ForumE36
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kupplungspedal knarzt

Kupplungspedal knarzt

Themenstarteram 3. Juni 2008 um 15:35

Hallo Leute!

 

Hab seit paar Tagen gemerkt das beim loslassen der Kupplung öfters ein ganz leichtes quietschen (kein grelles quietschen!) zu hören ist.

Wie ich's bemerkt hab, so denke ich, liegt die Quietscherei irgendwo am Pedal (also net im Motorbereich oder so). Hatte das mal jemand von euch? Kann das gefährlich sein, und wie kann man das gequietsche loswerden? Vielleicht evtl. mit Fett besprühen o. ä.! Hab wirklich keine Ahnung o_O   ?!?!?!?!

 

Zur Info: Das Auto fährt sich völlig normal, was Kupplung etc. angeht ;) nur halt das Geräusch!

 

Liebe Grüße aus NRW :D

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zur Ehrenrettung von BMW muss gesagt werden, dass das kein Problem von BMW speziell ist. Es taucht bei verschiedenen Herstellern auf (z.B VW LT, Mercedes Sprinter, ältere VW Modelle...).

Das Kupplungspedal ist ein Teil, das während eines Autolebens millionenfach bewegt wird. Alle anderen beweglichen Teile werden entweder dauernd geschmiert (Motor) oder bei einer Inspektion (Tür).

Wenn sich das Pedallager nach 10 oder mehr Jahren beklagt, dass es auch was von dem Schmiersaft haben will, sollte es nicht daran scheitern. Ein gezielter Sprühstoß Kriechöl und es dankt mit Ruhe.

Um an die beweglichen Teile des Pedals zu kommen, muss die Fußraumverkleidung entfernt werden und alle Lager des Pedals mit Öl eingesprüht werden.

Das ist leider ein Massenphänomen bei BMWs, insbesondere beim E36. Es rührt fast immer von den Lagern, Federn und Aufnahmen des Kupplungspedals. Die Lautstärke und Häufigkeit des Knarzens steigt direkt proportional zur Außentemperatur.

Bau die Verkleidung ab und sprüh ein Kriechöl auf die Gelenke, dann sollte für eine Weile Ruhe sein.

Bemüh mal die Suchfunktion mit den Schlagwörtern "knarzen" und "Kupplung". Du wirst von den Ergebnissen schier erschlagen. ;)

Zur Ehrenrettung von BMW muss ich sagen, dass das kein Problem von BMW speziell ist.

Es taucht bei verschiedenen Herstellern auf (z.B VW LT, Mercedes Sprinter, ältere VW Modelle...).

Finde ich persönlich auch nicht schlimm.

Ist ein Teil welches millionenmal im Autoleben bewegt wird.

Alle anderen beweglichen Teile werden entweder dauernd (Motor) oder bei einer Inspektion geschmiert (Tür).

Wenn sich dann mal nach 10 Jahren oder mehr das Pedallager beklagt, dass es auch was von dem Schmiersaft haben will. Na gut, daran solls nicht scheitern. Ich gebe es ihm. Es dankt es mir mit Ruhe....

Die Lösung dieses Problems: Verkleidung unterm Lenkrad abbauen und alle beweglichen Teile des Kupplungspedals mit Teflonspray einsprühen. Dann ist Ruhe, bei mir schon seit fast 2 Jahren........

Zitat:

Original geschrieben von chrisok

Die Lösung dieses Problems: Verkleidung unterm Lenkrad abbauen und alle beweglichen Teile des Kupplungspedals mit Teflonspray einsprühen. Dann ist Ruhe, bei mir schon seit fast 2 Jahren........

Oder 8€ und alle Teile neu kaufen:D

Zitat:

Original geschrieben von Limo320

Zitat:

Original geschrieben von chrisok

Die Lösung dieses Problems: Verkleidung unterm Lenkrad abbauen und alle beweglichen Teile des Kupplungspedals mit Teflonspray einsprühen. Dann ist Ruhe, bei mir schon seit fast 2 Jahren........

Oder 8€ und alle Teile neu kaufen:D

Und wieder einmal behaupte ICH ,,Teile tausch bringt NIX,, .

Wie Chris schon sagt ... alles Schmieren und die Ruhe kehrt wieder ein.

 

Jedoch sollte man Quitschen nicht mit Knarzen verwechseln ;)

Mein Pedal knarzt und meine Kupplung Quitscht beim betätigen.

Also ich hab viel geschmiert und auch alle Teile gewechselt! Selbst Gleitlagerbuchsen aus der Industrie brachten keine dauerhafte Abhilfe!

Letztendlich brachte mir nur ein neues Ausrücklager Ruhe ins Auto!

Ähhmmm der Thread ist alt ;)

Das du dein Ausrücklager erst wechseln musstest um Ruhe zu erhalten, lag sicher daran das nicht dein Pedal geknarzt hat, sondern schlicht und einfach daran das sich dein Knarzen ''scheinbar'' vom Ausrücklager kommend durch das Pedal übertragen hat.

Jedoch ist einer der häufigsten Gründe, eines ''knarzenden'' Pedal's, so wie hier im Thread angesprochen, direkt am Pedal zu finden / beseitigen, mittels Teflonspray und als letztere abhilfe durch erneuerung von Teilen am Pedal.

Wie ich lese scheiterte deine ''Teflonlager'' Idee, wobei ich denke das es auch daran lag, das dass ''knarzen eben nicht vom Pedal erzeugt wurde.

ich habe es auch und ich lebe noch:D

man gewönt sich ja irgendwann daran und wenn nicht dann einfach das radio ein bischen lauter drehen:p 

Zitat:

Original geschrieben von Slight

Und wieder einmal behaupte ICH ,,Teile tausch bringt NIX,, .

Kann ich bestätigen, ich hab die Buchsen des Kupplungspedals neu und bei super warmer Witterung fängt es an zu knarzen.

Werd das mal mit nem Öl einsprühen WD40 sollte ja klappen.

 

Hab mal gelesen, man soll kein Fett (wie Sprühfett oder sowas) nehmen, das soll irgendwas bewirken, was nicht gut ist, nur mal so zur Info oder Vorwarnung.

Zitat:

Original geschrieben von Slight

Wie ich lese scheiterte deine ''Teflonlager'' Idee, wobei ich denke das es auch daran lag, das dass ''knarzen eben nicht vom Pedal erzeugt wurde.

Kurweilig half es ja mit Schmieren direkt am Pedal! Hatte dann für ~1000km absolute Ruhe! Aber eben leider nix dauerhaftes :(

Fett hält normal länger als irgend so´n Ölzeugs !

Teflonsprach hilft dauerhaft. Bei mir schon über 2 Jahre und über 50.000km.....

Ja gut Teflon ist viel verschleißfester als Kohlenwasserstoffe.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E36
  7. Kupplungspedal knarzt