ForumLeon
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Leon FR 1.8 TSI Schalter worauf beim Kauf achten?

Leon FR 1.8 TSI Schalter worauf beim Kauf achten?

Seat Leon 3 (5F)
Themenstarteram 5. November 2017 um 16:41

Hallo,

fahre derzeit einen BMW E46 und möchte gerne etwas neues.

Waren in der Umgebung in verschiedenen Autohäusern, wo gute gebrauchte zu finden sind. Darunter dann auch den Seat, in den ich mich total verguckt habe:

Leon FR 1.8 TSI, EU6, 6 Gang Schalter, 1. Hand, 51.000km, EZ 2013

Möchte Morgen gerne hin und eine Probefahrt mit dem guten machen.

Worauf soll ich unbedingt achten?

Kenne mich mit Seat überhaupt nicht aus, aber ein Kollege meinte, Seat baut generell robuste Autos!

Preis ist bei 17.xxx€ angeschlagen, vielleicht würde ich noch etwas runter bekommen, da meine Augen ein paar Schönheitsfehler entdeckt haben :D

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
74 Antworten

Zitat:

@Firefighterffe112 schrieb am 05. Nov. 2017 um 17:22:17 Uhr:

mehr Leistungssteigern (Getriebe Max 250 NM). Motor würde mehr mitmachen..

Sicher?

Denn 250Nm macht der 1.4 mit 150PS schon.

Ganz sicher, die Geschichte wurde teilweise schon oft diskutiert. Der 1.4 TSI mit 150 ps hat ebenfalls 250 NM sowie das gleiche Getriebe (Leider) um Kosten zu sparen . Und mein 1.8 TSI hat ebenfalls 250 NM. Tuner bieten zwar eine Leistungssteigerung an und der Motor macht auch das mit. Probieren würde ich es nicht . Der Polo GTI hat das 350er Getriebe drin.

Ps: Im 4-Drive sind es 280 NM (1.8 TSI)

Die Beschränkung auf 250 Nm kommt aber aus Rücksicht auf das DSG Getriebe, da das DQ200 nicht mehr ab kann. Das Schaltgetriebe sollte noch Reserven haben.

Allerdings ist die Frage, ob man nicht lieber gleich auf den Cupra geht, wenn man schon weiß, dass 180 PS nicht reichen werden.

EDIT: Ich nehme meine obige Aussage erst noch mal zurück, da es anscheinend (möglicherweise) auch beim manuellen Getriebe eine Begrenzung auf 250 Nm gibt, Stichwort MQ250 Getriebe. Habe jetzt auf die Schnelle nicht rausgefunden, ob dieses Getriebe da wirklich verbaut ist, aber die Möglichkeit besteht.

Themenstarteram 6. November 2017 um 12:11

Was würdet ihr denn maximal für den bezahlen?

Einer der günstigsten mit der Laufleistung ohne AHK , mit Navi/ PDC kostet beim Händler so 15.800 ohne Metallic. Also so in diese Richtung sollte es gehen .Und bei den Beulen musste mal gucken ob die das machen (Smart Reparatur).

PS: wenn 180 nicht reichen , muss man nach den Cupra schauen der fast wieder zu stark ist . Und der Golf 5 gti 200 ps 280 nm sowie der 6er 211 ps 280 nm , fährt dir nicht einfach auf deutsch gesagt davon.

Themenstarteram 6. November 2017 um 12:56

Mal gucken wie der Herr heute Abend mit sich verhandeln lässt :)

Was kam den raus, wenn ich fragen darf?

Themenstarteram 6. November 2017 um 22:04

Natürlich darfst du fragen :)

Preis ist noch nicht ganz fest. Er findet meinen e46 noch recht interessant.

Morgen habe ich eine Probefahrt mit dem Auto, und dann meinte er können wir noch ein bisschen verhandeln. Winter steht vor der Tür, also Winterreifen besorgt er evtl, und die Stoßstange wir nochmal überarbeitet. Wenn ich ihn dann noch auf 17.000 runter bekomme könnte ich fast zufrieden sein, außer das dass navi halt fehlt!

Mit 17.000 hat der Händler noch gutes Geschäft gemacht. Ich weiß, das die meist nicht so viel runter wollen vom Preis. Nehm doch mal aus Mobile.de ein Angebot vom Händler raus und nehm das zu deinem Händler mit.

War nicht dieser Motor vom höhen Ölverbrauch betroffen? Aufgrund einer Fehlkonstruktion der Ölabstreifringe sind manche dieser Motoren in bestimmten

Baujahren zu absoluten Ölfressern geworden. Ein Problem, das nur diese 1,8_er und 2-Liter-Motoren aus dem Audi/VW-Konzern betrifft. Die kleineren Benzinmotoren sind diesbezüglich unauffällig.

Themenstarteram 7. November 2017 um 7:14

Damit könnte ich leben, so lange das dem Motor nicht schadet. Mein e46 hat sich schon mal öfter 1 Liter auf 1500km genommen.. von daher bin ich in der Beziehung abgeschreckt.

Zitat:

@FuQm schrieb am 7. November 2017 um 07:12:14 Uhr:

War nicht dieser Motor vom höhen Ölverbrauch betroffen? Aufgrund einer Fehlkonstruktion der Ölabstreifringe sind manche dieser Motoren in bestimmten

Baujahren zu absoluten Ölfressern geworden. Ein Problem, das nur diese 1,8_er und 2-Liter-Motoren aus dem Audi/VW-Konzern betrifft. Die kleineren Benzinmotoren sind diesbezüglich unauffällig.

nein, das waren motoren 2008 bis 2011

 

War der Vorgänger 1.8 Tsi mit 160 PS

Zitat:

@Shaoqiang schrieb am 7. November 2017 um 08:46:16 Uhr:

Zitat:

@FuQm schrieb am 7. November 2017 um 07:12:14 Uhr:

War nicht dieser Motor vom höhen Ölverbrauch betroffen? Aufgrund einer Fehlkonstruktion der Ölabstreifringe sind manche dieser Motoren in bestimmten

Baujahren zu absoluten Ölfressern geworden. Ein Problem, das nur diese 1,8_er und 2-Liter-Motoren aus dem Audi/VW-Konzern betrifft. Die kleineren Benzinmotoren sind diesbezüglich unauffällig.

nein, das waren motoren 2008 bis 2011

Ich hatte vor geraumer Zeit eine Autozeitschrift in der Hand, in der ausführlich beschrieben wurde, dass auch spätere Motoren von hohem Ölverbrauch betroffen sein können. Audi (von denen ist ja der Motor EA 888 entwickelt worden) hat immer wieder die Kolben im Bereich der Ölabstreifringe verändert. Offenbar ist erst im Jahr 2015 eine Konstruktion gefunden worden, die dieses Problem endgültig gelöst haben soll.

Allerdings habe ich diese Zeitschrift nicht mehr und (da muss ich zustimmen) meine kurze Internetrecherche heute morgen hat nur etwas über die älteren Motoren bis einschl. 2011 ergeben.

Naja wie auch immer , meine Verbrauch kaum was. Der nächste Punkt ist ja. Wie mit den Motoren umgegangen wird.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Seat
  5. Leon
  6. Leon FR 1.8 TSI Schalter worauf beim Kauf achten?