ForumCorsa D
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Kundentäuschung bei Neuwagen-Anzeigen

Kundentäuschung bei Neuwagen-Anzeigen

Opel Corsa D
Themenstarteram 5. Januar 2011 um 14:07

Wann werden die Autohändler Ihre Werbungsanzeigen für Neuwagen endlich KUNDENFREUNDLICH formulieren.

Nein, es werden Neuwagen mit Alufelgen und sonstigem Zubehör gezeigt um den Kunden/Interessenten zu täuschen. Denn der angegebene Preis ist für ein nacktes Auto und auchg ohne die später fälligen Überführungskosten.

Wenn ein Preis angegeben wird, dann sollte auch den entsprechende Neuwagen gezeigt werden.

Bei den Gebrauchtwagen gibt der Händler sämtliches Zubehör und z.B. auch vom Gesetztgeber vorgeschriebenen Sicherheitsgurte etc. zusammen mit dem Angebotspreis bekannt um ihn besonders wertvoll zumachen.

Das ist alles Volksverdummung.

 

 

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 5. Januar 2011 um 14:43

Na ist doch wie auf den Lebensmittelpackungen, Serviervorschlag.

So auch bei den Autos, Konfigurationsvorschlag/Beispiel.

Das ist meiner Meinung nach erstens ein generelles "Problem" am Markt. Jeder Hersteller versucht zu recht, seine Produkte optimal zu präsentieren, dass das mit dem Basismodell schwerer ist als mit einer gehobenen Ausstattung halte ich für nachvollziehbar. Die Preiskalkulation, d.h. die Frage "was kommt zuzüglich Basismodell noch an Kosten auf mich zu", lässt sich entweder im Konfigurator oder beim Händler Deines Vertrauens klären. Ich sehe es mal so: In der "Nobelvariante" fällt mir vielleicht was auf, was ich später als sehr angenehm empfinde, von selbst aber nicht bestellt hätte.

am 5. Januar 2011 um 17:43

luxusproblem

Sehe das Problem nicht. Daran, dass fast alle Wagen in "Armutsausstattung" rumfahren, ist doch klar zu erkennen, dass auf die angebliche "Kundentäuschung" niemand reinfällt.

Oder hast Du einen Corsa in Vollausstattung bestellt, und Dich dann gewundert, dass auf der Rechnung nicht mehr 8.990,- steht??

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 15:34

Wir haben in Deutschland ein Preisauszeichnungsgesetzt.

d.h. jeder Artikel der im Regal liegt bzw. in der Werbungsbeilage einer Zeitung gezeigt wird muss mit dem richtigen Preis incl. MWST. ausgezeichnet sein.

Beim Auto ist es nicht viel anders.

Die Auto`s die Ausstellungsraum stehen haben ein Preisschild mit den aktuellen Preisen mit Auflistung des Zubehör´s. Das ist o.k.

Auch hier sollte der ADAC sich für eine Veränderung bei allen Automobilanbietern einsetzen, damit wir als Interessenten fair behandelt werden.

Hi

Mag ja sein, das da seitens der Händler nicht direkt mit der ins Haus gefallen wird. Aber mann kann doch lesen. Denn es stehen immer Fussnoten dabei wenn es Einschränkungen gibt, meist mit einem * oder einer kleinen Zahl gekennzeichnet:

"Abbildung zeigt Fahrzeug mit Sonderaustattung"

"Barzahlungspreis zzgl. Überführungs und Zulassungskosten"

"Tageszulassung mit 0km"

Sowas oder in ähnlicher Form steht IMMER dabei, wer lesen kann ist hier klar im Vorteil. ;)

Gruß Hoffi

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 16:05

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

Hi

Mag ja sein, das da seitens der Händler nicht direkt mit der ins Haus gefallen wird. Aber mann kann doch lesen. Denn es stehen immer Fussnoten dabei wenn es Einschränkungen gibt, meist mit einem * oder einer kleinen Zahl gekennzeichnet:

"Abbildung zeigt Fahrzeug mit Sonderaustattung"

"Barzahlungspreis zzgl. Überführungs und Zulassungskosten"

"Tageszulassung mit 0km"

Sowas oder in ähnlicher Form steht IMMER dabei, wer lesen kann ist hier klar im Vorteil. ;)

Gruß Hoffi

Das KLEINGEDRUCKTE in den Versicherungsverträgen wird jedoch erst gelesen, wenn man den Vertrag unterschreiben muss. d.h. man hat sich bereits mit dem Artikel des Versicherers beschäftigt und ist mit diesem im Gespräch.

