ForumE46
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kupplung trennt nicht mehr nach Bremsflüssigkeitswechsel, weiches Kupplungspedal

Kupplung trennt nicht mehr nach Bremsflüssigkeitswechsel, weiches Kupplungspedal

BMW 3er E46
Themenstarteram 5. April 2020 um 18:59

Hallo zusammen,

ich hab ein Problem mit meinem E46 Compact mit Schaltgetriebe: Habe gerade die Bremsflüssigkeit gewechselt (mit Eezibleed https://www.amazon.de/.../B001KTFIWA also die Methode Druck auf Ausgleichsbehälter), dabei zum Schluss auch die Kupplungsflüssigkeit gewechselt.

Als ich gerade aus der Garage rausfahren wollte, ist das Kupplungspedal ganz weich und trennt die Kupplung nicht mehr. Was kann da passiert sein?

Kann mir nicht vorstellen, dass Luft ins System gekommen ist, da immer genügend Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter war. Zu 100% Ausschließen möchte ich es aber nicht.

Seit ich Das Auto hab (8 Jahre) wurde die Bremsflüssigkeit an der Kupplung nie gewechselt, immer nur die vier Bremsen. Könnte da irgendein alter Dreck in die Kupplungsnehmer/geber Zylinder gekommen sein?

Das Bremspedal fühlt sich ganz normal an, wie immer.

Gruß HighMilkyWay

Ähnliche Themen
23 Antworten

Entlüfte einfach mal die Kupplung, denn es klingt schon sehr luftig. Das machst du so wie beim Bremsflüssigkeitswechsel. AGB auffüllen, Gerät anschließen, einschalten, Entlüftungsventil am Nehmerzylinder öffnen. Rest sollte logisch sein.

Themenstarteram 5. April 2020 um 19:44

Zitat:

@w00tification schrieb am 5. April 2020 um 19:27:58 Uhr:

Entlüfte einfach mal die Kupplung, denn es klingt schon sehr luftig. Das machst du so wie beim Bremsflüssigkeitswechsel. AGB auffüllen, Gerät anschließen, einschalten, Entlüftungsventil am Nehmerzylinder öffnen. Rest sollte logisch sein.

Genau das hab ich ja gemacht, dann ist das Problem erst aufgetreten. Nach einige mal pumpen ist es nun wieder härter geworden und trennt jetzt wieder. Bin mir aber nicht ganz sicher, ob es davor auch so schwammig war, oder ob ich es mir nur einbilde, weil ich jetzt so genau drauf achte.

Kann mir aber überhaupt nicht vorstellen, wie es zu dem Symptom kommt, wenn oben Druck drauf ist und unten abgelassen wird. Und warum pumpen hilft, damit es wieder härter wird.

Ich habe mal irgendwo gehört, dass man beim nehmerzylinder von unten die bremsflussigkeit reindrucken muß, weil sonst unter Umständen die Luft nicht rausgeht.

Einfach nochmal entlüften. Das ist halt nicht ganz einfach. Nicht zuletzt trauen sich da viele Hobby Bastler nicht selbst desnz.

Themenstarteram 5. April 2020 um 21:11

Ich verstehs nur nicht, wie das passieren kann. Theoretisch kann ja gar keine Luft ins System, wenn von oben Bremsflüssigkeit mit Druck anliegt und unten das Ventil geöffnet wird. Und warum pumpen hilft, damit es wieder funktioniert

Das ist ein alter Hut..! :)

Du mußt einen schlauch vom linken vorderen Bremssattel (Entlüfternippel) rüberziehen auf den Nippel des Nehmerzylinders von der Kupplung und dann durch pumpen mit der Bremse die Kupplung entlüften...

Das liegt daran das der Geberzylinder NICHT selbstansaugend ist, sprich du bekommst die mit Kupplung pumpen NIE sauber entlüftet, im gegenteil wirst du eher Luft reindrücken damit...!

