ForumW208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Lenkradsperre und Zündschloss EZS Problem

Lenkradsperre und Zündschloss EZS Problem

Mercedes CLK 208 Coupé
Themenstarteram 25. Juni 2011 um 14:04

Hallo,

habe seit gestern folgendes Problem an meinem CLK Mopf EZ 2000 mit dem elektr. Zündschloss (EZS):

Der Zündschlüssel ver- und entriegelt die Lenkradsperre offenbar nicht mehr, d.h., es gibt nicht mehr das typische Schnappgeräusch beim Einführen und Abziehen des Schlüssels. Der Schlüssel lässt sich normal im Schloss drehen und das Fahrzeug lässt sich auch normal starten und fahren, es leuchten keine Kontrolllampen im Kombiinstrument, ZV-Fernbedienung funktioniert auch einwandfrei.

Mit dem baugleichen Reserveschlüssel ist es genauso, dieselben Symptome.

Bevor ich nächste Woche zum Freundlichen fahre, hat jemand Infos dazu oder Erfahrungen damit?

Gruß

SWAT

Beste Antwort im Thema

Hallo

Ist das kleine runde, rote Fenster im "Schloß" noch zu sehen? Ich meine damit den Infrarotsensor. Oft verschmutzt dieser und dann geht nichts mehr. Mal mit Wattestäbchen und etwas Scheibenreiniger/Glasreiniger reinigen, wenn er nicht klar und deutlich sichtbar ist.

LM

43 weitere Antworten
Ähnliche Themen
43 Antworten

Hallo SWAT,

habe nun das gleiche Problem wie Du :(

Leider gibt es hierzu im Forum keinerlei Informationen. Wie hast Du das Problem gelöst?

Gruß

Horst

Hallo

Ist das kleine runde, rote Fenster im "Schloß" noch zu sehen? Ich meine damit den Infrarotsensor. Oft verschmutzt dieser und dann geht nichts mehr. Mal mit Wattestäbchen und etwas Scheibenreiniger/Glasreiniger reinigen, wenn er nicht klar und deutlich sichtbar ist.

LM

LM, danke für den Tipp!

Das Reinigen hat leider keinen Erfolg gebracht. Das komische an der Sache ist, dass die Lenkradsperre beim einstecken des Schlüssels entriegelt, beim herausziehen jedoch nicht. Durch herumprobieren habe ich herausgefunden das ich das ich die Lenkradsperre aktivieren kann indem ich meinen kleinen Finger ins Zündschloss stecke und diesen dann schnell wieder raus ziehe. Und man(n) glaubt es kaum, die Lenkradsperre verriegelt. :confused: Also gehe ich mal von einem mechanischen Problem aus.

PS: Müsste auch mit anderen Finger funktionieren, vorausgesetzt sie sind nicht zu dick! :D

Gruß

H

Zitat:

Original geschrieben von Hotte051063

LM, danke für den Tipp!

Das Reinigen hat leider keinen Erfolg gebracht. Das komische an der Sache ist, dass die Lenkradsperre beim einstecken des Schlüssels entriegelt, beim herausziehen jedoch nicht. Durch herumprobieren habe ich herausgefunden das ich das ich die Lenkradsperre aktivieren kann indem ich meinen kleinen Finger ins Zündschloss stecke und diesen dann schnell wieder raus ziehe. Und man(n) glaubt es kaum, die Lenkradsperre verriegelt. :confused: Also gehe ich mal von einem mechanischen Problem aus.

PS: Müsste auch mit anderen Finger funktionieren, vorausgesetzt sie sind nicht zu dick! :D

Gruß

H

Hallo,

dann erkennt das Zündschloss das Abziehen des Schlüssels nicht mehr.Spich der Kontakt der an der kleinen

Klappe des Schlosses ist hängt zeitweise. Dauerhafte Abhilfe bringt nur ein Tausch des EZS oder du lebst damit.

Mfg

Das sind aber bad news :mad:

Trotzdem, danke für die Info. Dann werde ich mich mal auf den Tausch des EZE vorbereiten.

Hallo,

vor dem Austausch würde ich noch Kontaktspray ausprobieren.

Vielleicht hilft's ja...

nette Grüße

Der Wechsel des EZS ist zum einen nicht sehr aufwändig, lässt sich von einem versierten Hobbyschrauber auch selbst tauschen. Zum anderen ist das nicht extrem teuer.

Fragt aber nach, was die einzelnen Bauteile kosten und was das gesammte Teil kostet. Habe da irgendwie dunkel in Erinnerung, das Einzelteile teurer sind als die komplette Einheit.

LM

Kontaktspray war auch nicht erfolgreich. Was ich jetzt herausgefunden habe ist folgendes:

Drückt man den Infrarotsender langsam ins Schloss (nicht mit dem Schlüssel), hört man in einer bestimmten Position ein leises Klicken. …und ich rede hier nicht von der Lenkradsperre! Die macht ein etwas lauteres Geräusch.

