ForumX3 F25
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Leichter Heckschaden durch Auffahrunfall

Leichter Heckschaden durch Auffahrunfall

BMW X3 F25

Hallo,

mir ist vor 2 Tagen ein anderer Fahrer mit seinem Fahrzeug an der Ampel wo ich bei Rot stand aufgefahren.

Dann das übliche ich habe Polizei gerufen er hat auch dort zugegeben er sei mir aufgefahren. Polizei hat auch den Vorfall aufgenommen ihm gleich die Zahlkarte mit den 35 Euro in die Hand gedrückt mit dem Hinweis das müsse er bezahlen weil er der Verursacher des Unfalls ist. Die Polizei hat ihm auch darauf aufmerksam gemacht das er innerhalb von 3 Tage den Unfall seiner Versicherung melden muss.

Er sieht es aber nicht für nötig seine Versicherung darüber zu informieren das er einen Unfall verursacht hat. Er begründet das damit er wäre noch Fahranfänger und das Auto das er bei dem Unfall gefahren hat gehört seinem Papa.

Ich habe den jungen Mann gestern angerufen und nachgefragt ob er oder sein Vater Mittlerweile bei der Versicherung den Unfall gemeldet haben . Nein weder er noch sein Vater ( Halter ) des Fahrzeugs haben den Unfall gemeldet.

Ich habe mich dann selber erkundigt wo das Fahrzeug versichert ist und den Unfall dann dort der Versicherung gemeldet. Anschließend bin ich zum Händler gefahren und habe einen Kostenvoranschlag vom Schaden machen lassen und BMW hat das ganze zur Versicherung per Mail geschickt.

Ich hoffe mal das der mir nicht noch so kommt das da nichts passiert ist.

Man hat am Unfallort nur eine sehr kleine Beule gesehen erst bei BMW nachdem die Stoßstange gereinigt wurde hat man noch eine Schramme gesehen.

BMW sagt die Stoßstange muss komplett ersetzt werden weil man Plastik nicht ausbeulen kann.

Kosten ca. 1500 Euro.

Ich hoffe mal das die Versicherung das so anerkennt wenn der Typ sich da nicht bei seiner Versicherung meldet.

Gruß

hans4

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Ganz ehrlich. Es erschliesst sich mir nicht, warum man bei so einem Bagatellunfall die Polizei rufen muss.

Ich könnte immer wieder ko..en, wenn irgendwo in der Stadt ein Stau ist und dann sieht man 2 I..... hintereinander stehen die auf die Polizei warten und ihre Fahrzeuge einfach auf der Fahrbahn stehen lassen.

Wundert mich ja auch, warum die Polizei da überhaupt noch kommt.

Mir ist das auch schon passiert. Da wird kurz ein Photo gemacht und auf die Seite gefahren. Dann kann man in Ruhe die Daten austauschen.

Berschie entschuldigung will Dir nicht zu nahe treten, aber mußt Du überall Deinen unüberlegten Senf dazugeben. Hätte HANS4 nicht die Polizei dazugerufen, würde er jetzt ganz schön alt aussehen. Könnte ja sein, dass der Unfallverursacher jetzt nichts mehr von dem Unfall wissen will und alles abstreitet. Da aber die Polizei den Unfall aufgenommen hat, ist HANS4 aus dem Schneider.

Trotzdrm noch einen schönen Sonntag.

22 weitere Antworten
Ähnliche Themen
22 Antworten

Hi,

Du hast es polizeilich aufnehmen lassen und da ist die Schuldfrage klar rausgekommen. Eine neue Stoßstange ist da echt völlig normal, eine Schaden von 1.500,- gering, da wird die Versicherung keine Faxen machen. Problem könnte dann entstehen, wenn der Unfallgegener, aus welchen Gründen auch immer, zum Zeitpunkt des Unfalls nicht versichert war. In diesem Fall müsstest Du Deine Kasko-Versicherung bemühen (und vorerst den Selbstbehalt schlucken). Aber das scheint wohl hier ohnehin nicht der Fall zu sein. Also ruhig Blut, das wird schon alles klappen!

Lg

Pete

Es ist vollkommen egal, WER den Unfall meldet. Wenn er gemeldet wurde, geht alles seinen Gang.

Totstellen ist für den Verursacher nicht zielfördernd.

Hallo Hans4,

da hast Du bei allem Pech noch Glück gehabt, dass der Unfall nicht in Frankfurt am Main passierte, denn in dieser Stadt lehnt es die Polizei ab, einen Unfall ohne Personenschaden aufzunehmen.

Gruß Andy-Of

Ganz ehrlich. Es erschliesst sich mir nicht, warum man bei so einem Bagatellunfall die Polizei rufen muss.

Ich könnte immer wieder ko..en, wenn irgendwo in der Stadt ein Stau ist und dann sieht man 2 I..... hintereinander stehen die auf die Polizei warten und ihre Fahrzeuge einfach auf der Fahrbahn stehen lassen.

Wundert mich ja auch, warum die Polizei da überhaupt noch kommt.

