ForumPhaeton
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Lackierung danach Windgeräusch

Lackierung danach Windgeräusch

VW Phaeton 3D
Themenstarteram 20. Mai 2013 um 23:38

Hallo

Hab da ein keines Problem mit meiner VW Werkstatt,

Und zwar der Wagen wurde vor einer Woche lackiert!

Alle 4 Türen und heckklappe neu.

Und jetzt macht er ab ca 120-130 km/h deutlich hörbare Wind (strömungsgereusche),

Bis 260 kein Unterschied!

Habt ihr da vlt Erfahrungen, bin mir sicher das es vorher nicht war!

Hatten erst Stress weil nachdem das Fahrzeug abgeholt wurde ca 10 min später Zuhause wollte ich alles prüfen!

Ging die heckklappe nicht mehr auf!

Also wieder zum freundlichen, nach langen diskutieren und drohen, dann endlich

kostenübernahme des geschossenen Heckklappen Steuergerätes.

Das vorher auch funktioniert hat!

Und jetzt das mit den Windgeräusch!

 

Habt ihr Erfahrungen mit sowas?

Oder kennt ihr eine kompetente VW Werkstatt im Raum Bayreuth Bamberg?

Denn meine ist Denk ich mit nem phaeton völlig überfordert!

Beste Antwort im Thema

Hallo, wurden die Türen zum Lackieren ausgebaut ? Wenn ja wie ? Wenn die Scharniere in der mitte getrennt wurden, dann passt alles beim Einbau 1 zu 1 und es gibt keine Windgeräuche. Baut man aber die Scharniere innen an den Türen ab, so bekommt das eigentlich keiner wieder eingestellt, deshalb die Windgeräuche.

16 weitere Antworten
Ähnliche Themen
16 Antworten
Themenstarteram 20. Mai 2013 um 23:40

Zitat:

Original geschrieben von Markoholika

Hallo

Hab da ein keines Problem mit meiner VW Werkstatt,

Und zwar der Wagen wurde vor einer Woche lackiert!

Alle 4 Türen und heckklappe neu.

Und jetzt macht er ab ca 120-130 km/h deutlich hörbare Wind (strömungsgereusche),

Bis 260 kein Unterschied!

Habt ihr da vlt Erfahrungen, bin mir sicher das es vorher nicht war!

Hatten erst Stress weil nachdem das Fahrzeug abgeholt wurde ca 10 min später Zuhause wollte ich alles prüfen!

Ging die heckklappe nicht mehr auf!

Also wieder zum freundlichen, nach langen diskutieren und drohen, dann endlich

kostenübernahme des geschossenen Heckklappen Steuergerätes.

Das vorher auch funktioniert hat!

Und jetzt das mit den Windgeräusch!

 

Habt ihr Erfahrungen mit sowas?

Oder kennt ihr eine kompetente VW Werkstatt im Raum Bayreuth Bamberg?

Denn meine ist Denk ich mit nem phaeton völlig überfordert!

Uups Geräusch kommt vom Bereich Seitenspiegel!

Links wie rechts wobei es rechts lauter ist...

Zitat:

Original geschrieben von Markoholika

[...]

Und jetzt das mit den Windgeräusch!

Habt ihr Erfahrungen mit sowas?

Oder kennt ihr eine kompetente VW Werkstatt im Raum Bayreuth Bamberg?

Denn meine ist Denk ich mit nem phaeton völlig überfordert!

Bei mir war es genau so. Nach dem Lackieren deutliche "Blasgeräusche" [so nennt das mein :-)]. Nach der ersten Nachbesserung war es besser, die zweite brachte schlecher schließende Türen - aber so eine Ruhe wie vorher trat nicht wieder ein :-((

Mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit liegt es daran, dass die Dichtungen zum Lackieren abgemacht werden (ggfs. werden sogar die Türen komplett ab gebaut?). Beim wieder Zusammenbauen hakt's dann. Ob es an der Kompetenz liegt?? Bei mir wurde das von einem Phaeton-Kompetenz-Zentrum vollbracht. :-(

Du kannst mal versuchen die Stelle zu orten. Kleb mal mit Tesaband die Türspalten ab (geht bei der Fahrertür nur mit Hilfe von außen). Vielleicht hilft es ja bei der Ortung. Aber die Sache ist nicht ganz ohne. Ich war dabei, wie die Spezialisten ihr Bestes versucht haben. Die kamen auf die unmöglichsten Ideen. Geholfen hat es leider nur bedingt.

