ForumA3 8P
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. leichte 18" oder 19" Felgen für A3?

leichte 18" oder 19" Felgen für A3?

Audi A3 8P
Themenstarteram 4. Januar 2011 um 13:30

Ich bin Momentan auf der Suche nach leichten 18" oder 19" für meinen A3. Momentan sind die Audi s-line Felgen in 17" montiert und wenn es möglich ist hätte ich gerne größere Felgen die nach Möglichkeit sogar weniger wiegen als die orig. Audi.

Gefallen würden mir natürlich viele Felgen aber leider gibt kaum ein Hersteller das Gewicht der Felgen an.

Ich hab mir jetzt mal die ULTRALEGGERA von Oz Racing angeschaut und find die eigtl. schon echt super nur hab ich leider keinerlei Vergleichsmöglichkeiten mit anderen Herstellern was das Gewicht betrifft.

Gibt es irgendwo ne Liste mit den ungefähren gewichten der einzelnen Felgen von Fremdherstellern? Könnt Ihr mir außer den Oz noch andere leichte Felgen empfehlen?

Des weiteren würde mich interessieren was denn die Felgen vom RS3 so wiegen und ob man die auf nen "normalen" A3 montieren kann.

Achso preislich sollten die Felgen nach Möglichkeit unter 4000€ bleiben ;-)

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von Woellstein

Ich tausch nicht vorne/hinten, wieso denn auch? Dann brauch ich auf einmal 4 Reifen anstatt 2 und später nochmal 2. Find das n Käse hoch³, gut vielleicht spart man sichn Werkstattbesuch aber das is das kleinste Problem. Wo genau sollte denn der Vorteil dabei liegen?

Versteh mich jetzt nicht falsch, aber das, was du da machst, zeugt nicht gerade von viel Sachverstand.

Bei einem Fronttriebler verschleißen zwangsläufig die Reifen auf der Vorderachse schneller als die hinteren. Durch einen Wechsel von vorn nach hinten nutzen sich alle 4 Reifen gleichmäßig ab. Und da man generell Reifen immer im Satz wechseln sollte, kommen dann 4 neue drauf. Wo ist das Problem?

Von einem achsweisen Wechsel, wie du ihn fabrizierst, halte ich persönlich überhaupt nichts, da du so zwangsläufig auf einer Achse Reifen hast, die - je nach Wechselintervall - 2-3 Jahre älter sind als die neuen. Dies beeinflusst zwangsläufig das Fahrverhalten, da neue Reifen bzw. neues Gummi immer mehr Grip hat als altes. Im Grenzbereich kann so in einer Kurve entweder deutliches Untersteuern (alte Reifen vorn) bzw. Übersteuern entstehen (alte Reifen hinten). Das serienmäßige (neutrale) Kurvenverhalten macht man sich so kaputt, was je nach Situtation gefährlich werden kann.

Außerdem müsste man sich so immer die genau gleichen Reifen wie an der anderen Achse kaufen, da sonst der von mir eben beschriebene Effekt noch deutlicher Auftreten kann. Was passiert, wenn die Reifen nicht mehr lieferbar sind oder eine neue Spec haben? So ein Mischmasch ist Unfug und sollte jeder im eigenen Interesse unterlassen!

Im Regelfall kauft man sich nach x Jahren 4 Stück von dem Reifen, der einen selbst am besten geeignet erscheint. Und damit hat man immer das optimale Fahrverhalten.

Zitat:

Original geschrieben von Woellstein

Die Laufrichtung bleibt ja gleich, nur die Aussenseite RECHTS wird dann wenn man den Reifen abmontiert und auf die andre Felge wieder aufmontiert zur Innenseite LINKS *glubsch* Das hat nichts mit der Laufrichtung zu tun. Deswegen ist mir inside/outside auch zu unökonomisch..

