder an dem Gasgriff oder am Gasseil hängt irgendwas. Den Fehler musst du sofort beheben. Fahre auf keinen Fall so weiter. Das kann böse ausgehen, wenn du weist was ich meine.

Gruss

Themenstarteram 23. März 2021 um 21:02

Vielen Dank für den Tipp.

Heute werde ich es nicht mehr schaffen, da werde ich mich morgen Vormittag darum kümmern.

Ich hoffe doch schwer, dass es das Problem Löst.

Gibt es bei 4 Takt Vergaser große unterschiede? Weil der Vergaser von 2Extreme von außen etwas anders aussieht als der Originale, die Anschlüsse sind aber Optisch gleich und gleich Groß.

Die Bedüsung sollte eigentlich nicht das Problem sein, als 45er hatte er eine 82er HD verbaut. 2011 Wurde er Neu gekauft und direkt von der Werkstatt zum 25er umgerüstet mit neuen Papieren und Eidesstattliche Erklärung der Werkstatt mit der Liste was geändert wurde und in der Liste steht, dass er bei der Umrüstung eine 85er HD bekommen hat, warum auch immer die HD beim 25er größer ist als beim 45er.

Der neue Vergaser von 2Extreme hat schon beim Kauf die 85er HD drin, also die Selbe HD wie davor.

Zitat:

@Fashionbike schrieb am 23. März 2021 um 20:40:14 Uhr:

Fahre auf keinen Fall so weiter. Das kann böse ausgehen, wenn du weist was ich meine.

Gruss

Keine Sorge, das habe ich nicht vor ;), Ich habe noch ein Zweiten Roller, wo ich morgen aber erst mal die Drosseln ersetzen muss. :)

Wie bitte? Mit diesen Düsen kann man den Roller ja ersaufen. Da kann doch was nicht stimmen. Selbst die 82er ist ungewöhnlich groß und eher für 70ccm geeignet. Ganz sicher, dass dies original ist?

Themenstarteram 23. März 2021 um 21:19

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 23. März 2021 um 21:11:07 Uhr:

Wie bitte? Mit diesen Düsen kann man den Roller ja ersaufen. Da kann doch was nicht stimmen. Selbst die 82er ist ungewöhnlich groß und eher für 70ccm geeignet. Ganz sicher, dass dies original ist?

Ja da bin ich mir ganz sicher.

Für ein 2Takter wäre die Bedüsung viel zu Groß, aber bei einem 4Takter ist die Größenordnung anscheinend Normal.

Bei meinem Ersten Roller der REX RS 750 (China Böller) den ich 2013 gefahren bin, war es ähnlich.

Ich weiß auch nicht wie sich das bemisst bzw. fehlt mir beim 4T die Erfahrung.

Der Roller ist aktuell im Original Zustand wie er vom Werk gekommen ist.

Der Vorbesitzer war ein älterer Herr der nicht daran rumgebastelt hat, der Roller ist sogar Checkheft gepflegt und es wurde alles von ihm Dokumentiert. Sowas findet man Heute Selten.

 

Ich für mein Teil, mache beim Roller die Wartung auch selbst. :)

Liebe Grüße

Die Abstimmung wird nicht stimmen wenn von der Luftfilterseite alles in Ordnung und der Vergaser richtig eingestellt.

Bis kurz vor Vollgas ist alles in Ordnung und danach kommt keine größere Leistung, meist sogar das Gegenteil.

Das heißt das Gemisch stimmt nicht mehr und wird erst besser wenn die Drosselklappe etwas geschlossen wird und sich erst beruhigt bis es sich normalisiert und das dauert eben.

Meine 175 ccm Viertaktmotoren laufen alle mit 85er Hauptdüse und das

mit optimalem Volllastgemisch :)

Themenstarteram 23. März 2021 um 22:28

Zitat:

@kranenburger schrieb am 23. März 2021 um 21:57:52 Uhr:

Die Abstimmung wird nicht stimmen wenn von der Luftfilterseite alles in Ordnung und der Vergaser richtig eingestellt.

Bis kurz vor Vollgas ist alles in Ordnung und danach kommt keine größere Leistung, meist sogar das Gegenteil.

Das heißt das Gemisch stimmt nicht mehr und wird erst besser wenn die Drosselklappe etwas geschlossen wird und sich erst beruhigt bis es sich normalisiert und das dauert eben.

Genau dass war das Problem mit dem alten Vergaser bzw. weil der E-Choke Defekt war.

Aber auch immer nur im kalten Zustand.

Mit dem neuen Vergaser + E-Choke ist das Problem mit dem Leistungsverlust bei Vollgas nicht mehr vorhanden(im Kalten als auch im Warmen Betrieb) also müsst das Gemisch wieder stimmen.

Nur ist das aktuelle Problem wenn ich Vollgas fahre und vom Gas gehe dass er für ca. 5 Sekunden weiter Gas gibt.

Bei Halbgas ist es nicht der fall, da Setzt sofort die Motorbremse eine wenn ich vom Gas gehe.

Was mir aber noch aufgefallen ist, wenn ich nur ein kurzen schlag auf Vollgas mache und dann loslasse, setzt danach auch die Motorbremse ein.

Nur wenn ich für länger als ca. 2 Sekunden Vollgas gebe und dann loslasse, kommt das beschrieben Problem.