Bei der Autowerbung in Zeitungen, etc. will das Autohaus den Interessenten locken.

Das ist jetzt aber kein Opel spezifisches Problem. :D

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 16:11

Zitat:

Original geschrieben von fripo

Das ist jetzt aber kein Opel spezifisches Problem. :D

Das trifft für alle Autohändler-Anzeigen zu. Nicht nur OPEL !!!

Hi

Zitat:

Bei der Autowerbung in Zeitungen, etc. will das Autohaus den Interessenten locken.

Das ist Sinn und Zweck von Werbung ;)

Und das Kleingedruckte bei Autowerbeanzeigen ist schließlich genau dazu da, um dem Kunden nichts vorzugaukeln. Dort steht dann ganz klar um welche Einschränkung es sich handelt.

Sollen die Händler jetzt für jeden Neuwagen den sie am Lager haben eine separate Anzeige schalten mit original Fahrzeugfoto??

Da wird ein Werkspressefoto genommen und die entsprechende Fussnote dazugeschrieben. Ich finde daran nichts verwerfliches. Es wird niemand daran gehindert diese Fussnote zu lesen.

Gruß Hoffi

am 6. Januar 2011 um 17:52

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

Hi

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

Zitat:

Bei der Autowerbung in Zeitungen, etc. will das Autohaus den Interessenten locken.

Das ist Sinn und Zweck von Werbung ;)

Und das Kleingedruckte bei Autowerbeanzeigen ist schließlich genau dazu da, um dem Kunden nichts vorzugaukeln. Dort steht dann ganz klar um welche Einschränkung es sich handelt.

Sollen die Händler jetzt für jeden Neuwagen den sie am Lager haben eine separate Anzeige schalten mit original Fahrzeugfoto??

Da wird ein Werkspressefoto genommen und die entsprechende Fussnote dazugeschrieben. Ich finde daran nichts verwerfliches. Es wird niemand daran gehindert diese Fussnote zu lesen.

Gruß Hoffi

Es wäre völlig ausreichend, wenn die Händler ein "entsprechendes" Modell abbilden würden. Oft wird aber mit einem absoluten Tiefpreis geworben, während daneben das Modell in Vollausstattung abgebildet ist. Das ist in etwa so, wie wenn ein Fleischer für Hackfleisch wirbt und daneben ein Rinderfilet abbildet...irreführend.

Natürlich kein Opel-spezifisches Problem. In meiner subjektiven Wahrnehmung sehe ich sowas besonders oft bei BMW-Händler-Anzeigen, während bei meinen örtlichen Opel-Händlern die Abbildungen meist dem bepreisten Modell entsprechen. Aber wird natürlich je nach Händler und Ort verschieden sein...

Themenstarteram 6. Januar 2011 um 21:45

Zitat:

Original geschrieben von -MK-

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

Hi

Zitat:

Original geschrieben von -MK-

Zitat:

Original geschrieben von HOFFI

 

Das ist Sinn und Zweck von Werbung ;)

Und das Kleingedruckte bei Autowerbeanzeigen ist schließlich genau dazu da, um dem Kunden nichts vorzugaukeln. Dort steht dann ganz klar um welche Einschränkung es sich handelt.

Sollen die Händler jetzt für jeden Neuwagen den sie am Lager haben eine separate Anzeige schalten mit original Fahrzeugfoto??

Da wird ein Werkspressefoto genommen und die entsprechende Fussnote dazugeschrieben. Ich finde daran nichts verwerfliches. Es wird niemand daran gehindert diese Fussnote zu lesen.

Gruß Hoffi

Es wäre völlig ausreichend, wenn die Händler ein "entsprechendes" Modell abbilden würden. Oft wird aber mit einem absoluten Tiefpreis geworben, während daneben das Modell in Vollausstattung abgebildet ist. Das ist in etwa so, wie wenn ein Fleischer für Hackfleisch wirbt und daneben ein Rinderfilet abbildet...irreführend.

Natürlich kein Opel-spezifisches Problem. In meiner subjektiven Wahrnehmung sehe ich sowas besonders oft bei BMW-Händler-Anzeigen, während bei meinen örtlichen Opel-Händlern die Abbildungen meist dem bepreisten Modell entsprechen. Aber wird natürlich je nach Händler und Ort verschieden sein...

Das ist ein guter Vergleich. Den kann ich nur unterstützen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa D
  7. Kundentäuschung bei Neuwagen-Anzeigen