ForumPrius & Prius+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. kritische Fragen zum Prius

kritische Fragen zum Prius

Themenstarteram 16. April 2004 um 15:31

Hallo,

ist die Thermoskanne(Latentwärmespeicher) des US-Prius(*Vollversion*) beim Prius nachrüstbar oder optional erhältlich ?

Sollte ein Nachrüstung des Wärmespeichers nicht möglich sein, kennt jemand einen vertrauenswürdigen Händler, zwecks US-import ?

Wie kann das deutsche Modell trotz fehlendem Wärmespeicher den selbigen Verbrauch, wie die amerikanische Version erzielen? Lt. meinem technischen Verständnis sind die angegebenen 4.3l/100km mit der deutschen Sparvariante nicht ansatzweise zu erzielen, da der Motor grade auch im Winter, dank fehlendem Wärmespeicher, praktisch nur das 1min Warmlaufprogramm fährt..

Ist das Fahrzeug in Dtl. mit Xenonscheinwerfern bestellbar?

Warum macht Toyota Werbung für ein Fahrzeug mit 10Monaten Lieferzeit und NULL Infomaterial beim Händler? Lt. mehreren Toyotahändler haben sie eine Gewinnspanne von 3% an diesem Fahrzeug, Corolla etc ca 18%, warum dies? Dementsprechend 'hoch' ist die Motivation den Kunden mit Informationen zu versorgen oder gar einen Prius zu verkaufen. Erzählt mir bitte nicht, dass Toyota beim Prius draufzahlt, das dürfte eine 'urban legend' sein, zumal das Fahrzeug bei schlechterer Ausstattung ca 5k€ teurer ist, als in US.

Warum kann das *premium*-sound-paket zwar Kasseten(lol?) abspielen aber keine MP3-CD ? <- Dies ist sicherlich nicht Kaufentscheidend, nur fragt man sich doch, wer solche Entscheidungen trifft..(demnächst 8spur-geräte in der Mercedes S-klasse ? ;) )

Wie sicher ist das KeylessGo-System? Es scheint ein Transpondersystem zu sen, welches permanent auf Abruf ist. Wie läuft der Authentifizierungsprozess ab? Ist das System evtl. anfällig gegenüber Wörterbuchattacken oder durch abfangen der neuen Codes beim Abschliessen? Schliesslich läuft die gesammte Kommunikation zw. Schlüssel und Fahrzeug drahtlos.. Diese Unsicherheit, wäre für mich ein Grund auf dieses Ausstattungsextra vorerst zu verzichten.

Ist die bluetooth-Schnittstelle des Navisystems abschaltbar und kann man sie bei Bedarf mit einem Shared-Secret belegen?

Mit freundlichen Grüssen

Reisender

Ähnliche Themen
22 Antworten

Zum Normverbrauch EU/US:

Die Normverbräuche sind nicht identisch. Der EU-Normverbrauch wurde nach NEFZ (Neuer Europäischer Fahrzyklus) gemessen, der amerikanische nach der EPA-Norm. Dort liegt z.B. der City-Wert besser als der Highway-Wert, weil die einen anderen Fahrzyklus definiert haben. Ist bei uns genau umgekehrt.

Zum EU-Normverbrauch beim Prius:

Kein Fahrzeug erreicht im Normalbetrieb seinen Normverbrauch. Allerdings dürftest du damit Recht haben, dass es beim Prius damit besonders schwierig wird. Bisherige Verbrauchswerte von Prius-II-Besitzern liegen nur für den Winterbetrieb vor. Also mal den Sommer abwarten und Tee trinken. Ich tippe für den Sommer auf unter 5,0 Liter bei vorsichtigem Gasfuß.

Infomaterial Händler:

Zumindest gibt es eine normale Hochglanz-Verkaufsbroschüre, die schon Ende 2003 vorlag. Hast du die nicht bekommen? Dann lass sie dir doch direkt von Toyota Köln schicken (s. oben). Ein Technisches Handbuch kann man dort auch käuflich erwerben (Titel: Markmale neuer Fahrzeuge), gibt's separat für jedes Toyota-Modell. Dürfte aber nicht ganz billig sein.