Lässt man nun den Infrarotsender wieder in seine Ausgangsposition zurück kommen, hört man wieder ein leises Klicken.

Dieses Klicken kommt leider nicht immer beim abziehen des Schlüssels, was zur Folge hat, dass das Schloss nicht verriegelt.

Ich nehme mal an das da eine Feder im Schloss hängt und nur sporadisch beim abziehen des Schlüssels einen Kontakt auslöst.

Sollte ich in der Bucht mal ein günstiges Schloss ersteigen dann werde ich dieses Zerlegen um zu schauen ob man das Teil wieder gangbar machen kann.

Moin ich bräuchte auch mal hilfe! Einbekannter hat einen W208 Clk von ich meine 98 er hat jetzt das Problem das sich gar nichts mehr bewegt wenn er seinen schlüssel einsteckt ! Batterie vom Schlüssel wurde mehrfach gew. einen Ersatzschlüssel gibt es leider nicht! Aus lesen kann man die kiste leider auch nicht ! ich habe nur ein OBDII gerät was zu neu ist für das Fahrzeug! Das Fahrzeug steht jetzt bei einer Gastsätte das es ein Automatik ist bekommen wir die Kiste da leider nicht weg! Ich meine das der Schlüssel defekt ist weil das FAhrzeug auf nichts mehr reagiert aber ich höre mir auch gerne andere Meinungen an.

Hi SWAT,

znächst mal die Funktion der Lekradsperre.

Es ist nicht erforderlich, den Schlüssel in das Schloss (EZS) zu stecken, um das Lenkrad zu entriegeln.

Es geht auch anders:

Du schiebst das bewegliche Teil des EZS mit einen Stift nach hinten bis zum Anschlag.

Wenn du dann den Schlüssel in die unmittelbare Nähe des EZS hältst, dann entriegelt die Lenkradsperre.

Daraus folgt:

Die Verreigelung erfolgt erst, wenn sich das bewegliche Teil im EZS wieder bis nach vorne

per Federkraft bewegt hat.

Ergebnis:

Nur wenn sich das bewegliche Teil im EZS sauber bewegt, wird das Lenkradschloss auch entriegelt bzw. verreigelt. Der Schlüssel muss bei diesem Vorgang nur in der unmittelbaren Nähe des EZS sein.

Und natürlich hat die Batterie im Schlüssel bei dem Vorgang keine Bedeutung, das funktioniert ähnlich wie das kontaktlose Laden eines Handy, d.h. der Strom für den Schlüssel liefert das EZS, wenn es nur Nahe genug am EZS befindet, der Schlüssel muss also nicht eingesteckt sein!!!!!!

Ein neues EZS kostet übrigen ca. 800 Euro.

Grüße waltgey

Kann man nicht indem man etwas in die Klappe beim Gangwahlhebel steckt die Gangschaltung betätigen und in den Leerlauf schalten?

Edit: wenn die Lenkradsperre sich nicht löst bringt das aber ja auch nichts fällt mir grad ein.

Schau unter WWW ecu

Ui das ist hier ja höchst interessant!!

Ich habe folgendes Problem. Manchmal kann ich nicht sofort starten, da dieses laute Aufspeergeräusch (ich vermute mal es ist die Lenkradspeere) nicht ertönt, wenn ich den Schlüssel reinstecke. Ich kann ihn zwar drehen und die Lichter gehen an etc. aber er will nicht starten. In diesen Fällen (etwa jedes 3. bis 4. reinstecken des Schlüssels) ziehe ich ihn dann so oft raus und stecke ihn (gerne auch umgedreht) wieder rein, bis das Entriegelgeräusch kommt. Dann startet er.... Beim Abziehen habe ich keine Probleme... jedenfalls nicht das ich wüsste.

Habe bereits alles mehrfach gereinigt, auch mit dem Zweitschlüssel -> das gleiche Problem.

Wenn ich @waltgey richtig verstanden habe, sollte ich statt reinigen eher vorsichtig schmieren....damit dieses Plättchen besser in die Position kommt wo es zur Entriegelung kommt. Ich nehme an, es gibt für dieses Problem keine Anleitung? Kann man den Schlossmechanismus ausbauen um dieses Schienen besser zu reinigen/schmieren? @waltgey Das EZS kostet ja etwa 800€, und dieser abgenutzter Schlossmechanismus gehört zum EZS (nehme ich mal an?) und kann auch nicht eben mal billig (einzeln) ersetzt werden?

Grüße

Da wird nix geschmiert! Das ist ein Elektronische Schloss,schau unter ecu oder ezs 24

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. CLK & E-Klasse-Coupé
  6. W208
  7. Lenkradsperre und Zündschloss EZS Problem