ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Langstreckenpferd 320CDI in Aussicht

Langstreckenpferd 320CDI in Aussicht

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 7. September 2011 um 19:44

Servus,

ich werde mir am Samstag ein C320 CDI aus 02/05 anschauen, da ich jetzt auf einen Diesel umsteigen will weil ich jährlich 20-25tkm fahre!

Ich fahre im Moment den 350 auch mit 7G. Mein Vorbesitzer musste das Getriebe bei 110tkm schonmal tauschen. Bei mir ruckelt es seither wieder etwas......

Auf was sollte man bei dem Motor in Verbindung mit dem Getriebe genau achten? Lieber Finger weg lassen? Das Drehmemont des 320 CDI ist ja recht enorm. Ob das Getriebe damit klar kommt?

Wo genau sind die Schwachstellen bei dem Motor? Gibts überhaupt welche? Der 350 ist ja voll mit Schwachstellen und somit auch ein Grund für den umstieg.

vieleicht können ja ein paar Vielfahrer ihre Meinungen posten

mfg

Ähnliche Themen
70 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

 

vieleicht können ja ein paar Vielfahrer ihre Meinungen posten

Frei nach dem Ausschlußkriterium bin ich mit meiner Erfahrung schon mal draußen :D

Themenstarteram 7. September 2011 um 20:18

Gerne auch die Wenigfahrer sofern sie einen 320 CDI besitzen:D

Und wieder eine Enttäuschung, ich möchte nur wissen:

Welches sind denn die VIELEN Schwachstellen des 350ers? Fahre seit 16 Monaten den 280er, der ja praktisch baugleich ist und habe noch keine Schwachstelle entdecken können. Außer, tja, außer das er gerne noch mehr Leistung haben dürfte. Aber das ist wohl ein Luxusproblem, welches man MB nicht vorwerfen darf. Oder doch? Eventuell gibt es ja Kulanz ... :D:D

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

Gerne auch die Wenigfahrer sofern sie einen 320 CDI besitzen:D

Der Leistungsschub setzt durch die Turboverzögerung weniger brachial als vom Drehmoment erwartet ein, dazu scheint die 7g Automatik auf die Diesel-Karakteristik abgestimmt zu sein. Dieser Diesel ist auf der AB in seinem Element und dabei geht es nicht um Max-Speed, sondern um die 180-200Km/h die man entspannt und dazu mit ca.9,5L fährt..... sofern sich die Gelegenheit dazu bietet. Dazu ist der Motor quasi unhörbar, da Wind und Abrollgeräusche hier den Ton an geben.

Dazu ist der 320cdi kein Sportwagen, er geht wirklich gut, sofern keine häufigen Lastwechsel bei Geschwindigkeiten zwischen 60-140Km/h erforderlich sind und dir einer im Nacken klebt.

1,7t werden, leicht verzögert durch das Turboloch, beschleunigt, dann kommt brachial der Dampf und die nächste Kurve und 1,7t müssen verglüht werden... das 3x hintereinander und du hast die Schnute voll....weil das nicht flüssig geht, sondern zu kantig.

Geht auf die AB, stell die Dudel an.... warte auf das Befreiungszeichen und dann genieße den Schub und das genußvoll Dahingleiten.

Mach ne Probefahrt und vergleiche, ob das Ansprechverhalten nebst dem schmalen Drehzahlbreich dich auf die Dauer glücklich machen.:p

Die Tankquittungen werden dich hingegen bestimmt beglücken..... so viel Leistung bei so geringem Verbrauch :rolleyes:

Sufu mal belauschen, was über Störungen so berichtet wurde.... ist nicht so dolle.

Themenstarteram 7. September 2011 um 21:33

Zitat:

Original geschrieben von superlolle

Und wieder eine Enttäuschung, ich möchte nur wissen:

Welches sind denn die VIELEN Schwachstellen des 350ers? Fahre seit 16 Monaten den 280er, der ja praktisch baugleich ist und habe noch keine Schwachstelle entdecken können. Außer, tja, außer das er gerne noch mehr Leistung haben dürfte. Aber das ist wohl ein Luxusproblem, welches man MB nicht vorwerfen darf. Oder doch? Eventuell gibt es ja Kulanz ... :D:D

Das kann ich dir sagen:

Kurbelwellenrad, Ventilschaftdichtungen, Kolbenringe, Saugrohr...... die Liste ist lang. Der Motor hat viele versteckte Schwachstellen. Für die Kolben und Schaftdichtungen musste ich schon bluten. Den Rest will ich mir ersparen.

