ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Lautsprecher bei der Smart 453 (2016)

Lautsprecher bei der Smart 453 (2016)

Smart Fortwo 453
Themenstarteram 7. März 2020 um 14:31

Hallo Ihr Lieben,

ich habe ein gebrauchtes Smart 453 (2016) nicht mal ein Monat und habe bemerkt, dass die Lautsprecher (der Linke zumindest) beim Hören von Rock Musik "kratzen" (deutlicher wenn laut, aber bei manchen Lieder trotzdem leicht zu hören).

Nun habe ich den Handler kontaktiert und er meinte, da das Audiosystem Serienausstattung ist und daher kann man keine große Leistung erwarten.

Stimmt das so? Habt ihr ähnliche Erfahrungen mit euren Systeme gemacht?

Danke!

Ähnliche Themen
22 Antworten

Das Standard System ist leider kompletter Müll taugt nur zum Hintergrundberieseln. Hatte in meinem ersten 453 das JBL System, das war klasse, gerade für den recht kleinen Preis, ziemlicher Wumms/Bass und "lautstabil".

Wenn du die Möglichkeit hast umzurüsten dann würde ich dir JBL System empfehlen oder andere Soundsysteme ! Das jbl System habe ich in meinem auch vom Werk aus, bin sehr zufrieden macht was es soll reicht mir. Natürlich sind das ganz andere Welten von dynaudio Systeme oder Harman kardon von Mercedes.

Seit heute habe ich Focal „ICRNS 165“ in den Türen. Das Radio ist das kleine ohne Navi.

Vom Klang hatte ich mir etwas mehr erwartet, jedoch ist die Verstärkerleistung des Radios wohl auch nicht der Rede wert.

 

Klang: Die Höhen haben enorm profitiert und sind differenziert. Von Charly Antolini gespielte High-Hats sind auf den Punkt aber leicht zischelnd. Hier fehlt eindeutig Verstärkerleistung.

Die Mitten sind i.O. und die Kickbässe (100-60 Hz) sind einigermassen knackig. Von Türdämmungen würde diese bestimmt profitieren.

Die Bässe sind ausreichend und gezupfte E-Basssaiten sind schön unterschiedlich hörbar.

 

Für das schmale Geld von 120€ macht man sicherlich nichts falsch. Selbst ohne weitere Maßnahmen sind die Focals dem Klangbrei des JBL-System in jeder Hinsicht überlegen. Mit Dämmung und kleinem Verstärker könnte man da sicher noch viel mehr rausholen.

Zitat:

@Blap schrieb am 7. Dezember 2020 um 17:16:02 Uhr:

Seit heute habe ich Focal „ICRNS 165“ in den Türen. Das Radio ist das kleine ohne Navi.

Vom Klang hatte ich mir etwas mehr erwartet, jedoch ist die Verstärkerleistung des Radios wohl auch nicht der Rede wert.

Klang: Die Höhen haben enorm profitiert und sind differenziert. Von Charly Antolini gespielte High-Hats sind auf den Punkt aber leicht zischelnd. Hier fehlt eindeutig Verstärkerleistung.

Die Mitten sind i.O. und die Kickbässe (100-60 Hz) sind einigermassen knackig. Von Türdämmungen würde diese bestimmt profitieren.

Die Bässe sind ausreichend und gezupfte E-Basssaiten sind schön unterschiedlich hörbar.

Für das schmale Geld von 120€ macht man sicherlich nichts falsch. Selbst ohne weitere Maßnahmen sind die Focals dem Klangbrei des JBL-System in jeder Hinsicht überlegen. Mit Dämmung und kleinem Verstärker könnte man da sicher noch viel mehr rausholen.

So isses. Wenn man nicht viele Hunderter ausgeben will, die richtige Entscheidung.

Das JBL (hat damals um die 300 Euro Aufpreis gekostet) ist Müll. Der "Bass" liegt bei mir im Keller. Wirklich guten Klang bekommt man nur mit gedämmten Türen, guten Lautsprechern, anständigem Verstärker, Soundprozessor, Frequenzweiche usw., aber dann wird es vierstellig.

Bezüglich der Lautsprecher habe ich eine Frage an die Mitforisten. Der Grund warum ich die Lautsprecher getauscht habe war ein ungleiches Klangbild. Der linke Lautsprecher wawr gedämpft und hatte keine wirkliche Wiedergabe von Höhen. Auch jetzt nach dem Tausch klingt zwar alles besser, jedoch ist wieder die Hochtonwiedergabe links deutlich weniger vorhanden.

Woran könnte das liegen?

1. Sind die Phasen vertauscht? Ich glaube zwar nicht daran aber

das kann ich durch Ausbau des Radio und tauschen der Phasen "schnell" feststellen.

