ForumSmart 3
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 3
  6. Ladezustand Batterie

Ladezustand Batterie

Smart Fortwo 453
Themenstarteram 29. Februar 2020 um 13:02

Das Sorgenkind Smart-Batterie kennt wohl fast jeder. Jetzt habe ich irgendwo gehört/gelesen, dass die Batterie nur aufgeladen wird, wenn das Fahrzeug im Schiebebetrieb läuft - so eine Art Rekuperation. Das könne man verhindern, indem man die Start/Stop Geschichte deaktiviert. Dann soll die Ladung permanent erfolgen. Grund ist natürlich Spritsparen, weil die Lichtmaschine beim normalen Fahrbetrieb leer mitläuft und erst arbeitet, wenn man Gas wegnimmt.

Weiss jemand, was da dran ist? Das würde zumindest den eher schlechten Ladezustand und den frühen Exitus mancher Batterien erklären.

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@supereinstein schrieb am 1. März 2020 um 09:55:04 Uhr:

Angenommen ich nehme während der Fahrt das Gas weg, dann möchte ich doch erstmal, dass die Kiste ohne unnötiges abbremsen durch die Lima ausgerollt. Wenn ich dann zusätzlich bremse, wird die Lima dazugeschaltet u. bremst zusätzlich ab.

... du fährst kein Elektro Fahrzeug mit einem leistungsstarken Elektromotor - der Generator hat so gut wie keine Wirkung im Vergleich zum Motor, der den Wagen bei Schubabschaltung je nach Gang kräftig abbremst.

Wenn du Ausrollen möchtest müsstest du den Motor vom restlichen Antrieb trennen, da der Motor dann allerdings noch im Leerlauf läuft, ist die Schubabschaltung der sinnvollere und sicherere Weg. Diese wirkt aber nur ab einer Mindestdrehzahl und um diese zu erreichen musst du, je nach Geschwindigkeit, einen niedrigen Gang verwenden, wo dann der Generator nur einen minimalen Beitrag zum Abbremsen leistet.

Gruß

Marc

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Hatte vor kurzem auch ähnliches beobachtet. Schalte Licht zu und gut. So wurde es mir geraten und es stimmte.

Zitat:

@Leberkäsbaron schrieb am 29. Februar 2020 um 13:02:53 Uhr:

Das Sorgenkind Smart-Batterie kennt wohl fast jeder. Jetzt habe ich irgendwo gehört/gelesen, dass die Batterie nur aufgeladen wird, wenn das Fahrzeug im Schiebebetrieb läuft - so eine Art Rekuperation. Das könne man verhindern, indem man die Start/Stop Geschichte deaktiviert. Dann soll die Ladung permanent erfolgen. Grund ist natürlich Spritsparen, weil die Lichtmaschine beim normalen Fahrbetrieb leer mitläuft und erst arbeitet, wenn man Gas wegnimmt.

Weiss jemand, was da dran ist? Das würde zumindest den eher schlechten Ladezustand und den frühen Exitus mancher Batterien erklären.

Hallo

Meines Wissens funktioniert die Rekuperation nur wenn man Gas wegnimmt u. gleichzeitig bremst. Bei nur gaswegnehmen, wird nur die Kraftstoffzufuhr abgestellt (Schubabschaltung). So ist dies jedenfalls bei meinem Tiguan 1 beschrieben. Das mein 453 dies auch hat, wusste ich nicht, bzw ich bezweifle dies.

 

Es ist aber so. Hier hatte ich meine Beobachtungen geschildert. Habe ein Android Radio verbaut, welches mit einem OBD Dongle verbunden ist. So lieferte mir Torque diese Daten, welche mich damals stutzig werden liessen. Ich kannte es so noch nicht, bzw war von einer konstanten Ladung der Batterie ausgegangen.

https://www.motor-talk.de/.../...-eine-verstaendnisfrage-t6779872.html

Mal wieder die große Zweiflerstunde bei Motor-Talk! :rolleyes:

Ich dachte Supereinstein ist man nur, wenn man es weiss und nicht, wenn man es glaubt! ;)

Wenn Du das nicht glauben willst, dann schliess doch einfach mal ein Multimeter an, das die Bordspannung anzeigt, dann siehst Du das auch!

Hallo

Super, wird man wieder persönlich. Ich habe nur wiedergegeben, wie es bei meinem Tiguan beschrieben ist. Und in der Ba. von meinem 453, steht diesbezüglich nichts drin. Angenommen ich nehme während der Fahrt das Gas weg, dann möchte ich doch erstmal, dass die Kiste ohne unnötiges abbremsen durch die Lima ausgerollt. Wenn ich dann zusätzlich bremse, wird die Lima dazugeschaltet u. bremst zusätzlich ab.

Hallo, bei meinem 453 ist es so das die Lima meistens arbeitet. Nur manchmal schaltet sie ab. Smart sagte mir dazu, es sei normal weil die Batterie sonst überladen wird.??? Ist nicht ganz einsichtig aber so wurde es mir gesagt.