Deine restlichen Fragen können wahrscheinlich nur von Toyota direkt beantwortet werden. Kontakt unter:

http://www.toyota.de/umbrella_contact.html

Zusätzlich kannst du es natürlich im einzigen deutschsprachigen Prius-Forum probieren, da dort schon eine Reihe von Prius-II-Besitzern sind:

http://de.groups.yahoo.com/group/toyota_prius_de/

Außerdem vielleicht im Prius-Langzeittest-Forum unter:

http://www.langzeittest.de/toyota-prius/index.php

gs-hybrid

Prius 2001 mit > 54.000 km und 5,1 Liter / 100 km Langzeitverbrauch

Hei allseit's

Ich vermute Prius ist so teuer , weil

Toyota wahrscheinlich hoft, daß der Dt.Staat fängt an den Kauf von Prius zu unterstützen wie z.B. in NL. mit 7.5k€.Somit bei den Entwicklungskosten sich beteligt.Ich denke mit 5-5,5liter muss man rechnen und diese Werte wohlgemerkt im Drittelmix m.M. nach sehr gut sind.Wenn man überwiegend AB fährt ,dann rentiert sich der Wagen weniger ,ist aber trotzdem sinvolle Investition. Im Autobild gab es for kurzem ein sehr motivierender Bericht über Prius.Dem zu Folge die Nachfrage muss sehr hoch sein. Aber bei mobile.de habe ich schon Prius2 mit

vollstendigen Ausstatung für 25k€ gesehen.

MfG Al

Prius-Preis in D und EU

 

Der Prius-Preis kann nicht speziell auf den deutschen Markt abgestimmt sein, weil die EU verlangt, dass die Netto-Preise der Fahrzeuge überall die gleichen sind. Darüber wacht der Wettbewerbs-Kommissar Mario Monti.

Wenn dann noch die MwSt draufkommt, unterscheiden sich die Bruttopreise natürlich von Land zu Land.

Die Festlegung des Nettopreises geschieht für EU in der Toyota-Zentrale in Brüssel. Die legen auch fest, welche Ausstattungsvarianten in EU angeboten werden, z. B. ohne den Latentwärmespeicher, den's in USA gibt.

Also bitte nicht immer D ins Zentrum der Betrachtung stellen, sondern EU. Wir sind hier nicht der Nabel der Welt, sondern höchstens am A...

hm

 

Sooo Teuer ist er meiner Meinung nach nicht.

VW Golf 5, 3er BMW, Benz E-Klasse, Audi A4, Opel Astra

einfach ma vergleichen...

Themenstarteram 17. April 2004 um 17:10

Re: hm

 

Zitat:

Original geschrieben von Yaso

Sooo Teuer ist er meiner Meinung nach nicht.

VW Golf 5, 3er BMW, Benz E-Klasse, Audi A4, Opel Astra

einfach ma vergleichen...

jeweils Vollausstattung und fahrbarer Maschine:

GV 33k

3er 45k

E-Klasse 65k

A4 42k

Astra 30k

Was willst du uns damit sagen ? Du willst nicht ernsthaft einen Prius mit 3er BMW und MB E-Klasse vergleichen oder ?

Einen Prius kauft man mit der Einstellung auf der Autobahn zwischen den LKW und schlimmstenfalls auf der 2ten Spur mitzuschwimmen. Es geht primär um einen möglichst geringen Verbrauch, der aber mit der abgespeckten deutschen Variante schlicht unrealistisch ist.

zum Vergleich auch Daten des Prius1 - angegebener Verbrauch 5.1l/100km Test mit einem 2 Jahre alten Fahrzeug eines Kollegen: 4.9-5.2L/100km bei normaler Fahrweise.

Prius2: angegeben mit 4.3l/100km - heute Probefahrt: 5,8l/100km auf selbiger Strecke, mit extremer Zurückhaltung 5,2l/100km.

Und nochmal zusätzlich: 11Jahre alter Saab900 Turbo - selbe Strecke, normale Fahrweise 8,6l/100km. BWM 330d automatik 7,1l/100km. Ich glaub daran kann man gut erkennen, dass ich nicht gerade ein Bleifussritter bin.

Sollte der Latentwärmespeicher nachrüstbar sein, was mir mein Toyotahändler bisher leider noch nicht bestätigen konnte, ist der angegebene Verbrauch möglicherweise erreichbar und der Prius seinen Preis wert.