Ist bei mir bei noch keinem Fahrzeug passiert, dass die Innenseite deutlich stärker abgefahren war als die äußere. Ich würde auch nie auf die Idee kommen, die Reifen demontieren zu lassen, um sie dann auf der anderen Seite wieder aufzuziehen. Durch Kurvenfahrten nutzt sich zwangsläufig auch der Außenwulst bzw. die äußere Fläche ab. Meine Reifen waren bisher immer innen zu außen, vorn zu hinten, links zu rechts relativ gleichmäßig abgefahren. Fährst du nur gerade aus? Grundsätzlich kann auch die Fahrwerkseinstellung (Sturz) bei dir nicht i.O. sein. Entgegeben deiner eigenen Auffassung kann man das auch einstellen. Außer in deinem Fahrwerk ist anderweitig der Wurm drin (Verzogen, ex Unfall etc.).

Das unnötige Aus- und Abziehen der Reifen tut denen auch nicht unbedingt gut. Und außerdem sind die Felgen bei der Reifenmontage permanent einem höheren Beschädigungsrisiko ausgesetzt (Kratzer etc. am Horn).

Wie gesagt: das, was du da tust, macht keinen Sinn!

54 weitere Antworten
Ähnliche Themen
54 Antworten

hallo,

ich hab 19" royal GT Torbo drauf sind wirklich ein hingucker und kosten nicht viel mit der bereifung vorne 215 35 und hinten 225 35

was du allerdings mit deinem gewicht hast versteh ich nicht willst du am verbrauch sparen oder sind die dir zu schwer beim tausch sommer, winter?!

ich mein wenn man schöne felgen fahren will dann wär mir der verbrauch auch egal macht vllt 1 liter auf 100 km gegenüber stahlfelgen aus hatte die mal kürzlich gefahren im winter aber hab mir dann auch fürn winter s-line felgen geholt

Kann dir noch BBS Empfehlen, die Bauen auch Leichtmetallalufelgen (Schmiede usw...)

Zitat:

Original geschrieben von Magnoangemon

Kann dir noch BBS Empfehlen, die Bauen auch Leichtmetallalufelgen (Schmiede usw...)

Hi,

würd keine BBS mehr kaufen.

1. Nicht mehr "die" Qualität wie früher.

2. Heute zum 2.mal Insolvenz angemeldet.

Grüße,

A3-Rocky

Zitat:

Original geschrieben von LDK-FX 777

hallo,

ich hab 19" royal GT Torbo drauf sind wirklich ein hingucker und kosten nicht viel mit der bereifung vorne 215 35 und hinten 225 35

was du allerdings mit deinem gewicht hast versteh ich nicht willst du am verbrauch sparen oder sind die dir zu schwer beim tausch sommer, winter?!

ich mein wenn man schöne felgen fahren will dann wär mir der verbrauch auch egal macht vllt 1 liter auf 100 km gegenüber stahlfelgen aus hatte die mal kürzlich gefahren im winter aber hab mir dann auch fürn winter s-line felgen geholt

Das hat nix mit Verbrauch zu tun, sondern auch Endgeschwindigkeit/Beschleunigung/Federungskomfort usw. usf.

Weniger ungefederte Masse ist nie verkehrt.

 

Oha was macht BBS denn? ^^

Wusst ich gar ned das die heute Insolvenz angemeldet haben!

Das hat nix mit Verbrauch zu tun, sondern auch Endgeschwindigkeit/Beschleunigung/Federungskomfort usw. usf.

Weniger ungefederte Masse ist nie verkehrt.

das sind alles so sachen die ich nicht verstehn kann?! ihr wollt leißtung haben, es soll gut aussen, am besten nix verbraucehn, und nix kosten...

wenn du willst das dein auto Endgeschwindigkeit/Beschleunigung/Federungskomfort usw. usf. HAT dann bau doch alles aus dem raus was man nicht brauch

partikelfilter, kat ales nur rückstoße für den turbo bringt dir was an leißtung lass ihn dir chipen hast du auch was an bschleunigung

aber doch nicht an so kleinichkeiten hängen wie gewicht von alus

ist aber deine sache ^^

je größerer bzw. schwerer die rotierende Masse ist, desto langsamer wird der durchzug, daher ist sehr wohl das Gewicht einer Felge(Rad) entscheident  ! und man merkt dies gerade bei etwas schwächeren motoren deutlich! 

