ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Laufleistungen Ford Ka?

Laufleistungen Ford Ka?

Themenstarteram 16. August 2007 um 11:57

Hi Leute,

weiß von euch einer wieviel Km so ein Ka Motor ungefähr schafft? Unser Ka muß mindestens 230000 km laufen bevor er wegkommt. Hat nun 130000 gelaufen, ist 6 Jahre alt und fährt meist langstrecke!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ich denke schon das der Motor bei entsprechender Pflege das schafft.

Der Motor gilt ja im Gegensatz zum Rest des Autos als recht Robust, so das auch über 200 tkm drin sein sollten.

Kaputt gehen kann natürlich immer etwas. Letztendlich steckst du natürlich nicht drin.

Gruss

Steffen

hallo,

steffen sagte schon alles! auf die pflege und die richtige behandlung kommt es an! dann dürften 200 000 km kein problem sein. regelmässige wartung ist wichtig!

Mmh... 6 Jahre... =2001 Baujahr

 

Ist dann ein Endura-E-Motor... bewährte Technik sozusagen... ;)

 

Eigentlich unkaputtbar, angemessene Behandlung vorausgesetzt...

 

dazu zählt auch, alle 15tkm/1J. das Ventilspiel zu prüfen bzw. einzustellen (Wichtig!)...

 

Gruß

etku

Zitat:

Original geschrieben von luleino

Hi Leute,

 

weiß von euch einer wieviel Km so ein Ka Motor ungefähr schafft? Unser Ka muß mindestens 230000 km laufen bevor er wegkommt. Hat nun 130000 gelaufen, ist 6 Jahre alt und fährt meist langstrecke!

 

hallo, fahre selbst einen Ka bj 2001. gibt keine probleme. denk immer an oelwechsel dann hast du lange freude dran. gruß bärbel

Ich bin jetzt bei 330000 km und er läuft immer noch und das Problem mit der Nockenwelle kannst du ja auch nicht bekommen bei einem 2001 Model. Und die Kupplung habe ich bis jetzt auch noch nicht wechseln müssen.

LG Peter

Hallo alle zusammen,

wollte das Thema einmal hochholen:-)

Fahre auch einen Ford KA, BJ 2001, 1,3 Ltr, mit Endura Motor, habe ihn gekauft damals mit 500 km!!!!auf dem Tacho, und bin mittlerweile bei 214'000 km!! Immer noch der erste Motor...(na klaro, was denn sonst), erstes Getriebe, erste Kupplung. Er verliert wirklich keinen Tropfen Öl, und ich fahre ihn nicht wirklich im Schongang....

ich achte aber auf regelmäßigen Ölwechsel alle 15'000km, fahre nicht gleich mit Vollgas los sondern gebe ihm Zeit zum warmlaufen, aber dann muß er auch schon mal auf der Autobahn an seine Grenzen gehen, und die Tachonadel zeigt dann 170km an, ich bin stolz auf "meinen Kleinen", und hatte noch nicht wirklich große Reparaturen an ihm. Lichtmaschine letztes Jahr, Zündspule vor 2 Jahren. Das wars.

Auspuff vor 2 Jahren, Bremsbeläge erst einmal wechseln müßen!!

Aber auch mein KA hat die Rostkrankheit am Tankdeckel, und der Türschweller auf der Beifahrerseite mußte ausgetauscht werden.

Ich achte darauf Roststellen frühzeitig zu erkennen und ausbessern zu lassen und hoffe meinen Kleinen noch länger fahren zu können.

Jetzt visier ich die 250'000km an!!!!

Micch würde schon interessieren, wieviele Kilometer Eure KA's gelaufen sind und was Ihr an Reparaturen hattet....

Liebe Grüße von KA352

Auf Langstrecke schafft wirklich jeder Motor deutlich über 200 tkm, wenn man es nicht übertreibt (warmfahren und nicht Dauervollgas).

