ForumLaguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Renault
  5. Laguna, Talisman, Safrane & Vel Satis
  6. Laguna III - Technischer Rückruf

Laguna III - Technischer Rückruf

Renault Laguna III (T)
Themenstarteram 29. Mai 2010 um 12:45

Hallo,

 

heute kam per Einschreiben ein technischer Rückruf von Renault ins Haus geflattert:

 

Austausch des Beckengurtstraffer des Fahrersitzes

 

Resultierend aus der Tatsache, dass je nach Fahrersitzposition die Möglichkeit einer Beschädigung des Beckengurtstraffer-Stahlseils besteht.

 

Es ist ja schön, dass man auf solche Aktionen hingewiesen wird, aber zusammen mit den weiteren Qualitätsproblemen (Ölwechselproblematik, Verarbeitung Innenraum, hoher Verbrauch, ...) ist der Renault Laguna III ja wirklich nicht so gut, wie es die Bewertungen am Anfang zu hoffen ließen.

 

Gruß

Frank

 

Ähnliche Themen
12 Antworten

Hallo Frank,

mich würde interessieren was Hast Du für einen Laguna III Benziner oder Diesel.

Weil ich kenne weder die Ölproblematik, noch ist der Innenraum schlecht verarbeitet und der

Verbrauch von meinem Laguna III 2,0 dci Dynamik mit 110 KW ist vollkommen in Ordnung. Wenn

Du einen Benziner hast sieht das vielleicht etwas anders aus. Ich bin auf jeden Fall mit

meinem neuen Laguna total zufrieden. Und ich hatte davor die beiden anderen Modelle und

kann somit vergleichen. Denn der Laguna II das war das Problem Modell und Renault hat mit

dem neuen Laguna III auch von mir die letzte Chance bekommen. Aber wie gesagt ich Rede vom Laguna III 2,0 dci

Dynamik mit 110 KW.

Gruss Uli

Themenstarteram 29. Mai 2010 um 13:08

Hallo Uli,

wir fahren einen Laguna III GT 2,0 dCi 180 FAP Grandtour (131 kW), also gleicher Motor nur eine höhere Ausbaustufe.

Bei Fahrt auf schlecht ausgebauten Straßen wackeln und klappern die Kopfstützen bei uns beispielsweise sehr, die seitlichen Klappen im Kofferraum sind auch sehr wackelig, das Schiebedach quietsch regelmäßig beim öffnen. Das wären so die wesentlichen Kritikpunkte.

Vielleicht bin ich hier auch verwöhnt von unserem vorhergehenden Fahrzeug, aber ich hatte mir auch wenn der Renault super günstig ist deutlich mehr erwartet. Letztendlich sind hier die 10.-12.000 Euro welche wir gespart haben dann doch merkbar, falls unser Händler hier nicht endlich die Probleme beheben kann.

Gruß

Frank

Themenstarteram 29. Mai 2010 um 17:10

Hallo,

hier noch ein Pressebericht mit mehr Informationen:

Autokiste: Renault Laguna Rückruf

Gruß

Frank

Der Rückruf flattert jetzt erst in dein Haus? Unsere Kunden kommen schon seit ca 7 Wochen zum Tausch des Gurtstraffers.

Die von dir geschilderten Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Unsere Kunden haben kein Klappern zu beanstanden.

Was meinst du mit Ölwechselproblematik??

Themenstarteram 30. Mai 2010 um 18:01

Zitat:

Original geschrieben von dc-viper

Der Rückruf flattert jetzt erst in dein Haus? Unsere Kunden kommen schon seit ca 7 Wochen zum Tausch des Gurtstraffers.

Die von dir geschilderten Probleme kann ich nicht nachvollziehen. Unsere Kunden haben kein Klappern zu beanstanden.

Was meinst du mit Ölwechselproblematik??

