ForumGolf 4
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Leasing, Finanzierung oder Direktbezahlung? Wie habt ihr euren Golf erworben?

Leasing, Finanzierung oder Direktbezahlung? Wie habt ihr euren Golf erworben?

Themenstarteram 5. September 2003 um 12:42

Hallo,

welche der o.g. Finanzierungen habt ihr bzw. welche könnt ihr empfehlen und warum?

Ähnliche Themen
10 Antworten

Moin Moin,

als Mitarbeiter eines Finanzdienstleisters kann ich nur sagen, dass im Normalfall für Privatleute ein Direktbezahlung am besten/günstigsten ist. Einzige Ausnahme sind vielleicht Autofahrer, die immer alle drei Jahre einen Neuwagen haben wollen und somit das Restwertrisiko kalkulierbarer machen (aber nicht abschaffen), wenn sie leasen.

Bei Firmenwagen ist Leasing ofmals empfehlenswert, da die Leasingraten als Aufwand verbucht werden und das zu versteuernde Ergebnis verringern (--> also weniger Steuern). Je nach Leasingart ist eine Aktivierung des Autos als Vermögensgegenstand nicht erforderlich.

Wenn jemand - privat oder geschäftlich - das Geld nicht hat, um sich den Wunschwagen zu kaufen, stellt ein Kredit die Möglichkeit dar, das Auto durch "Nachsparen" zu finanzieren. Ob jemand ein Auto fahren möchte, welches er sich aktuell nicht leisten kann, muss er selbst entscheiden. Und natürlich dafür bezahlen...

Bei den Werbeversprechen mit 0,9% Finanzierungen (z. B. Golf ;-) ) darf min nicht die 0,9% zu Grunde legen, da man die Finanzierungskosten i. d. R. viel höher ansetzen muss und diese schon einmal als Rabatt raushandeln kann.

In diesem Sinne fröhliches Rechnen!

da heute die meisten händler schon die gleichen rabatte auch bei finanzierung vergeben, ist dies ein echte alternative zum barkauf. mein händler meinte sogar, finanzierung sei ihm lieber, weil er so eine bessere kundenbindung habe.

und 12% rabatt bei finanzierung ist mir lieber, als gleich ne riesensumme hinzublättern, gescheiwge denn davon, dass man als normaler, junger mensch nicht 35000€ mal so für ein fahrzeug übrig hat.

WIEVIEL!??!?

O_O

 

 

naja ich werde meinen nächsten aber wohl auch Finanzieren müssen. Habe nun meinen ersten :) und direkt nen Golf 4 bar gekauft. Aber nächster muss wohl pder übel finanziert werden...

Der Umfrage (momentaner Stand) nach zu urteilen, haben ja sehr viele das Geld um ein Auto bar zu bezahlen.

Vielleicht sollte man noch eine Umfrage bezüglich des Alters der Autos machen zu dem sie gekauft wurden (Bsp. Neu-, Jahres- oder Gebrauchtwagen).

Ich persönlich habe finanziert, aber nicht über den Autohändler bzw. Autobank. Ersten war mein Auto ein Jahreswagen, so dass man meistens nicht in den Genuß der niedrigen Zinssätze kommt. Und zweitens habe ich meinen Kfz-Brief gern bei mir, so dass ich ihn, wenn ich ihn brauche auch gleich zur Hand habe.

Leasing habe ich auch schon überlegt, bin aber zu dem Entschluss gekommen, dass ich es immer noch zu teuer ist. Für jemanden der gern Neuwagen fährt aber geeignet. Die Raten sind zwar niedrig, aber parallel muss man die nächste Anzahlung sparen.

hab meinen letztes jahr als jahreswagen gekauft und bar bezahlt.

mein nächstes auto werde ich auf jedenfall nicht mehr bar bezahlen weil der eigentliche vorteil "ich zahl bar und krieg dafür rabatt" nich mehr wirklich bei den verkäufern zieht.

da nehm ich lieber Zinssätze von 0-2% in anspruch und las das geld aufn konto.

leasing ist für privatpersonen eher uninteressant. ausser du willst alle 3-4 jahre ein neues auto haben.

