ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Langlebiger Grösser Roller ab 125 ccm Empfehlung gesucht.

Langlebiger Grösser Roller ab 125 ccm Empfehlung gesucht.

Themenstarteram 5. Februar 2007 um 21:54

Hallo,

da ich jetzt Abschied nehme vom 50ccm Jinlun fahren, den halt ich noch für Einkäufe usw. trotzdem, weil ich weiter weg zur Arbeit fahren muss und Stückweise über Autobahn möchte ich mir einen grösseren Roller zulegen ab 125 ccm - xxx ccm, der aber dementsprechend Langstreckentauglich sein müsste und schon min. 40.000km überleben sollte.

Zuverlässig sollte dann nat. auch sein und nicht zu teuer. Auf Extras kann ich verzichten.

A führerschein ist in der Mache. Der wird in so 5-8 Wochen ca. fertig sein...

Was wäre eure Empfehlung?

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 5. Februar 2007 um 22:02

Schau mal in meinen Thread

 

Hi,

schau mal in meinen Thread , "Honda Dylan 2003", da wird das Thema etwas angeschnitten.

Ich glaube der Mayesty ist ziemlich gut, ich sehe viele mit hoher Laufleistung.

Der Cygnus X ist auf alle Fälle ein robuster Kilometerfresser, den haut so leicht nichts um .

Es gibt sicher wenige Leute die den Cygnus x wie ich misshanelt haben.

Das liegt an den Gegebenheiten unter denen ich den Roller benutzt habe.

Extrem schlechte STraßen, sehr staubig, dreckig, hohe Hitze, viele Steigungen, Berge.

Viele Nonstopfahrten ohne dem Motor Ruhe zu gönnen.

Im Winter viel Schlamm Dreck. Extrem hohe Zuladungen. 120 km mit Sozius auf bergiger Staße kommen öfter vor.

Also robust ist der auf alle Fälle der Cygnus x.

Grüsse

Ich würde dir den Majesty oder den 125er Burgman an´s Herz legen. Die sind beiden günstig im Unterhalt und sehr haltbar. Mit denen kann man sich auch mal auf die Autobahn trauen, weil sie die 100er "Schallmauer" um ein paar km/h durchbrechen und somit ganz gut mit den LKW´s mithalten können, auch an leichten Steigungen.

Ein Roller mit mehr Hubraum zu einem etwas günstigeren Preis wäre der Kymco Dink 250...im allgemeinen sind die 250er aber vom Ankauf her deutlich teurer.

Wenn du auch um die 2000€ ausgeben kannst, dann würde ich dir einen 200er Runner an´s Herz legen.

Hallo,

fahre einen SYM GTS250, hab den 2005 noch zum Einführungspreis bekommen, aber auch aktuell hat der ein gutes Preis/Leistungsverhältnis.

Hab bis jetzt ca. 10Tkm ohne Probleme hinter mir.

Gruß Micha

Re: Langlebiger Grösser Roller ab 125 ccm Empfehlung gesucht.

 

@hansklein2

Wie groß soll denn der neue Roller sein? Der Jinlun ist ja ein Winzling für den Solobetrieb.

Soll künftig ein Sozius mit? Wie viel Gepäckraum und Wetterschutz brauchst Du?

Liebäugelst Du auch mit Großradrollern wie Kymco People, Piaggio Beverely usw.?

Es gibt zahllose Möglichkeiten von ausgesprochenen Reisesänften für die große Tour bis hin zu sportlichen Stadtrollern.

MfG

Thomas

am 6. Februar 2007 um 11:30

mal so am rande:

wenn der A führerschein vorhanden ist, würde ich zu etwas größerem als 125ccm greifen.

rein von den kosten ist ein roller mit 200 - 300 ccm auch nicht viel teurer, dafür ist so ein roller im täglichen gebrauch um einiges souveräner. man kann damit auf landstrassen auch mal überholen, und an bergen verliert man auch nicht soviel geschwindigkeit.

mit 125ccm kann man überholen vergessen, und der eine oder andere hügel bremst einen ganz schön aus...

und, ein größerer motor wird auch nicht ständig am limit gefahren, was motorschonender ist, und sich damit positiv auf die langlebigkeit udn zuverlässigkeit auswirkt.

nen 125er motor muß man auf der landstraße immer dauervollgas fahren...

damit mein tipp: rioller mit mind. 200ccm, besser noch mehr, suchen!

am 6. Februar 2007 um 13:31

Ich fahre einen Yamaha Majesty 250er Roller.

Der ist in Steuern und Versicherung genau so teuer für mich wie meine 50er-Roller (18 Euro Steuern und 46 Euro Versicherung).