Hallo

Das ist auch logisch. Und zum Thema möchte ich noch folgendes sagen: Ich werde mich hüten, ein Multimeter anzuschließen (obwohl ich eins habe),und dies auch noch während der Fahrt abzulesen.

Zitat:

@supereinstein schrieb am 1. März 2020 um 10:06:53 Uhr:

Ich werde mich hüten, ein Multimeter anzuschließen (obwohl ich eins habe),und dies auch noch während der Fahrt abzulesen.

Dann wird es wohl auch weiterhin beim Glauben bleiben statt beim Wissen! ;)

Meiner Meinung nach wäre es absolut blödsinnig, solche technischen Details in der Betriebsanleitung auszuführen, das sagt 99,9 % der Fahrer ohnehin nix!

Und die Bedienungsanleitungen sind ohnehin schon dick genug!

Deshalb wäre es Nonsens, so etwas in die Betriebsanleitung rein zu schreiben!

Zitat:

@Tacob schrieb am 1. März 2020 um 10:01:31 Uhr:

Hallo, bei meinem 453 ist es so das die Lima meistens arbeitet. Nur manchmal schaltet sie ab. Smart sagte mir dazu, es sei normal weil die Batterie sonst überladen wird.??? Ist nicht ganz einsichtig aber so wurde es mir gesagt.

Das Gerät, das das Überladen der Batterie verhindert, heißt Regler und der wird schon seit -zig Generationen im Automobilbau verwendet.

Hallo

Stimmt. Und Rekuperation kann nur funktionieren, solange die Batterie nicht ganz voll ist. Und zum Thema Bordspannungsschwankungen. Seit 2001 fahre ich SMART, der 453 ist nun der fünfte, ein 452 steht auch noch da. Diese Schwankungen hatten, haben alle , ersichtlich durch Helligkeitsschwankungen bei Abblendlicht, oder Fernlicht.

Zitat:

@supereinstein schrieb am 1. März 2020 um 10:33:17 Uhr:

Hallo

Stimmt. Und Rekuperation kann nur funktionieren, solange die Batterie nicht ganz voll ist. ...

...Diese Schwankungen hatten, haben alle , ersichtlich durch Helligkeitsschwankungen bei Abblendlicht, oder Fernlicht.

Moin,

das ist doch alles falsch was du da schreibst, es handelt sich nicht um eine Rekuperation sondern um die reguläre Funktion eines Generators, dass dieser zeitweise keinen Strom liefert gehört zu den Maßnahmen um Sprit zu sparen.

Die Schwankungen im Bordnetz kommen hauptsächlich durch die Aktuatoren, weil der Generator beim Zuschalten eines elektrischen Verbrauchers - dazu gehören auch die Positionslichter - sofort seine Arbeit aufnimmt und Strom ins Bordnetz liefert, scheidet dieser als Grund für die Helligkeitsschwankungen der Lichter aus.

Gruß

Marc

Zitat:

@supereinstein schrieb am 1. März 2020 um 09:55:04 Uhr:

Angenommen ich nehme während der Fahrt das Gas weg, dann möchte ich doch erstmal, dass die Kiste ohne unnötiges abbremsen durch die Lima ausgerollt. Wenn ich dann zusätzlich bremse, wird die Lima dazugeschaltet u. bremst zusätzlich ab.

... du fährst kein Elektro Fahrzeug mit einem leistungsstarken Elektromotor - der Generator hat so gut wie keine Wirkung im Vergleich zum Motor, der den Wagen bei Schubabschaltung je nach Gang kräftig abbremst.

Wenn du Ausrollen möchtest müsstest du den Motor vom restlichen Antrieb trennen, da der Motor dann allerdings noch im Leerlauf läuft, ist die Schubabschaltung der sinnvollere und sicherere Weg. Diese wirkt aber nur ab einer Mindestdrehzahl und um diese zu erreichen musst du, je nach Geschwindigkeit, einen niedrigen Gang verwenden, wo dann der Generator nur einen minimalen Beitrag zum Abbremsen leistet.

Gruß

Marc

Zitat:

@mirsanmir schrieb am 1. März 2020 um 09:41:58 Uhr:

Mal wieder die große Zweiflerstunde bei Motor-Talk! :rolleyes:

Ich dachte Supereinstein ist man nur, wenn man es weiss und nicht, wenn man es glaubt! ;)

Wenn Du das nicht glauben willst, dann schliess doch einfach mal ein Multimeter an, das die Bordspannung anzeigt, dann siehst Du das auch!

Dafür gibt es Kfz-Batterietester die man in den Zigarettenanzünder steckt. Die zeigen an wann die Batterie geladen wird und wann nicht (detektiert über die Bordnetzspannung). Kosten so ab 10 €

Deine Antwort
Ähnliche Themen