Hallo

ich habe meinen jetzigen G4 gebraucht gekauft. Wie schon erwähnt sollte man bei den niedrigen Raten einer Finanzierung übers Autohaus den Differenzbetrag zur Kreditaufnahme ansparen (z.B. für die Ablösung einer Ballonfinanzierung) Ich habe dann solange hin und her gerechnet, bis ich zur geringsten monatlichen Belastung gelangt bin. Ich habe eine Hälfte vom Ersparten genommen und die andere Hälfte über eine Direktbank finanziert. Die wollten auch meinen Brief nicht haben. Der ist hier bei mir :-)

Die Finanzierungen übers Autohaus sind allerdings sehr günstig geworden... also umschauen!

Leasing blendet den Privatman oft durch die niedrigen monatlichen Raten, aber die Finanzierungskosten wurden ja oben bereits erwähnt.

Und ansonsten muß halt jeder nach seinen finanziellen Möglichkeiten entscheiden.

Nur Bares ist wahres!

Wenn ich nicht das Geld hab, dass ich mir mein Auto in Bar kaufen kann, dann lass ich es.

Ich hab meinen V6 als 2-jährigen von Privat gekauft. Ich hab dem Verkäufer das Geld auf der Bank in Bar übergeben, und er hat mir den Brief gegeben.

Unterschrift auf den Vertrag...FERTIG.

Keine Probs für beide Seiten.

-----------------------------------------------------------

Ach übrigens:

Kurz bevor ich o.g. Fahrzeug gekauft hab, hab ich mir nen anderen V6 angeschaut den ich auch kaufen wollt. Der stand allerdings vom mir aus über 600km weit weg. Also hab ich zu dem Verkäufer (Privat) gesagt ich komm vorbei, schau ihn mir an, und wenn er mir gefällt zahl ich ich ihn und nimm ihn mit.

Dann hat dieser mit erklärt, dass das Auto Finanziert ist, er den Breif nicht hat, er den Verkauf erst beantragen muss, das da wer von seiner Bank dabei sein muss und und und...

Nach mehr als einer Woche hick-hack und etlichen Telefonaten habs ich dann gelassen und mir nen anderen gekauft.

Also ich war damals 19 und habe mir einen neuen golf IV gekauft!

Bei mir ist das so gelaufen! um in die günstige versicherung zu kommen ( 100%) über VW mußte das fahrzeug min 6 monate finanziert werden...

also habe ich 49% angezahlt ..6monate brav die rate und dann abgelöst...

nun ist er drei jahre alt und der golf V das letzte!

Hi,

ich meiner Ausbildung zum Bankkaufmann haben wir das mal durchgerechnet.

Ergebnis:

Leasing ist viel zu teuer und lohnt sich echt nur für Firmen.

Finazierung über das Autohaus lohnt sich nur, bei extrem niedrigen Zinssätzen. Schlecht ist, dass man oft eine hohe Anzahlung und eine hohe Schlußrate leisten muß.

Finanzierung über eine Bank lohnt sich nur, wenn man dann beim Händler einen höheren Rabatt raushandeln kann als bei Finanzierung üder ihn. Man legt ihm ja das Geld bar auf den Tisch.

Barkauf ist eigentlich immer die günstigste Alternative. Bei den niedrigen Guthabenzinsen lohnt sich ne Geldanlage eh nicht.

Mein Golf wurde übrigens bar bezahlt. Allerdings nicht von mir, sondern von meinem Chef. :D

Das ist immernoch die billigste Alternative!!!

Gruß

Wiz

P.S. Meine Ausbildung ist schon etwas her - es kann also sein, dass sich da was geändert hat. Habs nicht noch mal neu gerechnet.

Meine Ausbildung war 2001 zu Ende und da wars es noch der gleiche Stand, wie du ihn beschrieben hast... ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 4
  7. Leasing, Finanzierung oder Direktbezahlung? Wie habt ihr euren Golf erworben?