Hallo,

wie auch schon bei anderen Lagua dCi-Fahrern aufgetreten, zeigt die OBD innerhalb kurzer Zeit an, dass eine Wartung fällig ist aufgrund der Messwerte des Motorenöls. (siehe hierzu die Beiträge in diesem Forum)

Wir sind jedenfalls nicht begeistert davon, dass nach den ersten 7.000 km zum ersten Mal zum Ölwechsel aufgefordert wurde, danach bei 13.500 km und jetzt bei 17.000 km. Wir sollten hier vielleicht noch erwähnen, dass unser Auto gerade erst 11 Monate alt ist, somit mit der ersten Inspektion in einem Monat der dann vierte Ölwechsel anstehen würde.

Ein zusätzlicher Ölwechsel alle 4.000 km macht es nicht wirklich günstig einen Diesel zu fahren. Da hätten wir auch die 2.000 Euro mehr gegenüber dem Benziner sparen können, denn wenn man diese Kosten noch alle addiert legt man ganz schön drauf auf die Dauer.

Bezüglich des technischen Rückrufs werde ich mal nachfragen, weshalb erst so spät die Info kam, da weiß ich morgen mehr.

Das Klappern ist auch nur feststellbar, wenn man alleine Fährt, sobald jemand auf den Sitzbänken Platz nimmt fällt es weg. Da ich aber meistens alleine im Fahrzeug sitze ist es sehr schnell störend. Von einem Neuwagen (kein Jahreswagen) erwarte ich mir in dieser Hinsicht halt etwas anderes.

Gruß

Frank

Hallo,

habe auch erst am letzten Freitag die Info von Renault bekommen. MFG Carsten

Hallo zusammen,

Rückruf??? Habe gar keine Nachricht bekommen!

Vielleicht wird's ja noch was!

Gruß aus dem Schwarzwald

Zitat:

Original geschrieben von Benutzer-Frank

Hallo Uli,

wir fahren einen Laguna III GT 2,0 dCi 180 FAP Grandtour (131 kW), also gleicher Motor nur eine höhere Ausbaustufe.

Bei Fahrt auf schlecht ausgebauten Straßen wackeln und klappern die Kopfstützen bei uns beispielsweise sehr, die seitlichen Klappen im Kofferraum sind auch sehr wackelig, das Schiebedach quietsch regelmäßig beim öffnen. Das wären so die wesentlichen Kritikpunkte.

Vielleicht bin ich hier auch verwöhnt von unserem vorhergehenden Fahrzeug, aber ich hatte mir auch wenn der Renault super günstig ist deutlich mehr erwartet. Letztendlich sind hier die 10.-12.000 Euro welche wir gespart haben dann doch merkbar, falls unser Händler hier nicht endlich die Probleme beheben kann.

Gruß

Frank

Man merkt, das Du keinen Laguna II hattest, wenn Dich derartige Lappalien ärgern. Da wirst Du aber nie ein Fahrzeug finden, welches Dich wirklich zufrieden stellt. Auch beim aktuellen A6 knistert und klappert es in der Mittelkonsole, Armaturenbrett und im Avant im Heck.

Aber die Ölwechselintervalle sind wirklich ein Witz, das stimmt.

Themenstarteram 12. Juni 2010 um 7:27

Zitat:

Original geschrieben von stereo

Zitat:

Original geschrieben von Benutzer-Frank

Hallo Uli,

wir fahren einen Laguna III GT 2,0 dCi 180 FAP Grandtour (131 kW), also gleicher Motor nur eine höhere Ausbaustufe.

Bei Fahrt auf schlecht ausgebauten Straßen wackeln und klappern die Kopfstützen bei uns beispielsweise sehr, die seitlichen Klappen im Kofferraum sind auch sehr wackelig, das Schiebedach quietsch regelmäßig beim öffnen. Das wären so die wesentlichen Kritikpunkte.

Vielleicht bin ich hier auch verwöhnt von unserem vorhergehenden Fahrzeug, aber ich hatte mir auch wenn der Renault super günstig ist deutlich mehr erwartet. Letztendlich sind hier die 10.-12.000 Euro welche wir gespart haben dann doch merkbar, falls unser Händler hier nicht endlich die Probleme beheben kann.