Es ist zu vermuten, dass Toyota den Messzyklus vor Einführung mit einem 'vollwertigen' Prius2 gefahren ist und der Latentwärmespeicher in EU dem Rotstift zum Opfer fiel. Die Alternative zu dieser Vermutung wäre, dass die Motorelektronik den Messzyklus erkennt und man den Verbrauch durch fragwürdige Optimierungen erreichte.

 

Mit freundlichen Grüssen

Reisender

Zitat:

Einen Prius kauft man mit der Einstellung auf der Autobahn zwischen den LKW und schlimmstenfalls auf der 2ten Spur mitzuschwimmen

Äh... dafür soll ich 25000 Euro ausgeben?

Ein kleiner gut ausgestatter Diesel ist billiger, hat mehr Platz und Zuladung und verbraucht auch noch weniger.

Und selbst Otto-Fans werden mit Twinport, FSI etc. noch locker 10000 Euro billiger davonkommen. Das Geld legt man auf dem Tagesgeldkonto an und von den Zinsen kann man sich den Liter Mehrverbrauch leisten.

MfG

Thomas

Re: Re: hm

 

Zitat:

Original geschrieben von Reisender

Sollte der Latentwärmespeicher nachrüstbar sein, was mir mein Toyotahändler bisher leider noch nicht bestätigen konnte, ist der angegebene Verbrauch möglicherweise erreichbar und der Prius seinen Preis wert.

Es ist zu vermuten, dass Toyota den Messzyklus vor Einführung mit einem 'vollwertigen' Prius2 gefahren ist und der Latentwärmespeicher in EU dem Rotstift zum Opfer fiel. Die Alternative zu dieser Vermutung wäre, dass die Motorelektronik den Messzyklus erkennt und man den Verbrauch durch fragwürdige Optimierungen erreichte.

Mit freundlichen Grüssen

Reisender

Ich glaube nicht, dass Toyota die Messtrecke mit einem HCS (Hot Coolant Storage) Fahrzeug gefahren ist. Der Prüfling muss schon ein EU-Serienfahrzeug sein und das wird sicher auch von offizieller Stelle überprüft (Kraftfahrtbundesamt).

Könnte mir aber z.B. vorstellen, dass die Hybridbatterie vor dem Messzyklus "optimal" gefüllt war. Dann sind natürlich größere elektrisch gefahrene Phasen möglich und der Verbrauch geht insgesamt nach unten. Der NEFZ-Messzyklus wird garantiert keine Vorschriften im Hinblick auf Hybridfahrzeuge enthalten.

Zum HCS selber:

Mit dem HCS kannst du höchstens im Winter Verbrauchsvorteile erreichen. Besonders bei vielen Kurzstreckenfahrten macht sich das Ding bemerkbar, weil ein normaler Motor dort gar nicht erst warm wird.

Wenn du aber viel Autobahn oder Bundesstraße fährst, ist der HCS vollkommen irrelevant.

gs-hybrid

Prius 2001 mit > 54.000 km und 5,1 Liter / 100 km Langzeitverbrauch (kaum Autobahn und ohne HCS!)

wenn der topicstarter neue infos zu seinen fragen hat, möge er diese bitte posten! genau diese fragen stellen sich mir nämlich auch.

 

die 5,8 l auf 100 finde ich mehr als enttäuschend. ich fahre einen 11 jahre alten carina kombi mit 1,6l magermixmotor mit 6,5 l bei sehr zurückhaltender fahrweise (autobahn aber immer noch ca. 120). die differenz ist im verhältnis zum aufwand einfach zu gering.

Die verschiedenen hier gemeldeten Verbrauchsangaben sind leider nicht vergleichbar.

Es ist doch Kaffeesatzleserei, wenn hier die unterschiedlichsten Zahlen von unterschiedlichen Leuten in den Raum gestellt und für bare Münze genommen werden.

Es wurde weder gesagt, wie gemessen wurde (Bordcomputer oder tatsächlicher Tankverbrauch), wie war die Fahrweise, wie die Durchschnittsgeschwindigkeit war, wie waren die Klimabedingungen, wie das Streckenprofil, wie die Beladung des Fahrzeugs, über welchen Zeitraum wurde gemessen.

