ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ladegerät SLS4 Einhell, Exide Premium Superior Power laden

Ladegerät SLS4 Einhell, Exide Premium Superior Power laden

Themenstarteram 12. Dezember 2018 um 23:05

Hallo,

habe ein altes Ladegerät Einhell SLS4 4A

Kann ich mit diesem Ladegerät die Exide Premium Superior Power 77Ah laden?

Die Batterie ist gerade 4 Jahre alt.

Wie lange würde es dauern? 20 Stunden?

SLS4
Beste Antwort im Thema

Sicherlich hat hier jeder Beitrag wahres, das kann ich nicht beurteilen.

Deshalb steinigt mich nicht gleich, doch ich frage mich manchmal, wie

haben wir nach heutigen Ansichten, eigentlich vor 10,vor 20 Jahren

gelebt? Da war das hier gescholtene Ladegerät (ich sage mal)Stand

der Technik. Ich erinnere (sorry bin schon älter) das damit unsere

damaligen Batterien das laden auch überlebten.

Ich gebe zu, wir haben uns bei Nutzung, mehr als heute, um diesen

Vorgang gekümmert. des öfteren nachgesehen, ob Alles so blieb wie

wir es kannten. Deshalb ist Sowas doch heute kein Schrott, wenn es

noch einwandfrei funktioniert.

Ich finde hier ist eine Diskrepanz (Unterschied) in den Beiträgen hier.

Wenigstens 50% aller Beiträge bei MT, sind Anfragen wie man sein Auto

Allein reparieren kann.

Also sparen soviel als möglich.

Jetzt wollen aber Einige, das der TE sein altes Ladegerät einfach entsorgt,

egal ob es noch funktioniert oder nicht.

Das ist mir hier negativ aufgestossen. Herzlichen Dank für Eure Geduld

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

Such mal hier im Forum nach der Bezeichnung "Eisenschwein", dann siehst Du genau was dein ungeregeltes Ladegerät kann, und was nicht. Dann muss man nicht alles zigfach aufs neue schreiben.

In Kurzform: kauf' oder bestell' dir für 20 € vom Discounter oder der Bucht ein elektronisch geregeltes (oder für 34€ incl. Versand bei Nemt ein CBC-10). Das kann alles besser.

Gehört in jede gut sortierte Garage.

Hat den Vorteil, dass es auch tiefentladene Batterien wieder erweckt. (Elektronische erkennen oft auf defekt).

Nachteilig bis gefährlich dagegen ist die Gefahr der Überladung. (dies ist besonders kritisch da das Gerät noch auf 220 Volt ausgelegt ist). Man sollte deshalb das Gerät sicherheitshalber nur mit einer geeigneten Zeitschaltuhr betreiben.

So, die Spiele sind eröffnet.......

Über Nacht schafft es Dein altes Einhell auch. Doch kann man natürlich

alles alte wegschmeissen und dann Billigstes in der Bucht oder sonstwo

ins Haus holen.(@ jof sprach wohl davon)

Solltest Du ernsthaft an Neukauf denken, dann hole Dir Was vernünftiges........

Ohu, noch mit Selengleichrichter, eine echte Antiquität. Wenn der nicht raucht, wirds schon gehen.

Ansonsten bekommt man anscheinend noch jede Schraube als Ersatzteil. Sagenhaft.

https://ersatzteil-shop24.de/Batterie-Ladegeraet-SLS-4-1025200-00000-

Zitat:

@Kung Fu schrieb am 13. Dezember 2018 um 00:15:15 Uhr:

Ohu, noch mit Selengleichrichter, eine echte Antiquität. Wenn der nicht raucht, wirds schon gehen.

Ansonsten bekommt man anscheinend noch jede Schraube als Ersatzteil. Sagenhaft.

https://ersatzteil-shop24.de/Batterie-Ladegeraet-SLS-4-1025200-00000-

So ein Eisenschwein habe ich auch noch für Standard Akkus geht das noch sehr gut, funktioniert einwandfrei.

klar sollte man das nicht tagelang dran lassen....Der Ladestrom ist bei vollem Akku unter 1 A...

Zitat:

@Raver2014 schrieb am 12. Dezember 2018 um 23:46:25 Uhr:

Solltest Du ernsthaft an Neukauf denken, dann hole Dir Was vernünftiges........

Wobei was "vernünftiges" nicht unbedingt mit einem "C" im Namen beginnen muss.

Diese Plastikhaufen werden hier komischerweise von einigen Heilig gesprochen, wobei es

wesentlich besseres gibt.

 

Zitat:

@Andy Limar schrieb am 12. Dezember 2018 um 23:05:01 Uhr:

Hallo,

habe ein altes Ladegerät Einhell SLS4 4A

Kann ich mit diesem Ladegerät die Exide Premium Superior Power 77Ah laden?

Die Batterie ist gerade 4 Jahre alt.

Wie lange würde es dauern? 20 Stunden?

Batteriekocher!

Zitat:

@Gedoensheimer schrieb am 12. Dezember 2018 um 23:44:21 Uhr:

Gehört in jede gut sortierte Garage.

Hat den Vorteil, dass es auch tiefentladene Batterien wieder erweckt. (Elektronische erkennen oft auf defekt).

Nachteilig bis gefährlich dagegen ist die Gefahr der Überladung. (dies ist besonders kritisch da das Gerät noch auf 220 Volt ausgelegt ist). Man sollte deshalb das Gerät sicherheitshalber nur mit einer geeigneten Zeitschaltuhr betreiben.