Viel Glück

Karl-Heinz

Willkommen im Club, Leidensgenossen. Bei mir ist es vor allem der rechte Außenspiegel gewesen. Der erste Händler brauchte 2 Anläufe um die Lackierung in einer phaetonwürdigen Qualität hinzubekommen und hat es dann in 4 mehrtägigen Terminen nicht geschafft, das Windgeräusch zu beseitigen. Nach dem Wechsel zu einem anderen Händler und ca. 400,-€ aus eigener Tasche hat man dort im zweiten Anlauf das Geräusch fast komplett beseitigt. Der gesamte Spiegel wurde zerlegt und innen komplett abgedichtet,

Gruß Andreas

Themenstarteram 21. Mai 2013 um 7:58

Ok ich zweifelte schon an mir, ob ich jetzt die Flöhe Husten höre....

Abgeklebt hab ich die Spiegel auch schon mal Geräusch blieb aber gleich!

Mittlerweile bin ich so weit das wenn ich das Fahrzeug in die Werkstatt bringe,

Personal bereitstell oder ich persönlich dabei bin wenn sie Schrauben.

Das mit Chaos mit dem Heckklappen Steuergerät hat mich gelehrt.

 

Auch der Innenraum war eine Zumutung Fahrzeug war vorher aufbereitet,

Nach der Inst. Alles voller Finger am beigen Innenraum.

Hab ich selbst entfernt bevor es irgend ein ein Azubi schlimmer macht!

Wo finde ich ein Phaeton-Kompetenz-Zentrum,

Bin bereit nach Dresden zu fahren wenn die mir helfen können?

Zitat:

Original geschrieben von Markoholika

Wo finde ich ein Phaeton-Kompetenz-Zentrum,

Bin bereit nach Dresden zu fahren wenn die mir helfen können?

Hallo,

bei solchen Problemen mit Karosseriearbeiten habe ich gute Erfahrungen mit VW Marienberg gemacht. Die sind im Norden Nürnbergs, ganz in der Nähe des Flughafens. Bei der Behebung von Störgeräuschen waren die bei mir immer erfolgreich. Sogar im ersten Anlauf.

MfG

Zitat:

Original geschrieben von pamic

bei solchen Problemen mit Karosseriearbeiten habe ich gute Erfahrungen mit VW Marienberg gemacht.

Hab' vielen Dank für diesen Hinweis. Kannst Du (als Middlfrange?) auch was zu den Rothern (Feser Joachim) sagen? Ich bin kürzlich mal dort vorbei gefahren und sah so viele Phaetons zum Aufarbeiten auf dem Hof, dass ich eigenltich davon ausgehe, dass die das Fahrzeug kennen.

Viele Grüße

Karl-Heinz

 

Hab' vielen Dank für diesen Hinweis. Kannst Du (als Middlfrange?) auch was zu den Rothern (Feser Joachim) sagen? Ich bin kürzlich mal dort vorbei gefahren und sah so viele Phaetons zum Aufarbeiten auf dem Hof, dass ich eigenltich davon ausgehe, dass die das Fahrzeug kennen.

Viele Grüße

Karl-Heinz

Moin, mein erster Freundlicher (der mit den 4 Nachbesserungen) hat auch immer viele Phaetons, scheint also nicht immer was zu sagen. Der andere Händler hat ein eigenes Lack- und Karrosseriezentrum, ist vermutlich der Grund für bessere Kompetenz in dem Bereich,

Gruß Andreas

Zitat:

Original geschrieben von Roadrunner91

Kannst Du (als Middlfrange?) auch was zu den Rothern (Feser Joachim) sagen?