Vergessen wir doch nicht, dass der Prius-II erst seit Anfang Februar bei uns auf dem Markt ist. Die meisten Verbrauchsangaben wurden bislang bei Temperaturen unter 10 Grad ermittelt. Also gebt dem Wagen doch wenigstens die Chance, einen kompletten Jahreszyklus durchzustehen, bevor ihr euer Urteil fällt.

Von meinen eigenen Fahrzeugen habe ich die Verbrauchsdaten über Jahre hinweg anhand der Tankquittungen gesammelt und statistisch ausgewertet. Das Einzige, was zählt, ist der so ermittelte Langzeitverbrauch. Alles andere nenne ich "Stammtischverbrauch".

Themenstarteram 18. April 2004 um 0:06

Hallo GS-Hybrid,

die Verbrauchsangaben beziehen sich auf die vom Bordcomputer angegebenen Werte für meine 380km Probefahrt, ausschliesslich Flachland, Landstrasse/Stadt bei Abfahrt 18°C; also weit von entfernt von winterlichen Bedingungen.

Den Prius1 meines Kollegen habe ich nur wenige Kilometer auf dem Weg zur Arbeit bewegt (87km). Der 330d automatik ist das Fahrzeug meiner Frau und der alte Saab900-Turbo mein persönliches Schätzchen, welcher allerdings durch einen Neuwagen unter der Woche entlastet werden soll. Das H-Kennzeichen-Alter für den 900er ist fest eingeplant.

Sollten Dir diese Werte unglaubwürdig erscheinen, ermittle auf Deiner Hausstrecke bitte Vergleichswerte bei einer Probefahrt des Prius2. Ich bin ernsthaft an Vergleichswerten von erfahrenen Hybridnutzern interessiert. Natürlich kann eine Probefahrt für einen Tag keine 10Jahre-Verbrauchsmessung ersetzen, aber die Tendenz sollte ersichtlich sein.

Bis dahin unterlass bitte deine Stammtischsprüche. Mir geht es hier um eine ernsthafte und kritische Diskussion und nicht um eine virtuelle Schlägerei. Danke.

 

Mit freundlichen Grüssen

Reisender

Zitat:

Original geschrieben von Reisender

Sollten Dir diese Werte unglaubwürdig erscheinen, ermittle auf Deiner Hausstrecke bitte Vergleichswerte bei einer Probefahrt des Prius2. Ich bin ernsthaft an Vergleichswerten von erfahrenen Hybridnutzern interessiert. Natürlich kann eine Probefahrt für einen Tag keine 10Jahre-Verbrauchsmessung ersetzen, aber die Tendenz sollte ersichtlich sein.

Bis dahin unterlass bitte deine Stammtischsprüche. Mir geht es hier um eine ernsthafte und kritische Diskussion und nicht um eine virtuelle Schlägerei. Danke.

Kann es sein, dass du da was falsch verstanden hast?

Ich habe vom "Stammtischverbrauch" anderer Forumsteilnehmer gesprochen, nicht selber Stammtischsprüche geklopft. Das ist doch wohl ein wesentlicher Unterschied.

"Stammtischverbrauch" ist der Verbrauch, den ein Fahrzeug angeblich erreicht, ohne dass dabei gesagt wird, wie der Wert ermittelt wurde. Solche Verbrauchsangaben können nun mal keine Basis für einen ernsthaften Vergleich sein.

Ich habe auch nicht gesagt, dass ich deine eigenen Verbrauchsangaben für unglaubwürdig halte, sondern lediglich hinterfragt, wie sie zustande gekommen sind. Das hast du ja nun nachgeliefert.

Die von dir geforderte Vergleichsfahrt mit dem Prius-II habe ich bereits bei diversen Probefahrten auf meiner Hausstrecke gemacht und bin dabei auf einen gemittelten Bordcomputer-Verbrauch von 5,5 Liter gekommen. Allerdings herrschten dabei Temperaturen von 1 bis 5 Grad. Insgesamt wurden dabei ca. 300 km zurückgelegt.