Das beruhigt mich gerade auch sehr! :)

Mein Kleiner ist von 2003 (mit Duratec-Motor) und hat jetzt ca. 160.000 drauf - bisher ist er immer ganz gut gepflegt worden, hab´s aber im letzten Jahr schleifen lassen.

Das Rostproblem am Tankdeckel kenne ich auch, ist leider schon etwas unschön behoben worden und fängt nun wieder von vorne an. Ich hab´ mir überlegt, mir da evtl. was draufbrushen zu lassen - hat da schon jemand Erfahrung mit?

Größere Probleme hatte ich mit meinem Kleinen noch nie (*toi.toi.toi*), erst einen "Unfall" mit kaputtem Kühler, da wurde zeitgleich zum Glück ein Leck festgestellt und irgendwelche Stabilisatoren ausgetauscht (oder Querlenker oder so?).

Also 10 Jahre schaffe ich mit dem Kleinen wohl nicht nochmal, aber ich hoffe so auf die Hälfte? Fahre eigentlich ziemlich abwechslungsreich: mal Kurzstrecke, dann aber auch mal wieder Langstrecke (ca. 1x im Monat).

 

unser fofi mk4 lief ab 130.000km bis 300.000km mitm motor ausm ka(sind die selben) es war die 1,3er mit 60ps.keinerlei probleme gehabt!

Ich hatte vor 2 Jahren hier von meinem "Kleinen" geschrieben!

Jetzt vor 2 Wochen, haben wir beiden uns nach 14 Jahren und 245'000 Kilometern getrennt....was ist es mir schwergefallen, ihn leerzuräumen:-(((

Aber, und deswegen schreib ich hier nochmals, wir haben uns wegen Rostproblemen an den achstragenden

Teilen und Verschleiss an Stoßdämpfern, Federn usw.... getrennt, nicht wegen kaputtem Motor oder Getriebe. Der Motor läuft immer noch wie am ersten Tag, mein "Kleiner " hat mich wirklich nie, nie im Stich gelassen! Er hat sei n Geld verdient und wenn die kommenden Reparaturen sich noch gelohnt hätten für sein Alter, hätte ich ihn noch länger gefahren!!!

Jetzt bin ich stolze Besitzerin eines feuerroten Fiestas mit 1,0 Liter Ecoboost 100 PS Motors, zweitürig in Titanium-Ausstattung...und ich kann euch sagen: ich will gar nicht mehr aussteigen!!!!!

Was ein geiles Auto.......

Ich erstarre in Ehrfurcht vor euch! Ganz ehrlich! Ich fahre seit zwei Jahren öfters den 2008er Ka meiner Lebensgefährtin (damit er überhaupt mal bewegt wird - 36.000km in nun sechs Jahren) und könnte mir nicht vorstellen ihn regelmäßig auf Langstrecke einzusetzen. Ohne Zweifel würde er das schaffen - aber es würde meine Leidensbereitschaft überfordern.

Das Wägelchen hat Charme und ist im Stadtverkehr richtig gut, aber so sehr ich ihn auch mag - für Kilometerrekorde würde ich etwas hernehmen das etwas komfortabler, leiser und kräftiger ist.

Zitat:

@Bloedbaer schrieb am 20. Mai 2015 um 10:06:57 Uhr:

Das Wägelchen hat Charme und ist im Stadtverkehr richtig gut, aber so sehr ich ihn auch mag - für Kilometerrekorde würde ich etwas hernehmen das etwas komfortabler, leiser und kräftiger ist.

Bis etwa 120 km/h bleibt der Ford Ka auf der Autobahn wirklich erträglich, den Motor hört man zum Beispiel gar nicht, erst bei höherem Tempo wird das Rauschen des Windes und das Laufgeräusch der Räder auf der Straße durch die schwache Dämmung recht unangenehm, aber für seine Fahrzeugklasse (Kleinstwagen, also noch unterhalb der Kleinwagen) ist der Ka Mk1 echt gut, was auch am passablen Federungskomfort und der auch bei schnellerer Fahrt sehr niedrigen Motordrehzahl bei der 50 PS - Version liegt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen