ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kymco Yager 50 will nicht anspringen

Kymco Yager 50 will nicht anspringen

Kymco Yager 50
Themenstarteram 8. April 2020 um 21:12

Hey ich hab das Problem das meine Kymco nicht mehr Anspringen will, ich weis langsam nicht mehr weiter... also folgendes:

 

Ich hatte das Problem das der Roller immer sehr schlecht anspring und auch mal gerne mitten in der Fahrt ausgegangen ist... Also habe ich den Vergaser gereinigt weil ich vermutete das es dass es daran liegen könnt.

Jetzt zu meinem aktuellen Problem:

Seitdem will der Roller einfach nicht mehr anspringen... ich bin mir eigentlich sehr sicher das ich alles wieder ordentlich zusammen gebaut habe. Wenn ich die Zundüng betätige orgelt das Teil nur.

Folgendes habe ich schon probiert:

Benzinpumpe sollte gehen, wenn ich die Zündung betätige fliest Sprit aus dem B Schlauch, allerdings nur wenig(Also kein Strahl) ist das normal?

Habe versucht das Teil mit Bremsenreiniger zu starten. Da passierte auch nix.

Roller mit Kickstarter versucht zu starten... bringt auch nix da mein Kickstarter ziemlich klemmt.

Zündkerze habe ich kontrolliert. Zündfunke ist da.

 

Hat vielleicht jemand ne Idee was es sein könnte?

Ich danke schonmal im Vorraus!

Beste Antwort im Thema

B Schlauch Anschluss reinigen, neuen Sprit rein wenn alter raus, neuen Luftfilter bzw. mal ohne testen, Kondenswasser aus dem Vergaser raus neuen Sprit rein, Auch mit Bremsenreiniger kann der absaufen

Warum nicht rep.? <da mein Kickstarter ziemlich klemmt.<

89 weitere Antworten
Ähnliche Themen
89 Antworten

Am Vergaser gibt's bei keinem Kymco einen Unterdruckschlauch.

Schade um den tollen Roller. 15tausend proplemlose Kilometer und dann ging die planlose Bastelei los...

Dieser Roller ist mit Abstand der beste und robusteste Fuffi, der mir untergekommen ist.

Img-20190412-144747
Themenstarteram 9. April 2020 um 8:29

Zitat:

@Multitina schrieb am 9. April 2020 um 08:24:14 Uhr:

Am Vergaser gibt's bei keinem Kymco einen Unterdruckschlauch.

Schade um den tollen Roller. 15tausend proplemlose Kilometer und dann ging die planlose Bastelei los...

Dieser Roller ist mit Abstand der beste und robusteste Fuffi, der mir untergekommen ist.

Na heißt ja alles nicht das er nicht mehr laufen wird ;-)

Ich hab ja nicht ohne Grund den Vergaser auseinandergeschraubt... wenn ein Roller mitten in der Fahrt ausgeht sollte man dem ganzen schon auf den Grund gehen!

Themenstarteram 9. April 2020 um 9:07

Also folgendes werde ich heute Probieren:

Ich bekomme heute Startpilot vielleicht springt er damit an.

Neue Zündkerze kommt heute und ist auch ein Versuch Wert.

Außerdem bekomme ich noch einen Kompressiontester. Vielleicht sieht man da ja eine Ursache.

Was verstehst du unter neuen Luftfilter? Ein komplett neuen Kasten mit Schlauch zum Vergaser und so weiter? Meinst der könnte undicht sein, oder was war da der Gedanke?

Sollte in dem Kasten vielleicht ein Filterelement drin sein, schon mal versucht das zu öffnen?

Themenstarteram 9. April 2020 um 10:44

Zitat:

@Bitboy schrieb am 9. April 2020 um 10:42:57 Uhr:

Was verstehst du unter neuen Luftfilter? Ein komplett neuen Kasten mit Schlauch zum Vergaser und so weiter? Meinst der könnte undicht sein, oder was war da der Gedanke?

Sollte in dem Kasten vielleicht ein Filterelement drin sein, schon mal versucht das zu öffnen?

Ja die Filtermatte hab ich erst letzte Woche ausgetauscht :-)

Es wäre übrigens schön, wenn man hier gleich am Anfang sagt, was schon alles mit dem armen Roller angestellt wurde.

So kommen solch relevante Informationen nebenbei mal eben im Text und man braucht fast eine Glaskugel.

Themenstarteram 9. April 2020 um 11:31

Zitat:

@Multitina schrieb am 9. April 2020 um 11:29:56 Uhr:

Es wäre übrigens schön, wenn man hier gleich am Anfang sagt, was schon alles mit dem armen Roller angestellt wurde.

So kommen solch relevante Informationen nebenbei mal eben im Text und man braucht fast eine Glaskugel.

Alles klar, Danke. Fürs nächste mal!

Vielleicht wäre es auch ganz nett zu erfahren um welchen Yager es sich hierbei handelt. Zwei- oder Viertakt. Oder habe ich diesen Hinweis übersehen?

Themenstarteram 9. April 2020 um 11:33

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 9. April 2020 um 11:31:49 Uhr:

Vielleicht wäre es auch ganz nett zu erfahren um welchen Yager es sich hierbei handelt. Zwei- oder Viertakt. Oder habe ich diesen Hinweis übersehen?

Genau handelt es sich um Den Kymco Yager/Spacer 50(2 Takt). Hatte es nicht mit hingeschrieben da ich der Meinung war das es den Roller nur als Zweitakter gibt!

Alles klar. Nee, ab 2007 hieß er dann Yager GT und hatte einen Viertakt-Motor.

Themenstarteram 9. April 2020 um 11:38

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 9. April 2020 um 11:36:50 Uhr:

Alles klar. Nee, ab 2007 hieß er dann Yager GT und hatte einen Viertakt-Motor.

Eben deswegen ;-)...also ist der 2 Takter. Hatte mich für den älteren Entschieden da dieser ja etwas schneller fahren darf als der GT ;-)

Aber nur wenn er vor dem Jahre 2002 in den Verkehr gebracht wurde. Aber das ist sicher so, gell? Es war übrigens einer der schnellsten 50er damals. Leider auch einer der versoffensten.

Themenstarteram 9. April 2020 um 11:48

Ja ist so. Die Zulassung ist von Anfang 99. Zugelassen ist er mit 50km/h. Fahren tut er(Wenn er dann mal wieder anspringen würde) gute 56. Aber soweit ich das beurteilen kann...sind alle Teile Original!

Und in wie fern versoffen?

Es ist gar nicht mal die Endgeschwindigkeit, die übrigens bei (echten) 56 Km/h gaaanz knapp an der Toleranzgrenze zum Fahren ohne Fahrerlaubnis liegt, sondern die ganz famose Beschleunigung von wenn ich es richtig erinnere bei etwa 7sec von 0 auf 40 Km/h beträgt. Das ist für einen 50er schon aller Ehren wert. Heute ist dafür 10sec der Standardwert.

Und mit versoffen meine ich die 4 bis 5 Liter auf 100 Km, die notwendig sind.

Themenstarteram 9. April 2020 um 11:57

Zitat:

@beku_bus1 schrieb am 9. April 2020 um 11:54:42 Uhr:

Es ist gar nicht mal die Endgeschwindigkeit, die übrigens bei (echten) 56 Km/h gaaanz knapp an der Toleranzgrenze zum Fahren ohne Fahrerlaubnis liegt, sondern die ganz famose Beschleunigung von wenn ich es richtig erinnere bei etwa 7sec von 0 auf 40 Km/h beträgt. Das ist für einen 50er schon aller Ehren wert. Heute ist dafür 10sec der Standardwert.

Und mit versoffen meine ich die 4 bis 5 Liter auf 100 Km, die notwendig sind.

Gut zu wissen das es noch an der Grenze ist ;-)

Ja die Beschleunigung von dem Teil ist schon sehr toll ^^

Und du hast recht der Verbrauch ist recht hoch... dafür ist es aber auch ein richtig geiler Roller! Da lohnt sich das Geld was man mehr ausgibt :-)

Deshalb hoffe ich auch das ich mit eurer Hilfe den Roller wieder zum laufen bekomme!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. Kymco Yager 50 will nicht anspringen