ForumW205
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. LED ILS - Abblendlicht einstellen

LED ILS - Abblendlicht einstellen

Mercedes
Themenstarteram 16. Januar 2016 um 18:10

Hallo liebe C-Klasse-Fahrer,

ich habe vor einigen Tagen wieder mal einen riesen Fehler gemacht. Ich habe folgendes Problem.

Ich habe von Anfang an nicht die richtige Lichteinstellung von meinem LED ILS Abblendlicht/Fernlicht.

Anfangs hatte ich eine objektiv deutlich zu niedrige Einstellung. Danach wurde die Einstellung korregiert - dieses Mal war die Einstellung zu hoch, sodass sich insbesondere auf der AB die LKW-Fahrer bedankten.

Nun war ich ausnahmsweise mal in Gütersloh bei Mercedes Benz. Schon damals hatte ich dort sehr schlechte Erfahrungen bei einer längerwierigen Reparatur gemacht. Ich dachte mir jedoch leichtgläubig - "Das Fahrzeuglicht werden Sie dir schon einstellen können - das ist doch Standard". Ich fahre also dorthin, ein KFZler kommt auf mich zu und möchte mir den Fahrzeugschlüssel abnehmen. Ich bat jedoch darum, dass ich mir den Vorgang einmal anschauen kann - gesagt - getan.

Der Wagen wurde in die Werkstatthallen gefahren, das Messgerät wurde vor den Wagen in Stellung gebracht und nun ging das Rätselraten des KFZlers los, mit welcher Schraube man das Licht einstellt.

Unter anderem drehte er an beiden Seiten an der Schraube, die ich euch im Anhang mitgeschickt habe.

Die richtige Schraube zur Verstellung der Leuchtweite befindet sich hinter dem Scheinwerfer... .

Kann mir jemand sagen, woran der Typ gedreht hat? Er selber konnte mir das auf meine Nachfrage hin nicht sagen und vermutete, dass hiermit die Lichtbreite eingestellt wird.

PS: Kennt jemand von euch eine gute Werkstatt, die sich für die Lichtjustage mal ordentlich Zeit nimmt und zu einem vernünftigen Ergebnis kommt? In meinem Fall wurde noch nicht mal auf die richtige Höhe des Messgerätes geachtet - deletantisch!

Gruß Teutone

C-klasse
Beste Antwort im Thema

Lichteinstellung bei ILS nicht nötig, das wird einmal korrekt gemacht und gut.

Wenn jedoch der Scheinwerfer ausgebaut oder erneuert wurde, dann muss man eine Neueinstellung machen - das funktioniert bei LED Scheinwerfern wie folgt:

Star Diagnosis anschliessen, Scheinwerfer in Grundstellung bringen. Danach ein handelsübliches Lichteinstellgerät benutzen und anhand der bereits beschriebenen Schrauben den Scheinwerfer korrekt einstellen.

Alles andere macht dann später die elektronische Steuerung des Scheinwerfers. Ist allerdings die Grundstellung nicht korrekt gewesen, dann blendet man den Gegenverkehr und/oder hat eine schlechte Ausleuchtung der Fahrbahn.

Der TÜV stellt an den Scheinwerfern nichts ein - darf er auch gar nicht (einfach) so.

Sternengruß.

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten
Themenstarteram 17. Januar 2016 um 20:10

Hallo,

weiß niemand, was mit dieser Schraube genau eingestellt wird?

Gruß Teutone

Die vordere, von dir gezeigte Stellschraube macht Links/Rechts. Die hintere, untere Stellschraube macht Hoch/Runter.

Ich habe mir schon überlegt, wenn ich in knapp 3 Jahren zu Tüv muss, wie ich den Prüf-"Inschenör" von diesen Schrauben fernhalte!

Oder die haben bis dahin gelernt, die Finger davon zu lassen.

Das wäre dasselbe, wie wenn so ein Tüv Mensch versucht, bei einem modernen KFZ mit Motorsteuergerät den Zündzeitpunkt zu korrigieren, durch irgendwelches zufälliges Schrauben.

Beim Einschalten des Lichts fahren die Stellmotoren nacheinander alle Grenzbereche ab, die Elektronik lernt neu mit Hilfe der Kamera welche Einstellung mit der Ausleuchtung korreliert.

Für mein Verständnis liese sich so eine (Scheinwerfer) Einstellung nur über die Elektronik machen.

 

### w205 mit ILS seit September / irgendwann ändere ich das Bild

Zitat:

@gmd53 schrieb am 18. Januar 2016 um 09:49:02 Uhr:

Ich habe mir schon überlegt, wenn ich in knapp 3 Jahren zu Tüv muss, wie ich den Prüf-"Inschenör" von diesen Schrauben fernhalte!

Oder die haben bis dahin gelernt, die Finger davon zu lassen.

Das wäre dasselbe, wie wenn so ein Tüv Mensch versucht, bei einem modernen KFZ mit Motorsteuergerät den Zündzeitpunkt zu korrigieren, durch irgendwelches zufälliges Schrauben.

Beim Einschalten des Lichts fahren die Stellmotoren nacheinander alle Grenzbereche ab, die Elektronik lernt neu mit Hilfe der Kamera welche Einstellung mit der Ausleuchtung korreliert.

Für mein Verständnis liese sich so eine (Scheinwerfer) Einstellung nur über die Elektronik machen.