So, die Spiele sind eröffnet.......

Dann miss mal spaßeshalber die Netzspannung und Du wirst feststellen, dass der tatsächliche Wert, wenn überhaupt nur unwesentlich darüber liegt! Das spielt bei dieser vorsintflutlichen Trafotechnik nahezu keine Rolle, da bereits die Lerrlaufspannung dieser Schrottkisten das Vielfache Verhältnis als die 10 V höhere Nennspannung ausmachen! Je nach Last eiern diese Dinger, bedingt durch die Gleichrichtung, im Bereich von 12 bis 18 Volt Ausgangsspannung herum, egal, ob da nun 220 oder 230 V anliegen! Das kann durch eine anschließende Glättung (Elko), die ein Ladegerät üblicherweise nicht besitzt, durchaus weit über 20V werden! Das tötet jeden Gel und AGM Akku auf Dauer!

Sicherlich hat hier jeder Beitrag wahres, das kann ich nicht beurteilen.

Deshalb steinigt mich nicht gleich, doch ich frage mich manchmal, wie

haben wir nach heutigen Ansichten, eigentlich vor 10,vor 20 Jahren

gelebt? Da war das hier gescholtene Ladegerät (ich sage mal)Stand

der Technik. Ich erinnere (sorry bin schon älter) das damit unsere

damaligen Batterien das laden auch überlebten.

Ich gebe zu, wir haben uns bei Nutzung, mehr als heute, um diesen

Vorgang gekümmert. des öfteren nachgesehen, ob Alles so blieb wie

wir es kannten. Deshalb ist Sowas doch heute kein Schrott, wenn es

noch einwandfrei funktioniert.

Ich finde hier ist eine Diskrepanz (Unterschied) in den Beiträgen hier.

Wenigstens 50% aller Beiträge bei MT, sind Anfragen wie man sein Auto

Allein reparieren kann.

Also sparen soviel als möglich.

Jetzt wollen aber Einige, das der TE sein altes Ladegerät einfach entsorgt,

egal ob es noch funktioniert oder nicht.

Das ist mir hier negativ aufgestossen. Herzlichen Dank für Eure Geduld

Zitat:

Jetzt wollen aber Einige, das der TE sein altes Ladegerät einfach entsorgt,

egal ob es noch funktioniert oder nicht.

Das ist mir hier negativ aufgestossen. Herzlichen Dank für Eure Geduld

Genau das habe ich mit meinem vorigen Posting gemeint !!

Diese Diskussion hatten wir in den letzten Monaten 3x, daher auch mein Hinweis zu suchen. In den vorherigen Threads ist genau beschrieben, wie die "Eisenschweine" funktionieren, wo die Gefahren liegen, aber auch welche Existenzberechtigung sie heute noch haben, und warum der elektronische Billiglader überlegen ist.

Der Vergleich mit "früher" hinkt, denn Laden mit dem "Eisenschwein" funktioniert zwar, reduziert aber (üblicherweise) die Lebensdauer. Die Stromstärke ist dabei gar kein Problem, wohl aber die Spannung je voller die Batterie wird. Und "früher" gab es eben keine erschwinglichen elektronischen Ladegeräte, also hat man eben das genommen, was man sich leisten konnte.

Aber das steht ja alles...

https://www.motor-talk.de/.../...ngskabel-und-ladegeraet-t6460534.html

Man könnte ja auch alle 2 - 3 Stunden mal die Spannung an den Polklemmen messen und mit dem Ohr an der Batterie lauschen, ob es anfängt zu brodeln. Dann halt abklemmen.

Außerdem kann man anhand der Ampere, die das ungenaue Messgerät anzeigt, grob ausrechnen, wie lange der Ladevorgang dauert (ich weiß, dass der Strom mit steigender Batterieladung nachläßt) und wenn die Zeit erreicht ist, abklemmen, die Batterie wieder einbauen und bei den nächsten Fahrten regelt es dann eh die Lichtmaschine + Regler im Auto. Im Normalfall langt bei leerer Batterie so 4 - 6 Stunden Eisenschwein und die Karre springt wieder an. Dann kleine Spazierfahrt und gut ist,

insbesondere wenn die nächsten Fahrten nicht die 200m zum Bäcker sind - für was ich keinen Motor starten würde.

"im Normalfall langt..." -> richtig, aber das Ziel ist doch, den Akku möglichst voll zu bekommen im Sinne einer langen Lebensdauer.

"kleine Spazierfahrt reicht -> falsch.

"Alle 2...3 Stunden lauschen" -> kann man machen, dann ein paar Stunden abklemmen, wieder eine halbe Stunde anklemmen - Wecker stellen nicht vergessen, insbesondere nachts...

Warum aber diesen Aufwand, wenn es für 20...40€ eine tolle Lösung gibt? Retro hat ja einen gewissen Charme, aber...

Tja wenn das Wörtchen wenn nicht wär..

Leider gibts das beschriebene Wundergerät nicht für den Preis. Und was man so den Grabbeltischen der Discounter entnehmen kann, lädt den Akku weder voller noch schneller als die alte Klamotte des TE.

Falls es nicht schon vor seinem ersten Einsatz verreckt ist.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Ladegerät SLS4 Einhell, Exide Premium Superior Power laden