 

Gruß Andi

Davon abgesehen liegt der Anschluss am Behälter natürlich ziemlich weit oben (falls die Kupplung undicht ist soll ja nun mal nicht die Bremsflüssigkeit der Bremsen mit rauslaufen, oder..? Heißt da möchtest beim Entlüften darauf achten das dein Behälter nie leer wird und evtl. ein zweiter der schaut was du da oben am Anschluss durch die ganze Kupplung in den Behälter drückst (Solange machen bis da nur noch Flüssigkeit ohne Luft kommt).

Themenstarteram 5. April 2020 um 21:28

Zitat:

@E36S16 schrieb am 5. April 2020 um 21:20:20 Uhr:

Das ist ein alter Hut..! :)

Du mußt einen schlauch vom linken vorderen Bremssattel (Entlüfternippel) rüberziehen auf den Nippel des Nehmerzylinders von der Kupplung und dann durch pumpen mit der Bremse die Kupplung entlüften...

Das liegt daran das der Geberzylinder NICHT selbstansaugend ist, sprich du bekommst die mit Kupplung pumpen NIE sauber entlüftet, im gegenteil wirst du eher Luft reindrücken damit...!

Gruß Andi

OK, danke. Das heißt, ich entlüfte von unten nach oben und die Luft müsste dann im Ausgleichsbehälter aus dem System entweichen? Dann muss also kein Druck am Ausgleichsbehälter anliegen, richtig?

Richtig, das bringt dir nichts wenn du in den Behälter drückst und der Flüssigkeitsstand schnell unter den Anschluß sinkt, dann nur noch Luft reindrückst.

Noch mal zum Klarstellen, du drückst mit der Bremse die Flüssigkeit unten in den Nehmerzylinder bis die Flüssigkeit oben im Behälter Luftfrei rauskommt....

Den Anschluß für die Kupplung am Behälter wirst du schnell finden wenn du mal genauer hinschaust... ;)

Themenstarteram 5. April 2020 um 21:33

Ja, den Anschluss weiß ich schon, der ist gleich unter der Minimum Markierung

Ich hatte letzte Woche kein Problem damit.

Habe einfach die Bremsflüssigkeit bis zum oberen Rand aufgefüllt,das Ventil am Nehmerzylinder geöffnet und solange durch den durchsichtigen Schlauch laufen lassen bis die Bremsflüssigkeit klar und sauber war.

Einmal zur Sicherheit gestoppt und Stand kontrolliert.

Den leichten Überschuss im Behälter dann mit einer kleinen Spritze abgesaugt und fertig.

Mit der Methode hatte ich bisher nie Probleme und dauert 5 Minuten.

Themenstarteram 5. April 2020 um 21:36

Zitat:

@Bloetschkopf schrieb am 5. April 2020 um 21:35:08 Uhr:

Ich hatte letzte Woche kein Problem damit.

Habe einfach die Bremsflüssigkeit bis zum oberen Rand aufgefüllt,das Ventil am Nehmerzylinder geöffnet und solange laufen lassen bis die Bremsflüssigkeit klar und sauber war.

Einmal zur Sicherheit gestoppt und Stand kontrolliert.

Den leichten Überschuss im Behälter dann mit einer kleinen Spritze abgesaugt und fertig.

Mit der Methode hätte ich bisher nie Probleme und dauert 5 Minuten.

Genau das hab ich auch gemacht. Keine Ahnung, was da schief gelaufen ist...

Nur dass bei mir von oben noch etwas Druck drauf war, was das ganze eigentlich nur noch erleichtern sollte

Vielleicht sitzt bei Dir die Luft hinter der Entlüftung,eigentlich soll man das bei ausgebauten Nehmerzylinder machen und den Stößel bewegen um da auch die Luft raus zu bekommen.

War bei mir aber nie nötig bisher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 3er
  6. E46
  7. Kupplung trennt nicht mehr nach Bremsflüssigkeitswechsel, weiches Kupplungspedal