 

Ich würde die hier nehmen!

 

Gibts IMHO auch in Titan lackierung.

S3-sportback

wenn ne frau sich schuhe käuft dann damit es gut aussieht und nicht damit sie mit den schnell und leichter laufen kann... dafür hat sie sportschuhe

genauso mit ausofelgen die sollen gut aussehn und wenn du schneller fahren wilst dann muss ein auto mit leißtung her oder ?!

Zitat:

Original geschrieben von LDK-FX 777

wenn ne frau sich schuhe käuft dann damit es gut aussieht und nicht damit sie mit den schnell und leichter laufen kann... dafür hat sie sportschuhe

genauso mit ausofelgen die sollen gut aussehn und wenn du schneller fahren wilst dann muss ein auto mit leißtung her oder ?!

Sowas kann auch nur von einem Dieselfahrer kommen. :rolleyes:

Kauf die OZ Ultraleggera HLT, sollen inkl. Reifen wohl nur knapp 12kg auf die Waage bringen.

Themenstarteram 4. Januar 2011 um 17:54

Zitat:

Original geschrieben von LDK-FX 777

wenn ne frau sich schuhe käuft dann damit es gut aussieht und nicht damit sie mit den schnell und leichter laufen kann... dafür hat sie sportschuhe

genauso mit ausofelgen die sollen gut aussehn und wenn du schneller fahren wilst dann muss ein auto mit leißtung her oder ?!

Das Hauptaugenmerk liegt bei mir aber nicht auf dem Design sondern eben auf dem Gewicht. Gerade bei Felgen spürt man das Gewicht extrem, das merkt man viel eher wie ein Chiptuning bei dem 20PS rausspringen ;-)

Und ich will ja nicht mehr Leistung aus meinem Wagen rausholen, sondern eher die vorhandene beibehalten und nicht künstlich kastrieren!

Wer das mit dem Gewicht nicht glaubt sollte sich mal diese GyroTwister anschauen. Diese Teile nutzen die Eigenschaft der bewegten Masse aus und werden dadurch immer schwerer. Das ist bei Felgen ganz ähnlich, auch wenn es sich hierbei nur um eine Bewegung in einer Ebene handelt.

Zitat:

Original geschrieben von niZER

Zitat:

Original geschrieben von LDK-FX 777

wenn ne frau sich schuhe käuft dann damit es gut aussieht und nicht damit sie mit den schnell und leichter laufen kann... dafür hat sie sportschuhe

genauso mit ausofelgen die sollen gut aussehn und wenn du schneller fahren wilst dann muss ein auto mit leißtung her oder ?!

Sowas kann auch nur von einem Dieselfahrer kommen. :rolleyes:

Kauf die OZ Ultraleggera HLT, sollen inkl. Reifen wohl nur knapp 12kg auf die Waage bringen.

und jetzt?

@ fanboy84

Na Ja einen Leistungssportler lässt du ja auch nicht mit Springerstiefeln laufen.

Die ganze Fahrdynamik ändert sich dadurch.

Ich würde die Ultraleggera HLT nehmen, hab die auch schon im Auge.

Außerdem sehen die Ultraleggera für ein paar Sportschuhe auch sehr gut aus vor allem in 19 Zoll.

LG Michael

Zitat:

Original geschrieben von fanboy84

Des weiteren würde mich interessieren was denn die Felgen vom RS3 so wiegen und ob man die auf nen "normalen" A3 montieren kann.

Woher soll man denn jetzt schon wissen wie viel ne RS3 Felgen wiegt,

wenn das Auto nicht einmal auf dem Markt ist? Manchmal .... naja lassen wir das ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8P
  7. leichte 18" oder 19" Felgen für A3?