Mir ist das auch schon passiert. Da wird kurz ein Photo gemacht und auf die Seite gefahren. Dann kann man in Ruhe die Daten austauschen.

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Ganz ehrlich. Es erschliesst sich mir nicht, warum man bei so einem Bagatellunfall die Polizei rufen muss.

Hallo,

mir ist erst 1mal passiert, dass ein fremdverschuldeter Unfall problemlos abgewickelt wurde (70jähriger mit gleicher Versicherung).

Alle anderen Unfälle konnten nur nach dem Einschalten meines Anwalts geklärt werden, obwohl die Gegner (20-40jährige)nach dem Unfall alles zugaben und auch das Unfallprotokol unterschrieben.

Seit einigen Wochen habe ich Kameras in meinen Autos installiert. Ich kann nur jedem raten die Polizei zu rufen, weil die meisten, auch auf Druck ihrer Versicherung, hinterher alles bestreiten.

Grüße

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Ganz ehrlich. Es erschliesst sich mir nicht, warum man bei so einem Bagatellunfall die Polizei rufen muss.

Ich könnte immer wieder ko..en, wenn irgendwo in der Stadt ein Stau ist und dann sieht man 2 I..... hintereinander stehen die auf die Polizei warten und ihre Fahrzeuge einfach auf der Fahrbahn stehen lassen.

Wundert mich ja auch, warum die Polizei da überhaupt noch kommt.

Mir ist das auch schon passiert. Da wird kurz ein Photo gemacht und auf die Seite gefahren. Dann kann man in Ruhe die Daten austauschen.

Berschie entschuldigung will Dir nicht zu nahe treten, aber mußt Du überall Deinen unüberlegten Senf dazugeben. Hätte HANS4 nicht die Polizei dazugerufen, würde er jetzt ganz schön alt aussehen. Könnte ja sein, dass der Unfallverursacher jetzt nichts mehr von dem Unfall wissen will und alles abstreitet. Da aber die Polizei den Unfall aufgenommen hat, ist HANS4 aus dem Schneider.

Trotzdrm noch einen schönen Sonntag.

Zitat:

Original geschrieben von 3.0d-M

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Ganz ehrlich. Es erschliesst sich mir nicht, warum man bei so einem Bagatellunfall die Polizei rufen muss.

Ich könnte immer wieder ko..en, wenn irgendwo in der Stadt ein Stau ist und dann sieht man 2 I..... hintereinander stehen die auf die Polizei warten und ihre Fahrzeuge einfach auf der Fahrbahn stehen lassen.

Wundert mich ja auch, warum die Polizei da überhaupt noch kommt.

Mir ist das auch schon passiert. Da wird kurz ein Photo gemacht und auf die Seite gefahren. Dann kann man in Ruhe die Daten austauschen.

Berschie entschuldigung will Dir nicht zu nahe treten, aber mußt Du überall Deinen unüberlegten Senf dazugeben. Hätte HANS4 nicht die Polizei dazugerufen, würde er jetzt ganz schön alt aussehen. Könnte ja sein, dass der Unfallverursacher jetzt nichts mehr von dem Unfall wissen will und alles abstreitet. Da aber die Polizei den Unfall aufgenommen hat, ist HANS4 aus dem Schneider.

Trotzdrm noch einen schönen Sonntag.

Ach was? Ich gebe überall meinen unüberlegten Senf dazu? Das wusste ich ja noch gar nicht. Danke für den Hinweis, aber da du ja anscheinend auch zu denen gehören würdest die wegen eines Bagatellschadens die freie Fahrt für freie Bürger einschränken, versuche es mal mit Google..da findest du sicher Hinweise wann man die Polizei holen sollte.

Allzeit einen auffahrfreien Sonntag

Wenn keine Polizei gerufen wird, wird man sich nie ohne Unfallprotokoll trennen. Und das geht dann zur gegnerischen Versicherung. Wenn dann der Gegner auf einmal eine 100% andere Meinung hat, wird seine Versicherung auch eine Meinung haben ... die ist nicht spitz auf Anwalt und Gutachter bei 1500 Euro Schadenssumme.

Im übrigen würden bei mir alle Alarmglocken klingeln, wenn ich mit jemand zusammen treffe, der mit Kameras im Auto rumfährt. Nur so als Bauchgefühl und ein kleines bisschen Lebenserfahrung. Und die Annerkennung vor Gericht ist maximal zweifelhaft.

Wer ernsthaftes Interesse hat, immer alles nachweisen zu müssen, hat keine Konrad Dash Cam am Zigarettenanzünder, sondern einen Unfalldatenspeicher unter den Beifahrersitz. Da ist Geschwindigkeit, Blinker, Licht, Bremslicht ... drauf ... und es ist gerichtlich verwertbar. Kostet aber was. Aber unbezahlbar, wenn der Vordermann rückwärts auf einen drauf fährt, behauptet, man sei ihm drauf gefahren und man läßt es bis zur Verhandlung kommen ... mit diesem Trumpf im Ärmel.

Kameras kommen gleich nach GPS Antennendummys.