Kulanz? Gibts bei MB schon lange nicht mehr, wird alles abgelehnt!

Suche einfach einen Motor mit dem ich auf Langstrecke

(Überland) cruisen kann,auf Abruf genug Leistung hat und dabei einen recht interessanten Verbrauch hat.

Das hat man mitm 350 auch aber der Verbrauch macht einen Strich durch Rechnung. Zwar noch tragbar aber warum so wenn es auch anders geht?

 

Bin schon mehrere 320CDI gefahren in der E, C und S - Klasse. Passt auch soweit alles. Nur die Langlebigkeit sollte auch stimmen, für das brauche ich ihn um im Jahr 25tkm zu klopfen.

 

Hoffe es melden sich noch ein paar Heizölferrari fahrer :)

 

Zitat:

Original geschrieben von Nicsen1711

Zitat:

Original geschrieben von superlolle

Und wieder eine Enttäuschung, ich möchte nur wissen:

Welches sind denn die VIELEN Schwachstellen des 350ers? Fahre seit 16 Monaten den 280er, der ja praktisch baugleich ist und habe noch keine Schwachstelle entdecken können. Außer, tja, außer das er gerne noch mehr Leistung haben dürfte. Aber das ist wohl ein Luxusproblem, welches man MB nicht vorwerfen darf. Oder doch? Eventuell gibt es ja Kulanz ... :D:D

Das kann ich dir sagen:

Kurbelwellenrad, Ventilschaftdichtungen, Kolbenringe, Saugrohr...... die Liste ist lang. Der Motor hat viele versteckte Schwachstellen. Für die Kolben und Schaftdichtungen musste ich schon bluten. Den Rest will ich mir ersparen.

Kulanz? Gibts bei MB schon lange nicht mehr, wird alles abgelehnt!

Suche einfach einen Motor mit dem ich auf Langstrecke

(Überland) cruisen kann,auf Abruf genug Leistung hat und dabei einen recht interessanten Verbrauch hat.

Das hat man mitm 350 auch aber der Verbrauch macht einen Strich durch Rechnung. Zwar noch tragbar aber warum so wenn es auch anders geht?

 

Bin schon mehrere 320CDI gefahren in der E, C und S - Klasse. Passt auch soweit alles. Nur die Langlebigkeit sollte auch stimmen, für das brauche ich ihn um im Jahr 25tkm zu klopfen.

 

Hoffe es melden sich noch ein paar Heizölferrari fahrer :)

Da habe ich persönlich andere Erfahrungen gemacht. Ganz andere! Ob Anti-Rost-Kur beim 202, knackenden Schweisspunkt ersetzen (inkl. Ausbau des Himmels) beim 203, ICH habe zuvor noch keinen Hersteller erlebt, der so großzügig Kulanz gewährt hat. Hilft Dir natürlich nicht, aber ICH bin schwer beeindruckt und kann kein schlechtes Wort über MB verlieren. Andere Hersteller schließe ich dagegen nicht mehr in mein Nachtgebet ein :(

Tja, eine Haltbarkeitsstudie kann ich noch nicht anbieten, er tut seit November '10 seinen Dienst, hat jetzt bei mir 18TKM geschafft und noch keine wirklichen Mucken gehabt (Tachostand 105.xxx).

Polo beschreibt das Fahrverhalten zwar leicht übertrieben, aber richtig. Im Grunde paßt die Schaltcharakteristik der 7G-Tronik etwas besser zu einem Benziner, d.h., er geht mir zu schnell in die Drehzahlen, statt das vorhandene Moment untenrum zu nutzen. Eigentlich könnte man die "geraden" Gänge weglassen. Nach einer Schubphase (rollen) springt er erst in einen niedrigeren Gang und schaltet dann beim Gasgeben hoch, daß kannte ich von den älteren Automaten nicht. Im Kurzstreckenbetrieb wird die Automatik etwas unwillig bis ruppig, d.h. da ruckt es schon mal. Vielleicht gibt's ja ein Softwareupdate fürs Getriebe. Der Motorlauf ist allerdings angenehm ruhig, aber er kann auch fauchen, da klingt er fast sonor, wie ein Benziner. Das Klangbild untenherum hat dagegen etwas vom Schiffsdiesel. In den nächsten Tagen werde ich ihn mit meinem Wohnwägelchen testen, aber ich denke da lacht er drüber.

