ForumKuga Mk2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. Kuga
  6. Kuga Mk2
  7. Kühlwasserverlust

Kühlwasserverlust

Ford Kuga DM3 Facelift
Themenstarteram 19. Oktober 2019 um 11:21

Guten Morgen

Bin seit Januar stolzer Besitzer eines Ford Kuga 1.5 Ecoboost 4x4 Automatik...!

Ich schaue regelmäßig in den Motorraum, hab dieses aber tatsächlich für 5 Wochen mal nicht gemacht und musste grad beim Wischwasser auffüllen feststellen, das so gut wie kein Kühlwasser im Behälter ist..!!!

Meine frage nun, kann das denn sein das ein quasi neues Auto Bj. 11.2018 (14500km) so viel Wasser verbraucht...?

Über Antworten wäre ich dankbar.?

Netten Gruß in die Runde

Beste Antwort im Thema

Bei uns stehen zur Zeit 3 Kuga 1,5l Ecoboost mit dem Problem. Bei allen Fahrzeugen ist der 2. Zylinder betroffen. Der Kühlwasserverlust tritt nur auf wenn das Fahrzeug warm gefahren wurde und dann abgestellt wird. Wenn man dann nach einer längeren Standzeit mit dem Endoskop in den Zylinder schaut sieht man Wassertropfen.

Nach Demontage des Zylinderkopfs gab es von Ford die Freigabe für einen neuen Rumpfmotor. Der Block wurde anscheinend überarbeitet und die Problemstellen beseitigt. Siehe Bilder

330 weitere Antworten
Ähnliche Themen
330 Antworten

Hallo zusammen, jetzt hat es mich auch erwischt.

 

Mein Ford Focus: 1.5 EB Bj: 12/2015, km stand 92tkm (Motornummer M8DB15).

 

Hergang: Fahrzeug im Juni 2019 bei Ford mit 52tkm gekauft schon dort bemerkte ich das im Ausgleichsbehälter Wasser fehlte, vor Übergabe wurde das Problem behoben, Turbo Wasserkühler wurde getauscht "undicht(?)". Immer wieder musste ich etwas Wasser nachfüllen, alle 10tkm vllt 300-400ml. Auf anfrage hieß es: nicht weiter schlimm. Vor einer Woche (und seit exakt 40tkm in meinem Besitz) nach 37 Km Autobahn ohne jegliche Vorwarnung bemerkte ich bei ca. 100km/h Weißen qualm hinter dem auto. Ausfahrt raus und an der Ampel kam ein sehr starkes ruckeln. BC hat nichts angezeigt, auch keine Motorkontrollleuchte. Grad so nachhause, ca. 1 km von der ausfahrt. Motor qualmt blau bei jedem Gasstoß. ADAC angerufen und ab zum Freundlichen. (zum Wasser kann ich nur sagen das mein Auto exakt 1800km vorher bei der Inspektion war und ausgetauscht wurde, vor der Inspektion war der Pegel ebenso leicht gesenkt).

 

Heute der Anruf vom Freundlichen, Kompression in Zylinder 2 tot. Zum Glück letztes Jahr Garantie um 24 Monate verlängert. Austauschmotor wurde bestellt. Durch die Garantie muss ich "nur" 50% der Teile kosten übernehmen. Update folgt....

Ärgerlich sowas, darum ... wenn Kuga, dann Diesel.

Hier handelt es sich aber um einen Focus.

stimmt. Jetzt wo Du's sagst.

Er schreibt 92 tkm bei seinen Focus, waren diese Schäden bei den betroffenen Kuga nicht schon bei geringerer Laufleistung?

Der hat sich verlaufen.

Ich habe das gleiche Problem. Nur habe ich jetzt einen Motorschaden. Wasser ist in den Motorblock gelaufen. Schuld sind Wasserschlauch, die sich durch Hitze verändern und somit läuft das Wasser in den Motor. Bei mir war erst auch ein zylinder nass. Wurde dann ausgetauscht. Jetzt ist alles kaputt. Viel Glück für euch

Zitat:

@Psimmi schrieb am 15. September 2021 um 07:15:21 Uhr:

Schuld sind Wasserschlauch, die sich durch Hitze verändern und somit läuft das Wasser in den Motor.

Das Problem stellt sich anders dar.

Tag Auch

So ich jetzt auch, bei 34.000 neuer Motor.

150PS Schalter , BJ 2/2018 , M8MC1AX, vorwiegend langsame Autobahn max 140km/h , immer Warmgefahren

Leichter Kühlwasser verlust von Anfang an, aber kaum sichtbar da immer von Insp zu Insp aufgefüllt.

