Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Lässt sich der Nebelscheinwerfer nur in/als ein Teil tauschen?

Lässt sich der Nebelscheinwerfer nur in/als ein Teil tauschen?

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 13. November 2012 um 10:43

Hallo zusammen,

hab bei meinem 207 momentan folgendes Problem. Mir ist die Tage aufgefallen das das Glas von einem der Nebelscheinwerfer einen ziemlich fiesen Sprung hat. Ich schätze mal da ist mir auf der Autobahn mal mit voller Wucht ein Stein auf den Scheinwerfer aufgeschlagen.

Jetzt zur Frage:

Kriegt man das Glas seperat oder muss ich dafür wirklich den ganzen Scheinwerfer kaufen?

Habe bisher leider nur den kompletten Scheinwerfer gefunden und ich würde ungern alles tauschen da der Rest scheinbar noch in Ordnung ist.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 13. November 2012 um 10:43

Soooooo........

Gestern Abend hatte ich endlich das Vergnügen den Nebelscheinwerfer zu tauschen. Einen neuen habe ich mir in der Bucht für knapp 40€ ersteigert. Natürlich der originale von Valeo ;) Scheinbar wird der Nebelscheinwerfer noch in ganz anderen Modellen und bei anderen Herstellern verwendet, deshalb passt der gleiche Scheinwerfer wohl auch bei vielen anderen Modellen.

Ein paar Bilder von dem guten Stück will ich euch nicht vorenthalten.

Ein kurzer Hinweis an dieser Stelle: Da meiner die Ausstattungslinie Sport hat, ist die Front auch die mit dem dicken Gitter und den Schweinwerfern hinter den Chromfassungen. Bei den normalen Modellen wird das ganze wohl etwas anders funktionieren.

Zuallererst muss die Blende mit dem dicken Chromring runter. Dazu greift man auf in die Innenseite des Gitters. An der obersten Kante und leicht unterhalb der Mitte müsstet Ihr dann eine riffelige Oberfläche spüren. Dort ist die Blende jeweils in die Stoßstange geclipst. Auf diese beiden Punkte müsst Ihr gleichzeitig drücken und dabei die Blende mit etwas Druck rausziehen. Andernfalls rasten die Dinger sofort wieder ein.

Wenn das Geschafft ist müsst Ihr die Blende nur an einem Stück Richtung Innenseite schieben. In meinem Falle also nach links. Die Blende ist sonst nur mit einer kleinen Haltenase in die Einbuchtung geschoben. Ich habe das ganze auch nochmal auf den Bildern kenntlich gemacht.

Danach müsst Ihr im Prinzip nur noch die beiden Torx-Schrauben lösen. Dazu nimmt man am besten einen 20er Torx-Schraubenzieher. Nachdem die beiden Schrauben draußen sind, muss man den Scheinwerfer nur rausziehen. Falls der Scheinwerfer bei euch auch gesplittert ist, müsst Ihr sehr vorsichtig sein beim rausziehen. Meiner war schon entsprechend knusprig um das Glas herum und wenn man Pech hat greift man mit voller Wucht in das gesplitterte Glas ;)

Sobald der Scheinwerfer herausgezogen ist, braucht man eigentlich nur noch den Stecker abzuziehen. Dazu einfach auf den schwarzen kleinen Pin auf dem Stecker drücken und das ganze einfach abziehen. Auf dem Foto lässt es sich leider nicht gut erkennen da es schon dementsprechend dunkel war, aber ich habe versucht die Stelle trotzdem zu markieren.

Danach das ganze einfach wieder in umgekehrter Reihenfolge wieder zusammenbauen und schon ist der Scheinwerfer getauscht :)

+7
34 weitere Antworten
Ähnliche Themen
34 Antworten

Genau, der Chromring ist ja befestigt in der Kunststoffabdeckung, das würde nicht viel bringen zu versuchen da anzusetzen. Einfach mit einem schmalen Schraubenzieher außen die Kunststoffabdeckung versuchen rauszudrücken.

Ich habe inzwischen überprüft ob die H11 passt und wie ich es mir gedacht habe, passt sie nicht. Es gibt aber Adapter von PSX24W zu H11, damit sollte es gehen, allerdingst braucht man aber die anderen Nebelscheinwerfergehäuse von H11, denn diese ist ja viel größer und würde nicht reinpassen.

Ich habe die anderen Glühlampen inzwischen gewechselt, H7 und H1 von Philips mit 150% mehr Licht, die Lichtausbeute hat sich merklich verbessert. Beim Standlicht W5W habe die Osram Cool Blue Intense verwendet, diese sind weiß statt gelb, man kann diese von weiten besser sehen, so dass man sie fast als Tagfahrlicht nutzen kann.

Zitat:

@X20XEV_16V schrieb am 9. September 2019 um 21:00:19 Uhr:

Du sollst auch nicht an dem Chromring "rumfummeln" :-)

Der sitzt anscheinend fest auf der Blende.

Facelift:

So wie ich das verstanden habe (300erDiesel) die schwarze Blende in dem der Nebler sitzt abziehen, versuche das mal.

Wenn man sich Bilder von der Blende ansieht, dann sieht man unten zwei "Nasen"

Ich würde versuchen die unten heraus zu hebeln und dann nach vorne abziehen.

Dazu am besten Kunststoffrakel benutzen oder breiten Schraubenzieher den du mit etwas Tape umwickelst.

Testen und berichten :-)

Bin selber mal gespannt ob das so funktioniert :-)

Wo siehst du denn zwei Nasen? Ich sehe da keine Nasen.

Ihr meint aber schon, dass man den unlackierten Plastikeinsatz komplett rausnehmen muss, der Einsatz, der bis an den lackierten Teil heranführt, oder?

Genau

Habe mir Tagfahrlicht eingebaut, für mich wichtiger und sinnvoller als Nebelscheinwerfer vorne.

@tknieper

Also die Blenden zu entfernen ist sehr einfach und genau wie 300erDiesel schrieb.

Das Kunststoff ist robust und trotzdem weich und biegsam.

Geht alles sehr easy und man braucht keine Angst haben da da etwas bricht oder dergleichen.

Am besten fängt man an der Ecke an wie auf Bild 1 zu sehen und dann kann man die ganz einfach abziehen.

1
2
3
+1

Ok, danke für die Bilder und die Rückmeldung, dann kriege das sogar ich hin :-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Lässt sich der Nebelscheinwerfer nur in/als ein Teil tauschen?