Wenn ich meine Verbrauchsstatisik ansehe, denke ich, daß man die 2 Zylinder mehr mit etwa 0,5 bis 1 Liter Mehrverbrauch bezahlt, aber ich bereuhe es nicht, den 6er genommen zu haben, denn er macht Spaß. Apropos Spaß, die Hinterräder brauchen wohl etwas öfter neue Reifen, schätze auf vorn 2 Sätze kommen hinten Drei. (Bei meinem 124er (Limo.) war der Verschleiß vorn und hinten gleich.)

Vielleicht hilft Dir mein Bericht ja ein bischen.

Gruß, HUK

Dann will ich auch mal, stimme auch Polo in Vielem zu.

Noch nie so entspannt von A nach B gekommen. Man kann jederzeit schnell vom Fleck kommen, aber es macht viel mehr Spaß ohne jede "Anstrengung" mitzuschwimmen.

Autobahn ist das beste Revier, der Diesel ist bis 50 km/h schon deutlich wahrnehmbar, aber Marke Schiffsdiesel (nur Zitate;-), die Kollegen haben schon alles beschrieben...).

Ich finde die Automatik klasse, will man aber vor der orangenen Ampel noch mal Gas geben, ist evtl. manuelles Zurückschalten angesagt, weil die Reaktion per Gasfuss nicht sooo schnell kommt.

Irgendwie fühlt sich der Motor (man verzeihe es mir) ein wenig nach V8 an ...

Echt-Verbrauch laut Quittungen: 8,2 L

hallöchen,

fahre jetzt seit 6 monaten eine 320 cdi 7 g tronic limo und bin immernoch begeistert über leistung und verbrauch.hab dir mal ein bildchen angehangen.

man gewöhnt sich allerdings schnell an den bums...

erst wenn man dann mal wieder ein anderes fahrzeug bewegt fällt's einem auf :-)

bin die tage mal einen audi a6 3.0 tdi gefahren und empfand diesen als lange nicht so durchzugsstark!

verbrauchstechnisch war ich noch nie über 10 liter..weder nach langen volllastfahrten noch im übelsten stadtverkehr.

war vor gut einem monat in der schweiz im urlaub,dort sind ja nur 120 erlaubt.laut KI hab ich dort 5,7 liter verbraucht!mit 4 man an bord!!!

auf dem heimweg hab ich ihm dann mal die sporen gegeben...laut tacho 260 über etliche km und er hat mir 9,7 liter angezeigt.

kann mich den vorrednern nur anschließen, auf der AB isser in seinem element. aber auch im stadtverkehr isser nicht zickig sondern eher "unterfordert";-)

einziger minuspunkt der mir bis jetzt aufgefallen ist...

wenn man bergab an eine kreuzung/ampel herranrollt und er dann runterschaltet ist die verzögerung die von den hinterrädern kommt recht stark...könnte mir vorstellen das es da im winter probleme geben kann.aber noch bin ich ihn nur im sommer gefahren...also erstmal abwarten.

fazit..absolut empfehlenswert!

P1050879

Hallo Nicsen1711

Ich bin auch ein viel Fahrer mit ca.30.000km im Jahr

Fahre jetzt den 320Cdi T Avangarde seit August 2010 (Bj 05/05), vorher W124 250D 5zyli.!

Motor und die 7G Automatic , für mich, das harmonischte Überhaupt. Keine, aber wirklich, keine Beanstandungen.

Kann auch so einige Sachverhalte von anderen Mitgliedern nicht nachvollziehen:

Turboloch, Sound, Diesel-nageln, usw.

Ich bin stolz das meiner nur säuselt (Understandment) sonst hätte ich mir einen AMG geholt.

Turboloch an der Ampel, noch nie festgestellt. Geht auf Pedaldruck sofort los, wenn man es braucht,

aber ich will nicht abschweifen.

Worauf achten, das das Fahrzeug lückenlos bei MB gewartet wurde, das der CDi nicht als AMG behandelt wurde, sprich Rennwagen Ersatz. Nicht falsch verstehen AMG Fahrer, aber ein Diesel hat einen anderen Charakter als ein Benziner.

Du hast 8,5l Motoröl im Block, die sollte man immer erst langsam in Wallung bringen, sprich warm fahren.

Danach, wie du es brauchst.