Einen Vergleich mit meinem Prius-I traue ich mir momentan aber noch nicht zu, da ich für den Prius-II keine Tankstellenverbrauchswerte habe bzw. nicht weiß, wie genau die Verbrauchsanzeige des Prius-II-Bordcomputers war. Ich weiß nur, dass ich bei meinem Prius-I eine erhebliche Abweichung des Bordcomputers vom tatsächlichen Verbrauch habe, der bei ca. 5 bis 6 Prozent höher liegt.

zum thema: mein verbrauch von ca. 6,5 l/100km bezieht sich (natürlich) auf den tatsächlich gemessenen und ausgerechnetet über viele monate hinweg, auch im winter. ich kann irgendwie nicht glauben ,dass der prius nur so wenig weniger verbraucht und hoffe, dass da "sportliche" fahrer unterwegs waren - wobei selbst dann durch die möglichkeit der "energierückgewinnung" (ihr wisst, was ich meine) die "sportliche" fahrweise nicht so ins gewicht fallen soltle wie bei anderen autos.

Zitat:

Original geschrieben von chipsy

zum thema: mein verbrauch von ca. 6,5 l/100km bezieht sich (natürlich) auf den tatsächlich gemessenen und ausgerechnetet über viele monate hinweg, auch im winter. ich kann irgendwie nicht glauben ,dass der prius nur so wenig weniger verbraucht und hoffe, dass da "sportliche" fahrer unterwegs waren - wobei selbst dann durch die möglichkeit der "energierückgewinnung" (ihr wisst, was ich meine) die "sportliche" fahrweise nicht so ins gewicht fallen soltle wie bei anderen autos.

Naja, so natürlich ist das auch wieder nicht, weil viele Fahrer ihren Verbrauch nicht systematisch aufschreiben. Ich habe im Bekannten- und Verwandtenkreis mal rumgefragt und festgestellt, dass viele nicht mal annähernd wissen, was ihre Karre so verbraucht, geschweige denn Buch darüber führen.

Wenn's um den eigenen Verbrauch geht, ersetzen die meisten Autofahrer Wissen durch Glauben. Bei den seit Jahren hohen Benzinpreisen sollte man doch eigentlich mehr Interesse am Fahrzeugverbrauch erwarten. Wenn es uns wirklich so schlecht ginge, wie man immer hört, müssten wir doch alles daran setzen, die Energiekosten zu senken.

Dein alter Carina mit dem Magermixmotor ist als sparsames Fahrzeug bekannt. Dein Verbrauch von 6,5 Liter entspricht dem, was mir ein Kollege erzählte, der sich vor 3 Jahren einen gebrauchten Carina kaufte.

Sehr sparsam war auch mein alter Honda Civic 1,5 LS mit VTEC-E Motor, der bei mir einen Langzeitverbrauch von 5,7 Liter hatte.

Früher waren die Autos halt auch wesentlich leichter und hatten weniger Nebenaggregate. Ein Golf-I wog noch so um die 900 kg, während ein Golf-V 1300 kg wiegt. Heute kauft kaum jemand noch ein Fahrzeug ohne Klimaanlage und all die kleinen elektrischen Helferlein, die das Autofahren so bequem machen.

Auch der Prius hat eine Klimaanlage. Ich fahre meinen Prius-I im Sommer fast ausschließlich mit Klimaanlage. Außerdem hat er ein Automatikgetriebe.

Beide Features zusammen dürften bei einem normalen Fahrzeug einen Mehrverbrauch von 1 bis 2 Liter verursachen - und das ist noch vorsichtig geschätzt. Trotzdem hat mein Prius-I nur einen Langzeitverbrauch von 5,1 Liter.

Was würde dein Carina oder mein alter Civic verbrauchen, wenn sie 1300 kg wiegen würden, ein Automatikgetriebe hätten und eine Klimaanlage?

Das ist zwar eine hypothetische Frage, aber um die 8 Liter würden sich die beiden bestimmt genehmigen ...

hm, mein carina wiegt 1150 kg (leer). die automatik ist kein argument, weil die ja sogar zum sprit-sparen beitragen soll.

und die "energierückgewinnung" sollte einen teil des höheren gewichts wieder gut machen. ich glaube, ich fahre meinen carina, bis er zusammenbricht oder der tüv zu viel meckert. irgendwie lohnt sihc der prius (noch?) nicht....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Toyota
  5. Prius & Prius+
  6. kritische Fragen zum Prius