Zitat:

Original geschrieben von Zimpalazumpala

Wenn keine Polizei gerufen wird, wird man sich nie ohne Unfallprotokoll trennen.

Genau so ist es.

Polizei holen ist ok, man muss aber sofort nach dem Unfall die Straße frei machen, sonst kann man sich ein Bußgeld einhandeln!! Also nach dem Unfall schnell Fotos machen, dann die Autos von der Straße, und dann Polizei rufen.

NUR wenn es einen Personenschaden gibt, dürfen die Auto so stehen bleiben.

Ich finde es auch unmöglich, wenn die Unfallwagen den Verkehr behindern, aber wie gesagt, wenn kein Personenschaden vorliegt, kann die Polizei die Fahrer dafür abstrafen. Nur wer zahlen musst, lernt auch.. ist leider der so.

 

Gruß

Hallo,

natürlich haben wir die Straße geräumt.

Nach dem Unfall stand ich ca. 1 Minute auf der Straße danach bin ich mit dem Unfallgegner mit Warnblicklicht in die nächste frei Parklücke gefahren . Die Polizei macht hier in Dortmund auch keine Probleme einen Verkehrsunfall aufzunehmen. Zudem wusste der Unfallgegner auch nicht wo der Halter sein ( Vater ) das Fahrzeug versichert hat. Natürlich wollte der Unfallgegner keine Polizei nur dann wäre ich auf dem Bagatellschaden von 1500 Euro sitzen geblieben oder hätte meine Vollkasko in Anspruch nehmen müssen. Von dem hätte ich sonst freiwillig keinen Euro gesehen .

Gruß

hans4

Zitat:

Original geschrieben von xxlarge

Polizei holen ist ok, man muss aber sofort nach dem Unfall die Straße frei machen, sonst kann man sich ein Bußgeld einhandeln!! Also nach dem Unfall schnell Fotos machen, dann die Autos von der Straße, und dann Polizei rufen.

NUR wenn es einen Personenschaden gibt, dürfen die Auto so stehen bleiben.

Ich finde es auch unmöglich, wenn die Unfallwagen den Verkehr behindern, aber wie gesagt, wenn kein Personenschaden vorliegt, kann die Polizei die Fahrer dafür abstrafen. Nur wer zahlen musst, lernt auch.. ist leider der so.

 

Gruß

hallo,

woher willst Du wissen ob es bei dem Unfall einen Stau gab und das man nicht gleich mit Warnblinker in die nächste Parklücke gefahren ist. Nicht schlecht einfach anzunehmen das man gleich ein Stau verursacht hat.

Daten austauschen ohne Hinweis wo das Fahrzeug versichert ist und ohne Fahrzeugschein.

Ganz einfach der Unfallverursacher wusste überhaupt nicht wo der Halter der sein Vater ist das Fahrzeug versichert hat. Den Fahrzeugschein war er noch immer am suchen wo schon die Polizei da war.

Im übrigen hat der Typ mich heute angerufen und hat gefragt ob es teurer wie 100 Euro wird. 100 Euro würde er gerne selber bezahlen dann würden die Prozente nicht bei der Versicherung steigen.

Warum man bei so einem Bagatellschaden die Polizei ruft? Weil es am sichersten ist wenn man nicht selber auf dem wenn auch geringen Schaden sitzen bleiben will.

Gruß

hans4

 

Zitat:

Original geschrieben von berschie

Ganz ehrlich. Es erschliesst sich mir nicht, warum man bei so einem Bagatellunfall die Polizei rufen muss.

Ich könnte immer wieder ko..en, wenn irgendwo in der Stadt ein Stau ist und dann sieht man 2 I..... hintereinander stehen die auf die Polizei warten und ihre Fahrzeuge einfach auf der Fahrbahn stehen lassen.

Wundert mich ja auch, warum die Polizei da überhaupt noch kommt.

Mir ist das auch schon passiert. Da wird kurz ein Photo gemacht und auf die Seite gefahren. Dann kann man in Ruhe die Daten austauschen.

Zitat:

Original geschrieben von HANS4

Daten austauschen ohne Hinweis wo das Fahrzeug versichert ist..

dazu braucht man auch nicht die polizei - das kann man mittels des kennzeichens rausbekommen!

Hallo,

alle, die hier meinen, einen Blechschaden-Unfall nicht mit der Polizei abwickeln zu müssen, leben sicher in ländlichen Gebieten oder in Gebieten wo noch Anstand herrscht. Ich will hier keine Diskussion über das Verkehrsverhalten unserer lieben Mitbürger aus dem Mittelmeerraum, Asien und Afrika lostreten, aber Fakt ist, wer schon einmal mit diesen Mitbürgern in einen Autounfall verwickelt war und keine Polizei geholt hat, wird oft festgestellt haben das hinterher alles anders war und "Zeugen" alles, nur nicht die Wahrheit, bestätigen.

Noch einen schönen Tag

Andy-Of

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. X Reihe
  6. X3 E83, F25 & G01
  7. X3 F25
  8. Leichter Heckschaden durch Auffahrunfall