Bei ca. 106.000km musste der Anlasser samt Kurbelkranz(oder wie sich dieses große Rad nennt) gewechselt werden. Grund: Das Nadellager des Anlassers war defekt und das Rizel des Anlassers ging nicht weit genug zurück, so das es immer mit dem großen Kurbelkranz in Verbindung war und die Zähne am großen Kranz und dem Anlasser beschädigten. (Garantie)

Dieses konnte ich aber nur durch einen Zufall entdecken, hatte das Fenster offen und hörte auf einmal so ein leichtes Zischen beim Anlassen welches ich mir nicht erklären konnte, sofort zu MB und die hörten dieses Geräusch auch, aber nur bei geöffnetem Fenster/Tür bzw geöffneter Motorhaube.

Will dir damit nur sagen, Fhrzg anlassen und Tür offen lassen,sonst hörst du das nicht.

Zusammen fassend:

Scheckheft überprüfen,alles muss bei MB gemacht worden sein,kein fremd Stempel, sonst wird alles teuer.

Auf Geräusche und Rost achten,vorsichtshalber bei deiner MB-Werkstatt durch-checken lassen.

Sonst rein setzen und sich nur einfach wohlfühlen.

 

 

 

ich habe mit meinem 320 ziger (05.2005 ) jetzt 210.000 auf der Uhr.

Nenneswerte Probleme gab es mit dem Motor nicht.

Bei 160.000 waren mal neue Glühkerzen fällig was eben normaler verschleiß ist.

Jetzt bei 200.000 war eine kleine Ölundichtigkeit am Motor.

Neben der Dichtung musste auch der Flachriemen neu, da das Öl auf den Riemen tropfte.

Gruß

Hobaum

Hallo,

habe meinen jetzt seit 19 Monaten und komme im Jahr auf ca. 25tkm. Auf der Uhr stehen dzt. 58tkm. Ausser dem Assyst war bisher eine Quietschbuchse hinten rechts (203er Leiden) und erst vor kurzem die Bremsbeläge fällig. Ich bin mit meinem Benz sehr zufrieden (Jahresschnitt 7,6L) und verglichen mit dem 220er (W202) vorher ist das einfach Autofahren in einer ganz anderen Liga weil die Kombination dieses Motors mit der 7G-Tronic sehr gut funktioniert.

Gruß

MTGrisu

Zitat:

Original geschrieben von firebird71

 

Kann auch so einige Sachverhalte von anderen Mitgliedern nicht nachvollziehen:

Turboloch, Sound, Diesel-nageln, usw.

Ich bin stolz das meiner nur säuselt (Understandment) sonst hätte ich mir einen AMG geholt.

Turboloch an der Ampel, noch nie festgestellt. Geht auf Pedaldruck sofort los, wenn man es braucht,

Das Diesel-Nageln hört man an der Ampel - bevor man Gas gibt - bzw. wenn das Radio aus ist. Schön auch zu hören, wenn man zwischen einem Diesel und einem Benziner steht, die sich im Leerlauf befinden. Wer hier keinen Unterschied hört, dessen Gehör könnte nicht ganz fit sein ;)

Das Turboloch hat man nicht beim Ampelstart, sondern wenn man dahin gleitet und man urplötzlich voll aufs Gas geht. Noch schlimmer, wenn man versucht einem potenten Benziner auf einer kurvenreichen Strecke, mit extremen Lastwechseln zu folgen.

Solange ich selbst bestimme wann was passiert, dazu keinen direkten Vergleich habe bin ich eh der Held und mein Benzi ist der Beste. :D

Im normalen Alltagsbetrieb merkt man davon allerdings nichts, da Leistung stets im Überfluss vorhanden ist. :p

.... ich hätte mir auch gerne einen AMG Geholt, doch war der 20.000€ in der Anschaffung und auch im Unterhalt erheblich teurer :D:D - die Lautstärke wäre dabei das kleinere Übel gewesen.;)

´Nabend zusammen,

auch ich kann die Kombination aus 320CDI/7G nur empfehlen:)

Allen Vorrednern kann ich nur zustimmen, imho treffen die Ausführungen von Polo I bzgl. Turboloch, Diesel-Nageln & Cruisen den Nagel nahezu voll auf den Kopf...

Reparaturtechnisch ist mein Baby bisher (72 TKm) absolut unauffällig:cool:

Ich gebe aber gerne den Tipp, dass die 7G schon die Pflege bekommen sollte wie angegeben (ATF-Wechsel alle 60TKm). Ich empfehle aus eigener Erfahrung die Getriebeölspülung. Das kannst Du vorher überprüfen...

Greetz

Lotte Rie

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Langstreckenpferd 320CDI in Aussicht