Also Ich bin weder Ober-, Mittel- noch Unterfranke. Ich wohne zwar schon eine ganze Weile in Mittelfranken, aber ich bin eigentlich Niedersachse.

Nein, zum Joachim kann ich nichts sagen. Ich kenne mit dem Phaeton bisher besagten VW Marienberg in Nürnberg, den Biemann in Erlangen sowie den Pillenstein und ein wenig den Graf in Fürth.

Keiner der Betriebe ist der rechte Allround Phaeton-Joker. Irgendwo haben sie alle ihre Stärken und Schwächen.

Meine vollkommen subjektive Einschätzung fußend auf meiner bisherigen Erfahrung.

Positiv:

- Marienberg: Fit bei Karosseriearbeiten. Professionelle Abwicklung und voll auf der Linie der letzten "offiziellen" Sprachregelung bzgl. Leistungen speziell für Phaeton (Ersatzwagen etc.) Jenseits der Inklusiversatzwagen gibt es kostenloses Holen und Bringen oder günstige Ersatzwagen (Werkstatttarif).

- Biemann: Niedrige Preise, daher für Routinesachen wie Inspektionen sehr geeignet (*). Holen und Bringen kostenlos. Bei längeren Werkstattaufenthalten auch kulante Ersatzwagenpraxis.

- Pillenstein: Fit wenn es ans Eingemachte wie Motor und Elektrik geht. Technisch sehr kompetent. Leidige Wartezeiten konnten sie irgendwann in den Griff bekommen, funktioniert aktuell reibungslos.

- Graf: Noch keine ausreichende Erfahrungsbasis, deshalb hier offen.

Negativ:

- Marienberg: Bei Elektrikproblemen mitunter etwas hilflos (ich sag nur Kofferraumklappenproblem).

- Biemann: Überfordert, wenn es ans Eingemachte geht.

- Pillenstein: Testfahrer fahren "wie die Sau" (beim Passat meiner Frau haben sie es geschafft, daß die Karkasse eines Reifens gebrochen ist - irre!) Ersatzwagen sowie Holen/Bringen fehlanzeige oder inakzeptabel.

- Graf: Läßt Kunden scheinbar gerne warten. Sowohl beim Vereinbaren von Terminen, als auch bei der Terminabwicklung. Ersatzwagen fehlanzeige oder inakzeptabel. Holen und Bringen mitunter Verhandlungssache, hm...

Mit dem Pillenstein konnte ich in Summe gut leben, bis sie ihr Testfahrerkonzept eingeführt haben. Seitdem ist kein Fahrwerk vor ihnen sicher. Wenn man keine fiesen Probleme mit der Elektrik hat, ist man auch beim Marienberg richtig gut aufgehoben. Die allgemeine Abwicklung ist dort am besten.

MfG

P.S.: Pillenstein und Marienberg waren von Anfang an als Phaeton Stützpunkthändler dabei. Beim Graf weiß ich es nicht, der Biemann definitiv nicht.

Themenstarteram 22. Mai 2013 um 9:21

Ok vielen dank erstmal,

Die Nachbesserungen muß ja erst mal die alte Werkstatt machen!

Trotzdem unverständlich bei Reparaturkosten von 8000 EUR, Sprich knapp 2200 EUR eigenanteil

So einen Pfusch zu veranstalten.

Mein nächster freundlicher wird in Nürnberg sein! :)

Hallo,

ich hatte dass gleiche Problem.

Am Fahrerseite, nahe Griff oder etwas höher Windgeräusche.

Ab 120 kmh fast unabhängig von Windrichtung und Starke und wird nicht viel lauter bei mehr kmh.

Es war ein fehlender Teil, Nummer 23 im Anhang.

Bei Aktion 66c4 wurden die Teilen 24 erneut und ist das kleine Teil 23 ist verschwunden.

Das Teil kostet 2 bis 3 Euro.

Die Fehler zu finden kam auf 1500 Euro ;-(

MGE

Hallo Markoholika,

konnten die Windgeräusche beseitigt werden?

Wie ist der aktuelle Stand?

Ich habe an meinem 2009er Phaeton das gleiche Problem.

Habe das Auto seit einer Woche und ab 120kmh sind die Windgeräusche extrem laut.

Vielen Dank

Grüsse

Phaeti01

Meistens sind es die Türdichtungen oder der Seitenspiegel wurde nicht richtig montiert.

Gruß

Themenstarteram 30. Juni 2013 um 7:26

mal kurz der Stand:

Wingeräusche denk ich immer noch da!

Bzw. es wurden ja die Türdichtungen getauscht, die vorher zu leichteren montage

einfach mal x beliebig aufgeschnitten wurden!

nach drei probefahrten!

und einer Probefahrt mit einem Vergleichsfahrzeug zwar Bj2010,

bei dem die Windgeräusche aber noch viel schlimmer waren,

galt es für uns als erledigt!

(kann schlecht noch drei andrere probefahren :) )

zum rest nächste woche Montag geht er wieder zum Freundlichen zum nachlackieren!

Heckklappensteuergerät war ja defekt!

jetzt waren an der Heckklappe noch ein paar bläschen zu sehen und Nebel vom lackieren.

Laut aussage der Lackierei ging die Heckklappe nicht auf!

und Aufgrund der AW Stunden, die berechnet sind müssten Türen abmontiert und Heckkdeckel abmontiert gebracht werden!

also konnten Sie die Arbeit nicht besser machen!

Türen blieben dran und Heckklappe auch!

Gut Türen sehen top aus bis auf nen laufer den machen Sie mit raus!

 

Sprich das Ende vom Lied ist:

Bekannter schafft bei VW, gleiche Gruppe!

der sagte uns später Fahrzeug wurde wissentlich ausgeliefert mit defektem Heckklappensteuergerät,

obwohl es ja vorher noch funktionierte!

Fahrzeug wurde nach dem lackieren in der Waschanlage gewaschen, so das es nochmal komplett poliert werden musste!

und die Schauspielern da rum, hätte alles so einfach sein können!

mal sehen was dann noch kommt!

Wie gesagt das Fahrzeug ist Top und macht Spass!

Aber die Werkstätten ein graus völlig überfordert mit dem Phaeton, so werde ich das auch an VW weitergeben!

Ja, mach das. Melde es bei VW. Ich hatte noch viel mehr Spaß und vor lauter Ärger keinen Bock drauf mich beim Schreiben an VW nochmals aufregen zu müssen.

Jetzt, 8 Monate später sieht man den Pfusch deutlich.

Besonders die Polierglanzspuren nach einer Wäsche lassen das edle Erscheinungsbild beim nähern unter 5 Meter Abstand deutlich sinken.

Beim nächsten Phaeton wie auch nächsten Werkstattaufenthalt werde ich ganz Anders vorgehen. Ansage hart wie Kruppstahl, Übergabe an den Geschäftsführer (bzw. in dessen Anwesenheit) und wer nicht will, der hat. Dann fahre ich eben mal 100 km zu einer hier empfohlenen Werkstatt.

Traurig, traurig, wie ein Land verkommen kann. Nur noch Umsatz und Gewinnmaximierung in den Wasserköpfen. Anstatt Leistung und Qualität zu bringen. Nein, meinen Prinzipien bleibe ich treu und das bekomme ich auch honoriert. Fehler sind nicht immer vermeidbar aber man muss sie auch nicht durch lasche unmotivierte "scheißegal" Einstellung billigend in Kauf nehmen.

Sonntag, trocken, Sonne scheint mäßig, zu schön für Erinnerungen an die potentiellen "Nachhilfeschüler in der Werkstatt".

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Phaeton
  6. Lackierung danach Windgeräusch