 

### w205 mit ILS seit September / irgendwann ändere ich das Bild

Da die Scheinwerfer sich bei jedem inschalten neu adaptieren sehe ich dies auch so. Gruß bw

Warum sollte der TÜV Mensch da etwas verstellen wollen? Wenn das Licht nicht korrekt eingestellt ist schreibt er dir den Mangel auf. Der TÜV tauscht dir ja auch nicht die Bremsen, wenn diese verschlissen sind.

Gefährlich wird es nur bei ATU. Die drehen an dem Rad und verkaufen Dir dann ein komplettes Scheinwerfersystem. :D:D

Themenstarteram 18. Januar 2016 um 18:49

Gefährlich wird es nicht nur bei ATU.

Wie in meinem Fall geschildert, habe ich bei der Justage des Abblendlichts bei Mercedes Benz in Gütersloh auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht. Dort wird so lange bedingt durch Unkenntnis an verschiedensten Schrauben gedreht, bis sich das Licht in seiner Höhe justieren lässt - Die Niederlassung von MB in Gütersloh geht gar nicht!

 

Vielen Dank für eure Beiträge ;).

 

Gruß Teutone

TÜV? bei mir eine lange Geschichte.

Ich hatte mir den (fast) ersten ungeregelten Kat gekauft und eingebaut. Laut Beschreibung 7 Grad Vorzündung.

TÜV Abnahme: Der schraubt und schraubt, fühlt sich auf den Schlips getreten, weil ich behaupte, zum Zündung einstellen, muß der Unterdruck abgezogen werden. Nach mindestens einer Stunde bekomme ich die Plakette, wir schieben mein Auto auf den Parkplatz. Zum Glück hatte ich die Zündpistole im Auto.

Jahre später, beim ungebremsten 750kg Anhänger schafft sich das Stützrad immer wieder nach unten. Das kann gefährlich werden. Wenn das Rad zu hart aufsetzt segelt der Hänger quer über die Autobahn. Der Tüv verlängert nicht, ich muss das Stützrad immer dran haben.

2012 mein 15 Jahre alter W202 wird nicht abgenommen, weil der Motor zu verstaubt ist. Ich mache ja fast alles am Auto selbst, bin aber seit knapp 50 Jahren ETechniker. Ich werde den Teufel tun, Steuergeräte mit mürben Gummidichtungen, entsprechend alte Kabel mit dem Hochdruckreiniger traktieren. Der W202 wäre danach nur noch Schrott.

Von einem anderen Anbieter bekam ich dann die Plakette.

Lichteinstellung bei ILS nicht nötig, das wird einmal korrekt gemacht und gut.

Wenn jedoch der Scheinwerfer ausgebaut oder erneuert wurde, dann muss man eine Neueinstellung machen - das funktioniert bei LED Scheinwerfern wie folgt:

Star Diagnosis anschliessen, Scheinwerfer in Grundstellung bringen. Danach ein handelsübliches Lichteinstellgerät benutzen und anhand der bereits beschriebenen Schrauben den Scheinwerfer korrekt einstellen.

Alles andere macht dann später die elektronische Steuerung des Scheinwerfers. Ist allerdings die Grundstellung nicht korrekt gewesen, dann blendet man den Gegenverkehr und/oder hat eine schlechte Ausleuchtung der Fahrbahn.

Der TÜV stellt an den Scheinwerfern nichts ein - darf er auch gar nicht (einfach) so.

Sternengruß.

Zitat:

@Der_Landgraf schrieb am 19. Januar 2016 um 22:23:03 Uhr:

 

Der TÜV stellt an den Scheinwerfern nichts ein - darf er auch gar nicht (einfach) so.

Sternengruß.

Dann muss das Mercedes (C-Klasse W205) typisch sein. Bei mir hat der TÜV beim letzten Besuch den Scheinwerfer korrekt eingestellt.

Zitat:

@Mr.Sideburn schrieb am 19. Januar 2016 um 22:31:01 Uhr:

Dann muss das Mercedes (C-Klasse W205) typisch sein. Bei mir hat der TÜV beim letzten Besuch den Scheinwerfer korrekt eingestellt.

Nope!

Das gilt für sämtliche Fahrzeuge mit automatischer Leuchtweitenregulierung! (ergo Xenon & LED Fahrzeuge und einige mehr)

Steht der Wagen (auf irgendeinem Boden) und man stellt an den Schrauben irgendwas (nach eigenem Gusto) ein, dann ist das Licht verstellt. Fakt!

Gibt es nicht viel zu diskutieren. Schlimm wird es nur wenn Menschen, die technisch versiert sein müssten, solche schlimmen Fehler machen.

"Irgendeinen Boden"?

Also bei mir wurde der TÜV noch nie auf dem Bürgersteig abgenommen...

Natürlich war das in der Halle, mit Geräten und von jemand, der sicher schon Jahrzehnte im Job war, nach der bestimmt qualifizierten Ausbildung.

Ist der waagerecht? Topfeben?

Man kann nicht einfach an irgendetwas herumdrehen und weil es gerade "im Moment" nicht passt, augenscheinlich.

Darum ging es mir nur!

Mir ist das gleich was ihr an euren Fahrzeugen machen lasst, aber freigegeben ist keine andere Methode als oben beschrieben seitens des Herstellers.

Und das ILS kann nur korrekt funktionieren wenn die Grundeinstellung perfekt ist, den Rest macht es nämlich danach adaptiv, wie gewünscht.

Da hat Landgraf recht.

Neutral Position per StarDiagnose ansteuern, danach Scheinwerfer einstellen.

Das Straßen Niveau beim TÜV wird niemals so eben sein, dass die Scheinwerfer von sich aus in Neutral Position stehen.

 

Grüße Raffy

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W205
  7. LED ILS - Abblendlicht einstellen