Bzw. kann ich einfach links und rechts vertauschen und schauen ob der Fehler mitwandert.

2. Sind bei den Standardlautsprechern Frequenzweichen vorgeschaltet?

Bei Breitbändern auch eher unwahrscheinlich, oder?

3. Hat das Radio ne Macke?

Oder hat vll jmd ne andere Idee, bzw. kennt den Fehler schon?

Vielen Dank :)

Wenn die Phasen vertauscht wären, würde das ganze Klangbild diffus klingen. Auf die Höhenwiedergabe hätte dies keine Auswirkung. Es hätte eher eine Auswirkung im Bassbereich, wenn überhaupt. Ich tippe auf einen Fehler In der Endstufe. Wo sind da eigentlich die Frequenzweichen verbaut, dort könnte der Fehler auch liegen.

Sorry, er hat ja nur Breitbandlautsprecher und da sind keine Frequenzweichen notwendig, höchstens Bandpassfilter.

Eine vertauschte Polarität der LS-Leitungen wirkt sich nicht im Bass Bereich aus. Im Hochtonbereich wirkt es sich aber deutlich aus, wenn eine Vertauschung vorliegt. Bei richtiger Polarität hat man einen schönen Stereoeffekt, aber nicht beim Smart Standard Radio, welcher nur über die höheren Töne entsteht. Daher ist ein separater Bass auch meist mit Summensignal angeschlossen.

Einen Steroeffekt sucht man im Smart vergebens, das ist das schlechteste Radio das ich je besessen habe. Eigentlich eine Unverschämtheit sowohl Klangseitig als auch Empfangsseitig.

Ich habe in unserem Smart einen kleinen Verstärker unter dem Beifahrersitz verbaut und neue Lautsprecher mit separaten Hochtönern im Spiegeldreieck verbaut. Damit gehts etwas besser, ist aber trotz allem noch eine Zumutung.

Vielen Dank für die bisherigen Hilfen. Aufgrund des Fehlens der Höhen auf der linken Seite, habe ich dich Boxen wechseln lassen. Leider ist bekannterweise, der Fehler immer noch vorhanden.

Jetzige Konfiguration: Standard Radio Cool&Audio + Focal Koax-Lautsprecher in den Türen.

Ich werde die Tage dann mal den Versuch unternehmen die Phasen am Radioteil zu tauschen. Evtl. bringt das ja doch Besserung.

Wie ist es denn bei euch - habt ihr auch einen deutlichen Unterschied zwischen linken und rechtem Kanal, wenn ihr am Fader von rechts nach links dreht? Wenn das bei dem Radio so Standard ist, dann baue ich gleich ein anderes Radio ein. Wenn nicht, versuche ich nochmals über die Garantie des gerät wechseln zu lassen.

Ich befasse mich seit 1969 aktiv mit Stereo, HIFI und allem was dazugehört. Eine Verpolung wirkt sich hörbar nur im Bassbereich aus, weil sich bei einer Verpolung die Frequenzen gegenseitig teils aufheben. Im Hochtonbereich wird eine Ortung z.B. von Stimmen unmöglich. Dies lässt sich z. B. mit rosa Rauschen hörbar nachvollziehen. Das nur so nebenbei. Egal ob nun ein Lautsprecher verpolt ist oder nicht, die Lautstärke muss links, rechts gleich sein. Der Fehler liegt woanders. Und ganz nebenbei, die Soundanlage im Smart , wenn man diese so nennen darf, ist nicht die schlechteste.

Zitat:

@supereinstein schrieb am 26. Dezember 2020 um 13:00:34 Uhr:

Ich befasse mich seit 1969 aktiv mit Stereo, HIFI und allem was dazugehört. Eine Verpolung wirkt sich hörbar nur im Bassbereich aus,

Na dann bist ja ein richtiger Fachmann...:D

Es ist aber erwiesenermaßen so, dass der Steroeffekt NUR über die mittleren und höheren Frequenzen deutlich hörbar ist.

Habe ich das Gegenteil behauptet?? Aus diesem Grund, kann man auch einen sauber aufgestellt und abgestimmten Subwoofer schlecht oder gar nicht Orten.

Hallo "Blap", jetzt habe ich Deinen Beitrag nochmals durchgelesen. Du sagst, der linke Lautsprecher ist in der Höhenwiedergabe gedämpfter als der Rechte. Das ist eigentl. logisch, der Linke strahlt quasi an Dein linkes Bein oder Oberschenkel und der Rechte ist weiter entfernt und hat dadurch einen breiteren Abstrahlwinkel, dadurch erreichen die Höhen besser Dein rechtes Ohr. Setze Dich mal auf die Beifahrerseite, ich wette, da ist der Effekt umgekehrt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Lautsprecher bei der Smart 453 (2016)