Aber wie @Fashionbike vorgeschlagen hat, werde ich mir morgen Vormittag die Seilzugscheibe am Vergaser anschauen und hoffe dass damit das Problem gelöst werden kann. :)

Zitat:

@heinkel-bernd schrieb am 23. März 2021 um 22:18:14 Uhr:

Meine 175 ccm Viertaktmotoren laufen alle mit 85er Hauptdüse und das

mit optimalem Volllastgemisch :)

175ccm hat die gleiche Hauptdüse wie ein 50ccm. Auch interessant :D

aber vermutlich hat der 175ccm dafür ein anderen Vergaserquerschnitt, was aber die gleiche HD auch nicht erklären würde.

Weil sonst müsst mein Roller mit der 85er HD ja in Benzin baden.

Es wäre toll, wenn mich ein Profi über die 4T Vergaser aufklären könnte, weil so langsam ist es verwirrend oder ich verwirre mich selbst.

Gefühlt sind die 2Takter was das betrifft viel einfacher. :D

Vergaser-Querschnitt bei meinen 175ern ist 20 mm.

Um die 60 Jahre alte BING- bzw. PALLAS-Vergaser ;)

Themenstarteram 23. März 2021 um 22:43

Mein Vergaser hat ein Querschnitt von 18mm.

eine Sache muss ich Korrigieren!

Ich habe mir die Bestellliste nochmal angeschaut,

der Neuer Vergaser hat keine 85 HD sondern eine 82 HD und eine 33 ND

Theoretisch müsste ich ja wieder die 85 HD einbauen oder kann ich die 82 HD drin lassen?

Weil wenn die Werkstatt bei der Umrüstung vom 45er auf ein 25er die 82 HD durch eine 85 HD ersetzt hat, muss es ja ein Grund haben oder liege ich da Falsch?

schon mal ein Großes Dankeschön an alle von meiner Seite wo hier fleißig mitschreiben.

 

Liebe Grüße

Da kann ich leider nicht weiterhelfen :mad:

Mein Spezialgebiet sind uralte Heinkel-Viertakter ;)

Ich wurde hier aber auch schon mal aufgeklärt, dass die neueren Motoren mit

verhältnismäßig großen Vergasern bestückt sind, was mir aber irgendwie

unlogisch erscheint :(

Hab`Geduld, es meldet sich garantiert jemand, der sich mit den modernen

Vergasern besser auskennt ;)

Abgesehen davon glaube ich aber auch, dass an Deiner Gaszug-Mechanik irgend-

etwas klemmt !!!!!

Vielleicht der Gasschieber / die Drosselklappe selbst.

Bei einem Billigvergaser kein Wunder :eek:

Themenstarteram 24. März 2021 um 14:18

So, ich habe jetzt mal reingeschaut und gesehen, dass diese Gummikappe vom gewinde zur Seilzugscheibe gerutscht ist und eventuell das Problem verursacht hat.

Im stand wenn ich kurz voll Gas gebe normalisiert sich die Drehzahl Sofort wieder.

 

Später mache ich eine Probefahrt um ganz sicher zu gehen.

 

Dafür habe ich noch eine kleine nachfrage um den Vergaser richtig einzustellen.

 

Mir ist noch aufgefallen, wenn der Motor Kalt ist, ist die Drehzahl etwas Niedriger und wenn ich kurz Gas gebe und wieder Loslasse, ist der Motor kurz vor dem aus gehen oder geht sogar aus. (Eventuell die Gemischschraube?

Aktuell um 2 1/4 Umdrehungen raus gedreht).

 

Er nimmt aber das Gas gut an und säuft nicht ab.

Wenn er Warm gelaufen ist, ist die Drehzahl Stabil und sonst ist soweit auch alles Normal.

 

 

Liebe Grüße

Wenn richtig warm gefahren wird im Standgas die Gemischschraube eingestellt.

Dazu wird die Stellung gesucht an dem er die höchste Drehzahl hat und das ist nur ein kleines Fenster. Davor und danach geht die Drehzahl wieder runter weil zu fett oder zu mager, erst dann ist der Vergaser eingestellt und dann noch Standgas anpassen. Alles andere mit Versuchen wir mal mit rein und mal hier raus bringt nichts.

Themenstarteram 24. März 2021 um 16:35

Zitat:

@kranenburger schrieb am 24. März 2021 um 14:53:06 Uhr:

Wenn richtig warm gefahren wird im Standgas die Gemischschraube eingestellt.

Dazu wird die Stellung gesucht an dem er die höchste Drehzahl hat und das ist nur ein kleines Fenster. Davor und danach geht die Drehzahl wieder runter weil zu fett oder zu mager, erst dann ist der Vergaser eingestellt und dann noch Standgas anpassen. Alles andere mit Versuchen wir mal mit rein und mal hier raus bringt nichts.

Also doch so ähnlich wie beim 2 Takter. :)

Dann werde ich es mal nachholen und hoffe dann passt alles.

 

Zur Probefahrt.

Es Lief alles wunderbar und das Problem hat sich nun geklärt.

Das Problem war dann wohl doch die Gummikappe vom Gaszug wo zur Scheibe gerutscht ist.

 

Manchmal sind es doch die Einfachsten dinge wo die Probleme verursachen aber nicht sofort gesehen werden.

 

Danke nochmal an alle und ein schönen Tag :)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. SYM Orbit II neuer Vergaser beschleunigt nach Vollgas.