Man ist damit sehr souverän unterwegs, die 21 PS reichen locker aus um auf der Autobahn an den LKWs vorbeizukommen. Auf der Landstraße reicht es allemal.

Die 250er Majesty rennt ca. 120 - 130 km/h.

Mein Verbrauch liegt zwischen 3,0 und 4,0 Litern.

Themenstarteram 6. Februar 2007 um 19:49

Hört sich ja eher nach was dickerem an.

 

Hallo,

wenn ich das so lese, hört es sich so an eher was mit mehr ccm wie mit weniger...

Also meine Planung ist, dass ich damit auch grössere Touren fahren möchte, ein Sozi muss dann auch schonmal mit. Also brauch ich auch zwangsläufig ein Case.

Auf Wetterschutz kann ich verzichten, die Roller ab 125ccm sind ja schon um einiges grösser und auf dem Jinlun fahre ich auch "ohne alles"... Problem wird der Preis sein, weil da möchte ich schon eher am "Anfängerbudget" liegen, Viell. auch ein Gebrauchter mit nicht zu viel Meilen auf dem Tacho, obwohl ich da eher Bedenken habe.

Mehr als 2000€ wollte ich nicht ausgeben, wenn ich richtig gegoogelt habe werde ich da wohl nach Gebraucht gehen dürfen, was ich so sehe liegen die Preise so ab bei 2500.- neu oder gehts schon günstiger los?

Viele Grüsse

Hans

Ich würde mir an deiner Stelle eher einen jungen Gebrauchten ansehen als einen neuen 200er für 2500€. Da hast du bei dem Gebrauchten doch deutlich mehr Roller für dein Geld.

Der Piaggio X8 und X9 wären z.B. eine Empfehlung wert...da gibt es schon einige mit höheren KM-Ständen, also scheinen sie recht haltbar zu sein. Der Quasar ist wirklich ein super Motor. ;)

Re: Hört sich ja eher nach was dickerem an.

 

@hansklein2

Mit meiner 90kg Sozia hinten drauf ist mir auch mein Grand Dink 250 zu schlapp. Da wünsche ich mir einen Maxiroller, damit ich nicht mühsam mit 50-60-70 die Paßstraße hinauf tuckere, die Motorräder auf den Geraden nur so an mir vorbeizischen und sogar die Pkw zum überholen ansetzen.

Größere Tour ohne Wetterschutz? Wäre mir unangenehm. Aber manche mögen es, wenn der Winddruck auf einem Naked Bike ihnen die Arme lang werden läßt und sie Abends vom Dauerorkan rund um den Helm nahezu taub sind.

Das Topcase ist nirgends ein Problem. Großes Helmfach und bequemer Soziusplatz schon eher.

Ja, der Preis... Motorräder sind ab einer gewissen Größenklasse natürlich günstiger zu haben als Roller. Mit Gepäckträgersystem etc. auch recht universell einsetzbar.

Mit 2000 Euro kommt bei echten Tourenrollern wirklich nur ein Gebrauchter in Frage.

Fraglich ist noch, was für Dich eine größere Tour ist. Mit meinem GD fahre ich auch (allerdings allein) an einem Wintertag mal eben über 500km durch Vogesen und Schwarzwald und habe noch Spaß daran. Bis dafür reicht imho noch die 125/250er Klasse.

Für eine Spritztour zum Nordkap oder auch nur Andalusien oder Sizilien (zwangsläufig mehrere Tage) fahre ich gerne was größeres.

MfG

Thomas

Hallo!

Für mich ist das einzig Wahre die Vespa PX.

Eine PX 200 GS Lusso hat 10 PS, kostet im Unterhalt so gut wie nichts, ist supersolide und läuft ca. 100 Km/h.

Bekommt man gebraucht für 1500 - 2000 Euro im top Zustand.

Grüße,

Mathias

grosser roller

 

habe den 125 grand dink,ca 19000KM.keine probleme.

du musst aber auch die neben kosten beim roller bedenken.und da habe ich mich für den dink entschieden,die erste bei 1000KM und dann alle 5000KM.kosten ca 120€ komplett.verschleissteile extra(zahnriem,gewichte)mfg fritz

Korrektur

 

Zitat:

Original geschrieben von matzhinrichs

Hallo!

Für mich ist das einzig Wahre die Vespa PX.

Eine PX 200 GS Lusso hat 10 PS, kostet im Unterhalt so gut wie nichts, ist supersolide und läuft ca. 100 Km/h.

Bekommt man gebraucht für 1500 - 2000 Euro im top Zustand.

Grüße,

Mathias

Sorry, habe mich vertippt.

Die normale Vespa PX/Lusso 200 hat 10 PS.

Die GS hat 12.

Grüße,

Mathias

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Langlebiger Grösser Roller ab 125 ccm Empfehlung gesucht.