War von anfang an leicht unruhiger Motorlauf im Stand ( Weiß ich jetzt da neuer Motor sehr viel ruhiger läuft)

Kühlwasserverlust wurde immer mehr nach ca. 4000km 1cm im behäter weniger.

Wie wurde dann bei dir die Schadensursache diagnostiziert?

@Schlabberlappen Danke für deine Rückmeldung. Eine Nachfrage meinerseits: Was meinst du genau mit "von anfang an leicht unruhiger Motorlauf im Stand" - wie hat sich dies geäußert? Sprang der Drehzahlmesser ein wenig hin und her oder vibrierte der Motor im Leerlauf stark?

Ansonsten biete ich immer an, sich bei uns zu beteiligen:

Liste von Betroffenen (kann man sich eintragen):

https://docs.google.com/.../edit#gid=0

Thread hier im Forum zu dem Thema 1.5er Ecoboost Motorschäden:

https://www.motor-talk.de/.../...effend-alle-modelle-t6759619.html?...

Zitat:

@maritirosso schrieb am 4. November 2021 um 18:20:28 Uhr:

Wie wurde dann bei dir die Schadensursache diagnostiziert?

Wurde über Nacht abgedrückt und verlor richtig Kühlwasser, war 4000km davor bei insp wurde da auch mal "kurz abgedrückt" aber da hat er gehalten.

Zitat:

@eddy_mx schrieb am 4. November 2021 um 18:21:59 Uhr:

@Schlabberlappen Danke für deine Rückmeldung. Eine Nachfrage meinerseits: Was meinst du genau mit "von anfang an leicht unruhiger Motorlauf im Stand" - wie hat sich dies geäußert? Sprang der Drehzahlmesser ein wenig hin und her oder vibrierte der Motor im Leerlauf stark?

Ansonsten biete ich immer an, sich bei uns zu beteiligen:

Liste von Betroffenen (kann man sich eintragen):

https://docs.google.com/.../edit#gid=0

Thread hier im Forum zu dem Thema 1.5er Ecoboost Motorschäden:

https://www.motor-talk.de/.../...effend-alle-modelle-t6759619.html?...

Tag Auch,

Nein Drehzahlmesser ruhig, hab den Wagen mit 12km bekommen, der hat sich manchmal geschüttelt beim anfahren an die Ampel, aber nur so kurz das ich nicht wußte ist das die Straße so Schlecht oder ist das der Wagen, wurde aber mit zunehmenden Kilometern besser , dachte das der so rau (ist mein Erster Ford / Turbo), tja die Vibrationen konnte man spüren bzw merken das der Motor läuft, kannte das so nicht von den Opels davor. Mit dem neuen Motor merke ich kaum das der an ist. Auch hatte ich so ne Anfahrschwäche vom 1. in den 2. Gang (Drehzahl viel schnell ) hab ich auch nicht mehr. Die leichten Vibrationen im Stand bei ca.2000 u/min sind aber geblieben. man merkt die aber beim fahren nicht. Angesprungen ist der auch immer sofort.

@Schlabberlappen Danke dir für deine Ausführungen. Leider habe ich bei meinem C-Max ähnliche Symptome. Der Verlust beläuft sich bei mir aktuell über 4000km auf knapp 1cm in der Höhe des Behälters. Abgedrückt wurde zwar, aber ohne offensichtliches Ergebnis. Irgendwo muss das gute Zeug ja hin.

Zitat:

@eddy_mx schrieb am 4. November 2021 um 19:50:17 Uhr:

@Schlabberlappen Danke dir für deine Ausführungen. Leider habe ich bei meinem C-Max ähnliche Symptome. Der Verlust beläuft sich bei mir aktuell über 4000km auf knapp 1cm in der Höhe des Behälters. Abgedrückt wurde zwar, aber ohne offensichtliches Ergebnis. Irgendwo muss das gute Zeug ja hin.

Tag Auch

Ja hört sich nicht gut an, tut mir leid. Leider gibt es noch zwei Möglichkeiten wo das Wasser hin kann laut meinem Ford Händler der eingebaute Kühler in der Ansaugbrücke (zum nachschauen muss die Front ab) und die ZKD, die hatten das schon öfter mal. Wieviel "Dampf" kommt denn aus dem Öl Einfüllstutzen wenn der Wagen warm ist raus ? Hatte da auch mehr als andere, fahr/drin sitzen wenn du möchtest mal nen gleichen Wagen ob der ruhiger läuft ( nur mal so für ein besseres Bauchgefühl )

Ich war wohl der erste mit Motor tausch. Wenn du aber keine Garantie mehr haben solltes dann ... wird sonst zu teuer (Meine Meinung). Sorry!

 

Gruß Schlabberlappen

Deine Antwort
Ähnliche Themen