ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. Laufleistung 1.8T

Laufleistung 1.8T

Themenstarteram 15. Juni 2005 um 0:22

Hallo

Hab jetzt schon laenger hier gesucht, aber nichts gefunden....wenns den Thread schon gibt, bitte verlinken...

Wieviel Laufleistung habt ihr mit euren 1.8T schon runter? Immer noch mit erstem Turbo? Welche Ausfaelle hattet ihr zu beklagen?

Schoene Gruesse

Robert

Ähnliche Themen
99 Antworten

Also ich hab den MKB "AJH" und Bj.98.

Dann müsste ich auch die "dünne" Version haben.

Ich hab allerdings mit ChipTuning nix am Hut.

Servus zusammen,

habe mit dem A4(B5) 1,8T AEB-Motor auch nur beste Erfahrungen gemacht. Chip eingebaut bei 162.000 km, jetzt bereits 207.000 km auf der Maschine. Keinerlei Probleme oder sonstiges. Nur das Blowoff Ventil preift seit kurzer Zeit komisch ... warsch. Membran defekt...

@ hanz256

bitte, sag nicht "Blow-Off" es ist ganz einfach ein Bypassventil. Ein Blow-Off ist etwas anderes.

Hallo zusammen

Was sind dann in einem Audi A4 1.8T EZ:1/98 Mototcode:AEB verbaut, die guten oder die schlechten Kolben und Pleuel? Herstellungsdatum ist 12/1997.

 

Gruß

Turborana

Ich hab den APP im Leon. Baujahr 2000.

Hab keine Ahnung zu welcher Gattung Motore der gehört.

(Also ich weis nicht ob´s einer der 1. ist)

Seat hat sicher nicht die neuesten Motoren bekommen. Sehe ich das richtig?

Würde mich auch mal interessieren!

Da hier ja Experten sind - wie sieht es denn mit den 2005/06er 1.8T Motoren aus? In meinem Fall ein BFB!

Nicht das er mir durch den Chip um die Ohren fliegt!

Thanks und Grüße

Zorki

Ich nehme an daß VW/Audi anfangs auf Nummer sicher gegangen ist. Da haben sie den Motor eben etwas robuster gebaut.

Da die aber sparen wo sie können, werden sie ihn einfach "günstiger" herstellen als zum Anfang. Also sind die Verstrebungen vieleicht etwas schwächer und das Material billiger.(Kolben, Pleuel, Block,...) Der 1.8T hat ja bewiesen daß er standfest ist.

Deshalb werden so häufig ältere Motoren getunt. Die halten wohl mehr aus.

Hm, harte Worte. Ich hab bisher eigentlich immer eher die Erfahrung gemacht, dass die ersten Motoren einer neuen Reihe geplatzt sind, weil die Entwicklungszeit ja immer kürzer werden muß.

@Turbo-Vento:

Weißt du, was sie am Motor geändert haben? Ich meine, obs Material war oder eher konstruktives?

Zitat:

Original geschrieben von Earnd

Hm, harte Worte. Ich hab bisher eigentlich immer eher die Erfahrung gemacht, dass die ersten Motoren einer neuen Reihe geplatzt sind, weil die Entwicklungszeit ja immer kürzer werden muß.

@Turbo-Vento:

Weißt du, was sie am Motor geändert haben? Ich meine, obs Material war oder eher konstruktives?

So hab ich bisher auch immer gedacht!? Je länger es den Motor gibt desto ausgereifter müsste er doch sein oder?

Zitat:

Original geschrieben von Turbo-Vento

@ hanz256

bitte, sag nicht "Blow-Off" es ist ganz einfach ein Bypassventil. Ein Blow-Off ist etwas anderes.

mancheiner sagt auch schubumluftventil!:D

Zitat:

Original geschrieben von Earnd

@Turbo-Vento:

Weißt du, was sie am Motor geändert haben? Ich meine, obs Material war oder eher konstruktives?

Tja, also Material kann ich dir nicht sagen, aber konstruktiv hat sich was geändert, nehm mal wenn du die möglichkeitz mal hast einen Kolben aus z.B. einem AGU Motor aus nem 1996er A3 und einen Kolebn aus einem AJQ Motor von mir aus Baujahr 1999 in die hand und vergleiche mal, da wirst du es schon mit bloßem Auge erkennen, Einfach an material gespart an manchen stellen usw.

Danach folgen die Pleuel, die alten waren noch brav ausgesägt aus dem Material, die neuen sind alle nur noch gecrackt, also nicht mehr so sehr stabil. Sicher mit serienleistung hält das vorerst, aber da die 1.8T's sowieso auf den Zylinder 2 und 3 immer zu heiß laufen aufgrund mangelnder Kühlung usw. geht so mancher Serienmotor auch schonmal hops.

An die frage von Zoork anzuknüpfen, ich weis leider nichts wirklcih genaues über die neusten Motoren der 1.8T Technik, was sich da getan hat, nur sogar mein Leitfaden zeigt die verschiednen ausführungen der anfangs 1.8T's und die späteren 1.8T's, aber wie gesagt die ganz neuen, da bin ich überfragt, so einen hatte ich noch nicht in die hände bekommen.

