ForumA8 D2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Kühlmittelverlust ...

Kühlmittelverlust ...

Audi A8 D2/4D
Themenstarteram 22. August 2018 um 9:39

Hi members, Ich kenn das Ding mit dem Röhrchen.

Mein Dicker hat seit längerer Zeit immer wieder geringfügige Kühlmittelpfütze an besagter Stelle unterm Wagen.

Nun war ich gestern in ner Werkstatt, dort wurde abgedrückt und die WP als undicht diagnostiziert.

Die WP ist aber beim ZR-Wechsel vor 4 Jahren neu reingekommen und hat noch nicht mal 50tsd km geleistet.

Der Kühlmittelverlust war vor u nach ZR-Wechsel samt WP gleich.

Aber nach dem Abdrücken gestern hab ich nun ne Riesenpfütze unterm Auto und das war n ganzer Liter.

Habe nachgefüllt, bin Kurzstrecke gefahren, heute morgen dasselbe, im Ausgleichsbehälter fehlt wieder 1 Liter, der als Pfütze unterm Auto ist.

Nach dem Abdrücken also Problem krass verschlimmert.

Ich frag mich, ob ich nun überhaupt noch zu ner Werkstatt meines Vertrauens fahren kann ?

oder ob das Kühlsystem nun seinen Zweck gar nicht mehr erfüllen kann, weil an der undichten Stelle, ob es nun das Rörchen oder die WP sein mag, das Kühlmittel rausläuft und nicht mehr durchs System

weiter transportiert wird ?

 

Was ist euer Rat ?

Danke für euren input !!!!

LG Sylvie

Img-1075
Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 25. Oktober 2018 um 13:51

Wollte hiermit mal berichten, wie das Drama endete...

Zur Reparaturstelle kam der Dicke über knapp 300 km auf eigenen Rädern , schön gemächlich mit 120km/h- musste kurz vorm Ziel mal Wasser nachgiessen.

Ausser dem Ölkühlerröhrchen waren noch Zylinderkopfdichtungen schuld und jede Menge anhaftender Dinge.

Nebenbefunde gab es auch:Beim ZR-Wechsel, der in einer Fachwerkstatt vorgenommen worden war, hat man den ZR viel zu locker und ausserdem um einen Zahn versetzt draufgemacht - grrrr. Ich hatte damals bemängelt, dass der Wagen nicht mehr die Leistung wie zuvor hat, aber es wurde abgewiegelt, alles wär in Ordnung...

So wurde eine komplette Motorüberholung draus und, was soll ich sagen ? Das wars wert !

Der Busfahrer hat sich ins Zeug gelegt und seitdem ist der Dicke trocken, säuft auch nimmer so viel und läuft wieder wunderbar !

Wie er hier schon schrieb: Alles wird gut !

Danke !!!

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Das abdrücken kann auch andere verbindungen erweitert haben. In dem bereich ist der kühleranschluss, das wasserröhrchen und fie standheizung falls vorhanden.

Motor richtig warmfahren, über nacht stehen lassen, am nächsten tag wieder warm auf bühne und dann schaun wo es her kommt. Kühlflüssigkeit hinterläßt ne weiße spur wenn es ausläuft und durch warmen motor abtrocknet.

Es kann auch gut sein, wenn der wagen auf der Bühne ist, das erst nach abstellen und einer wartezeit von ca. 30 Minuten erst das wasser austritt. Das pasdiert wenn wasser heiß ist und keine zirkulation vorhanden ist und der druck nicht durch fahrtwindkühlung abgebaut wird

Themenstarteram 22. August 2018 um 10:29

Danke für den Tip!

Es ist ein 4,2 l V8 quattro mit Standheizung

Also hälst du eine längere Fahrt für unbedenklich bzgl weiterer möglicher Beschädigungen, wie zB

Motor ?

Was heißt bei dir längere Fahrt ? Ins Casino nach Monaco solltest du da natürlich nicht mit hinfahren. Aber zur Werkstatt sollte klappen. Am besten etwas Wasser zum nachfüllen mitnehmen und immer schön die Temperaturanzeige im Auge behalten Staus und Stop and Go sind zu vermeiden !

 

Gruß Matze

Themenstarteram 22. August 2018 um 11:40

Lach, Casino, ja- um die Kohle für die Reparatur zu gewinnen ? Das wärs.... ??

Nee, ich hab meinen Vertrauensmann für den Dicken halt knapp 300 km entfernt ...

Das ist ne lange Fahrt finde ich.

Ne "längere" liegt für mich zwischen 30 und 100 km.

Also denkt ihr, der Kühlmittel-Kreislauf bleInt trotz des Lecks funktionsfähig ?

Also 300 km würde ICH damit

NICHT mehr mit fahren !

20-30 Km wären vertretbar !

Ne Garantie kann dir keiner geben !

 

Gruß Matze

Themenstarteram 22. August 2018 um 12:07

Hmm, danke, das deckt sich mit meiner Einschätzung ... die 30 km würde ich nämlich auch nur nich fürs " in die Werkstatt bringen" riskieren.