Gruß

Frank

Man merkt, das Du keinen Laguna II hattest, wenn Dich derartige Lappalien ärgern. Da wirst Du aber nie ein Fahrzeug finden, welches Dich wirklich zufrieden stellt. Auch beim aktuellen A6 knistert und klappert es in der Mittelkonsole, Armaturenbrett und im Avant im Heck.

Aber die Ölwechselintervalle sind wirklich ein Witz, das stimmt.

Hallo,

alle 3.000 - 5.000 km zum kostenpflichtigen Ölwechsel ist allerdings sehr ärgerlich und geht vor allem ganz schön ins Geld auf eine normale Haltedauer von 5 Jahren gesehen.

Im Moment hoffen wir ja noch immer auf eine Lösung seitens Renault, sollte dies allerdings nicht funktionieren werden wir das Ärgernis verkaufen. Dies wäre schade, zumal der erste Laguna III auch bereits bei 4.000 km Gesamtlaufleistung zurückgegeben wurde.

Gruß

Frank

diese anzeige zum oelwechsel hatte ich auch bei 3000 km, in die werkstadt anzeige gelöcht und nie wieder aufgetretten,im juli wierd die erste inspektion gemacht bei fast 20000 km da ich im august in urlaub fahre, sonstige probleme hatte ich noch nicht, bei welchem auto knistert es nicht irgendwo?

Moin zusammen,

Qualitätsprobleme beim Laguna III?

Im Innenraum löst sich ständig die Sitzschalenverkleidung vom Fahrersitz.

Und sonst: im Winter friert der filigrane Verschlußmechanismus des Tankdeckels ein. Nach 65.000 km ist die erste Zündspule fällig gewesen. Vorgestern hat sich mein Tempomat auf der Autobahn verabschiedet und ständig zeigt er an, dass das Abgassystem überprüft werden muß (angeblich, laut Renault-Werkstatt ein Software-Fehler).

Nicht schlecht, oder?

Wie ist eigentlich so die durchschnittliche Lieferzeit für eine Ersatzzylinderkopfdichtung für den Laguna III? Meine Erfahrung: 9 (neun) Wochen. Für mich völlig inakzeptabel und unentschuldbar.

Renault? nie wieder! Die Qualität von Renault habe ich schockierenderweise letztens bei einem großen Autohaus in Rheine erfahren müssen. Die wollten dort meinen Laguna III nicht in Zahlung nehmen. Anordung der Geschäftsführung: Renault-Fahrzeuge werden generell nicht mehr in Zahlung genommen. Es gibt einfach zu viele Probleme mit Reklamationen.

Bravo Renault!

Da kann ich nur voll und ganz zustimmen, die Qualitätsoffensive von Renualt ist wohl ein Flopp. Ich fahre seit Feb. 2010 einen Laguna 2,0 dci und bin dienstlich schon seit diesen 6 Monaten 31.000 km gefahren.

Vorweg das Gute: der Motor ist leise, zieht ganz ordentlich und man merkt kaum, dass es sich um einen Diesel handelt obwohl der Verbrauch von 7,3 lt auf 100 km schon etwas zu viel ist das kriegt man mit einem TSI auch hin, einer meiner Kollegen der einen Passat TSI fährt kommt bei gleicher Farhweise wie ich auf 7 lt.

Nun das Schlechte: Die Verarbeitung und die verwendeten Materialien machen im Vergleich zu Passat oder Opel Insignia einen sehr billigen Eindruck, das Armaturenbrett klappert und dröhnt im Bereich der mittleren Lufteinlässe wenn man auf rauem Asphalt fährt. Zuerst habe ich gelaubt, dass es vom Dosenhalter kommt - den hab ich mit einem Taschentuch zugestopft dann wurde es leiser ist aber noch immer da.

Fazit: Privat niemals einen Renault, als Dienstwagen in einer Französischen Firma muss ich wohl:-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen