ForumF30, F31, F34 & F80
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Lack platzt an Heckspoiler ab - keine Übernahme durch BMW

Lack platzt an Heckspoiler ab - keine Übernahme durch BMW

BMW 3er F31
Themenstarteram 8. März 2018 um 18:08

Servus zusammen,

bei mir beginnt am Heckspoiler meines F31 LCI der Lack abzuplatzen. Ich befinde mich innerhalb der 3 Jahres Lackgarantie. Beim :) habe ich das Problem angesprochen.

Habe heute von BMW die Mitteilung erhalten, dass der Fehler nicht von BMW behoben wird, da es sich um äußere Einwirkungen handelt und kein Fehler von BMW ist.

Kann doch eigentlich nicht wahr sein oder? Man sieht deutlich, dass genau an der Gusslinie ein Riss am Lack entstanden ist und von dort aus der Lack abblättert.

Was meint ihr?

Viele Grüße Snowi

Heckspoiler
Ähnliche Themen
17 Antworten

Bin da ehrlich gesagt voll und ganz bei dir. Das ist keine Stelle, v.a. nicht so, wie's da abplatzt, wo das durch ein Stein oder sowas zustande kam. Das ist ein klarer Fehler am Lack. Das MUSS übernommen werden.

Zitat:

@afis schrieb am 8. März 2018 um 18:30:33 Uhr:

Bin da ehrlich gesagt voll und ganz bei dir. Das ist keine Stelle, v.a. nicht so, wie's da abplatzt, wo das durch ein Stein oder sowas zustande kam. Das ist ein klarer Fehler am Lack. Das MUSS übernommen werden.

Zumal die ganze untere kante betroffen ist. Neu oder gebraucht? Für zig teuros nuss nan sich sowas nicht einkaufen.

Ich würde mal sagen, Waschstrasse sei Dank.

Themenstarteram 12. März 2018 um 8:00

Hat er noch nie gesehen .. aber auch wenn, dürfte der Lack nicht abgehen :)

Bei meinem F30 in Mineralweiss sah die Haifischflosse von hinten genauso aus wie bei dir der Spoiler. War laut Freundlichem auch ein Steinschlag. Den Stein will ich mal sehen, der von hinten an die Haifischflosse schießt. :rolleyes:

Meiner war damals quasi schon verkauft, daher habe ich mir den Streit geschenkt.

Evtl, die modernen Lacke auf Wasserbasis, die nichts taugen...

Ganz ehrlich, eine Frage der Argumentation. Rechts daneben sieht man ja eindeutig, dass die Naht nicht sauber verarbeitet wurde. Generell sieht das wie eine Fehlkonstruktion bei dem Modell aus (gibt es natürlich auch bei anderen Herstellern). Die scharfe Kante hat da nichts zu suchen, das ist eine gefühlte Sollbruchstelle! Für mich ist das ein Selbstläufer, wenn man das eskalieren lassen würde, zumindest bei einem jungen regelmäßig gewarteten Fahrzeug.

Ich würde da Druck machen und Notfalls mit Anwalt, Sachgutachter und Autobild etc. drohen, wenn Du innerhalb der Gewährleistung/oder Garantiebestimmungen bist (langweilt mich jetzt nicht mit "die Herstellergarantie wäre freiwillig", Rechtsverdreherei in DE. Das gehört abgestraft, weil hier die Kunden mit Garantieversprechen gelockt werden, welche bei Vielen ein Kaufargument darstellen, sonst könnte man auch zu Hyundai (5 Jahre) oder Kia 7 Jahre gehen...) und immer schön artig beim Service warst, notfalls nicht mit dem Freundlichen, sondern direkt mit BMW. Wirst sehen wie schnell die auf einmal tätig werden, wenn da von Oben der Anruf kommt. Bei mir sitzen die BMWler und AUDIaner am Stammtisch mit ;) Viel Erfolg.

Zitat:

@yama03061989 schrieb am 13. März 2018 um 10:55:33 Uhr:

(langweilt mich jetzt nicht mit "die Herstellergarantie wäre freiwillig", Rechtsverdreherei in DE.

Dass die Herstellergarantie freiwillig gewährt wird, bedeutet nicht, dass sie im Bedarfsfall freiwillig leisten kann.

Zitat:

Das gehört abgestraft, weil hier die Kunden mit Garantieversprechen gelockt werden, welche bei Vielen ein Kaufargument darstellen,

BMW wirbt nicht damit, dass sie selbstverschuldete Lackschäden beheben. Also wäre nun die Frage, wer nachweisen muss, dass es kein selbstverschuldeter Lackschaden ist. Wenn das belegt wird, muss BMW selbstverständlich der Garantie nachkommen. Hier ist nichts freiwillig.

Zitat:

BMW wirbt nicht damit, dass sie selbstverschuldete Lackschäden beheben.

Das Selbstverschuldet ist die einzige Behauptung gerade. Ansonsten stimme ich Dir voll und ganz zu. Für mich ist das kein selbstverschuldeter Lackschaden vom Bild her, wenn die Naht unsauber lackiert und verarbeitet wurde und nun kontinuierlich wegplatzt. Natürlich muss der Kunde nachweisen bei Bedarf, aber das sollen geschulte Leute vom Fach entscheiden. Traurig ist es nur wenn der Sachverständiger und Co es eindeutig als Verarbeitungsmangel deklarieren und der Freundliche einfach nur schlecht versucht hat einen Auftrag für Lackierarbeiten zu ergattern. Gruß Andi

Ich bin nichtmal sicher, ob der Kunde in der Beweispflicht ist, da BMW ja bei der Gewährleistung auf die Beweislastumkehr nach 6 Monaten verzichtet. Im Zweifel müsste man es z.B. von der DEKRA beurteilen lassen.

Themenstarteram 16. März 2018 um 19:41

BMW übernimmt die Lackierkosten ... aber heute ist mir einer ins Heck gerauscht ... Stoßstange, Anhängerkupplung und Heckklappe hats erwischt. Zumindest wars ein BMW der mit meinen Touring kuscheln wollte :D. Da ist der Spoiler derzeit das kleinste Problem :)

Hallo

Bei meinem F31 platzt auch der Lack-schwarz uni- am Spoiler ab.

Der sehr freundliche übernimmt die Lackierung und den Ersatzwagen.

Ohne Diskussion.

Da stellt sich VW ganz anders an.

""Ich würde da Druck machen und Notfalls mit Autobild etc. drohen""

:D:D:D

Hallo,

finde es eher ein Unding, dass hier oft mit zweierlei Maß gemessen wird.

Bei dem einen geht das so reibungslos über die Bühne und ein anderer, nur weil er halt ganz woanders wohnt, wird jegliche Kulanz/Garantie verwehrt.

Gruß

Marcel

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. F30, F31, F34 & F80
  7. Lack platzt an Heckspoiler ab - keine Übernahme durch BMW