Der plötzliche große wasserverlust kann aber auch nur das gesammelte wasser im unterbodenschutz sein. Das beim abdrücken an einer stelle mehr wasser raus gekommen ist als im normalen betrieb.

Es kann aber auch eine lose Schelle sein, so das der druck vom abdrücken einen schlauch sogar weiter von seiner ursprungsposition weg gedrückt hat.

Bei wasserröhrchen kannste ruhig weiter als 30 km fahren, wenn du regelmäßig kontrollierst und nachfüllst. Die verbindung vom ölkühler zum motorblock wird sich nicht erweitern und leicht wasser verlieren.

Gefährlicher ist ein schlauch, der wegen loser schelle vom stutzen rutscht und dann schlagartiger wasserverlust kommt.

Fahr doch in ne kleine bude oder hobbywerkstatt und schau mal untern rock, dann kannste ommer moch entscheiden was du machst. Ist vielleicht wirklich nur nen lose schelle die dich zum wasserröhrchen dazu gesellt.

Meine (und vllt auch ausschließlich meine) Meinung dazu:

Solange du kein Wasser im Öl hast, genügend Kühlmittel einpackst sehe ich da keine Bedenken so weit zu fahren. Das auto piept wenn der füllstand zu gering wird. ->anhalten, auffüllen, weiterfahren.

Kleiner Tipp bis dato, nach abstellen des Fahrzeugs vorsichtig den ausgleichbehälter öffnen (am besten mit nem Lappen, nur für den Fall der Fälle (Verbrühungsgefahr)) um den Druck vom System zu lassen. so verlierst du nicht so viel Wasser über nacht :)

bin mal 2 Monate mit nem Passat rumgefahren bei dem der Wasserstutzen zwischen block und Spritzwand leicht undicht war.. nunja, kommt man blöd ran bei diesen ***** VR5 Motoren und war auch ein wenig Faul diesen zu wechseln... Kommt vor :)

Hallo.

F-Bert hat es auf den Punkt gebracht. Du kannst endlos mit dem prächtigen Autowagen fahren. Du mußt nur den Kühlwasserverlust im Auge haben. Sinkt dieser ab füllst du normales Leitungswasser nach. Du benötigst weder Korrosionsschutz und schon zweimal keinen Gefrierschutz. Normales Wasser leitet die Wärme am besten ab, Frostschutz ist nur ein Zugeständnis weil im Winter unabdingbar.

Wenn dein Kumpel den Schaden behebt wird das Kühlsystem eh neu befüllt.

Du mußt nur aufpassen, dass du das Kühlsystem nicht bei warmem Motor öffnest. Erstens gefährlich wegen Vebrühung, zweitens doof weil kaltes Wasser in den warmen Motor kommt und drittens physikalisch bedenklich weil das warme Kühlwasser keinen Überdrucks aufbauen kann.

Gruß

Themenstarteram 22. August 2018 um 16:31

Ganz lieben Dank für eure Antworten und den Tipps, das lässt mich aufatmen !

Wer weiss, was es da beim Abdrücken erwischt hat, doch das wird sich ja herausfinden lassen.

Ich wollt mich im weissem Sommerkleidchen nicht mit unters Auto stellen, als da die Suppe rauslief, das könnt ihr sicher verstehen ????

Ich möchte nur noch der vollständigkeit halber erwähnen das das frostschutzmittel zusätzlich noch die siedetemperatur von Wasser erhöht (wenn augenscheinlich auch nur marginal, blasenbildung ist unkuhl im kreislauf) Des weiteren sind additive drin, die, sollte man destiliertes Wasser verwenden, um penibelst ablagerungen im kreislauf zu vermeiden, der pH wert alkalisch gehalten wird. (Sauer greift die dichtungen an)

 

Also, einfach beobachten und nachkippen :)

Danke F-Bert !

 

Ich wollte das auch schon hinzufügen aber hatte befürchtet eine „Neverending Story“ loszutreten !

Nicht zu vergessen dass das Frostschutzmittel auch zur Schmierung dient.

 

Gruß Matze

Ja matze, über kühlmittel könnte man einen thread lostreten, ähnlich Lang dem 1000seitigen öl-fred hier xD gerade wenn man auf mittel auf Wasserbasis verzichtet und druckfreie kühlsysteme aufbaut ;)

Zitat:

@F-Bert schrieb am 22. August 2018 um 22:37:33 Uhr:

Ja matze, über kühlmittel könnte man einen thread lostreten, ähnlich Lang dem 1000seitigen öl-fred hier xD gerade wenn man auf mittel auf Wasserbasis verzichtet und druckfreie kühlsysteme aufbaut ;)

Hallo.

Eben deshalb habe ich nur von klarem Wasser gesprochen um keine Diskussionen aufkommen zu lassen. Nach der Reparatur muss das System eh neu befüllt werden somit kann ich zur Werkstatt mit klarem Wasser fahren selbst wenn ich in Flensburg wohne und die Werkstatt in München ist.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A8
  6. A8 D2
  7. Kühlmittelverlust ...