Hier leute vergleicht mal eure kompressionswerte, macht euch einfach mal den spaß und messt es nach, ich wär evtl. sogar mal dafür, das wir mal eine tabelle anfertigen sollten, indem so viele 1.8T fahrer Serie wie auch gechippt seine Kompressionswerte mal angibt um zu vergleichen, ob man da was fest machen kann, ob die meisten Motoren im serienzustand genauso von den niedrigen kompressionswerten betroffen sind wie auch gechippte, natürlich sollte jeder den KM Stand angeben und wenn er gechippt ist, wann genau dies durchgeführt wurde. Halt nur aus reiner neugier. Weil ich habe bisher 7 1.8T's in der famile gehabt, da waren alle irgendwie auf dem 2. und 3. zylinder eigentlich schon klinisch tot, und von denen war nur meiner gechippt.

AGU 120tsd km seit 115tsd digitec abstimmung

zündtrafo defekt bei 60tsd das wars. sonst keine "hardware" makken.

braucht auch kein öl.

zum intervall wird gewechselt aber nachkippen musste ich noch nie was.

verbauch zwischen 9 und 25L super+

also gemischte fahrweise ;)

EDIT

aktuelle kompressionswerte habe ich leider nicht, wird demnächst mal nachgereicht.

@ VAGTuning-Flo

nicht schlecht, also wenn die kompressionswerte mal nachreichen kannst wäre super, aber bitte ehrlich ;-)

So, kleiner nachtrag nochmal, also wer jetzt denkt, ich hole mir doch einfach einen überholten AGU der täuscht sich, der hat dann genau wie die neueren modelle ab 1998 die abgespeckten Teile verbaut, nur so als kurze info ;-) Oder wer sich evtl. bei nem AGU nen Ventil abreißt und Klbenerstaz braucht der bekommt auch nur noch die abgespeckten teile, denn die alten teile von damals gibt es nicht mehr.

AGU hat zudem noch die großen einlässe, also gut für tuning geeignet, der soll zwar schlechtere Wasserkanäle haben, aber das kann man ja ändern :-) Also ich weis schon was ich mit meinem Zylinderkopf anstellen werde :-)

@turbo-vento

wieso sollte ich lügen?

ich höre das zum ersten mal, dass bei zylinder 2 u 3 gerne defekte auftreten, allein das interessiert mich ja schonmal brennend.

ich kann nur sagen, dass ich den motor ganz normal behandel wie es sein sollte (warm/kaltfahren etc.)

zudem drehe ich auch selten über 6000 u/min, da hat er einfach keine puste mehr (sehr ärgerlich wenn man mal ne leere autobahn hat).

aber zum spurt kein stück, es bringt sowieso nichts.

dazu gute zündkerzen die ich regelmässig wechsel (und zwar wie ich meine und nicht was auf der packung steht), vollsyntetic und mind. super+ (wobei die 100 oktan kacke bei mir leistungsmässig mal überhaupt keine auswirkungen hat, aber der stoff verbrennt eben auch sauberer).

als mir bei 60tsd der zündtrafo kaputt ging hat der werkstattmeister bei der fehlersuche natürlich auch mal die kolben angeguckt (also zündkerze raus und reingeleuchtet), er meinte das sehe aus als hätte der motor gerade mal 10-20 tsd auf der uhr.

welcher motor sich besonders zum tunen eignet kann ich nicht sagen, aber wer seine maschine pflegt wird auch eine entsprechende laufleistung erreichen denke ich.

ausnahmen gibs immer, und die defekte die durch kaputte lmm´s und falsche zündkerzen aufgetreten sind auch mal ausgelassen.

@ VAGTuning-Flo

Sage ja nicht das du lügst ;)

 

Tja und zum rest kann ich nur sagen, mit pflege hat das meines erachtens nicht viel zu tun, sicherlich gehe ich davon aus, das jeder seinen Motor auch einigermaßen vernünftig behandelt, aber ich habe in der Werkstatt halt viel gesehn, als ich noch bei VW gearvbeitet habe und das liegt nicht an der falschen behandlung, das leigt eionfach daran, das das Material schlecht ist.

Wie gesagt, ich habe schon einen Motor mit 320t jm auf der Uhr in den fingern gehabt, war ein AGU, der hat den seit anfang an mit dem MTM Kit mit 330PS gefahren (K16 Porsche Turbo), also nach ca. 3000km eingebaut nach der einfahrzeit. Habe den mit zerlegt und das ding sah auch nich fast aus wie ladenneu, klar ein wenig kolbenspiel hatte der, aber nicht so, wie es einige unserer heiß geliebten aggregate schon nach 70t km haben.

Also da hat VW/Audi einmal mmehr zuviel in die Sparkiste gegriffen, so sollte es nicht sein.

Deine Antwort
Ähnliche Themen